Jump to content

Partner

Zu Hülf, Riccar 208, Faden läßt sich aus Nähprobe herausziehen!


Raffles

Recommended Posts

Hallo,

 

da ich ein Newbie bin, hoffe ich doch das richitge Unterforum gefunden zu haben :o

 

Ich habe nun heute an der Fadenspannung herum experimentiert. Nun sieht alles ganz toll aus, oben sowie unten aber nun lassen sich beide Fäden "einfach so" wieder herausziehen! Was mach ich denn falsch oder wo muß ich drehen? Ich hab zuerst immer auf doppelten Flannel (alte Bettwäsche) genäht und dann zum Schluß, als ich dachte, ich habs endlich geschafft, neue Nadel rein und nochmal auf doppelter Baumwolle (altes Bettlaken). Aber dann wars wieder vorbei und ich hab nun keine Lust mehr heute :fetch: Im übrigen waren die ZickZack-Nähte auch immer etas flexibler als nur geradeaus. Hab ich da nun einen totalen Denkfehler? Eigentlich müßte es doch egal sein ob ZickZack oder geradeaus oder auch die Stichlänge/Größe, oder nicht??? Ich hab keinen Plan mehr... Oder war der Stoff einfach zu dünn?? Please Help :nix:

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 33
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Raffles

    11

  • peterle

    10

  • Topcat

    7

  • dosine

    4

Top Posters In This Topic

Posted Images

Mal ganz vorsichtig vermutet könnte es tatsächlich an der Stichlänge liegen, so du diese auch anders eingestellt hast.

 

Je größer die Zahl der Stichlänge umso leichter lässt sich der Stich wieder auftrennen. Bei vielen Maschinen heißt der Steppstich ab einer bestimmten Länge deshalb auch Heftstich.

 

Drück dir die Daumen das es daran lag, dann einfach Stich etwas kürzer einstellen und versuchen. Als zweiter Schritt kannst du dann nochmal mit der Oberfadenspannung "spielen". Aber nur gaaaaaaaaaanz vorsichtig.

 

Viel Erfolg und gutes Gelingen...

Link to comment
Share on other sites

Mal ganz vorsichtig vermutet könnte es tatsächlich an der Stichlänge liegen, so du diese auch anders eingestellt hast.

 

Je größer die Zahl der Stichlänge umso leichter lässt sich der Stich wieder auftrennen. Bei vielen Maschinen heißt der Steppstich ab einer bestimmten Länge deshalb auch Heftstich.

 

Drück dir die Daumen das es daran lag, dann einfach Stich etwas kürzer einstellen und versuchen. Als zweiter Schritt kannst du dann nochmal mit der Oberfadenspannung "spielen". Aber nur gaaaaaaaaaanz vorsichtig.

 

Viel Erfolg und gutes Gelingen...

 

@Hexenzauber: Hmm, also ich hab jetzt immer mal die Stichlänge und Normal und Zickzack ausprobiert. Dabei habe ich nun festgestellt, dass beides, geradeaus und ZickZack auf Schrittlänge 1 ok ist, alles was drüber ist, läßt sich mit mehr oder weniger Kraftaufwand wieder rausziehen. Ist dann wohl so "normal", aber schon doof, da ich doch bis Schrittlänge 4 noch soo viel Möglichkeiten hätte... Mit der Veränderung der Fadenspannung erreiche ich nur, dass der Stich an sich nicht mehr schön ausssieht, allerdings eher oben als unten. Da habe ich jetzt "mein Optimum" bei 4 von 9 eingestellt, also gute Mitte.

 

@Peterle: also ich hab soweit erstmal die Maschine ausgesaugt gehabt, welche Schmutzstellen könnten denn darauf noch Einfluß haben? Und was könnte ich verkurbelt haben? Ich gehe erstmal von der Annahme aus, ich habe richtig eingefädelt, aber da ich keine Anleitung habe, kann ich dass nun zu 100% auch nicht ausschließen. Hab mich schon mal nen halben Tag daran aufgehangen, dass sie gar nicht genäht hat, da ich die Nadel verkehrt eingesetzt hatte :kratzen:

 

Und ich dachte, nähen sei sooo einfach.... Bin aber schonmal froh, dass das Stichbild "schön" aussieht! :freu:

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Was Peterle wohl gemeint hat: Stichplatte rausschrauben und darunter auch sauber machen, unten Spulenkapsel raus, sauber machen.

 

Kann man bei Deiner Maschine den Füßchendruck verstellen?

 

Fragen über Fragen, an denen es liegen kann, daß Dein Maschinchen nicht das macht, was Du gerne hättest.

 

Schreibt eine, die auf einer uralt Riccar bis vor Kurzem genäht hat und voll zufrieden war. Und die ihr Schätzchen in Ehren hält. :)

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Was Peterle wohl gemeint hat: Stichplatte rausschraubenund darunter auch sauber machen hab ich noch nicht, werde ich machen , unten Spulenkapsel raus, sauber machen hab ich gemacht.

 

Kann man bei Deiner Maschine den Füßchendruck verstellen? Ist das dieser komische "Druckknopf" oben auf der Maschine drauf? Wie kann ich den verstellen? Mir ist aber schon aufgefallen, dass der Fuß ein wenig hin und her wackelt, zwar nicht schlimm, aber ein wenig!

 

Fragen über Fragen, an denen es liegen kann, daß Dein Maschinchen nicht das macht, was Du gerne hättest.

 

Schreibt eine, die auf einer uralt Riccar bis vor Kurzem genäht hat und voll zufrieden war. Und die ihr Schätzchen in Ehren hält. :)

Ich mag die auch, ist ja von meiner Oma und bisher hat alles gereicht, jetzt will man mehr und will es endlich mal richtig vernünftig machen ;-)

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Hast Du die Beschreibung zur Maschine dazu?

 

Wenn nicht, wäre ein Foto der Näma nicht schlecht, um Dir erklären zu können, welcher (Dreh)Knopf, welche Funktion hat.

 

(Meine Riccar ist ca. 33 Jahre alt).

Link to comment
Share on other sites

@Topcat: nein, ich habe leider keine Bedienungsanleitung, auch über Google nichts mehr zu finden, aber Fotos!

 

@Peterle: ich wollte hier nicht gegen die Etikette verstoßen :o

825085923_Bild001.jpg.6a332287bd34fb2170d703e531432733.jpg

422284781_Bild004.jpg.6914c42eb86f213897954858590ce853.jpg

Link to comment
Share on other sites

@Peterle: ich wollte hier nicht gegen die Etikette verstoßen :o

 

Das ist eine Frage der besseren Diskussionsmöglichkeiten und weniger der Etikette. ;)

 

Hast Du beim Einfädeln der Oberspannung den Nähfuß oben oder unten?

Link to comment
Share on other sites

@Peterle: Naja, wenn man wo neu ist und dann auf so etwas hingewiesen wird, denkt man schnell, man hat was falsch gemacht... Ich hab den Fuß oben beim Einfädeln.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Raffels!

 

Eigentlich war ich ja fast schon im Bett! :)

 

Wenn ich das Bild richtig gedeutet habe, ist der kleine Knopf über der Klappe, die man öffnen kann, einer, mit dem man die Stichdicht verstellen kann (wozu das gut ist habe ich all den Jahren, die ich die Näma habe noch nicht herausgefunden) :confused:

 

Wenn Du die Klappe öffnest, hast du am oberen Ende des Füßchenhalters (Peterle bitte nicht steinigen, wenn das nicht der richtige techn. Ausdruck ist) so ein Rändeldings mit Zahlen dran? Das ist zum Verstellen des Füßchendrucks. Hat Einfluß darauf, wie fest das Füßchen auf den zu transportierenden Stoff gedrückt wird. Auch das hat Einfluß auf das Nähverhalten.

Link to comment
Share on other sites

Hallo

auf dem ersten Bild ist mir aufgefallen, dass Du die Feder, die nach den Spannungsscheiben ist, beim Einfädeln ausgelassen hast

Vielleich liegt da der Fehler

 

dosine

Link to comment
Share on other sites

Also, der Faden kommt aus den Spannungsscheiben und muß unter dem Drahtbogen, der da raus kommt eingehakt werden.

Er geht nicht direkt hoch zum Fadenhebel, er wird vorher nochmal eingehängt.

 

dosine

Link to comment
Share on other sites

@ Dosine: Also in dem Drahtbogen ist der Fadne eigentlich immer drin, dass wäre jetzt Zufall.

 

@Topcat: Hab die Klappe mal eben aufgemacht, also es läßt sich drehen und man hört auch, dass sich da was mit eienr Feder tut, aber da sind keine Zahlen dran. Wäre also nur wildes Probieren :nix:

 

Danke Euch allen, aber wir sollten nun doch erstmal in die Heia gehen, morgen muß ich zum Zahndoc, nicht, dass ich meine Auftritt verschlafe....

Link to comment
Share on other sites

Wenn Du die Klappe öffnest, hast du am oberen Ende des Füßchenhalters (Peterle bitte nicht steinigen, wenn das nicht der richtige techn. Ausdruck ist) so ein Rändeldings mit Zahlen dran? Das ist zum Verstellen des Füßchendrucks.

 

Die Maschine hat für den Füßchendruck eine sogenannte "Flitschomatik".

Das erkennst Du an dem silbernen runden Knopf über der Füßchenstange.

Hier wird keiner gesteinigt. ;)

 

Hallo

auf dem ersten Bild ist mir aufgefallen, dass Du die Feder, die nach den Spannungsscheiben ist, beim Einfädeln ausgelassen hast

 

Mönsch kannst Du gut gucken. :o

Link to comment
Share on other sites

Danke Euch allen, aber wir sollten nun doch erstmal in die Heia gehen, morgen muß ich zum Zahndoc, nicht, dass ich meine Auftritt verschlafe....

 

Der kann die Maschine aber doch gar nicht reparieren. :confused::p

Link to comment
Share on other sites

Peterle,

hab ich recht oder hab ich recht

Der muß da rein, da hast Du recht, ob das der Fehler ist, kann ich auf den kleinen Bildern und mangels Maschine vor der Nase nicht sehe. :p

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen!

 

Ok. Vllt. sollte ich mir auch Lupenaugen wachsen lassen :o

 

Ich habe mir Deine gestrigen Antworten jetzt nochmal in Ruhe durchgelesen.

 

Du hast geschrieben, daß das Füßchen Deiner Näma "wackelt". Daß Füßchen selbst? Ist der Halter richtig festgeschraubt? Nehm ich wohl an.

 

Oder wackelt, sprich hat die Füßchenstange "Spiel"?

 

Rattert sie beim Nähen? Was meine alle paar Jahre einmal macht. Dann hat sich was verstellt und sie muß zum Doc. :(

 

Gönn' der Näma auf jedenfall eine Wellnessrunde. Meine hat so kleine markierte Löcher, wo überall bestes Näma-Öl rein soll. Aufschrauben (nichts zerlegen) und alle beweglichen Teile (bis auf den Motor) ölen schadet ihr sicher auch nicht. Aber ich nehme an, das wirst Du schon gemacht haben.

 

Ich wünsch Dir, daß das Maschinchen bald wieder rund läuft.

Link to comment
Share on other sites

Hallo, ihr seid ja echt alle total lieb :)

 

Also das mit der Feder wäre jetzt echt Zufall, normalerweise ist der Faden da auch immer mit durchgewickelt.

Was ist denn eine "Flitschomatik" und was kann ich mit dem drehen oder drücken erreichen?

 

Ich glaube, dass größte Problem ist, ich habe keine Ahnung von der Nähmaschine :( Bis zu meinem Fadenspannungsdesaster hab ich mir nur nie Gedanken gemacht, warum z.B. auf der Unterseite KnuddelWuddel ist, oder warum beim Nähen der Faden abreißt oder auch mal sich mit dem Unterfaden verwurstelt und dann beim abschneiden wollen sich der Oberfaden nicht ziehen läßt. Nachdem ich nun ein wenig mehr Ahnung haben wollte und meine Spannungen eingestellt habe, worauf ich erstmal ganz stolz bin und nun ein niedagewesenes Nahtbild habe, fällt mir eben alles auf. Leider auch das, was vielleicht ganz normal ist!

 

Bezüglich des Fußwackelns, mir ist beim Nähen aufgefallen, dass nur der Fuß ein wenig hin und her zittert. Fest ist er soweit, dieses leichte Wackeln ist demnach vielleicht auch ganz normal.

Vielleicht ist es dann auch normal, dass sich eben der Faden mit zunehmender Schrittlänge, hier viel ja auch schon mal der Begriff des Heftens, wieder herausziehen läßt, wenn man am Anfang und am Ende eben nicht zurück und wieder vor näht.

 

Da mir diese Sachen eben jetzt erst auffallen, wenn man genauer hinsieht, weiß ich leider nicht, ob das früher auch schon so war!? Und meine Oma kann ich leider nicht mehr fragen :(

 

Ich hab mir jetzt nochmal Öl gekauft und werde mein Maschinchen nochmal ein wenig aussaugen und mir alles nochmal genau anschauen und wenn dann der Weihnachtsmann da war, mal zum Nähmaschinendoc bringen wenn ich bis dahin so erstmal nicht weiterkomme. Nähen tut sie ja soweit also kanns meiner Meinung nach entweder ein Bedienfehler oder Denkfehler meiner seits sein oder sie ist "verdreckt". Von ganz verstellt gehe ich mal nicht aus, da man nicht wirklich viel dran stellen kann, denke ich. Es kann natürlich sein, dass sich etwas verzogen hat, aber bekommt man dann noch schöne Nähte hin?

 

Was mir grad siedenheiß einfällt, kann es was damit zu tun haben, wierum man die Nadel einspannt?? Ich habs nämlich schonmal geschafft, dass die Maschine gar nicht genäht hat....

 

Ich danke Euch zumindest schonmal für Eure Hilfe, werde heute Abend nochmal schauen und mich dann wieder melden.

 

Am Rande... der Zahndoc mußte heute auch was reparieren, war nicht schlimm und ging ganz schnell, bis jetzt jedenfalls.... :D

Edited by Raffles
Link to comment
Share on other sites

Hallo Raffles!

 

Das mit dem "Durchölen" habe ich auch ja nur als Erste Hilfe - Maßnahme gemeint. Ich glaube auch, daß sich die Näma einmal Durchsehen beim Doc verdient hat. (Vorsichtig gefragt, war sie schon mal .....) Auch wenn jetzt ein Aufschrei durch die Menge gehen sollte, daß sich das bei so einer alten Näma nicht mehr lohnt. :(

 

Mit Verstellen habe ich gemeint, daß sich die Wellen manchmal minimal verstellen können, dann fängt meine zu "hämmern" an. Ich kenne ja das Nähgeräusch, das sie macht, wenn alles ok ist :) Und auch dann kann es sein, daß die Naht nicht mehr perfekt wird.

 

Und eigentlich sollte sich der Faden nicht mehr herausziehen lassen, auch wenn Du nicht vernähst. :o (auch nicht bei der größten Stichlänge).

 

Das mit der Flitschomatik (?) kenne ich auch nicht, da sich bei meiner der Füßchendruck verstellen läßt, eben mit dem Rädchen auf der Füßchenstange. Wenn Du keine Zahlen drauf hast (wie ich), könntest du es wirklich nur durch ausprobieren herausfinden. Bei meiner: zu mir her - weniger Druck; von mir weg - mehr Druck. Das hat Einfluß darauf, wie fest der Stoff auf den Transporteur gedrückt wird.

 

Ich hoffe, daß damit vorläufig einige Antworten gefunden sind.

 

Weitere Fragen werden sicher gerne beantwortet :)

Link to comment
Share on other sites

sd14.gif

peterles "FLITSCHOMATIC" kenn ich als "PATCHOMATIC"

siehe bild ist das der verstellbare füßchendruck an diesem modell

an dem dicken ring fassen, dann schnalzt die stange in der mitte hoch

bitte mit dem geriffelten ring ordentlich festschrauben und dann die stange etwa zur hälfte zum normalen nähen eindrücken

(für schweres material segeltuch ganz eindrücken, für stick und stopfarbeiten völlig lösen)

spätere modelle (adler-riccar) hatten dann das zahlenkreuz unter der klappe

156944550_Bild20001.jpg.8d29b807a579d16fea94b0e65fc3a54a.jpg

2064258234_Bild20004.jpg.5cb61e31873ee54932a87f6926320b2e.jpg

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...