Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Lolamaus83

Unglücklich mit Singer briliance 6180

Recommended Posts

Hallo und guten Tag, ich bin ganz neu hier und muss sagen das ich das Forum sehr gut und hilfreich finde.

 

So jetzt zum Thema, ich habe diese Maschine (6180 von Singer) geschenkt bekommen und genau das selbe Problem lag bei mir auch vor. Bin Mechaniker von Beruf und die Maschine hatte keine Garantie mehr. Also musste ich selbst ran. Es liegt tatsächlich an den Fertigungs-tollerancen die Nadel sticht sehr nahe an der Platte ein da ist kein Platz mehr für Bewegungen der Nadel, Abhilfe schafft die Korrektur eines kleinen Führungs- Plätzchens in der Maschine. Ich habe Bilder von Meiner Maschine gemacht um zu zeigen das es ohne viel Aufwand zu lösen ist, würde sie gern hochladen aber weis nicht wie und wohin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herzlich Willkommen :)

 

Die Bilder kannst Du am besten direkt an den Thread anhängen, über die Büroklammer über dem Antwortfeld oder unterhalb über "Anhänge verwalten"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach so, die Maschine läuft jetzt wie eine Biene, sie läßt auch keine Stiche mehr aus, auch die Nadeln bleiben heil, Qiernähte sind auch kein Problem mehr.

 

Danke euch noch für den Tipp mit der Hebamme ich bin begeistert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Herzlich Willkommen :)

 

Die Bilder kannst Du am besten direkt an den Thread anhängen, über die Büroklammer über dem Antwortfeld oder unterhalb über "Anhänge verwalten"

 

Danke, mach ich gleich nachher:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
So hier die Bilder

 

Haben Sie auch ein Problem mit der Singer Nadel?

 

Laut Handbuch braucht die Singer 6180 Maschine Nadeltyp 2020 und 2045.

Das sind ganz normale Nadel für Webstoffe und Jersey.

 

Mitgeliefert ist 1 Nadel typ Singer 2020 in die Maschine.

Damit näht er gut.

 

Aber, nach wechseln mit Nadel typ Singer 2045 gibt die Maschine gleich Probleme mit Fadenbruch. Mit der alte mitgelieferte Singer Nadel näht er wieder gut. Mit Schmetz Nadel 130/705H, und 15x1, und HAx1 gibt es gleich wieder Fadenbruch.

 

Ich habe die beiden gemessen:

Die mitgelieferte Nadel typ Singer 2020 ist nur 38mm lang.

Meine Singer 2045 Nadel ist 39mm lang.

Meine 130/705H, und 15x1, und HAx1 sind auch 39mm lang.

 

Laut der Fachhandel seien Singer 2020 gleich an 130/705H, und 15x1, und HAx1. Von kurze nadel (38mm) habe ich nirgends etwas vernommen.

 

Welche Nadel soll mann für die Singer 6180 kaufen? Oder muss mann diese Singer Nähmaschine nach der erste Nadel wegschmeissen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

nu isses leider schon viel zu spät, nächstes Mal schon VOR dem Kauf die Maschine bzw. alles mit Singer drauf wegschmeissen...:mad:

wo heute "Singer" draufsteht, ist -bei Consumerware- schon seit vielen Jahren (1995 ?) nicht mehr Singer drin, sondern nur noch irgendwelche Fernostprodukte -meist Billigstprodukte aus China- , auf welchen ein "Singer" -Aufkleber drauf ist bzw. auf die "Singer" aufgedruckt wurde...

ebenso verhält es sich mit aufgekauften Markenrechten von anderen Herstellern, die es schon lange nicht mehr gibt wie z. B. AEG, DUAL, Grundig usw. usw. ...:confused::confused::confused:

das grenzt schon an arglistischer Täuschung, was damit betrieben wird...:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe mir gerade Bilder von verpackten Singernadeln in der Vergrößerung angeschaut... der Nadeltyp wird auch auf der Verpackung mit 130/705-H angegeben. (Singer hatte schon immer den Spleen, eigene Nomenklaturen zu verwenden, die Nadeln waren aber die gleichen.)

 

Die Nummern bedeuten nur, daß die eine für Webware, die andere für Jersey ist.

 

Ich habe gerade mal frische Nadeln aus dem Päckchen nachgemessen, 39mm scheint mir auch die korrekte Länge zu sein.

 

Wenn du eine Nadel hast, die kürzer ist, hast du entweder die Spitze schon gewaltig abgenäht (wobei ich 1mm für unwahrscheinlich halte) oder die 38mm Nadel ist falsch. (Ist auf der Nadel selber ein Hersteller eingeprägt?)

 

Mit etwas Glück ist die Maschine nur falsch eingestellt. Entweder, weil das im Werk gar nicht gemacht wurde (dann funktionieren die Maschinen nach dem Zufallsprinzip mal besser oder mal schlechter) oder weil sie jemand auf die "falsche" Nadel eingestellt hat.

 

Wenn die Maschine noch in der Gewährleistung ist, würde ich sie mit der 39mm langen Nadel und dem Vermerk "geht nicht" dem Händler hinstellen. (Die 38mm lange Nadel gar nicht erst erwähnen... unnötig kompliziert.) Und der soll sie richten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Singer war schon lange ein multinationales Unternehmen. Es ist in letzten Jahre teil von SVP (Singer, Viking=Huskvarna, Pfaff) in Bermuda, wo nicht produziert wird. Diese Marken werden alle in fernosten Länder gemacht. In Europa gibt es heute kaum oder kein Nähmaschine Industrie. Die Singer 6180 ist in Vietnam zusammengestellt, laut der Packung.

 

Die Maschine war von Lidl und recht billig gekauft. Die kann zurück, aber was die Maschine kann mit die 38mm kurze Nadel, war wirklich gut.

 

Anhand die bilder von Torsten69 habe ich noch etwas weiter geschraubt, denn die Abstellungen kann mann eigentlich einfach machen. Das sind alles Schraubchen hinter die Kappe an der Kopf der Maschine. So ist die Maschine heut abgestellt auf normale 39mm Nadel.

 

Die Nadeleinfadler musste auch besser abgestellt, und fadelt nun normale 39mm Nadel recht gut ein.

 

Die ZickZack war abgestellt für etwa 7mm breite, weil die Stichplatte nur etwa 6,5 mm breite zulasst. Auch das lasst sich an diese Schraubensammlung an den Kopf abstellen.

 

Die Stichplatte ist etwas schief montiert, weil das Metall unter die plastik Haut nicht geglattet ist. Das habe ich so gut wie möglich recht festgeschraubt.

 

So ist das Problem gelöst. Und ich verstehe jetzt auch was mehr von das inneren der Maschine. Auch habe ich die Nadel Werkstat in China gefunden. Normalerweise sollte auch alle Singer Nadel für Haushaltmaschinen 39mm sein. Singer Nadel sind hier im Laden teuer. Ich habe welche recht billig in China bestellen können. Auch mit billige Chinesische Spulen ist die billige Vietnamese Nähmaschine zufrieden.

 

Die Singer 6180 ist ein billich Produkt. Es war von Lidl auch billig verkauft. Mit bessere Abstellung funktioniert es jetzt gut für mich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die dunkle Erinnerung, daß mir ein Nähmaschinenmechaniker mal erzählte, daß er eine AEG Maschine gekauft und so eingestellt hat, daß sie gut näht. Waren irgendwie zwei Stunden Aufwand.

 

Dadurch wäre die Maschine dann genauso teuer gewesen, wie eine einfache Maschine eines "echten" Markenherstellers... Da war dann auch sehr klar, wo der Preisunterschied her kommt.

 

Wenn du das natürlich selber kannst... gut gemacht!

 

(Was Nadeln betrifft wäre ich allerdings etwas vorsichtig. Schlechte Nadeln können nicht nur den Stoff, sondern auch die Maschine beschädigen. Irgendwo haben wir hier einen Thread, wo jemand mal Billignadeln unter das Mikroskop gelegt hat... die Bilder sind eindrucksvoll. Es gibt zwei Hersteller mit guten Nadeln, Organ und Schmetz. Die werden auch oft unter anderen Namen verkauft, auf den Nadelschaft steht aber normalerweise, wer sie hergestellt hat. So teuer finde ich die nicht.... der 5er Pack normalerweise unter drei EUR. Wobei ich meist 10er Tütchen kaufe. Nadeln sind Verbrauchsmaterial wie Stoff... das muß in die Rechnung halt mit rein. Aber wenn man 10 cent an der Nadel spart und dafür Löcher im Stoff für 20 EUR hat... steht das in keinem Verhältnis.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei jedem Maschinenkauf habe ich die beigefügten Nadelpakete ...made in vietnam, china oder so... ungebraucht entsorgt, daher hatte ich noch nie Ärger bei neuen Maschinen. Und ansonsten bin ich bei Nadelneher großzügig, es macht sich durch Mangel an Ärger mehr als bezahlt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit Singer jersey Nadel habe ich auch mit andere Maschinen ohne Problem genäht. Singer Nadel sind nicht schlecht und im Laden kein Billigwaren. Die werden aber billig in China produziert und teuer im Laden verkauft. Dort bestellt sind dieselbe Nadel billig und genau so gut.

 

Wieso mann in Vietnam die kurze Nadel bei die Maschine gefügt hat, ist kaum zu verstehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Irgendwo haben wir hier einen Thread, wo jemand mal Billignadeln unter das Mikroskop gelegt hat... die Bilder sind eindrucksvoll.

Hier entlang ;)

Grüsse, Lea

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, es gibt schlechte billig Nadel. Normaler weise nähe auch ich mit Schmetz Nadel. Für jersey gefallen die Singer ballpoint Nadel mich einfach besser.

 

Weil die Maschine nicht mit normale Schmetz nadel nähen könnte, und das Handbuch 2 typen Singer Nadel nennt -Singer 2020 und Singer 2045- habe ich meine 2045 Nadel in diese Maschine angesteckt. Das war nicht die Lösung.

 

Also habe ich die original mitgelieferte nadel gemessen. Die war 1mm kurzer als normale Nadel, und darauf war die Maschine abgestellt. Nowak hat frische Nadeln aus dem Päckchen nachgemessen, und 39mm scheint die korrekte Länge zu sein.

 

Ich habe dann die Abstellung auf normale 39mm Nadel abgestimmt. Die Singer 6180 näht nun gut mit Schmetz und mit Singer 2045. Sie näht nicht langer mit die mitgelieferte 38mm Nadel. Die kann weg. Hoffentlich näht die Singer auch gut mit die 39mm Chinesische Singer 2020 Nadel.

Ich werde das noch sehen.

 

Es ist deutlich, das die Singer 6180 ein billiges Produkt ist. Totzdem verkauft Lidl die Maschine mit 3 Jahre garantie. Diese Singer 1680 war sehr billig gekauft und wie eine alte gebrauchte Maschine musste diese neue Maschine gut abgestellt werden. Wenn es trotz Abstellung nicht klappt, kann es innerhalb 90 Tagen nach Ankauf ohne Problem zurück.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist deutlich, das die Singer 6180 ein billiges Produkt ist. Totzdem verkauft Lidl die Maschine mit 3 Jahre garantie. Diese Singer 1680 war sehr billig gekauft und wie eine alte gebrauchte Maschine musste diese neue Maschine gut abgestellt werden. Wenn es trotz Abstellung nicht klappt, kann es innerhalb 90 Tagen nach Ankauf ohne Problem zurück.

 

Aber, warum sollte ich eine Maschine kaufen, sie zum Einstellen bringen bzw stundenlang selber dran rumschrauben?

Da produzieren die doch ewig diesen Mist.

Wenn ich eine Nähmschine kaufe, will ich nähen und nicht schrauben.

Ich kauf mir ja auch kein neues Auto und bring es als erstes zum Mechaniker.:confused:

Grüße

Nera

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Nera: :D:hug:

 

Ich überleg auch die ganze Zeit schon, weshalb man auf Singer derart schimpft, wenn ungefähr 95 % der Probleme sich schlicht dadurch hätten umgehen lassen, das man von vornherein mehr Geld in die Hand genommen hätte...

Singer steht nämlich an durchaus sehr brauchbaren Nähmaschinen - nur eben nicht an welchen für Hunderfuffig Euro vom Gemüsestand.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich überleg auch die ganze Zeit schon, weshalb man auf Singer derart schimpft, wenn ungefähr 95 % der Probleme sich schlicht dadurch hätten umgehen lassen, das man von vornherein mehr Geld in die Hand genommen hätte...

 

Ja, wenn mann mehr Geld in die Hand hat, kann man mehr Geld in die Hand nehmen für Ankauf einer bessere Nähmaschine. Vielleicht hätte auch ich gerne einige tausende Euros gespendet für eine Traummaschine.

 

Die alltägliche Wirklichkeit ist aber, dass nicht jeder gleich viel Geld zu spendieren hat. Aber, was nicht in die Geldbeutel ist, kann man manchmal kompensieren. Leute wie ich tun das täglich. Wir suchen Billig Lösungen und wenn es welche gibt, will ich die gerne weitergeben.

 

Ich schimpfe nicht, ich suche Lösungen und wenn es muss sein das ich selber dran rumschraube, dann mach ich das.

 

Aber, warum sollte ich eine Maschine kaufen, sie zum Einstellen bringen bzw stundenlang selber dran rumschrauben?

Da produzieren die doch ewig diesen Mist.

Wenn ich eine Nähmschine kaufe, will ich nähen und nicht schrauben.

Ich kauf mir ja auch kein neues Auto und bring es als erstes zum Mechaniker.:confused: Grüße Nera

 

Ich schraube manchmal auch selber an Autos, Waschmaschinen, Geschirrspüler, und auch Nähmaschinen. Das spart eine menge Geld. :D

Edited by Cocos

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, wenn mann mehr Geld in die Hand hat, kann man mehr Geld in die Hand nehmen für Ankauf einer bessere Nähmaschine. :D

 

Warum glaubst du, daß alle die von Billigmaschinen abraten, Maschinen für mehrere tausend Euros zu Hause habe?

Oder Großverdiener sind?

Ich für meinen Teil kaufe lieber funktionierende Geräte, ich hab keine Zeit und keine Lust zum schrauben.

 

Bei Elna gibts immer mal wieder Eintauschaktionen, da kostet die kleinste Maschine im Moment grad mal 179,-Euro.

Ich hätte da mehr Vertrauen wie bei so nem Gemüsehobel.

Aber jeder wie er mag.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und was bietet diese Elna von €179 in der Eintauschaktion?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, wenn mann mehr Geld in die Hand hat, kann man mehr Geld in die Hand nehmen für Ankauf einer bessere Nähmaschine. Vielleicht hätte auch ich gerne einige tausende Euros gespendet für eine Traummaschine.

 

Die alltägliche Wirklichkeit ist aber, dass nicht jeder gleich viel Geld zu spendieren hat. Aber, was nicht in die Geldbeutel ist, kann man manchmal kompensieren. Leute wie ich tun das täglich. Wir suchen Billig Lösungen und wenn es welche gibt, will ich die gerne weitergeben.

 

Ich schimpfe nicht, ich suche Lösungen und wenn es muss sein das ich selber dran rumschraube, dann mach ich das.

 

 

 

Ich schraube manchmal auch selber an Autos, Waschmaschinen, Geschirrspüler, und auch Nähmaschinen. Das spart eine menge Geld. :D

 

Ich finde es toll wie du dazu stehst dass auch "Schrauben" ein erfüllendes Hobby sein kann. Es ist doch ein tolles Gefühl wenn man weiß wie es geht.

 

"Nachschrauben" ist ja nicht nur beim "Gemüsehobel" notwendig, wobei ich diese Abwertung gar nicht mag.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und was bietet diese Elna von €179 in der Eintauschaktion?

https://www.elna-naehmaschinen.de/de-de/model_sewing_elna-150.php

Gegenfrage was bietet eine Singer vom Gemüsehändler, die nicht u.U funktioniert?

Außer, Umtauschaktion oder selber schrauben.

Was machen die, die nicht selber schrauben nicht können, mangels Talent oder so?

Jetzt bin ich raus, weil wir die Diskussion schon 10000x hatten und mir das zu mühselig ist.

Es kann ja jeder sein Geld ausgeben wie er mag.

Gruß Nera

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wäre schon froh, wenn ich aktuell mal eben 1 Tausender in 'ner Nähma versenken könnte. (Derzeit liegt in der Kasse nicht mal ein Viertel... mein Träumchen - und das wird noch 'ne ganze Zeit Traum bleiben - kostet regulär knapp 2 Tausender...:o)

Und eben weil ich notorisch auf's Geld achten muss: Spare ich lieber etwas länger, als mich mit Schrott rumzuärgern.

Wenig Geld heißt nämlich nicht, das ich unbegrenzt Zeit habe. (Von den Fähigkeiten, Feinmechanik an's laufen zu kreiegen, red ich noch gar nicht.)

 

;)Ich bin zu arm, um billig zu kaufen.

(Das gilt bei mir aber grundsätzlich. Was hilft mir das z.B. 10-g-Päckchen Stecknadeln für 1 €, wenn ich die Hälfte mindestens gleich wegwerfen kann, weil ohne oder mit schartiger Spitze, und insgesamt weniger Nadeln in Stückzahl im Päckchen sind, weil die Nadelköpfe größer und damit schwerer sind, als wenn ich das 10-g-Markenpäckchen für 2 € kauf?)

You get, what you pay for.:nix: Ist nicht neu, aber sollte man immer im Gedächtnis haben.

 

Für mich muß das Werkzeug einfach sicher funktionieren.

Das gilt bei mir aber nicht nur für Nähmaschinen.

 

(Die preislich günstigste Variante beim Nähen ist, wenn es für eine zuverlässig funktionierende Maschine grad nicht reicht, durchaus die reine Handarbeit mit Handnähnadel und Faden ...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Nachschrauben" ist ja nicht nur beim "Gemüsehobel" notwendig, wobei ich diese Abwertung gar nicht mag.

 

Echt jetzt?

Meine Nähmaschinen haben sofort nach Kauf immer funktioniert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Billig ist nicht immer Schrott. Teuer ist nicht immer gut.

 

Schrauben kann nicht jeder, aber ins innere der Mechanic schauen, davon lernt mann. Nähen haben Sie doch auch gelernt? Wozu soll man nicht noch was extra dazu lernen? Damit speisst du dein gehirn.

 

Und bei Lidl webshop kauft man mit Garantie. Wenn man die Kauf nachher bereut, kann es innerhalb 90 tagen zurück. Ich kenne keinen Fachhandler mit gleiche Service.

 

Fachhandler lieferte 2 Maschinen. Die Erste war gut und ohne Probleme. Ich habe die Maschine immer selbst gewartet. Die Andere von Fachhandler war Schrott, hat er nicht zurücknehmen wollen, und habe ich selbst in Ordnung bringen müssen.

 

Meine alte 1972-er von Warenhaus gekauft, war gut und ist noch immer gut.

Ich habe die immer selber gesaubert und geölt.

 

Andere Maschinen habe ich geschenkt bekommen, oder gebraucht gekauft. Daran habe ich mehr oder weniger gebastelt.

 

Wartung mach ich immer selber. :cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Vater hat mich in der Nachkriegszeit in der es ja nun nicht viel Auswahl gab, dazu erzogen, daß man nur mit vorzüglichem funktionellen Werkzeug auch gute Arbeit abliefern kann. Motto: wenn Du Dir kein gutes Werkzeug leisten kannst, laß die Arbeit gleich bleiben. Mein Mann vertritt die gleiche These. Und was der schon alles an und in unserem Haus gemacht hat, allen Respekt. Und trotzdem sind alle meine Nähmaschinen unter 600,-€ geblieben, denn ein Anfänger kann mit einer 3000€ Maschine auch nicht besser nähen als eine Scneiderin mit gutem Maschinendurchschnitt. Es kommt bei diesen Supermarkt Maschinen sehr darauf an, wie man sich ihnen nähert, mit oder ohne Näh(und nähmaschinen)kenntnisse. Das hab ich bei meinen Kindern selber erlebt. Keine konnte nähen, also war eine Aldi/Lidl Maschine für's Grobe ganz praktisch, wenn mal was auszubessern sein würde. Fazit: ...Mami, kannst Du mal schauen, die Maschine will nicht....

Die Maschine war ja gutwillig, aber die Dame davor hatte keine Ahnung!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.