Jump to content

Partner

Nadelpositionen


Christa K

Recommended Posts

Ich lese hier oft, über wie viele Nadelpositionen die jeweiligen Nähmaschinen verfügen. Wozu braucht man die eigentlich?

Um z. B. einen Reißverschluss einzunähen, muss ich die Nadelposition verändern, das ist mir noch klar. Aber was stellt man mit 14 oder mehr Positionen an?

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 16
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Ulla

    3

  • sticki

    2

  • Christa K

    2

  • Bineffm

    1

!4 Positionen? Früher mal, als ich jung war :rolleyes: gabs nur "stufenlos verstellbar", oder gar keine Verstellmöglichkeit, nur "gerade Naht" an Omas Tretnähmaschine. "14 Positionen" imitieren das stufenlose Verstellen nur.

 

Um einen Reißverschluss einzunähen, muss man nicht unbedingt die Nadelposition verändern. Für viele Nähma gibt es ein RV-Füßchen, das mit mittiger Nadelstellung zu verwenden ist. Gibt es keinen (oder hat man keinen) RV-Fuß, versucht man, mit der Nadel so dicht wie möglich an die Kante des Universalfußes zu kommen.

 

Häufig näht man eine Naht "füßchenbreit". Wie breit genau das ist, hängt von persönlichen Vorlieben ab und vom Füßchen, die werden generell bei neueren Maschinen immer breiter. An besagter Tretmaschine war es deutlich schmaler als 1 cm.

Heute geht das so: Ich nähe fast immer entlang der Nähfuß-Kante und passe die Breite über die Nadelposition an. Dank digitaler Verstellmöglichkeiten, eben den erwähnten 14 Positionen, ist jede Position exakt reproduzierbar. 14 mögliche Positionen sind mehr als 7 Positionen... ob man aber Abstimmungen im 1/10tel-mm-Bereich wirklich braucht??... früher ging es nach Augenmaß und das hat auch gereicht.

Link to comment
Share on other sites

ich nutze meine Nadelpositionen sehr oft.

 

Ein Beispiel: Wenn ich etwas schmalkantig absteppen möchte, nehme ich ja nachdem den Schattennahtfuß (Mittelkantenfuß) oder dan Patchworkfuß und stelle dann über die Stichbreite beim Geradstich genau den Abstand ein. Und je mehr Nadelpositionen meine Maschine hat, umso genauer kann ich das. Also z.B. in mm Schritten oder in halben Millimetern.

Link to comment
Share on other sites

Beim schmalen Absteppen einer Kante (weniger als 5mm) macht es auch Sinn die Nadelposition so zu verstellen, dass möglichst viel von dem Stoff unter dem Nähfuß und auf den Transportraupen liegt. Nur so kann man die Transporteigenschaften der Maschine optimal ausnutzen. Das macht sich besonders bei kniffeligen Stellen, wie z.B. Kragenecken, bemerkbar.

Link to comment
Share on other sites

Beim schmalen Absteppen einer Kante (weniger als 5mm) macht es auch Sinn die Nadelposition so zu verstellen, dass möglichst viel von dem Stoff unter dem Nähfuß und auf den Transportraupen liegt. Nur so kann man die Transporteigenschaften der Maschine optimal ausnutzen. Das macht sich besonders bei kniffeligen Stellen, wie z.B. Kragenecken, bemerkbar.

Ah, danke Ulla, wieder was gelernt! Wobei ... gemerkt hatte ich das auch irgendwann schon mal :o

Link to comment
Share on other sites

ich nutze meine Nadelpositionen sehr oft.

 

Ein Beispiel: Wenn ich etwas schmalkantig absteppen möchte, nehme ich ja nachdem den Schattennahtfuß (Mittelkantenfuß) oder dan Patchworkfuß und stelle dann über die Stichbreite beim Geradstich genau den Abstand ein. Und je mehr Nadelpositionen meine Maschine hat, umso genauer kann ich das. Also z.B. in mm Schritten oder in halben Millimetern.

 

Genauso mache ich das auch! Diese beiden Füßchen und eine verstellbare Nadelposition möchte ich echt nicht mehr missen!!

Link to comment
Share on other sites

Genauso mache ich das auch! Diese beiden Füßchen und eine verstellbare Nadelposition möchte ich echt nicht mehr missen!!

 

Ich auch nicht, ich brauche die verschiedenen Nadelpositionen ständig. :)

Link to comment
Share on other sites

Jetzt mal ehrlich...

 

verschiedene Nadelpositionen ja klar, aber 14 Stück oder mehr? :confused:

Ich war ganz schön verdutzt das zu lesen. Gut, ich bin nicht auf der Suche nach einer neuen Nähmaschine.

Meine Maschine hat 3 - links, mitte, rechts :D - jeweil was dazwischen könnt ich mir ja für das "Feintuning" auch noch vorstellen, das wären 5.

 

Nutzt ihr wirklich alle 14 oder mehr Positionen?

Link to comment
Share on other sites

Ich denke, diese 14 Positionen ergeben sich automatisch, da wir ja auch die Stichbreiten von Zick-Zack- und Zierstichen dementsprechend verändern können.

Link to comment
Share on other sites

Es ist schlichtweg die selbe Funktion, bei den Gradstischen verändern wir die Nadelposition, bei den restlichen Stichen die Breite mit dem selben Knopf

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich zum Beispiel doppelt absteppen möchte - dann bin ich schon sehr froh, dass ich mehr als links - mitte - rechts habe. Da kann ich dann entweder die Naht genau an der Füßchenkante entlanglaufen lassen und dann die Nadelposition entsprechend einstellen - oder ich nehme den Mittelkantenfuß und stelle die Nadelposition entsprechend ein. Und je nach Material möchte ich eben die erste Ziersteppung 1mm neben der Naht haben - oder eben auch mal 1,5 oder 2 mm - und die zweite Ziesteppung eben entweder dichter dran oder weiter weg....

 

Sabine

Link to comment
Share on other sites

Ich bin ja erst durch meinen eigenen Bericht drauf gestossen worden und finde diese Funktion echt toll. Es ist so viel einfacher, als sich an irgendwelchen Markierungen an den Füßchen oder ähnlichem zu orientieren. Bislang habe ich an Kanten immer mit einer Fadenschlinge gearbeitet, um den Stoff mitzuführen, wenn er da nicht auf den Zähnchen des Transporteurs war. Das ist nun Geschichte:super:

Link to comment
Share on other sites

verschiedene Nadelpositionen ja klar, aber 14 Stück oder mehr? :confused:

Ich war ganz schön verdutzt das zu lesen.

 

 

Da bin ich ja froh, dass ich nicht die einzige war, und dass ich mich endlich getraut habe nachzufragen. Hat sich gelohnt - ich habe dazu gelernt.:super:

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

meine 13 Jahre alte Hus hat 25, die Mitte und jeweils 12 nach links und rechts. Das bei 6 mm Nahtbreite.

 

Ich nutz das sehr oft. Leg das Material so, dass es gut transportiert wird und/oder ich eine Kante als Anlegerichtung habe und stell dann die Nahtlinie über die Nadelposition ein. Ist auch gut bei der Stopffunktion.

 

Hatte ganz anfangs eine 60er Pfaff mit 3 Nadelpositionen. Damit konnte man nicht wirklich gut kappkantig absteppen.

Link to comment
Share on other sites

Also meine olle Singer (von 1982) hatte schon den stufenlos in der Breite verstellbaren Zickzack und genauso stufenlos konnte ich den Gradstich nach rechts und links verstellen. Ich dachte, das sei Standard - weit gefehlt. Bei der Suche nach eienr neuen NähMa so ca. 2002 scheiterten viele Maschinen an genau dieser Funktion. Ich kann mir nicht vorstellen ohne auszukommen.

 

Meine alte Maschine hatte die Linien auf der Stichplatten mit Inch-Maßen und so habe ich mir NZG mit 1/2 inch angewöhnt. mit der enuen Maschine, die cm-Linien hat, habe ich versucht mich umzugewöhnen auf 1,5cm aber irgendwie hat mich das manchmal genervt. Jetzt nehme ich wieder 1/2 inch, lasse den Stoff an der 15mm-Markierung laufen dun verstelle die Nadel. Für mich die beste Lösung.

 

LG Rita

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

beim freien Sticken, Applikationen oder ähnlichem kann man damit auch nett herumspielen, wenn man während des Nähens das Verstellrädchen langsam in die eine und/oder andere Richtung dreht... :)

 

Und ja, ansonsten habe ich auch gerne eine feine Abstufungsmöglichkeit für das Absteppen von Kanten. Ob das jetzt stufenlos oder mit soundsoviel vorgegebenen Positionen gemacht wird, ist mir dabei nicht so wichtig. Hauptsache, ich _kann_ verstellen.

 

Ich möchte diese Funktion nicht missen. :)

 

Liebe Grüße

Kerstin

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...