Jump to content

Partner

welche füße für industrieschnellnäher?


ju_wien

Recommended Posts

ich plane, mir in der nächsten zeit einen industrieschnellnäher zuzulegen und überlege, welche füßchen ich für den anfang dazu bestellen soll. genäht wird vor allem damenoberbekleidung incl. freizeit-(outdoor)kleidung.

 

von den hunderten spezialfüßen, die es für die serienfertigung gibt, sind wahrscheinlich nur wenige sinnvoll, wenn man "bunt gemischte" näharbeiten macht.

 

was fällt euch außer standardfuß und reißverschlussfuß ein, was ich mir unbedingt zulegen sollte?

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 7
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • ju_wien

    4

  • peterle

    2

  • _samantha_

    2

Top Posters In This Topic

einnadel-steppstichmaschine mit untertransport (vielleicht auch mit nadeltransport; dass dafür besondere füsschen nötig sind, ist mir klar)

 

also sowas wie eine pfaff 1163, juki 8700, siruba L818D ...

Edited by ju_wien
Link to comment
Share on other sites

Fein und was möchtest Du damit genau nähen?

 

Hilfreiche Füße außer dem normalen Geradstichfuß sind Ausgleichsgelenkfüßchen und ggf. ein RV-Fuß bzw. eine Teflonplatte, die man unter den normalen Fuß kleben kann, wenn man denn mal "was klebriges" nähen möchte.

Link to comment
Share on other sites

damenoberbekleidung incl. freizeit-(outdoor)kleidung.

 

soll heissen: blusen, kleider, hosen, jacken, mäntel, anoraks, von crepe de chine und chiffon über batist, gabardin usw bis zu tweed, wollflausch und walkloden. gelegentlich auch beschichtete stoffe.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

mhmm

 

Also im industriellen Bereich gibt es für fast jede Naht eine spezielle Maschine. Für ein Sakko hast du normalerweise 8-10 und für Blusen 6-8 verschiedene Schnellnäher und dazu Knopflochmaschine und Overlock.

 

Industriemaschinen sind auf eine Naht ganz speziell ausgelegt und nur auf diese eine Naht, dafür können sie diese eine Naht perfekt. Und natürlich ist die Maschine nur auf eine Stoffart eingestellt. Nimmst du eine Maschine die auf Tweed eingestellt und ausgerüstet ist und nähst damit dann Kunstfaser, Chiffon oder Seide dann klappt das nicht.

Das umbauen ist nicht so einfach wie bei einer Haushaltsnähmaschine. Die Industrienäher müssen dann komplett neu auf das Material eingestellt werden, dafür kommt dann ein Techniker vom Maschinenhersteller/Service.

Kauf besser eine gute Haushaltsnähmaschine ist einfacher und günstiger.

Edited by _samantha_
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...