Jump to content

Partner

Richtig gekleidet zum Tanzstunden Abschlußball


ClaudiaU

Recommended Posts

Hallo,

 

bei uns steht demnächst der Abschlußball des Tanzstundelehrgangs (meiner Tochter) auf dem Programm. Die Eltern sollen auch teilnehmen. Die Veranstaltung findet im Chemnitzer Hof statt, was im Prinzip die vornehmste Location hier in Chemnitz ist. Mein Mann wird seinen Smoking von der Hochzeit tragen (damals wusste er nicht, daß man Smoking erst nach 19.00 Uhr trägt) Meine Tochter hat ein sehr schönes Cocktailkleid.

 

Was sollte ich nun tragen ohne übertrieben zu wirken?

 

Ich kann ja auch nicht pompöser als meine Tochter da erscheinen.:D

Im Schrank hätte ich ein Kleid: Schwarz, Kurzarm, Oberteil ist Blazerartig also mit Revers und Kragen, dann folgt ein Bindegürtel und das Rockteil ist weit und ballonartig (der Blickfang des Kleides). Der Stoff ist Webstoff und nicht glänzend. Eigentlich ganz hübsch, man könnte es als festlich bezeichnen aber eher nachmittags in der Gaststätte. Ein Ballkleid oder Abendkleid ist es eher nicht.

Was meint iht, muß ich mir ein Tanzkleid/Abendkleid besorgen? Sollte es lang sein? Oder bin ich dann am Ende overdressed?

Und noch eine Frage, Ballkleider sind ja oftmals oben frei also nur Träger. Ist das im Oktober nicht zu kalt?

 

lG Claudia

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 18
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • ClaudiaU

    4

  • nowak

    3

  • Seewespe

    3

  • stinktier

    3

Popular Days

Top Posters In This Topic

Mhhh, ich denke du solltest zu erst mal rausfinden, wie der durchschnitt so gekleidet ist...

Frag doch mal welche, die in den letzten Jahren bei diesem Abschlussball waren.

 

Zwischen Abend- und Ballkleid liegen noch mal Welten. Und ein Coktail-Kleid ist meiner Meinung nach zu wenig, lang sollte es schon sein.

Klar, wenn das Kleid eh da ist, dann geht das, aber wenn eines extra beschafft oder genäht wird, dann lang.

Ich trage immer eher Abendkleider, aber dann mit genug Saumweite zum Tanzen. In einem richtigen Ballkleid kann ich mir außer WienerWalzer nicht vorstellen zu tanzen, da ist zu viel Stoff im Weg...

 

Und zu Thema zu kalt:

Ja, leider :D

Wieso die "Ballsaison" ausgerechnet im Winter sein muss, hat sich mir auch noch nicht erschlossen.

Für den Weg auch über Stilbruch hinwegsehen und ne warme Jacke anziehen, schön wäre wenigstens ein Mantel, auch wenn der Kleid-Saum dann immernoch unten rausschaut. Und vor Ort auf eine gute Heizung hoffen und wenn's doch zu kühl ist, ein großes Schultertuch mitnehmen.

Und viel tanzen, dann wird's warm ;)

Link to comment
Share on other sites

Macht Euch vor allem nicht so einen Kopf.

 

Worum geht es?

 

Um Eure Kinder. Sie sind die Blumen - Ihr der Hintergrund.

Ausserdem geht es um einen schönen Abend mit Tanz & Programm. Informiert Euch über dieses Programm - es kann bedeuten, dass Ihr große Teile des Abends sitzend am Tisch verbringt, aber Bandbreite und mögliche Themen sind gross - ruft einfach mal in der Tanzschule an, und fragt nach.

 

Worin fühlt Ihr Euch wohl? Worin könnt Ihr auch selbst das Tanzbein schwingen?

Habt Ihr daran gedacht, vielleicht selbst einmal eine Tanzstunde zu buchen, um Eure Kenntnisse etwas aufzufrischen?

 

Last but not least: Wie sehen Eure Kinder das denn? Was wünschen sie sich von Euch?

 

Kleidung sollte angemessen sein: Elegant, festlich, aber nicht konkurrierend, und dabei eben auch tanzkompatibel. Mit dem kleinen Schwarzen oder einem schönen, aber zurückhaltenden Abendkleid, einem Etuikleid oder eleganten Kostüm liegt man richtig. Die große Abendrobe dagegen fände ich wenig angemessen.

 

Tipp: wer sich für ein Ensemble mit engem Rock entscheidet, sollte darauf achten, dass Beinfreiheit durch einen Schlitz gewährleistet ist. Ein Schlitz vorn hat sich da bestens bewährt.

 

Kälteattacken kann man übrigens effektiv beispielsweise mit einem Pashmina aus Kaschmir abwehren - leicht, aber sehr wärmend. purple-pashmina-shawls-combined-with-black-dresses-for-evening-shawls-how-to-wear-pashmina-scarves-492x657.jpg

Link to comment
Share on other sites

Wenn dann Mann einen Smoking anzieht - dann finde ich das von Dir beschriebene Kleid dazu nicht wirklich passend. Und auch ein Cocktailkleid finde ich zusammen mit Smoking nicht so wirklich gut. Da dürfte es dann meiner Meinung nach schon gerne ein langes bzw. längeres Kleid sein. Ich würde halt schauen, dass es vom Stil und vom Material her zwar edel aber eben auch schlicht ist, damit es nicht die Tanzschülerinnen aussticht.

 

Sabine

Link to comment
Share on other sites

Was ziehen denn die anderen Eltern an. Ein kleines Telefonat könnte dies schon klären.

 

Wir hatten vor zwei Wochen den Tanz-Abschlußball meiner Tochter und da trug kein Einziger ein langes Abendkleid. Aber ... die Regionen sind verschieden und jeder macht das anders.

Ich würde die Eltern der anderen Tanzschüler fragen.

Link to comment
Share on other sites

Also wenn dein Mann einen Smoking trägt, müßtest du m.E. lang tragen.

 

Wenn allerdings die Tanzschüler nur kurz tragen, dann sollten m.E. die Eltern nicht "prächtiger" gekleidet sein.

 

(Zu meiner Zeit hatten wir entweder Ballkleider oder wenigstens lange Abendkleider bzw. 7/8, weil das gerade in war. Aber ich habe da schon so viele andere Varianten gesehen, bis zu "nettes Sommerkleid". Normalerweise gibt es aber Photos der Vorjahrgänge, da kann man sich orientieren.)

 

Meine Folgerung wäre: Wenn deine Tochter ein Cocktailkleid trägt, dann solltest du auch nicht lang tragen, eventuell ein Etuikleid aus einem festlichen Stoff (geht immer...), dein Mann muß dann allerdings den Smoking Zuhause lassen.

 

Bleibt dein Mann beim Smoking, dann mußt du auf alle Fälle lang und deine Tochter braucht ein ordentliches Ballkleid. :cool:

 

(Oder ihr macht wie ihr Lust habt, und geht davon aus, daß es sonst auch keinem auffällt. ;) )

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für eure Antworten.

Nachfragen ist schwierig, da die Schüler dort alle aus anderen Schulen kommen. Ich habe aber mal nach Bildern von Tanzstundenbällen im Chemnitzer Hof gegoogelt (die waren zwar von einer anderen Tanzschule, aber hoffentlich vergleichbar) dort waren die Mütter im langen Ballkleid (oder Abendkleid? - kenne den Unterschied leider nicht) zu sehen. Vielleicht erkundige ich mich bei dem Auffrischungskurs für Eltern. Für mich wird das sowiso eine schwierige Sache, da ich selbst nie Tanzstunde hatte und mein Mann ist gehbehindert und deshalb auch kein Tänzer bzw. möglicher Tanzpartner.

 

Vielen Dank für den Tipp mit der Pashima. Das ist eine sehr gute Idee und sieht gut aus zum Kleid.

 

Und ja, ich denke auch, man sollte sich vor allem Wohlfühlen in seiner Robe und natürlich die Kinder nicht übertrumpfen. Aber der Veranstaltung einen festlichen Rahmen geben - das finde ich auch wichtig.

 

lg Claudia

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

wir hatten vor einiger Zeit auch den Abschlußball unserer Tochter. Die meisten Eltern waren festlich aber nicht overdressed, heißt also Anzug mit Krawatte (einige auch mit Fliege) abr kein Smoking. Die meisten Mütter trugen nicht lang. Ebensowenig die Tanzschülerinnen. Viele hatten schwarze Etui-Kleider mit Glitzer-Oberteil oder knielange weit schwingende Kleider in gedeckten Farben an.

 

Ich selber hatte einen Einteiler (Hose mit tunikaartikem Oberteil) an und dazu ein Bolero-Jäckchen. Das war bequem, da mein Mann und ich nicht gerade zu der Tanzfraktion gehören und wir die meiste Zeit gesessen haben. (Tanzen endet bei meinem Mann und mir immer im mittleren Ehekrach.:D

 

Liebe Grüße

 

Heike

Link to comment
Share on other sites

 

Meine Folgerung wäre: Wenn deine Tochter ein Cocktailkleid trägt, dann solltest du auch nicht lang tragen, eventuell ein Etuikleid aus einem festlichen Stoff (geht immer...), dein Mann muß dann allerdings den Smoking Zuhause lassen.

 

Bleibt dein Mann beim Smoking, dann mußt du auf alle Fälle lang und deine Tochter braucht ein ordentliches Ballkleid. :cool:

 

(Oder ihr macht wie ihr Lust habt, und geht davon aus, daß es sonst auch keinem auffällt. ;) )

 

:D ich denke, den Smoking lässt er nicht zu Hause, er hatte ihn gerade an und ist stolz, dass er immer noch tadellos passt (immerhin vor 19 Jahren gekauft)

 

Dann werde ich wohl lang tragen und Töchterlein will ihr , wirklich sehr schönes, Jugendweihekleid (Cocktailkleid) tragen. Mal schauen, ob sich das noch ändert, falls die anderen Schülerinnen dann doch lang wählen sollten.:rolleyes:

 

Nun hab ich wieder viel gelernt hier. Das finde ich gut. Smoking erfordert langes Kleid! Wusste ich nicht.

 

lg Claudia

Edited by ClaudiaU
Link to comment
Share on other sites

Du hast eine sparsame Tochter, wenn sie ihr Kleid von der Jugendweihe noch mal tragen will... Normalerweise ist der Tanzstundenabschlussball doch die perfekte Ausrede, shoppen zu gehen. :D

Link to comment
Share on other sites

Meine Folgerung wäre: Wenn deine Tochter ein Cocktailkleid trägt, dann solltest du auch nicht lang tragen, eventuell ein Etuikleid aus einem festlichen Stoff (geht immer...), dein Mann muß dann allerdings den Smoking Zuhause lassen.

 

Bleibt dein Mann beim Smoking, dann mußt du auf alle Fälle lang und deine Tochter braucht ein ordentliches Ballkleid.

 

In Bezug auf die Abstimmung zwischen dir und deinem Mann schließe ich mich dem obigen an.

Allerdings finde ich es auch durchaus vertretbar, wenn ihr beide in Abendgarderobe geht und eure Tochter beim Cocktailkleid bleibt. Üblicherweise ist ein Cocktailkleid ja schon festlich und eigentlich nur wegen des kürzeren Schnittes nicht als Abendkleid gedacht. Allerdings ist eure Tochter doch vermutlich noch Teenie und in dem Alter wirkt ein Cocktailkleid oft stimmiger als ein richtiges Abendkleid, weil es durch den kürzeren Schnitt einfach jugendlicher wirkt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

also mit (auch großen) Abschlußbällen kenne ich mich aus ;-) Meine Töchter arbeiten beide bei einer großen Tanzschule, tanzen auch in deren Standardformation und deshalb war ich auch schon an vielen Bällen dabei...da gibt es Bälle mit 500 Gästen, aber auch mal 2500 Gäste...

Also hier heißt es für alle Ballbesucher : festliche Abendgarderobe, keine Jeans, keine T-Shirts, keine Turnschuhe

Die meisten Schülerinnen kommen in Cocktailkleidern, das sind ja alles noch junge Küken und die kommen sich in lang meistens deplaziert vor...das ändert sich dann aber schnell und sobald man zu den Erwachsenen zählt möchte man dann auch lang ;-) Obwohl gar nicht alle in lang kommen...

Die Eltern und anderen Ballgäste kommen einfach festlich. Das kann für den einen ein festliches Dirndl sein, manche kommen lang, manche ebenfalls im Cocktailkleid, da ist alles vertreten. Auch so welche wie ich, im Hosenanzug mit schicker Bluse oder Glitzertop werden gesehen ;-)

Wenn lang Pflicht ist muss das auf der Einladung stehen !

Ich würde mich da nicht irgendwelchen strengen Vorgaben unterwerfen, ziehe etwas an in dem Du dich wohlfühlst, festlich schick. Die Hauptpersonen sind sowieso die Schüler :-)

Viele Grüße von kreativ Barbara

Link to comment
Share on other sites

Also hier heißt es für alle Ballbesucher : festliche Abendgarderobe, keine Jeans, keine T-Shirts, keine Turnschuhe

 

Das mit Jeans T-Shirt und Turnschuhen versteht sich für mich von selbst ;)

 

Das kann für den einen ein festliches Dirndl sein,

 

Ja, ein Dirndl geht aus entsprechendem Material immer! Und das von einem Nicht-Bayern ;) :D

 

Wenn lang Pflicht ist muss das auf der Einladung stehen !

Abendkleidung ist eigendlich schon sehr genau definiert, ich musste aber gerade mal bei Knigge nachschauen, das selbst zum Smoking noch ein Coktail-Kleid okay ist... ich glaub da bin ich mit meinen 32Jahren altmodischer als der Knigge, abends gehört's für mich lang!

 

Aber ein Etuitkleid (das gehört in's Büro) oder kleines Schwarzes ist meiner Meinung nach zu wenig zu so einem Anlass...

Link to comment
Share on other sites

Ich weiss ja nicht, was Du so unter dem "kleinen Schwarzen" verstehst, aber klassischer und eleganter geht es eigentlich kaum.

 

*Bilder entfernt wegen Urheberrecht*

 

Aber ja - man muss es natürlich tragen können ;). Es steht sicherlich nicht jedem Typ Frau.

Edited by nowak
Bitte ans Urheberrecht denken und nur eigene Bilder einstellen! Danke. Die Moderation.
Link to comment
Share on other sites

Ich bin mehrmals im Jahr bei einem Abschlussball, weil wir in der Tanzschule tanzen und diese Bälle sind immer eine gute Gelegenheit zum Üben.

Mir fällt jedesmal sehr positiv auf, dass die "Kleiderordnung" sehr gemischt und vielseitig ist. Natürlich festlich und ordentlich, klar, aber es ist wirklich jegliche Stilart vertreten, lang bis kurz bis schwarze Hose und weisse Bluse (was ich jetzt nicht soo schön finde, aber es ist vertreten und es geht!)

Es muss doch auch zur eigenen Person passen, alles weitere würd ich locker sehen.

Die Frau sollte kleidertechnisch zum Mann passen, ja, aber ich denke die Tochter muss zu ihrem Tanzpartner passen, der ja auch noch da ist, bwz in die eigene Gruppe der Tanzschüler.

 

Viel Spass beim Ball!

Link to comment
Share on other sites

Es muss doch auch zur eigenen Person passen, alles weitere würd ich locker sehen.

 

Damit hast du definitiv recht, und auch Seewespe, daß nicht jede Frau alles Tragen kann...

 

Die Beispiel-Bilder von "kleines Schwarzes" sind zum beispiel nicht das, was ich darunter verstehe, sondern meiner Auffassung nach eher Coktail-Kleider, für eine Party passend...

Außer natürlich Audrey Hepburn, das ist natürlich DASkleine Schwarze schlecht hin...

Für mich passend zu sehr förmlichen Geschäftsterminen (oder leider Beerdigungen :( )

Edited by stinktier
Link to comment
Share on other sites

Die verlinkten Kleider laufen alle unter der Rubrik LBD - little black dress oder eben kleines Schwarzes.

 

Ich persönlich finde das Entscheidende, dass man einen tragbaren Kompromiss findet zwischen Kleidungsstücken, in denen man sich wohl fühlt, die zur eigenen Figur und zum Typ passen, und die dennoch dem festlichen Anlass gerecht werden.

 

Ich habe selbst lange Standard und Latein getanzt, und war entsprechend auch eng mit einer TS "verbandelt". Die Problematik "was ziehe ich nur an?!" gibt es bei Tanzschülern und Eltern gleichermassen bei jedem Abschlussball, es gab sie immer schon. Heute sind die Regeln aber erheblich lockerer - und das macht es den Eltern NOCH schwerer.

 

So gibt es denn leider auch bei jedem Ball einige Entgleisungen, und man kann den Entgleisten meist ansehen, dass sie kreuzunglücklich sind. Einer ganzen Reihe weiterer Menschen sieht man deutlich an, dass sie sich überhaupt nicht wohl fühlen in ihrer Garderobe - und auch das ist schade, denn so wird das, was ein schöner Abend sein könnte, eben doch eine Pflichtübung.

 

Ich wünsche der Thread-Eröffnerin ein weises Händchen bei der Wahl, und vor allem, dass es für alle ein wirklich schöner Abend wird! :)

Link to comment
Share on other sites

Das kleine Schwarze ist eigentlich kein Abendkleid, aber wie ja schon geschrieben, die Gewohnheiten ändern sich.

 

Auf meinem Abschlussballphoto ist nur ein Mädchen in kurz, und das sah auch etwas... naja, nicht so toll aus. Fiel auf, nicht unbedingt positiv. (Obwohl das Kleid recht süß war, aber alle anderen hatten halt lange Kleider, Ballkleid/Abendkleid könnte so halbe-halbe gewesen sein.)

Und schwierig war die Bekleidungsfrage auch nicht zu lösen. Die Anzahl der Modegeschäfte vor Ort hielt sich in Grenzen... Also wußten die Verkäuferinnen auch, was mit "Abschlussballkleid" gemeint war. :rolleyes:

 

Das kommt sicher auf die Mode, aber auch aufs Alter an. Ich war erst 15 (3/4) und war eine der jüngsten, der Durchschnitt war bei 16, einigen waren 17. Und die Jungs generell ein Jahr älter. Sooo Küken waren wir im Durchschnitt dann halt doch nicht mehr. (Zumindest aus unserer Sicht, die Eltern mögen das anders gesehen haben.)

Die Töchter meiner Freundin hingegen machten schon mit 14 Tanzkurs, dafür gab es überhaupt keinen Abschlussball....

 

Und die Mode ändert sich auch. Mein Bruder war sechs Jahre später beim Abschlussball, dazu andere Schule (vor Ort den Ruf des "Proletengymnasiums", was nicht heißt, daß es so war, aber sicher keine so konservative und traditionsbewußte Schule wie meine), andere Tanzschule (inzwischen gab es tatsächlich ein zweites Unternehmen am Ort),... da war sicher die Hälfte kurz und etliche hatten Kleider an, die zwar nett waren, aber auch mit viel Phantasie keine Cocktailkleider mehr waren.

Und bei den Eltern... na sagen wir... da hatten nicht alle Herren einen Anzug an. :o Smoking wäre da völlig overdressed gewesen.

 

Vielleicht werden heute auch eher Cocktailkleider getragen, weil manche sie schon haben? Mein jüngster Cousin hatte letztes Jahr Konfirmation und da trugen alle Mädchen Cocktailkleider. Das wäre zu meiner Zeit einfach keinem in den Sinn gekommen. Da war ich schon auffällig, weil ich statt schwarz dunkelblau hatte...

 

Ändert sich halt.

 

Am besten mal die Bilder vom vorherigen Jahrgang anschauen. Dann sieht man am ehesten, was so angesagt ist.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...