Jump to content

Partner

Pfaff 1053


ju_wien

Recommended Posts

über eine lokale (raum wien umgebung) kleinanzeige wird eine "Pfaff 901-1053-130/001" angeboten. die verkaeuferin ist nicht vom fach, der brauche ich keine fragen zu stellen.

 

bisher habe ich rausgefunden, dass die 1053 eine steppstichmaschine mit untertransport ist. laut einem prospekt "schmierungsfrei", "extrem laufruhig" usw und offenbar mit im kopf integrierten motor. es ist mir aber noch nicht gelungen, die bedeutung der diversen ziffern der modellnummer rauszufinden, in den gebrauchsanleitungen sehen die anders aus. wofür steht 901 und wofür 130/001?

Edited by ju_wien
ergänzt
Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 7
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • josef

    4

  • ju_wien

    4

Top Posters In This Topic

Posted Images

ich haette das foto vom typenschild schon frueher klauen sollen ;) da steht bei näherer betrachtung 8/31 drauf und dazu finde ich in einem ergoogelten dokument ("Unterklassen Ausstattung Pfaff 1053, 1183") den hinweis, dass es sich um einen universalteilesatz für die verarbeitung feiner stoffe handelt. kann das hinkommen?

1053-typenschild.jpg.c078443df60739c48e1760fd2d685181.jpg

Link to comment
Share on other sites

danke! das heisst wohl, dass sie für vorhangnähen oder ähnliches eingesetzt war. ob ich damit anderes als säume auch nähen kann, werd ich am besten durch probieren rausfinden, falls die verkäuferin sich irgendwann meldet.

Link to comment
Share on other sites

sd15.gif

 

so isses

 

aber mittlere Stoffe (und leder) geht durchaus auch

lediglich bei schweren Markisen, Liegestühlen ... dürfte dann der Transporteur zu fein sein

 

bzw das zeug passt dann nicht in diese saumführung :D

Link to comment
Share on other sites

ich hab nicht die absicht, meine umwelt mit selbstgenähten hundehalsbändern und taschen zu beglücken ;) und da meine freunde mittlerweile nicht mehr windsurfen, muss ich auch keine masthalterungen und neoprenschuhe reparieren. bleiben also "normale" bekleidungstextilien von seidenchiffon bis mantelloden.

 

aber passende stichplatten + transporteur garnituren für dickere stoffe (und für dickere nadeln) zu finden, dürfte ja kein unüberwindbares problem darstellen.

 

zur zeit eh alles theorie, da die verkäuferin nicht antwortet.

 

mir ist aufgefallen, dass bei manchen pfaff schnellnähern die maximal mögliche stichlänge bei dünnen stoffen (version A, B) kürzer ist, als bei der version für dicke materialen ©. hängt das damit zusammen, dass die fein gezähnten (und kleineren?) transporteure weniger stoff bewegen als die grob gezähnten oder wird da sonst noch etwas umgestellt?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...