Jump to content

Partner

Wie macht ihr das?


kekino

Recommended Posts

Hallo,

 

ich hab mal eine Frage an alle, die ihre genähte Kinderkleidung auch verkaufen.

 

Wenn ihr nicht für ein bestimmtes Kind nach Maß fertigt oder abgelegte Kleidung eurer Kinder weitergebt, nach welchen Maßen fertigt ihr dann die Kleidung?

Nehmt ihr einfach die Maße des Schnittes, ohne sie zu modifizieren?

Welche Erfahrung habt ihr damit gemacht bezüglich des Passens (ich frage, weil man ja immer wieder hört, dass z.B. ottobre Schnitte sehr weit sind. Ich selbst habe auch mal genähte ottobre Höschen bei ebay ersteigert, die dann, obwohl eigentlich die richtige Größe, dem Kind viel zu weit waren und daher leider nicht getragen wurden)

 

Oder richtet ihr euch nach standardisierten Maßen (falls es so etwas gibt), wie auch die komerzielle Ware?

 

Ich selbst überlege nämlich auch, allerdings noch ganz hypothetisch, ob ich es nicht auch mal versuchen soll (ich weiß, da hängt auch noch der ganze bürokratische Kram mit Gewerbe usw. dran-aber das soll hier jetzt nicht Thema sein).

Allerdings nicht als Hauptgewerbe o.ä. Es ist nur einfach so, dass es mir unheimlich viel Spaß macht Kinderkleidung zu nähen und ich oft riesen Lust habe, Schnitte auszuprobieren usw.

Da ich aber selbst noch keine Kinder habe, ist der Bedarf eigentlich nicht gegeben :(

Zwar gibt es viele Kinder in meinem Verwandten und Freundeskreis, die ich auch immer öfter benähe- aber der deckt meinen Bedarf noch lange nicht :=), denn immer was zu schenken, ist auch nicht angebracht und kann ich mir ja auch finanziell gar nicht leisten (allerdings kamen jetzt auch schonmal die ersten Bestellungen aus diesem Kreis- da freu ich mich).

 

Na ja, jedenfalls ist es oft so, dass ich einfach Lust zum Nähen von Kinderkleidung habe aber mir der konkrete Anlass fehlt. Und einfach so möchte ich meine schönen Stöffchen ja auch nicht zerschnippeln.

Daher war meine Idee, dass ich ja auch einfach mal so was Nähen könnte (sozusagen nach Lust und Laune), um es dann zu verkaufen.

 

Aber wie gesagt, das Problem mit der Größe hat mich bisher immer zögern lassen- daher hoffe ich, dass ihr mich hier mit euren Erfahrungen kompetent beraten könnt :=) (vielleicht auch noch den einen oder anderen Tip, was man noch so beachten muss beim Verkaufen. z.B. beschäftigt mich auch die Frage, ob normal- ordentlich versäuberte (also ohne overlock- die kann ich mir nämlich noch nicht leisten) Kleidung überhaupt gekauft wird.)

 

Bin gespannt auf eure Antworten und danke schonmal herzlichst

 

Liebe Grüße,

kekino

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 3
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • nowak

    1

  • Catweasel

    1

  • kekino

    1

Popular Days

Top Posters In This Topic

Wie wäre es mit dem üblichen, der Körpergröße des Kindes, am besten in den handelsüblichen Abstufungen (80 - 86 - 92 - 98 - 104 etc)? Wenn die Kleidung in der Breite abweicht, vielleicht auch noch ein Hinweis dazu (schmal - breit).

 

Jean

Link to comment
Share on other sites

Ich würde die Maße der Klamotten (Ärmellänge, Hüftbreite, Taillenweite, Gesamtlänge etc....) dazuschreiben. Seeehr wichtig!!

Link to comment
Share on other sites

Wenn du die Sachen gewerblich nähst, mußt du erst einmal abklären, welche Schnitthersteller das erlauben. Das sind nicht alle.

 

Du könntest natürlich selber konstruieren, das Aldrich Buch enhält auch Standardmaße für die Konstruktion. Allerdings britische...

 

Ich würde mir Schnitte suchen, die in der Konstruktion auf Standardmaßen beruhen und dann sowohl die Schnittgröße als auch die Maße des Kleidungstückes angeben.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...