Jump to content

Partner

Die Höhle der Löwen


Sylpru

Recommended Posts

Hallo,habt ihr heute die Sendung gesehen?Da waren zwei Frauen,die Geld haben wollten,um eine internet Seite aufzubauen,die Kurse anbietet,um Stricken,Häkeln,Nähen,Basteln usw. zu lernen.Kosten pro Kurs:10-30 Euro.

Den Beiden wurde natürlich gesagt,dass es sowas en masse im Netz zu finden sei---für umsonst!

Die beiden Frauen waren etwas uneinsichtig und wollen weitermachen.Was sagt ihr dazu?Würdet ihr dafür Geld ausgeben?

Ich selbst habe Häkeln durch youtube gelernt,bzw.die Muster.Auch habe ich mal zig Videos angeschaut,weil ich in Beschreibungen nicht ersehen konnte,wie ein Hemdkragen genäht wird.Mal abgesehen von der tollen "corsage" aus zwei T-shirts für eine Schulaufführung-auch von einer lieben Hobbynäherin aus Südamerika.

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 9
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Heikejessi

    2

  • Crusadora

    2

  • Sylpru

    1

  • laquelle

    1

Top Posters In This Topic

Ja ich habe mir das auch gerade angesehen.

 

Ich bin auch der Meinung, dass man viele viele Anleitungen im Netz umsonst bekommt. Gerade ums Thema Stricken gibt es hier Stricken lernen, Häkeln lernen mit eliZZZa * Socken stricken, Stricken Anleitungen,Strickmuster, Häkelmuster, Häkelanleitungen | stricken lernen häkeln, wolle stricken, socken stricken, handarbeit, baby stricken, sockenwolle, strickanleitungen, häkelmuster, strickmuster

Unmassen an tollen Anleitungen.

 

Ich glaube, die beiden kommen um ein paar Jährchen zu spät.

 

 

LG Heike

Link to comment
Share on other sites

Mich erinnert das ganz stark an das Craftsy-Konzept. In Deutschland gibt es ja Makerist. Daran sieht man schon, dass solche Kurse auch einen Markt haben, obwohl es kostenlose Anleitungen gibt.

Aber wie gesagt: Das gibt es ja schon.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

wenn die Umsetzung wirklich sehr gut ist, kann man auch einen bestehenden Markt immer noch von hinten aufrollen. Man denke nur an Google, die zig vormals etablierte Suchmaschinen und Portalseiten auf einen Schlag überflüssig gemacht haben; das hätte vorher auch keiner gedacht. Jeder dachte vorher, der Markt ist gesättigt und aufgeteilt...

 

Dazu müssten sie aber einen Mehrwert bieten, den die Kundschaft woanders nicht findet, in welcher Form auch immer - zum Beispiel ein sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis, verständliche(re) Anleitungen, besonders einfache Bedienung der Seite, was auch immer.

 

Wenn ich mal von mir ausgehe, es gibt zig kostenlose Strickmuster und auch Anleitungen ja, aber wenn ich etwas sehe, das mir sehr gut gefällt und/oder das es nirgendwo anders in genau der Form gibt und/oder wo die Anleitung sehr gut/verständlich ist, dann gebe ich auch sehr gerne jemandem Geld dafür. Ich weiß schließlich selbst am besten, wie schwierig und zeitraubend es wäre, eine wirklich gute Anleitung zu schreiben.

 

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg! :D

 

Liebe Grüße

Kerstin

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen:)

 

 

Ich habe mir gerade meinen ersten Kurs bei Craftsy gekauft und bin hell begeistert. In dieser Ausführlichkeit und Qualität kann und muss man Geld verlangen, das ist dann aber auch angemessen.

Da ist sicher ein Markt, vor allem, weil in den Schulen auch nicht mehr so viel beigebracht wird. Ich habe noch Nähen und Stricken und Häkeln usw. in meiner Schulzeit gelernt, wenn ich das bei meinen Kindern so ansehe, bleibt das doch sehr auf der Strecke.

 

Also hat ein gut durchdachtes Konzept durchaus eine Chance.

So wie Elizza auch manches kostenpflichtig und sehr vieles kostenfrei zur Verfügung stellt.

 

 

Euch allen einen schönen Tag! Schön, daß es dieses Forum, diese Gemeinschaft gibt!!!!!

 

 

 

Anna

Link to comment
Share on other sites

Wie hieß die Sendung und auf welchem Kanal lief die? Ich habe sie nicht gesehen, aber vielleicht gibt es sie noch in einer Mediathek.

 

Grundsätzlich versuche ich auch immer, mich an kostenlose Anleitungen zu halten. Bei Ravelry z.B. habe ich mir vieles runtergeladen aber auch einges markiert, was kostenpflichtig ist, was ich nur nicht sofort brauche.

Stricken allgemein habe ich von meienr Oma gelernt. Wenn cih jetzt mal komplizierte Muster habe, die mir nicht gleich klar sind, gucke ich nach einer Videoanleitung und da sind auch für mich elizzzza und Drops sehr hilfreich. Manchmal ist vormachen einfach besser als lesen. Nur nützt es mir hier nichts, das einmal in einem Kurs gesehen zu haben, weil ich es wieder vergessen. Kreuzanschlag muß ich jedes mal wieder nachgucken. AUßerdem finde ich es schön, mehrer Anleitungen zu haben, die leicht unterschiedlich sind, denn nicht jede Erklärung ist gleichermaßen verständlich.

Beim Nähen ist es ähnlich. Von manchen Problemen wußte ich als ich anfing noch gar nicht, daß es sie gibt und ich sie haben könnte. Ob mir da ein einmaliger Kurs geholfen hätte? Entweder ein richtiger Nähkurs, mit jemandem, der das Teil direkt in Augenschein nimmt oder eben irgendwie im Netz durchwurschteln. Klappt hier doch recht gut!:rolleyes:

 

LG cc

Link to comment
Share on other sites

Wie hieß die Sendung und auf welchem Kanal lief die? Ich habe sie nicht gesehen, aber vielleicht gibt es sie noch in einer Mediathek.

 

Die Sendung heißt "Die Höhle der Löwen" und läuft bei Vox.

Hier kann man sich die gestrige Folge anschauen.

 

Viele Grüße,

Donald

Link to comment
Share on other sites

Bei der Craftsy-Plattform werben sie mit "lifetime access", es handelt sich also um keinen einmaligen Kurs, sondern du kannst ihn dir so oft anschauen wie du möchtest, die Passagen, die du nicht verstanden hast, wiederholen und die wichtigen Stellen markieren, so dass du sofort dorthin springen kannst und natürlich Fragen stellen. Das ist also nicht vergleichbar mit einem einmaligen Kurs.

Ich glaube man hört meine Begeisterung an dieser Pattform deutlich heraus.

Im Moment lerne ich gerade ein Etuikleid anzupassen bei Lynda Maynard. Ich kann das machen, wann immer ich Zeit habe, muss nirgendwo hinfahren und bekomme professionelle Hilfe. Häufig bekam ich bis jetzt binnen 12 Stunden spätestens nach 1 Tag Antwort auf meine Fragen. (Bei einem Nähkurs muss ich eine ganze Woche warten).

Ich finde, man kann professionelle Hilfe nicht umsonst erwarten. Und durch dieses Online-Konzept kann ein Kurs deutlich mehr Teilnehmer annehmen, somit auch einen deutlich niedrigeren Preis verlangen und bessere Dozenten holen. Außerdem gibt es keine Bindung an eine bestimmte Zeit oder einen bestimmten Ort. Ich finde das fantastisch.

 

Und das ist ein Konzept, das noch auf viele Bereiche erweitert werden könnte. Das habe ich neulich bei Gesprächen mit Bekannten festgestellt.

Z.B. Autoreparatur, Instrumentalunterricht und bestimmt noch vieles mehr.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...