Jump to content

Partner

Babylock Sashiko gebraucht und Fragen dazu


cheyenne1

Recommended Posts

Hallo, heute habe ich von einer befreundeten Quilterin eine Sashiko BLQK völlig unvorbereitet angeboten bekommen und ins Auto geladen zum Ausprobieren. Sie kommt damit überhaupt nicht klar und ich habe die Option, sie zu probieren und eventuell zu erwerben.

Ist hier jemand, den ich anrufen kann, wenn ich morgen das Maschinchen auspacke und die ersten Schritte probiere ? Die Bedienungsanleitung habe ich schon unterwegs auf dem Weg nach Hause studiert, kann sie fast auswendig- ich bin einfach sehr gespannt, was diese Maschine so kann, ob ich ihr das Geheimnis entlocken kann, dass sie so näht, wie die Bedienungsanleitung es verspricht. Ich wäre wirklich dankbar, wenn sich hier eine Hobbyschneiderin melden würde. Liebe Grüße cheyenne 1

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 53
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Nath

    15

  • cheyenne1

    13

  • nagano

    7

  • Tati-Stickbär

    6

Top Posters In This Topic

Posted Images

Hallo Cheyenne,

Diese Maschine braucht wirklich ein gutes verstehen.

Wie oben erwähnt von Peterle, Nadel .... Ist wichtig aber auch wie du die Spule rein bekommst.

 

Es hat mir viel Zeit und Nerven gekostet bis mir ein sehr netter und kompetenter Babylock Fachmechaniker alles erklärt hat.

Morgen bin ich beschäftigt aber ich helfe dir gerne keine Sorge!

Link to comment
Share on other sites

hi, ja die Sashiko ist eine Diva und man braucht Geduld mit schnell ausprobiern ist da kein Blumentopf zu gewinnen. Wichtig ganz langsam nähen d.h Stich für Stich, üben auf eine Musterfleck = wie bei einer Quiltdecke. Bei mir funzt nur 150 er Garn das andere mag sie nicht , auch keine Fussel im Spulenbereich. Hatte sie schon mal eingeschickt wegen diesem Mangel Das wäre so das wichtigste. Deine Bekannte hat sich nicht die richtige Geduld mit der Maschine gehabt den wenn man sich mit ihr versteht geht das quilten wie von selbst. Viel Erfolg Hedi

Link to comment
Share on other sites

Liebe Nath, liebe Hedi- vielen Dank erst mal für Eure prompten Antworten. Ich will berichten: heute früh hab ich das Schmuckstück ausgepackt und erst mal alles sehr gründlich inspiziert. Gleich aufgefallen war mir, dass die beiliegenden Spulen völlig unregelmässig aufgespult waren- Fehlerquelle Nr. 1. Die Spuleinrichtung an der Maschine lässt sich auch nicht richtig justieren, so dass ich mit meiner Bernina gleichmässig aufspulte. Glücklicherweise passten die Spulen.

Bei den ersten Versuchen riss der Faden nach ca 10 Stichen immer wieder. Ich habe dann die Nadel und diesen Zungendraht davor neu angeschraubt, neue Nadel habe ich leider nicht dabei gehabt und danach nähte die Maschine ganz toll. Das Einfädeln klappte nach 2-3 Versuchen ohne Probleme. Also bisher lief alles zufriedenstellend- das Stichbild ist super- nur die Nadel muss unbedingt ausgewechselt werden, man sieht, dass sie stumpf ist, man hört es auch bei den Einstichen. Um nicht zu riskieren, dass Schäden durch die Nadel entstehen, muß ich nun auf die schon bestellten neuen Nadeln warten.

Bis jetzt bin ich begeistert. Meine Bekannte meinte, dass die Maschine nur dann schön näht, wenn Ober-und Unterstoff identisch wären und sie würde Zicken und Bocken, wenn man Patchwork aus unterschiedlichen Stoffen quilten will. Könnt Ihr das so stehenlassen ? Dafür ist diese Maschine doch eigentlich gedacht, oder?

Sorry für den Roman....

Liebe Grüße von cheyenne

Link to comment
Share on other sites

Liebe Cheyenne,

Ich würde an deine Stelle auch auf die neue Nadeln warten, es ist ganz wichtig.

Natürlich kannst du Quiltsandwich mit unterschiedlichste Stoffen oben und unten quilten. Auch verschiedene Quiltvlies werden angenommen.

Etwas ganz wichtig ist das wenn du die Spule in die Maschine rein plazierst die kleine Bürste richtig plaziert wird ( die Härchen schön langziehen und bündeln bevor du das machst und genau zuschauen das die nicht gequetcht werden dabei) ich hoffe du verstehst was ich meine, wenn nicht dann versuche ich sehr bald Bilder zu machen!

Viel Spass damit, wie Heidi sagte es ist eine Diva, aber mit Geduld und wissen kann man damit sehr schön arbeiten.

Link to comment
Share on other sites

Das ist eine tolle Maschine.

Aber man muss Gefühl für sie entwickeln und ja, sie ist ein wenig divenhaft.

 

Vorsicht beim Stoff drehen - immer nur langsam und keine zu große Drehung machen.

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen, danke für Eure Mitteilungen :hug:. Ja das mit dem Bürstchen hatte ich hier schon gelesen. Ich war ganz erstaunt, als ich es das erste Mal sah.

Das mit dem Stoff drehen klappte dann auch prima nachdem ich den Nähfussdruck geändert hatte. Alles in Allem bin ich mit den ersten Versuchen zufrieden.Hoffentlich kommt die Nadel schnell, denn ich bin ganz ungeduldig und möchte weiterüben . Meine nächste Frage: welche Nadelstärke würdet Ihr empfehlen ? Die Nadel, die im Moment drin ist, erscheint mir sehr dick. Weil sie wohl defekt ist, gibt es ein dumpfes Geräusch beim Einstich und sie reißt auch ein kleines Loch.

Das Video schaue ich mir gleich mal an.

Bis dann

LG cheyenne

Edited by cheyenne1
Link to comment
Share on other sites

soweit ich weiß, gibt es nur diese eine Nadel, in einer Stärke. ich arbeite grade an einem Artikel über diese Maschine und habe nichts anderes gefunden...

Link to comment
Share on other sites

hier auf der Startseite, in der Rubrik "aus der Redaktion"

 

Wie schön, vielen Dank im Voraus.

Cheyenne ich kenne auch nur die eine Grösse von Nadeln.

Link to comment
Share on other sites

Danke Doli,

Das einfädeln ist sehr wichtig, genau so hat es mir der Babylock Mechaniker Fachmann gezeigt. Seit dem geht das nähen mit der Maschine super!!

Link to comment
Share on other sites

Hallo, ich warte noch immer auf die neue Nadel und musste nun auch noch diesen angeschraubten " Nadeldraht"- mir fällt die korrekte Bezeichnung jetzt grad nicht ein- nachbestellen: weil abgebrochen :banghead:

Meine Bekannte hatte mir nach meinem ersten Bericht mitgeteilt, dass die Maschine beim Service in Berlin war, sie erhielt sie zurück, es sollte alles i.O. sein und sie hatte sie seitdem nicht mehr angefasst. Daher meinte sie, die Nadel könnte(dürfte) eigentlich nicht beschädigt sein- "das hätte der Mechaniker doch sehen müssen".

Da dachte ich, vielleicht hab ich mich bezüglich der Nadel geirrt und habe weiter probiert- das Ergebnis war der Bruch dieses Teiles- ärgerlich, denn ganz schön heftig sind die Kosten ja doch.......

Ich kann also im Moment nicht weitermachen und werden Euch daher mit meinen Fragen nicht nerven.

LG cheyenne

Link to comment
Share on other sites

Cheyenne, du sollst bitte nicht verzweifeln.

Bestellst diese Teil (stimmt es ist nicht billig!)

Neue Nadel dazu.

Dann fädelst du die Maschine genau so wie es in die Video gezeigt ist, dann wird es funktionnieren.

Ich dachte auch meine Maschine sei defekt.

Ich hatte dann das Glück das der Obermechaniker für Babylock Frankreich einen Tag bei meinen Nähmahändler war (Seine Frau macht die demos) und er hat vor mich alles getestet. Es war voll und ganz in Ordnung. Dann hat er mir genau dieses Einfädeln gezeigt. Seit dem geht alles bestens!

 

Ich wünsche dir alles gut.

(Ich hatte übrigens am ersten Tag auch gedacht die Nadel sei kaputt nur weil dieser schwarze Teil nicht enlang der Nadel richtig plaziert war, und habe es dann auch gebrochen. Habe dann mehrere davon bestellt aber nie wieder eins gebrochen.....

Nur Mut

Link to comment
Share on other sites

Hallo, in die Runde- ich möchte weiter berichten: am Samstag erhielt ich meine neuen Nadeln und die Nadelgleitplättchen dazu. Nachdem die Haus-und Gartenarbeit erledigt war ging es dann los: ich bin erstaunt und vollkommen zufrieden. Die Sashiko quiltet ohne Probleme auch über mehrere Nahtzugaben. Ich habe gerade einen New York Beauty Quilt in Arbeit. Dort sind ja bekanntlich sehr viele Nahtzugaben übereinander und es klappte super. Was mich auch so sehr fasziniert ist, dass sich beim Quilten nichts verschiebt, als ob ein Obertransport eingebaut ist- eine erstaunliches Ergebnis. Auch das Händeln eines größeren Stückes machte keine Probleme, der Durchlass ist doch eigentlich nicht nennenswert größer ? Ich bin ja gespannt, ob meine Bekannte die Maschine hergeben möchte. Wenn ich sie wieder abgeben muss, wär ich schon traurig. Doch 2000,- € sind mir auch zu teuer. Heute Abend werde ich mal ein Foto machen und hier einstellen. Ach so, eine Frage habe ich noch: wenn ich eine Naht beendet habe und neu beginnen will, hat sich der Faden häufig herausgezogen und ich muss neu einfädeln. Sicher mache ich da etwas falsch.

Gerade habe ich mir noch einmal das Video angesehen und festgestellt, an meiner Spulenkapsel sind keine Bürstchen, sich befinden sich an der Halterung für die Spulenkapsel in der Maschine :eek:

Edited by cheyenne1
Link to comment
Share on other sites

Hallo, in die Runde- ich möchte weiter berichten: am Samstag erhielt ich meine neuen Nadeln und die Nadelgleitplättchen dazu. Nachdem die Haus-und Gartenarbeit erledigt war ging es dann los: ich bin erstaunt und vollkommen zufrieden. Die Sashiko quiltet ohne Probleme auch über mehrere Nahtzugaben. Ich habe gerade einen New York Beauty Quilt in Arbeit. Dort sind ja bekanntlich sehr viele Nahtzugaben übereinander und es klappte super. Was mich auch so sehr fasziniert ist, dass sich beim Quilten nichts verschiebt, als ob ein Obertransport eingebaut ist- eine erstaunliches Ergebnis. Auch das Händeln eines größeren Stückes machte keine Probleme, der Durchlass ist doch eigentlich nicht nennenswert größer ? Ich bin ja gespannt, ob meine Bekannte die Maschine hergeben möchte. Wenn ich sie wieder abgeben muss, wär ich schon traurig. Doch 2000,- € sind mir auch zu teuer. Heute Abend werde ich mal ein Foto machen und hier einstellen. Ach so, eine Frage habe ich noch: wenn ich eine Naht beendet habe und neu beginnen will, hat sich der Faden häufig herausgezogen und ich muss neu einfädeln. Sicher mache ich da etwas falsch.

Gerade habe ich mir noch einmal das Video angesehen und festgestellt, an meiner Spulenkapsel sind keine Bürstchen, sich befinden sich an der Halterung für die Spulenkapsel in der Maschine :eek:

 

ich denke, das ist eine gebrauchte sashiko? :confused:

dafür würde ich sicher nicht den neupreis zahlen, auch wenn sie von einer freundin/ bekannten ist.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Cheyenne1,

 

handelt es sich bei "Deinem" Modell um das erste Modell oder ist die Maschine schon das Modell BLQK-2, also die sogenannte "verbesserte" Version?

Link to comment
Share on other sites

Ach so, eine Frage habe ich noch: wenn ich eine Naht beendet habe und neu beginnen will, hat sich der Faden häufig herausgezogen und ich muss neu einfädeln. :

 

hast du vorm losnähen den Faden links in der Führung festgeklemmt?

Link to comment
Share on other sites

also es ist die erste Maschine, nicht die verbesserte Version,

 

und ja, natürlich habe ich beim Losnähen den Faden festgeklemmt,

 

was könnte nach Eurer Meinung denn die gebrauchte Maschine kosten ?

Auf dem Markt ist ja nirgendwo eine gebrauchte Sashiko zu finden. Ich gehe jetzt mal Bilder machen.......

Link to comment
Share on other sites

*schmacht*

ich liebe diese maschine mittlerweile auch total... blöderweise muss ich sie auch wieder abgeben

 

zum preis - ohne gebrauchtmarkt ist es schwierig, einen preis zu ermitteln.... ich würde mir überlegen, was ich haben wollen würde, wenn ich die maschine verkaufen würde.....

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...