Jump to content

Partner

Overlock für erfahrene Näher


DirtyCornflake

Recommended Posts

Hallo ihr Lieben,

 

nachdem ich mich jetzt durch das halbe Overlockforum gewühlt habe, stehe ich vor der Frage, welche Overlock für mich passend wäre.

 

Mein Hauptproblem ist das Budget, da ich leider nur Studentin bin und mehr als 500 Euro nicht ausgeben kann (lieber wäre mir noch weit darunter :( ).

 

Ich habe in meiner Ausbildung den Industrieschneider gemacht und habe eine Masse an Maßschneiderpraktika hinter mir, sodass ich ziemlich bewandt bin im Nähen. Am aller liebsten hätte ich hier zwei Industrienäher stehen, aber die Kosten sprengen mein Budget ;)

 

Können mir erfahrene Näher eine Overlock in meinem Budget (500 Euro) empfehlen die auch einiges kann?

Ich habe keine Probleme mit einfädeln (Industrienäher, woooh! :D ) oder der Fadenspannung. Nähen möchte ich so ziemlich alles außer Leder und dickes Walkloden oder Filz. Meine gängigsten Stoffe sind Baumwollstretch, Köper, Jeans und dünne Blusen- und Hemdenstoffe wie Batist und auch Popeline.

 

Der Rollsaum ist mir sehr wichtig für flatterige Stoffe, raffen (Differentialtransport) ist ebenso wichtig, genauso wie die Möglichkeit bei Problemen schnell passende Ersatzteile zu bekommen oder Extrazubehör.

Sie sollte schon eine Weile halten, mindestens 10 Jahre.

 

Deswegen habe ich die Pfaff und Singer Maschinen schon ausgeschlossen (billiges Innenleben, Zubehör bei Pfaff ist oftmals der reinste Witz...) und Brother ist mir laut dem Forum viel zu laut (Studentenwohnheim). Probe genäht habe ich auf allen drei Marken schon und so unterschiedlich fand ich die nicht :/

 

Bernina ist mir dummerweise zu teuer. Jetzt kamen mir aber so oft die Janome Maschinen entgegen, aber oftmals in Einsteigerthreads. Wäre die auch was für Erfahrene oder wäre ich dank ihrer Möglichkeiten zu eingeschränkt?

 

Vorschläge zu weiteren Modellen nehme ich gerne an :)

 

Liebe Grüße,

Cornflakes :)

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 15
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Quälgeist

    4

  • Sissy

    2

  • haniah

    2

  • DirtyCornflake

    2

Top Posters In This Topic

Ich habe die Janome MyLock 644d und würde mich nicht unbedingt als Anfänger bezeichnen.

Allerdings ist mir auch nicht klar, warum Jemand mit Näherfahrung nicht auch auf einer Maschine für "Anfänger" nähen kann.

 

Zur Janome:

 

Ich bin mit dieser Maschine seit über 3 Jahren sehr zufrieden. Rollsäume macht sie sehr schön und auch sonst hatte ich bisher keinen Grund zur Unzufriedenheit.

Das Einfädeln und Umstellen stellt für mich kein Problem dar.

Zubehör zur Overlock habe ich keines.

Link to comment
Share on other sites

Ich plädiere für die Gritzner, die näht toll und hat auch noch 5 Zusatzfüße mit dabei und Geld hast Du dann auch noch übrig. :D

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ich werfe trotzdem die Bernina ins Rennen - ich habe mich für die 700D entschieden, weil sie mit Abstand die leisteste Ovi war, die ich probegenäht habe. In der Auswahl waren bei mir Pfaff Hobbylock 2.0 und daneben eine Janome (8002 ?). Letzere war mir persönlich wirklich zu laut. Und die 700 macht einen ganz bezaubernden Rollsaum.

 

Hat Elna nicht auch Ovis? Die genießen doch einen guten Ruf, vielleicht solltest Du auch mal in die Richtung schauen?

 

Liebe Grüße, haniah

Link to comment
Share on other sites

und warum empfehlt ihr die eine oder andere maschine?

das geht für mich aus den beiden antworten nicht eindeutig hervor.

ich hatte den praxisbericht verlinkt, da hier erfahrungen beschrieben und gezeigt werden.

 

 

ansonsten empfehle ich: das Geschäft vor Ort.

Warum? Weil man sich hier die Maschinen real ansehen, befühlen und evtl. auch drauf nähen kann. Auch wenn ein Händler nicht die riesige Auswahl hat, gibt es evtl. noch einen 2. Händler oder im Bekanntenkreis Overlocks, die man sich mal näher ansehen kann?

Link to comment
Share on other sites

und warum empfehlt ihr die eine oder andere maschine?

das geht für mich aus den beiden antworten nicht eindeutig hervor.

 

Na, sie fragt doch nach weiteren Vorschlägen :nix: Und da die Lautstärke wegen des Studentenwohnheims wichtig ist, habe ich meine Maschine vorgeschlagen - das liest man ja auch im Forum öfter, dass die relativ leise sind :)

 

 

Liebe Grüße, haniah

Link to comment
Share on other sites

Na, sie fragt doch nach weiteren Vorschlägen :nix: Und da die Lautstärke wegen des Studentenwohnheims wichtig ist, habe ich meine Maschine vorgeschlagen - das liest man ja auch im Forum öfter, dass die relativ leise sind :)

 

 

Liebe Grüße, haniah

 

Deinen Post, Katja, hatte ich noch nicht gelesen, als ich meinen abschickte :o

So kann es gehen mit Überschneidungen

Link to comment
Share on other sites

Ich habe zwar nur geschrieben, daß die Gritzner toll näht, bin aber auch davon ausgegangen, daß DirtyCornflake hier die Suche danach betätigt, so wie ich es machen würde. ;) Wenn man sich hier durch´s Forum liest, wird man feststellen, daß die Gritzner fast nur positive Bewertungen bekommen hat (Ausnahmen gibt es natürlich immer).

 

Zum Händler vor Ort: Das ist so eine Sache, man kann an einen guten und einen schlechten Händler geraten. Manche Händler vor Ort raten nur zu Maschinen, an denen sie auch am meisten verdienen und wenn mit der Maschine was nicht stimmt oder man nicht mit ihr zurecht kommt, sind manche Händler auch nicht gerade hilfsbereit. Aber das kann einem sowohl bei einem Händler vor Ort als auch bei einem Online Händler passieren.

Link to comment
Share on other sites

Wenn es eine Bernina sein soll, kann man auch nach älteren Modellen gucken.

 

Denn der eine oder andere tauscht seine irgendwann einfach gegen was komfortableres (z.B. Babylock) ein.

 

Auch die Bernette 334 wird oft noch angeboten. Eine Freundin von mir hat sie nach langen Jahren der Nutzung eigentlich nur deswegen verkauft, weil ihr das Einfädeln zu mühsam wurde. (Augen werden auch nicht besser und so.) Das sollte aber für dich kein Problem sein.

Link to comment
Share on other sites

Ich kann die Bernina 700D aus eigener Erfahrung empfehlen. Sie ist total unkompliziert, bringt super Ergebnisse bei Elastik-Jersey, Strick, Jeans, klassischen Wollstoffen und auch bei feinen Stoffen wie Seide, Viskose oder elastischer Spitze.

Ich habe mich vor ca. 6 Jahren für diese Maschine entschieden, weil mein Budget auch nicht so riesig war, ich aber unbedingt eine robuste Maschine mit Differential-Transport wollte. Nach dem Probenähen war ich überzeugt und habe diesen Kauf nie bereut. Ich denke und hoffe, dass die Maschine noch ein paar Jahre mit mir verbringen wird.

LG

Bine

Link to comment
Share on other sites

Wenn es eine Bernina sein soll, kann man auch nach älteren Modellen gucken.

 

Denn der eine oder andere tauscht seine irgendwann einfach gegen was komfortableres (z.B. Babylock) ein.

 

Auch die Bernette 334 wird oft noch angeboten. Eine Freundin von mir hat sie nach langen Jahren der Nutzung eigentlich nur deswegen verkauft, weil ihr das Einfädeln zu mühsam wurde. (Augen werden auch nicht besser und so.) Das sollte aber für dich kein Problem sein.

 

 

 

dem kann ich nur zustimmen :super:

die Beschreibung deiner Freundin trifft auf mich :)

ich hatte auch die 334 und kann nur sagen, dass es für mich niemals einen Grund gegeben hätte, mich von ihr zu trennen. Ein Arbeitstier und wahrscheinlich eine der besten Overlocker, die Bernina je hergestellt hat.

Jedenfalls bin ich überzeugt, dass die 334, gut gewartet und eingestellt, vermutlich besser und stabiler ist, als die 700er oder 800er Serie.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

auch ich kann Dir die 334DS von Bernia nur empfehlen. Ein super Oldi. Ich habe mein altes Schätzchen noch regelmässig im Einsatz. Sie ist meine leiseste Overlock. Bis auf die Kunststoffteile bekommst du noch alle Erstzteile problemlos. Und auch das Nahtbild ist tadellos und der Rollsaum ein Traum. Natürlich gilt das nur, wenn die Maschine richtig eingestellt ist.

 

 

Gruss

Claudi

Link to comment
Share on other sites

Hallo ihr Lieben,

 

vielen lieben Dank für eure zahlreichen Antworten :)

 

Ich war letztens erneut in meinem Pfaff Laden und habe dort eine Elna 4-irgendwas gesehen, die Laut Verkäufer die verfeinerte Version der Janome Maschinen sein soll. Probenähen konnte ich nicht, er war gerade auf dem Sprung.

Kennt jemand die 400er Elna Reihe?

 

Nach der Bernina 334 habe ich bereits im Netz geforscht, aber nicht wirklich etwas Brauchbares gefunden :/ Zwar gab es eine, aber die steht in den USA und ich glaube das Risiko geh ich besser nicht ein.

 

Ach und um noch einmal auf die Frage zurück zu kommen, wieso ein erfahrener Näher nicht auch auf einer Anfängermaschine nähen könnte: Kann er wohl :D Nur ich hätte gerne etwas, was robust ist, lange lebt und mir nicht davon hoppelt oder eingeschränkte Möglichkeiten zwecks Stiche/etc. hat.

 

LG

Cornflake

Link to comment
Share on other sites

Also, ich würde mal schauen, ob Du eine gebrauchte Maschine bei einem Händler bekommst. Meine Bernina 1100D hatte ich damals bei meiner Händlerin in Zahlung gegeben, als ich mir mein Baby (Kombi) gekauft hatte. Da sie vorher einen leichten Unfall hatte, hatte ich sie reparieren und warten lassen. Sie war also in Topzustand. Soviel ich weiß hat sie sie ohne Aufschlag weiterverkauft. Ich bekam vor 1 Jahr 450 EUR dafür. Neu ist die Maschine noch für ~ 750 EUR zu erhalten.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...