Jump to content

Partner

Singer Tradition 2263 - zu empfehlen?


Petra1991

Recommended Posts

Hallo Liebe HobbyschneiderInnen,

 

ich bin auf der Suche nach einer neuen Nähmaschine.

 

Ich habe mir vor ca 1 Jahr eine ganz günstige bei Weltbild gekauft um zu testen, ob mir das Nähen auch Spaß macht...und ja das tut es :super:

 

Bei meiner Suche bin ich auf die Singer Tradition 2263 gestoßen. Für mich hört sich die Nähmaschine sehr gut an.

 

Jetzt wollte ich mal eure Meinung hören, hat diese Nähmaschine vielleicht jemand und ist er damit zufrieden?

 

Ich würde auch gerne ein Patchwork Decke damit nähen, ist die Nähmaschine dafür geeignet?

 

Ich freue mich über eure Antworten und die Hilfe :chat:

 

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 15
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Petra1991

    4

  • Jenny8008

    3

  • Dominika

    2

  • OralFixation

    1

Was stört dich an deiner Weltbild-Maschine, dass du nach einem Jahr schon eine neue möchtest? Damit hast du vielleicht schon einen Anhaltspunkt für die neue Maschine, bzw. kannst gezielter suchen.

 

Von Singer würde ich persönlich absehen, der Name wurde aufgekauft und hat mittlerweile nichts mehr mit den früheren Singer-Nähmaschinen zu tun. Bei den Maschinen ist es wohl Glückssache ob man eine ordentlich funktionierende erwischt oder nicht...

 

Von Janome oder Elna gibt es gute Maschinen die recht günstig sind, W6 wird hier auch gerne empfohlen.

 

Wie hoch ist dein Budget, und was (außer Patchwork) möchtest du damit machen?

Link to comment
Share on other sites

Frage Nr. 1 - willst Du eine Maschine haben, die Dir einige Jahre gute Dienste leistet?

Frage Nr. 2 - Willst Du nach paar größeren Projekten die Maschine in die Tonne werfen?

Frage Nr. 3 - Wieviel Geld kannst Du ausgeben?

 

Ich hatte 3 Jahre lang eine Singer 2250, quasi Schwerstermodel ohne die Möglichkeit (ohne zu tricksen) die Zwillingsnadeln zu nutzen. Ich hatte auch wirklich Glück, dass diese NähMa ging. Und ich habe sie sogar weiter verkaufen können, denn eine Wartung sich nicht lohnen würde. Die Singer kannst Du ins Haus holen, wenn:

- Du nichts bis kaum etwas nähst,

- Du am liebsten nur Gradstich verwendest,

- Du nur ab und zu vielleicht Hose flickst,

- Du keine große Projekte damit machst (Frustration pur)...

 

Es gibt hier im Forum paar Leute, die mit der kleinen Singer auch Patchworkdecken geschafft haben. Mich würde interessieren, wieviel sie dabei geschimpft haben... Und vor allem, Patchworkelemente zusammen zu nähen, ist ja noch kein Thema. Aber diese Decke dann irgendwie zu quilten? Ich habe es einmal probiert und mich von der Maschine verabschiedet und zunächst vom Patchwork, denn für eine Decke ist sie schlicht zu klein und zu schwach. Das machte für mich keinen Sinn und erst recht keinen Spaß. Und dieses Hobby soll auch Spaß machen, weil es auch eben ziemlich harte Arbeit ist... (Stoffe waschen, bügeln, zuschneiden, Patchwork erfordert viel Präzision!) Ich würde lieber so viel wie möglich sparen und mir verschiedene Maschinen beim Händler anschauen und diese auch testen. Bei mir hat es über 1 Jahr gedauert, bei manchen dauert es paar Wochen, bis sie DIE Maschine finden. Aber Singer ist leider eine EinWegMaschine. Paar mal benutzen und ab in die Tonne... Ich habe noch keinen NähMa-Mechaniker erlebt, der mir die Singer warten würde. Denn die Wartung kostet ca. dasselbe wie eine neue von der Marke. Es ist halt ein Plastikbomber. Wenn Du Geld rausschmeißen möchtest, bist Du natürlich mit Singer bestens bedient. ;) Aber Du schreibst, Dir macht das Nähen Spaß. Ich würde versuchen das Geld in eine wirklich tolle Maschine zu investieren, die Dir auch Spaß bereitet :) So viel von meinen Erfahrungen :)

Link to comment
Share on other sites

danke für eure Antworten :)

 

die Weltbild Nähmaschine treibt einen in den Wahnsinn, ich habe einmal versucht einen minimal dickeren Stoff zu nähen und es ging nichts mehr. Zudem ist die Maschine recht spontan was den Faden angeht. Manchmal ist der Faden total locker und zwei Stiche später total streng ohne etwas an der Einstellung geändert zu haben.

 

Ich habe leider nur ca. 150 € zur Verfügung, da ich noch Schüler bin geht leider momentan nicht mehr, aber ich möchte mein Hobby auch nicht für die nächsten zwei Jahre auf Eis legen. :(

 

Die Maschine sollte ein paar Jährchen halten bis ich mir dann DIE perfekte Maschine für mich zulege.

 

Meine nächste Maschine sollte auf alle Fälle Patchwork tauglich sein und Jeansstoffe nähen können.

Link to comment
Share on other sites

So Leid es mir tut, ich denke nicht, dass dir jemand garantieren kann, dass du mit einer Maschine, die weniger als 100 Euro kostet deinen Vorstellungen gerecht wird, bzw nicht nach 1-2 Projekten den Geist aufgibt.

 

Ich hatte für 7 Monate eben auch so eine Billig Singer. Dann wollte sie nicht mehr.

 

Wie schon geschrieben haben die W6 Maschinen keinen schlechten Ruf. Und diese sind nicht so teuer.

Und wenn es noch zu viel ist, kannst du dir vielleicht etwas dazu geben lassen/bei jemandem leihen!?

 

VG

Mari

Link to comment
Share on other sites

Mit dem Budget musst du Abstriche machen, das hilft nix. :hug:

 

Klick dich im hier im Forum mal durch was die Maschinen von W6 betrifft, oder aber du schaust nach einer älteren, gebrauchten Nähmaschine.

 

Was ich gerade gesehen habe ist, dass die Nähmaschinen von Weltbild von Singer sind - dann weißt du ja eh was dir damit passieren kann. :(

 

Am besten wäre es du könntest bei einem Händler kaufen bei dem du auch eine Einführung zur Maschine bekommst, aber das dürfte leider mit 150€ Budget schwierig werden.

Link to comment
Share on other sites

Meiner Meinung nach ist das große grundsätzliche Problem bei Singer, dass du da eine große Wundertüte kaufst. Entweder du erwischst wie Dominika eine, die dir nur Ärger macht - oder du hast wie ich Glück und hast eine gefunden, bei der alles rund läuft. Aber das kann dir im Vorfeld leider niemand sagen, da die Maschinen in der Regel dort angeboten werden, wo du keine Möglichkeit hast, sie auszuprobieren. Du merkst also erst zu Hause oder nach einer gewissen Zeit, ob du Murks oder eine funktionierende Maschine hast.

 

Ich persönlich habe seit über zwei Jahren eine Tradition 2250 (das gleiche Modell wie Dominika) im Einsatz und bin nach wie vor zufrieden. Eigentlich habe ich sie ziemlich oft im Einsatz und nähe auch schon mal "Spezialitäten": Ich habe auf ihr in diesem jahr unter anderem eine Tagesdecke für ein Einzelbett gequiltet (Top, Vlies und Rückseitenstoff) und es ging recht gut ohne großes Gefluche. Es ist nur eine Frage des Rollens und Faltens, dann passen auch 1,30 m x 2,10 m durch den Freiarm - vorausgesetzt, du heftest ordentlich. Im Augenblick habe ich eine Tasche aus 2 mm dickem Filz in Arbeit und die näht sie ohne Murren. Jeans schluckt sie mit der richtigen Nadel und der richtigen Abstimmung der Fadenspannungen ohne Zicken. Mit der Zwillingsnadel habe ich auch keine Probleme - die Nadel passt ganz normal in die Nadelhalterung, und die zweite Spule parkt auf dem Umspuler für den Unterfaden :confused: Oder welche Trickserei meinst du genau, Dominika?

 

Aber meine guten Erfahrungen mit Singer sind nun mal (leider) nicht repräsentativ, daher ist es schwierig, eine Lanze für sie zu brechen. - Schau dir doch mal beispielsweise die W6 N 1235/61 an - die liegt auch in deinem genannten Budget. Ich wünsche dir weiter viel Spaß mit einem kreativen Hobby!

Link to comment
Share on other sites

also die Maschine die ich bei Weltbild bestellt habe gibt es nicht mehr. Die war von Weltbild selber.

 

Auf eure Ratschläge hin habe ich mir jetzt wie W6 Modelle angeschaut und ich glaube die N 1235/61 wird es :)

Link to comment
Share on other sites

Meine Singer hat mich 3 Jahre lang begleitet. Patchwork mit ihr hab ich aber schnell aufgegeben. Ich wollte nicht nur in geraden Linien quilten und das mühsame Rollen war mir zu nervig. Daher war mir wichtig für derartige Projekte viel Platz rechts der Nadel zu haben. Ich hatte auch nicht den Obertransportfuß für Singer gekauft. Daher war das Quilten eher ein Drama. Trotzdem hab ich mit der kleinen Singer zig Meter Vorhänge genäht, gut Dutzend Kissenhüllen, etliche Jeanshose geflickt und gekürzt, einige Einkaufsbeutel sowie ein bodenlager Bademantel aus Fleece (na ja Morgenmantel passt hier wahrscheinlich besser als Begriff ;)) sind auch entstanden. Ich habe auch das Glück gehabt, dass sie ging. Aber wehe, es gab mal wieder Fadensalat - da hatte ich halben Tag Beschäftigung die NähMa mal wieder einzustellen etc. Mir war das irgendwann zu nervig. Ich hatte sogar über Monate entweder Stoffe gesammelt oder diese zugeschnitten (z.B. eben die Hunderte von Quadraten für Patchwork), aber die Singer war nur noch zum Flicken da. Irgendwann habe ich eher zufällig gebrauchte Maschinen ins Haus geholt. Ab da konnte ich deutlich mehr tun und eine 30-jährige Pfaff oder Elna kann durchaus mehr als dieser Plastikbomber, der auf dem Tisch wandert, wenn man schneller näht. :D Für ab und zu was Kleines zu nähen, reicht. Aber wenn man ersnthaft mehr will, heisst es genau schauen zu müssen. Vielleicht hilft Dir auch eine gute gebrauchte Pfaff oder Elna. Für Pfaff/Gritzner gibt es reichlich Zubehör und mit ein wenig Glück sind sie auch unter 100€ zu haben. Meine ältere Elna finde ich toll, aber da gibt es Schwierigkeiten Nähfüße aufzutreiben.

 

Ah, Zwillingsnadeln zu benutzen ist kein Thema. Aber die 2250 ist quasi nicht dafür ausgelegt ;) mit Tricksen meinte ich z.B. 2 Unterfadenspulen auf den Garnrollenhalter zu parken um so zu nähen. Es geht alles, klar. Aber ich wollte endlich nur noch nähen können, ohne zu kombinieren, zu schrauben, zu überlegen, was wieso warum.

So oder so - eine Singer würde ich nicht nochmal kaufen, erst recht nicht, wenn ich weiß, dass mir dieses Hobby echt Spaß macht :)

Edited by Dominika
Link to comment
Share on other sites

also die Maschine die ich bei Weltbild bestellt habe gibt es nicht mehr. Die war von Weltbild selber.

 

Auf eure Ratschläge hin habe ich mir jetzt wie W6 Modelle angeschaut und ich glaube die N 1235/61 wird es :)

 

sd15.gif

 

Weltbild war und ist kein Hersteller, sondern nur Importeur/Händler

 

genauso W6

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Wie wäre es denn mit einer guten gebrauchten? Wenn du beim Händler kaufst, könntest du ja mal fragen, ob er das auch hat.

Ganz ehrlich sagen, das du nicht so viel Geld hast und fragen ob er was gutes gebrauchtes hat.

In der Familie und bei Freunden rumfragen kann auch was bringen.

So kannst du vielleicht zu einer sehr guten älteren Maschine kommen, die Dann länger hält als eine billige von heute.

Teure Nähmaschinen gibt es schließlich schon länger - aber die ursprünglichen Besitzer können oft nichts mehr damit anfangen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Vielleicht könntest Du auch Raten für den möglichen Mehrpreis vereinbaren.

Heute wird doch überall Ratenzahlung angeboten. Wenn Du dem Händler Dein Problem schilderst wird er vielleicht darauf eingehen.

 

Gruß Gisela

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Wie wäre es denn mit einer guten gebrauchten? Wenn du beim Händler kaufst, könntest du ja mal fragen, ob er das auch hat.

Ganz ehrlich sagen, das du nicht so viel Geld hast und fragen ob er was gutes gebrauchtes hat.

In der Familie und bei Freunden rumfragen kann auch was bringen.

So kannst du vielleicht zu einer sehr guten älteren Maschine kommen, die Dann länger hält als eine billige von heute.

 

Hallo Petra1991,was Nähmaschinenschrauber geschrieben hat wollte ich jetzt auch schreiben.Verschiedene nadelneue "Billignähmaschinen" können frustrieren und einem die Lust am Nähen nehmen.Ich lese oft "Omas alte Nähmaschine" sehr günstig zu verkaufen und wünsche ich könnte die kaufen.

 

Je nach dem wo Du wohnst,würde ich erst mal jeden Händler besuchen und fragen ob er eine gute alte einfache Nähmaschine zu verkaufen hat.Meinen Namen und Telefonnummer dort lassen,wenn gerade nichts in meiner Preislage dort ist.Vor ein paar Jahren hat mir ein Händler sogar 1 Jahr Garantie auf eine alte gebrauchte Pfaff 1221 Baujahr 1975 gegeben. ;) :D

Edited by Schnuckiputz
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

meine Entscheidung ist heute gefallen :)

Ich habe mich für die W6 Nähmaschine N 1235/61 entschieden.

 

Eine alte Maschine ist für mich nicht in frage gekommen, da ich das immer so eine heikle Sache mit den Ersatzteilen finde.

 

Die sind dann oft etwas teuer.

 

Ich werde die Maschine testen und euch dann mein Feedback geben :)

 

 

danke für eure Hilfe.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...