Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Werbung:
Folhoffer Stoffe Kurzwaren Nähzubehör

Welches Stickgarn mag die Janome MC300E am liebsten?


melolontha

Recommended Posts

Hallo an alle MC300E Besitzerinnen!

 

Ich habe mir ebenfalls diese Maschine gekauft und gleich eine große Menge Fufu`s Stickgarn dazu und habe jetzt leider festgestellt, daß meine Maschine nicht so gut damit zurechtkommt. Unabhängig vom Muster habe ich ständig Oberfadenrisse. Madeira Garn verstickt sie aber tadellos und andere Marken kann ich hier leider nicht ausprobieren, da ich stickgarnmäßig in der Wüste lebe.

Nun meine Frage an euch: Welche Stickgarne verwendet ihr und haben sich bewährt. Mit euren Erfahrungen kann ich vielleicht das optimale Stickgarn für diese Maschine herausfinden.

Ich sage schon mal :) dankeschön:) für eure Antworten und grüße euch aus dem sonnigen Südtirol

Brigitte:rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 61
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • melolontha

    12

  • dickmadam

    8

  • yasmin

    6

  • Nähanderthaler

    5

Top Posters In This Topic

Posted Images

Hallo!

 

Erstmal Glückwunsch zu Deiner Maschine, Du wirst sie bestimmt liebgewinnen!

 

Zu Deiner Frage: Ich habe mir damals den Stickgarnkoffer mit Brildor-Garn von der Firma Walz bestellt und bin sehr zufrieden. Aber auch mit einem No-Name-Garn von Ebay war das Ergebnis genauso gut. Gütermann und Madeira hatte ich auch schon - ebenfalls kein Problem.

 

Dein Garn kenne ich leider nicht und kann daher nicht sagen, ob die Fehler durch das Garn verursacht werden.

 

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Brigitte,

 

meine Janome 300E verstickt Brildor-Garn ohne Probleme. Bei Madeira muß ich die Fadenspannung niedriger einstellen.

 

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Ich bekomme meine MC300 in einer Woche und habe mir gerade einige Konen Embrofil bestellt zum ausprobieren. Als nächstes wäre Brildor dran und einige Röllchen Mettler und Alcazar habe ich schon da. Mal sehen, wie's geht. Jetzt kann ich dir leider noch nichts sagen.

Gruß, Heidrun

Link to comment
Share on other sites

Meine stickt auch mit Brildor am besten. Mit Madeira habe ich schon mal Fadenrisse.

 

Hast du denn eine richtige Nadel drin? Mit Nadeln, speziell für's Sticken, gibt es weniger Risse, da das Öhr wohl größer ist. (Habe ich hier irgendwo mal gelesen).

 

Liebe Grüße, Rena

Link to comment
Share on other sites

Meine frisst alles was sie bekommt ohne Probleme. Auch das Garn vom holländischen Stoffmarkt mag sie (Marke???). Bisher hatte ich noch mit keinem Garn Fadenrisse aber ich hab auch die Stickgeschwindigkeit runter gestellt.

Link to comment
Share on other sites

Meine Janome 300 e mag auch das Fufu's Stickgarn nicht. Ich habe alles probiert, was mir geraten wurde, ewig Oberfadenrisse. Wenn ich dann die gleichen Muster mit Madeira oder Sulky gestickt habe, keine Fadenrisse.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

was Fufu für ein Garn ist, kann ich noch nicht sagen.

Hatte Donnerstag die Firma Walz wegen dem Brildor Garn angeschrieben.

Darauhin habe ich die Antwort bekommen, das sie Brildor aus dem Programm genommen haben und dafür nun Fufur Garn anbieten.

Bekomme nun mit der Post eine Kone und Informationsmaterial zugesand, wenn bedarf besteht, kann ich ja dann mal davon Berichten.

 

Ich muß aber dazu sagen, das ich auf dem Gebiet des Maschinenstickens

eine Blutige Anfängerin bin. Habe meine Janome MC300E erst gestern bekommen.

 

Liebe Grüße

Gia

Link to comment
Share on other sites

Hallo sonny, :)

 

Fufu`s Stickgarn habe ich vor einem Monat bei der Fa. Walz gekauft, nachdem es hier im Forum Ende August/Anfang September recht positiv beurteilt wurde. Das Garn kommt wohl aus Japan und wird schon länger in den USA auch in der Industrie verwendet. Es glänzt wunderbar, es gibt jede Menge Farben-300- und entspricht auch sämtlichen geforderten Standards und ist sehr günstig, nur leider mag meine Maschine es nicht.

Ich habe wirklich alles probiert: Auf den Konenhalter der Coverlock-1m entfernt- gesteckt, die Fadenspannung rauf und runter verändert, verschiedene Nadelstärken (natürlich immer Sticknadeln) - es ist mir nicht gelungen ein Muster ohne Fadenriss zu sticken. Dieselben Muster mit Madeira Rayon haben wunderbar funktioniert.

Ich werde mich also schweren Herzens von meinem Sortiment Fufu`s trennen müssen (ca. 100 Rollen à 1000m) und wohl in Zukunft Madeira verwenden.

Ich warte jetzt noch ein Weilchen auf weitere Erfahrungsberichte aus dem Forum, damit ich diesmal die richtige Entscheidung treffe.

 

Danke schon mal für eure Berichte und liebe Grüße

Brigitte :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sonny, :)

 

die Fadenspannung steht genau auf Mitte drei, wenn ich sie lockerer mache, ist unten praktisch nur noch Oberfaden zu sehen und das sollte wohl nicht sein. Mit der Geschwindigkeit bin ich auch runter gegangen, aber alle diese Veränderungen haben nichts an den Fadenrissen geändert.

Und wie gesagt, bei höchster Geschwindigkeit und mit Fadenspannung Mitte drei werden die Muster mit Madeira tadellos gestickt.

Ich glaube, daß meine Maschine die Industrieaufmachung des Fufu`s Garnes nicht mag- es sind Konen. Das Madeira dagegen ist auf normalen Garnspulen.

 

Aber vielleicht hast du noch andere Tips, dann nur her damit! :D

 

Danke und liebe Grüße Brigitte

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, daß meine Maschine die Industrieaufmachung des Fufu`s Garnes nicht mag- es sind Konen.

 

Das kann gut sein, Industriegarn ist auch anders aufgespult.

 

Ich hab die Tage erst 'ne Industriekone (kein Fufu's) mit meiner kleinen PE180 verarbeitet und da hab ich das Garn, auf dem Boden stehend, über einen Bügel der Hängelampe ganz schräg in die erste Fadenführung laufen lassen.

Nur um mal zu Beschreiben wie lang der Fadenweg war :D.

 

Und trotzdem ist das Garn ganz schön "verdreht" gestickt worden, hab's dann immer beim Abschneiden gemerkt, es hat sich dann wieder "ausgedreht".

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sticki, :)

 

ja, das ist mir auch aufgefallen, daß der Faden immer ganz stark eingedreht ist, wenn ich ihn abschneide. Ich hab ja auch zuerst die Konen auf den Halter der Coverlock gestellt, so war der Fadenweg einen guten Meter lang. Aber auch so hatte ich Fadenrisse. Meinst du ich müßte den Weg noch wesentlich verlängern?

 

Danke für die Hilfe und liebe Grüße

Brigitte :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Guten Abend,

 

über die Probleme beim Absticken von Industriekonen mit der Haushaltsnähmaschine habe ich mich ja schon öfter ausgelassen.

 

Das drüber Reden ist allerdings schneller getan, als das Problem gelöst.

 

Lange Wege bringen meiner Meinung nach gar nichts - meistens eher das Gegenteil.

 

Wenn ich - was eher selten vorkommt - eine Industriekone verwende, stelle ich die direkt neben meine Maschine, fädele sie über eine Öse der Klappenhalterung oben an der Maschine (die Klappenhalterung dient zum Öffnen bzw. Schließen der Klappe, die u.a. die Garnrolle abdeckt) und dann ab Garnrollenstift genau so ein, wie die Haushaltsmaschinenspulen eingefädelt werden. Also ist der Weg nun wirklich nicht wesentlich länger.

 

Durch die andere Wicklung neigt das Garn auch gerne zum Runterrutschen von der Kone - auch das führt zu Verwicklungen und/oder Fadenrissen. Hier kannst Du probieren, ob die Verwendung eines Fadennetzes (müsstest Du im Zubehör zu Deiner Overlock haben; ansonsten hilft Schlauchverband TG aus der Apotheke und allergrößtennotfalls - weil Sonntag und nichts käuflich zu erwerben ist, kannst Du es auch mit einem Stück Strumpf probieren. Hauptsache, der Netzersatz liegt an der Spule an und ist nicht zu fest).

 

Ich habe das Fufu's noch nicht persönlich in der Hand gehabt, habe aber mehrfach gelesen, dass es deutlich dünner ist, als anderes 40er Stickgarn. Du könntest diese Frage ja am einfachsten klären, indem Du mal Stickfäden von Fufu und Madeira nebeneinanderlegst.

 

Eventuell musst Du also ein wenig mit der Fadenspannung spielen (lockern, ganz langsam) und ein Herabsetzen der Stickgeschwindigkeit ist auf jeden Fall dann sinnvoll, wenn es Dir hilft, die Ursache des Fadenrisses oder die Stelle, an der sich das Garn entscheidend verdreht, zu erkennen.

 

Viele Grüße,

 

Ulrike:)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ulrike,

 

danke für deine Anregungen. Einiges davon habe ich auch schon probiert: Das Netz über der Garnrolle ändert gar nichts, mit der Geschwindigkeit runtergehen bringt nur insofern was, daß ich schneller sehe, wenn der Faden sich zu verheddern beginnt. Das bedingt aber ständiges vor der Maschine sitzen und beobachten - dazu hab ich einfach keine Zeit. Die Fadenspannung hab ich bereits immer wieder anders versucht, immer in winzigsten Schritten - das hat mir nur gezeigt, daß Mitte drei die "richtige" Spannung ist, denn dann ist die Fadenverschlingung Ober-Unterfaden optimal. Andernfalls hab ich unten nur noch Oberfaden (zu locker) oder oben den Unterfaden sichtbar (zu fest). Soweit meine Erfahrungen:D

Ich habe ein gesticktes Beispiel angehängt um die Problematik zu verdeutlichen:

:traurig: Muster mit Fufu`s gestickt (türkis) 11 Fadenrisse

:) Muster mit Madeira gestickt (pink) Null Fadenrisse

Bild 3 zeigt den Fadenvergleich zwischen Madeira und Fufu?s

 

Ich konnte auch mit der fünfachen Lupenvergrößerung keine Unterschiede in der Fadenstärke feststellen, der einzige Unterschied (bei dieser Vergrößerung) liegt in der stärkeren Verdrehung des Fufu`s Faden. Übrigens ist der obere Faden von Madeira.

 

Nur der Vollständigkeit halber: Ich verwende Schmetz Sticknadeln (75+90) und als Unterfaden habe ich Brildor selbst aufgespult. Zum Stabilisieren nehme ich ausreißbares Stickvlies.

 

So, nach dieser fast wissenschaftlichen Abhandlung hoffe ich auf weitere gute Ideen aus dem Forum :D

 

Inzwischen liebe Grüße

Brigitte

1135332696_Fufus.JPG.afb792cf9b9aee7229af9e3ec7de80ea.JPG

Madeira.JPG.97545cdfb81f7e1a47a0b16810024a99.JPG

Fadenvergleich.JPG.278a9639dcffed723493304ee24eab66.JPG

Link to comment
Share on other sites

Also, ich verwende auch teilweise Industriegarn (Konen), das stelle ich auf den Tisch und lasse es über den Garnrollenhalter laufen. Ich hab aber immer etwas auch auf Spulen drauf (für Kleinigkeiten, damit ich nicht immer die Konen suchen muss oder als Ziergarn beim Nähen). Versuche doch mal, einfach eine Spule vollzumachen (mit Fufu) und dann abzusticken. Vielleicht hilft das.

Link to comment
Share on other sites

Ich verdächtige Deinen Brildor-Unterfaden, der Übeltäter zu sein. :)

 

Mit meiner Janome MC300E habe ich anfangs mit dem Brildor Polyestergarn und dem selbstgespulten Brildor Untergarn PS102 (Stärke 100/2) gestickt. Das gab pausenlos Fadenrisse. Ich habe dann das dünnere Brildor Untergarn PS142 (Stärke 140/2) genommen, und damit habe ich noch nie einen Fadenriss gehabt, egal, welches Obergarn ich verwende. Auch mit dem FuFu´s gibt es bei mir keine Fadenrisse. Auffällig bei dem FuFu´s ist die deutlich sichtbare Verzwirnung der beiden Fäden, das könnte zu Deinem Problem beitragen. Das Madeira ist wesentlich "glatter".

 

Sollte Dein Brildor Untergarn schon dieses PS142 sein, dann probiere mal ein vorgespultes Untergarn. Meine Janome liefert mit bestimmten vorgespulten Bobbins ein wesentlich besseres Ergebnis ab, als mit selbst gespulten. Die Einstellung der Oberfadenspannung ist damit unkritisch.

 

Empfehlen kann ich das Sulky Bobby Fil 110L auf den Spulen mit Pappscheibchen. Begeistert bin ich von dem etwas teureren Sulky Bobby Fil 130L auf Kunststoffspulen, von dem mir ULME freundlicherweise eine Probespule geschickt hat. Diese Spulen laufen besonders ruhig und der Fadenzug ist absolut gleichmäßig. Noch nicht empfehlen kann ich die gepressten Bobbins ohne Scheiben. Sie tanzen von Anfang an herum, verkanten sich, und der Fadenzug ist ungleichmäßig. Meine Versuche damit sind aber noch nicht abgeschlossen.

 

Das FuFu´s scheint mir genauso dick zu sein wie Madeira und Sulky, Brildor Polyester ist etwas dünner.

 

Die Aufmachung des Stickgarns spielt bei mir keine Rolle. King- oder Minikingspulen, Kreuzwickel, kleine Spulen, alle versticken sich problemlos. Ich verwende den zur Maschine passenden Multigarnrollenhalter von Janome.

 

Grüße - Günter

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sonny, Hallo Günter,

 

es dürfte wirklich mit dem Unterfaden zusammenhängen, denn auf deine Anregung hin, Sonny, hab ich eine Unterfadenspule mit Fufu`s vollgespult und einen freistehenden Spitzenanhänger gestickt - Ober+Unterfaden also Fufu`s- und siehe da, es gab nur einen Fadenriss:jump:

 

Jetzt muß ich noch ausprobieren, ob es an meinem Stoff liegt, denn die letzte Stickerei hab ich ja auf doppeltem Avalon gemacht.

Ich glaube dann hab ich echt alles versucht um die Fehlerquelle zu finden.

 

@ Günter: Ich habe nachgesehen und habe tatsächlich das Brildor 100. Leider bekomme ich heute nichts anderes mehr und muß bis morgen auf einen anderen Unterfaden warten. Aber ich bin so froh, daß ich jetzt wahrscheinlich nur den Unterfaden wechseln muß und nicht mein ganzes schönes Stickgarn weggeben muß:eek:

Haltet mir mal bitte alle die Daumen, daß es der Unterfaden ist:D

 

Danke inzwischen allen netten Helferleins:)

Liebe Grüße

Brigitte

Link to comment
Share on other sites

Brigitte, dünnes Nähgarn soll sich auch gut als Unterfaden eignen. Das Amann Rasant 150 wird in verschiedenen Shops, zum Beispiel in der Fadenwelt, empfohlen. Ausprobiert hab ich das noch nicht.

Link to comment
Share on other sites

Danke Günter, für den Tip. Könnte ich auch Overlockgarn Stärke 120 versuchen, das hab ich nämlich da?

 

LG Brigitte

Link to comment
Share on other sites

Das dürfte etwa die gleiche Dicke wie das Stickgarn haben und müsste demnach gehen. Auf jeden Fall ist es einen Versuch wert.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.