Jump to content

Partner

Wie oder Wo lernt man etwas über Schnittkonstruktion bzw. Schnittanpassung?


Mummelito

Recommended Posts

Hallo,

 

ich würde mich gerne mit dem Thema Schnittkonstruktion bzw. Schnittanpassung beschäftigen.

Wie mir einige nicht gerade tolle Ergebnisse zeigen, brauche ich für meine Figur wohl einige Änderungen, damit auch wirklich alles gut passt. Leider kenne ich mich damit noch nicht aus, wo oder wie komme ich denn an Informationen zu diesem Thema?

Ich hab schonmal die Suche bemüht aber auch nicht wirklich was gefunden, die Bücher von Müller und Sohn oder anderen sind doch erstmal nur zum reinlesen eine ziemlich große Anschaffung.

 

Gibt es andere Einsteiger-Literatur oder evtl. Kurse?

 

Vielen Dank für Eure Hilfe

 

einen schönen 3. Advent wünscht Chrissy

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 18
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Mummelito

    5

  • Anonymus

    2

  • Capricorna

    1

  • Eule

    1

Hallöchen,

 

es gibt hier und da Kurse, z.B. bei den Volkshochschulen, wo ein Schnitt nach den eigenen Maßen angefertigt was; das wäre vielleicht was für dich. Auch einige Modeschulen bieten Schnitt-Kurse für Amateure an, und ab und an macht auch jemand Freiberufliches solche Kurse (mal hier im Markt stöbern oder alte threads durchschauen. Vielleicht hat auch jemand konkrete Tipps für deine Gegend.)

 

Auf deutsch kann ich das Buch von Rene Bergh, 60 Schnittmuster einfach und schnell, empfehlen. Da sind Anleitungen zum Konstruieren drin, und jede Menge Anleitungen zum Abwandeln für Krägen, Ausschnitte etc. Es ist im normalen Handel vergriffen, aber hier und da noch gebraucht zu finden (amazon Marketplace, zvab.com, ebay mal schauen) oder in Büchereien.

 

Ansonsten gibt es auf englisch noch jede Menge Literatur. Speziell zum Thema Paßformprobleme kann ich "Fit for real people" und "Pants for real people" empfehlen. Da werden jede Menge figurbedingte Änderungen durchgenommen und auch wirkliche Menschen gezeigt; alles anhand von Kauf-Schnittmustern, die geändert werden.

 

Einen kleinen Grundkurs zum Thema Konstruieren findest du ganz umsonst bei Leenas.com

 

Wobei das Konstruieren an sich mMn kein großes Problem ist; das ist nur ein bisschen Grundrechnen und Linien von hier nach dort ziehen. Die Paßform ist das schwierigste, weil auch ein Schnittmuster mit den eigenen Maßen noch nicht auf Anhieb überall passt. (Nicht passen kann. Das liegt einfach daran, dass eine Konstruktion auch immer erstmal von einem Ideal-Körper ausgeht, aber kein Körper diesem Ideal entspricht; das ist also system-bedingt und spricht nicht gegen das jeweils angewandte Konstruktions-System. Feinarbeit ist immer nötig, wenn es ein Maßschnitt sein soll.)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

das von Dir schon genannte System von "Müller & Sohn" und "Sytemschnitt" sind die beiden "grossen" auf dem deutschsprachigem Markt ...

Bei beiden geht es um die Erstellung von Grundschnitten und deren Abänderung für bestimmte Modelle.

 

Wenn Du etwas Englisch kannst, würde ich Dir raten, mal einen Blick auf Leena's.com zu werfen. Hier werden die Basisgrundschnitte erklärt.

 

Ebenfalls englischsprachig und sehr umfangreich,aber relativ preisgünstig, ist das Buch "Professional Patternmaking for Designers: Women’s Wear and Men’s Casual Wear". Leider gibt es dazu im Moment unterschiedliche Auskünfte, was die Verfügbarkeit betrifft. Aber schau mal hier: 1 Kilo Buch

 

 

Edit: Da war die Forumsikone mit Leena's.com schneller :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Hallo crissy,

 

auch in dem Burda Nähbuch 'Nähen leicht gemacht', Kostenpunkt etwa 10 Euro, steht schon eine Menge über das Ändern und Anpassen von Schnitten. Ich kann dieses Buch nur empfehlen! Für das Konstruieren eigener Schnitte finde ich Müller und Sohn am Besten, auch wenn diese Bücher nicht gerade billig sind.

 

Viele Grüße von Eule :)

Link to comment
Share on other sites

vielen dank, dann werd ich mich da mal durchlesen,

 

das burdabuch habe ich, sollte dort wohl doch mal öfters reinschauen :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Schnittanpassung und Schnittkonstruktion sind in meinen Augen schon recht unterschiedliche Dinge und zu beiden gibt es gute Bücher.

 

Für Schnittanpassung finde ich die Bücher "Fit for real people" und "Pants for real people" große klasse und bedauerlicherweise kenne ich kein einziges deutschsprachiges Buch das auch nur annähernd so gut ist. Falls du englisch verstehst würde ich mit diesen Büchern anfangen.

 

Bücher zur Schnittkonstruktion sind nicht nur verdammt teuer, es braucht auch reichlich Zeit sich einzuarbeiten. Bevor du dich in Unkosten stürzt und hinterher doch nichts damit anfangen kannst, empfehle ich einen Besuch in der nächsten Stadtbücherei. Die bekannten Bücher von Müller und Sohn oder Systemschnitt lassen sich per Fernleihe bestellen und dann kannst du ganz in Ruhe schauen ob das was für dich ist.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Chrissy

 

Ich hab im Herbst 2000 mal in Frankfurt bei der Schule für Mode Grafik und Design einen Kurs gemacht. Die Kurse werden dort immer noch angeboten.

Geleitet hat den Kurs eine ausgebildete Schneiderin, hat Spaß gemacht.

 

Hier ist der Link zur Homepage http://www.schule-fuer-mgd.de/

Link to comment
Share on other sites

hallo chrissy,

 

zur lektüre haben meine vorrednerinnen ja schon alles geschrieben.

 

was ich aber mindestens genauso wichtig finde,seine figur richtig zu beurteilen.

 

fotos helfen einem dabei mehr als ein blick in den spiegel.

man lässt sie von sich machen ,am besten in dunkler anliegender unterkleidung,von vorne,hinten und seitwärts.

dann kann man seine kontouren schön beurteilen.

noch besser ist,wenn man ein bodygraph von sich macht

das ist sehr gut erklärt auf der folgenden seite :

 

http://www.sewnsushi.de

 

ich hab'meine figur auch erst richtig dadurch kennengelernt :D

 

liebe grüsse karin

Link to comment
Share on other sites

vielen lieben dank für die ganzen tipps, ich werd mich gleich mal bei leena's einlesen :D

 

und nach den kursen in ffm werd ich auch mal schauen

 

lg chrissy

Link to comment
Share on other sites

Hallo Chrissy - die Schule für Mode Grafik und Design ist in Offenbach, nicht in Frankfurt..... Etwas weiter weg gibts noch das Atelier von Peggy Morgenstern - sie bietet auch Kurse in Schnittkonstruktion an.

 

Wenn Du so einen Kurs machst - achte darauf, dass im Kurs ein Probemodell genäht wird und die dann noch notwendigen Änderungen auch im Kurs besprochen / durchgeführt werden. Auch Schnittkonstruktion geht an diversen Stellen von Standardannahmen aus - und die können für Dich passen - oder eben auch nicht....

 

Sabine

Link to comment
Share on other sites

Wobei das Konstruieren an sich mMn kein großes Problem ist; das ist nur ein bisschen Grundrechnen und Linien von hier nach dort ziehen. Die Paßform ist das schwierigste, weil auch ein Schnittmuster mit den eigenen Maßen noch nicht auf Anhieb überall passt. (Nicht passen kann. Das liegt einfach daran, dass eine Konstruktion auch immer erstmal von einem Ideal-Körper ausgeht, aber kein Körper diesem Ideal entspricht; das ist also system-bedingt und spricht nicht gegen das jeweils angewandte Konstruktions-System. Feinarbeit ist immer nötig, wenn es ein Maßschnitt sein soll.)

Meiner Meinung nach ist die größte Hürde das korrekte Messen. Wenn man jemanden hat, der das wirklich kann, ist das natürlich super.

Müller und Sohn hat in einigen Büchern extra Kapitel zum Thema Figuranpassung, es wird gezeigt, wie ein Grundschnitt von vornherein beim KOnstruieren auf bestimmte Figurbesonderheiten Rücksicht nimmt. Aber es sind auch andere Änderungen aufgeführt, die am fertigen Grundschnitt verändert werden. Außerdem gibt es von Müller und Sohn ein ganzes Buch über Passformfehler (welches ich nicht kenne). Ich denke diese Bücher sind nur interessant, wenn du wirklich selber konstruieren willst. Um schnitte zu ändern sind andere Bücher sich sinnvoller, die hier auch schon genannt wurden.

 

lg, Katharina

Link to comment
Share on other sites

Ich sehe das genauso wie Katha.

 

Mittlerweile habe ich drei der Müller & Sohn-Bücher und konstruiere meine Schnitte komplett selber.

An und für sich ist das nicht weiter kompliziert da die Schritt für Schritt-Erklärungen in den Büchern auch nicht allzu schwer zu verstehen sind.

 

Wenn es dir persönlich nur um die Änderung von Schnitten geht, würde ich aber auch eher zu anderen Büchern raten.

Je nachdem wie gut dein Englisch ist, bieten sich oftmals die englischen Bücher an.

 

Allerdings ist auch die amerikanische Schnittkonstruktion ganz anders gehalten als die im deutschsprachigen Raum üblich.

Link to comment
Share on other sites

Hallo crissy,

zu den reichlich guten Tips möchte ich meinen noch dazu gesellen. Die Literatur ist gut und schön nutzt aber für Anfänger wenig. Ich würde dir ebenfalls empfehlen bei der Volkshochschule, Modeschulen etc. einen Kurs zu belegen. Manchmal bieten auch Schneiderwerkstätten so etwas an. Denn auch wenn dir die Änderungen auf dem Schnitt gelingen brauchst du immer jemanden für die Anprobe um die Passform auch wirklich zu überprüfen.Neben "Müller und Sohn" gibt es auch die Schnittkonstruktion nach "Hohenstein". Im Prinzip gilt deine Figur ausmessen, nach diesen Maßen den genausten Schnitt auswählen und dann anfangen zu ändern.

Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß beim ausprobieren.

Liebe Grüße

Cornelia

Link to comment
Share on other sites

hallo,

danke für die ganzen antworten,

 

ich habe im momment wohl nicht die zeit und möglichkeit (keines kind) einen kurs in schnitterstellung zu belegen, aber das thema interessiert mich auf jeden fall und ich will das später mal machen und dann selbst entwerfen bzw. konstruieren

 

im momment werd ich mich wohl mit schnittanpassung begnügen, das hilft ja auch einiges weiter und noch gibt es einige (viele, unmengen) schnitte, die mir gefallen und noch auf meine änderung warten *g*

 

was das abstecken und passformkontrollieren angeht, da hab ich eine schneidernde oma, die mir da gerne hilft.

alleine abstecken ist schon ziemlich doof :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Oben stand was dazu, dass man die Figur erst mal beurteilen soll - dazu habe ich das gemacht:

Steht mir das – oder nicht? - Hobbyschneiderin + Forum

Seit dem weiß ich, dass Empire zwar süß aussehen mag, aber ganz sicher nicht an mir ...

 

Ganz wichtig finde ich immer, dass die Sachen tragbar sind, im Sinne der Optik und der Bequemlichkeit, mit dem Schwerpunkt auf letzterem - zumindest für mich - ein Kompromiss eben.

 

Darüber solltest Du zuerst nachdenken.

 

LG Rita

Link to comment
Share on other sites

Da ich gestern mal wieder mein Bücherregal durchforstet habe, ein kleiner Tipp:

 

Emmi Zimmermann: "Wir schneidern und nähen"

Schöne und praktische aus eigener Werkstatt

Bertelsmann Lesering, 1962

 

Neben allerlei Nähtechniken beschäftigt sich ein Kapitel auch mit der Erstellung eines Grundschnitts.

Zwar kann natürlich in so einem Büchlein nicht die ganze Palette der Schnittkonstruktion beschrieben werden, aber die Grundlagen werden vermittelt.

 

Das Buch gibt es nur noch antiquarisch. Mein Exemplar habe ich bei Ebay für 1 Euro ersteigert. Es gibt dort immer wieder mal das Büchlein ...

Link to comment
Share on other sites

Hallo! Na, da bin ich mal gespannt. Ich habes mir eben bestellt. Allerdings für 2,89 ist ja auch nicht die Welt. Ich liebe so alte Handarbeitsbücher :)

Link to comment
Share on other sites

Guest Tinkerbell

Im Sommer habe ich bei einer Haute couture Schneiderin einen Kurs gemacht und wir haben ein Kleidchen-Schnittmuster gefertigt. Es hat total viel Spass gemacht!

 

Leider fehlt mir im Moment die Zeit, das ganze weiter zu vertiefen. Wenn ich dann mal wieder Zeit habe, werden wir weiter machen.

 

Ich würde dir vorschlagen, zuerst mal einen Kurs zu machen und danach ein Buch zu kaufen. Vielleicht hat dir die Kursleiterin einen heissen Tipp. Es gibt sehr viele Bücher, die super sind - man muss sie einfach kennen. Einfach mit Buch anfangen finde ich persönlich ziemlich deftig. Da wäre mir der Spass schon sehr früh vergangen. In einem Kurs hast du jemanden, der dir zur Seite steht und für dich da ist. Das fand ich doch noch wichtig.

 

Viel Spass und LG

Angela

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...