Jump to content

Partner

Verarbeitung von Tencel


heinzel

Recommended Posts

Guten Morgen liebe Nähbegeisterte,

 

meiner Tochter gefällt das Abendkleid und die Jacke 102, die Burda als Gratisschnitte auf der Downloadseite vorstellt. Das Kleid möchte sie aber nicht so "feierlich" ausgelegt haben, damit sie es auch mal öfter anziehen kann. Die Jacke möchte sie aus einem uni-Stoff gearbeitet haben.

 

Auf der Suche nach einem passenden Stoff, bin ich bei einem Händler auf diese Material gestoßen:

 

 

Tencel® / Baumwolle / Viskose / Leinen Leinwand

 

Material: 57 % Tencel / 21% Baumwolle / 18 % Viskose / 4 % Leinen

Bindung: Leinwand

Gewicht: 230 g / m²; 340 g / m

Breite: 148 cm

Ausrüstung: durchgefärbt, sanforisiert

Tencel®: cellulosische Chemiefaser, die nach einer neuen Technologie mittels des neuen, ungiftigen Lösungsmittels NMMO-Monohydrat (N-Methylmorpholin-N-Oxid) im Direktlöseverfahren hergestellt wird, bei dem eine Beimischung zusätzlicher Chemikalien nicht mehr erforderlich ist. Als Rohstoff dient, wie bei Modal und Viskose, Holz, sie kann aber auch aus Alttextilien gewonnen werden. Das Verfahren zeichnet sich durch eine hervorragende Umweltverträglichkeit aus, da das Lösungsmittels fast voll ( 99,7% ) wieder in den Kreislauf zurückgeführt und darüber hinaus biologisch abgebaut werden kann.

 

 

Das hört sich so gut an, dass ich das gerne verwenden möchte.

 

Hat jemand schon Erfahrungen mit der Verarbeitung dieser Stoffe ?

Müssen die unterfüttert werden um blickdicht zu sein ? Neigt das Material zum "kleben" ?

 

Ich würde das gerne ungefüttert verarbeiten, um die anscheinend hervorragenden Eigenschaften nicht zu verderben. Wenn der Stoff schön fällt, könnte er ja bei der Jacke eventuell auch gedoppelt werden.

 

Freu mich schon auf ein paar hilfreiche Antworten.

 

Vielen Dank und ein fröhliches Wochenende wünscht

 

Heinzel

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 2
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • heinzel

    2

  • stoffmadame

    1

Popular Days

Top Posters In This Topic

Hi,

ich wüsste von der Beschreibung (die ich auch klasse finde) jetzt noch nicht, was es genau für Fasern sind, wie dick.

Habe Tencell als ein feines, aber steifes Material im Kopf, aus sehr dünnen Fasern sehr dicht gewebt, aber ob das bei dem Mischgewebe mit Leinen auch so ist?

Am besten bestellst du eine Stoffprobe :o

Link to comment
Share on other sites

die Antwort auf Deine Frage findest Du hier:

 

Fiberstory

 

 

Darauf wollte ich allerdings nicht hinaus. Es gibt sehr viele Modeschnitte, bei denen Teile der Kleidung zur Stabilisierung mit aufbügelbarer Einlage versehen werden. Denke, dass damit die angepriesenen Vorteile der Faser kaputtgemacht werden könnten.

 

Habe im Internet bisher nur Bett-und Herren Unterwäsche und T-Shirts gefunden. Möchte aber mehr draus machen. Aber vielleicht hat ja doch noch jemand Erfahrung mit der Verarbeitung des Materials.

Konnte leider heute den Stoffhändler nicht erreichen, sonst hätte ich den schon gefragt.

Die Stoffprobe forder ich mir mal an.

 

Gruß

 

Heinzel

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...