Jump to content

Partner

Grundausstattung Overlock Maschine


Recommended Posts

Moin Moin

Gestern habe ich mir meine erste Overlock, eine Janome My Look 644 D bestellt. Ich habe noch nie mit einer Overlook gearbeitet und möchte gerne wissen wie eine Grundausstattung aussieht.

Welche Garne brauche ich ?

Welches Garn lässt sich am Besten mit der Janome verarbeiten ?

Brauche ich noch anderes Zubehör?

Es wäre sehr lieb, wenn ichr mich schlau machen könnt.

 

LG Brigitte

Edited by Teba
Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 8
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Teba

    4

  • mickymaus123

    1

  • Heuchi

    1

  • tapferes

    1

Popular Days

Top Posters In This Topic

Hallo Brigitte, bitte: das ist eine Overlock, keine Overlook ;-)

 

Schön, damit hätten wir das dann ja auch schon geklärt, wenn es auch keine Antwort auf die eigentliche Frage ist.;)

 

 

@Brigitte: Ich habe diese Maschine schon seit einigen Jahren und bin immer noch sehr zufrieden.

 

Wenn Du noch nie mit einer Overlock gearbeitet hast, würde ich Dir als erstes die Anschaffung eines Grundlagenbuches empfehlen. (Da findest Du auch einige Buchvorstellungen hier im Forum)

 

Wichtig ist das Einfädeln in der richtigen Reihenfolge.

 

Besondere Ansprüche an das Garn stellt meine Maschine nicht. Sie näht mit Markengarnen genauso gut wie auch mit dem billigen Garn vom Stoffmarkt, welches ich für ausgefallenere Farben auch habe.

 

Da du ja meistens 4 Konen brauchst, würde ich Dir empfehlen, Dir zum Anfang die von Dir am häufigsten benutzten Farben zuzulegen.

Du kannst dabei ruhig auch verschiedene Farbtöne kombinieren (hell/mittel/dunkel). Lediglich der linke Nadelfaden sollte zum Stoff passen - da geht aber auch durchaus normales Nähgarn.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Brigitte,

 

für´s Einfädeln hilft eine gute Pinzette-aber die ist bestimmt beim Zubehör der Overlock dabei.

Ansonsten würde ich mir für die Anfangszeit einen ordentlichen Vorrat an Nadeln (Stretch, Universal) zulegen. Zu Beginn meiner Overlockzeit habe ich sehr viele Nadeln durch Nadelbruch verbraucht. Ich hatte bißchen Einfädelprobleme und da sind ja dann jedes Mal zwei Nadeln futsch.

Ansonsten fällt mir eigentlich nichts weiter ein, was man unbedingt braucht. Das Garn kannst Du auch nach und nach kaufen, je nachdem, was Deine bevorzugten Farben sind.

 

LG Heuchi

Link to comment
Share on other sites

sorry für den Schreibfehler.......... das liegt am fortgeschrittenen Alter.....;)

 

danke für die Antworten, das hilft mir schon mal sehr weiter.

Ein Buch über die wichtigsten Grundlagen bestell ich mir noch.

Über 3 faden Rollsaum usw. habe ich mich lange im Internet schlau gelesen.

Arbeiten mit der Stickmaschine (auch Janome) habe ich erst vor einem Jahr entdeckt und nun möchte ich noch lernen mit einer Overlock umzugehen.

Bin sehr gespannt wie ich mit der Technik zurecht komme.

LG Brigitte

Link to comment
Share on other sites

Brigitte, das schaffst Du schon, das ist überhaupt kein Hexenwerk. Ich hab auch erst im fortgeschrittenen Alter eine Overlock gekauft und bin begeistert. Ausgepackt und losgenäht. Aber ich habe mir trotzdem noch ein Buch dazu gekauft, man lernt immer noch einiges dazu. Ja, Nadeln sollte man wirklich als Vorrat im Haus haben. Nicht dass ich davon allzuviele geschrottet hätte, aber es passiert ab und an doch und ausserdem wechsele ich auch zwischen Jersey- und Standardnadeln. Viel Spaß mit Deiner neuen Maschine

Allyson

Link to comment
Share on other sites

Brigitte, das schaffst Du schon, das ist überhaupt kein Hexenwerk. Ich hab auch erst im fortgeschrittenen Alter eine Overlock gekauft und bin begeistert. Ausgepackt und losgenäht. Aber ich habe mir trotzdem noch ein Buch dazu gekauft, man lernt immer noch einiges dazu. Ja, Nadeln sollte man wirklich als Vorrat im Haus haben. Nicht dass ich davon allzuviele geschrottet hätte, aber es passiert ab und an doch und ausserdem wechsele ich auch zwischen Jersey- und Standardnadeln. Viel Spaß mit Deiner neuen Maschine

Allyson

 

Danke für`s Mut machen. Ich freu mich total auf die neue Maschine.

 

LG Brigitte

Link to comment
Share on other sites

Eigentlich finde ich, dass man für die Overlock nur 2 Konen für die Greiferfäden braucht, für die Nadelfäden kannst Du ganz normales Nähgarn nehmen. Ich kenne jetzt die Janome nicht, aber weder meine Bernina noch mein baby haben damit Probleme. Das macht es am Anfang ein wenig günstiger, falls Du schon verschiedene Farben an Nähgarn hast.

 

Für mich war am Anfang bei der Ovi das Differential das Ungewohnteste. Meine Empfehlung, das mache ich heute noch: Aufschreiben bei welcher Einstellung Du das beste Ergebnis erzielt hast. Du hast ja 4 verschiedene Fadenspannungen, Stichlänge, Stichbreite, Differential. Ich mache immer eine Probenaht mit Stoffresten vom Zuschnitt, und immer in die Richtung, in die ich nachher auch nähe ;)

 

Ach, und dann hat Ulla ja ihre Overlock-schule hier gestartet. Da findest Du ganz bestimmt jede Menge toller Tipps und Ratschläge.

Edited by charliebrown
Tippfehler
Link to comment
Share on other sites

Ganz herzlichen Dank für den tollen Link. Das ist super verständlich erklärt und wird wohl für die nächsten Tage meine Lektüre werden.

LG Brigitte

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...