Jump to content

Partner

4434: Obertransportfuß lockert Nadel


Monamarie

Recommended Posts

Liebe Leute,

 

dank der tollen Suchfunktion und des hohen Informationsgehalts dieses Forums habe ich bisher immer alle Fragen im Archiv beantwortet gefunden.

 

Nun habe ich aber ein Problem, für das ich keine Lösung weiß, daher heute mein erster Beitrag hier:

 

Ich habe mir auch eine Privileg 4434 gekauft und komme mit dem Obertransportfuß nicht zurecht. Zwar habe ich mittlerweile begriffen, dass der Hebel über die Nadelbefestigung gehört, dann habe ich jedoch auch ein Problem:

 

Dieser Hebel lockert beim Nähen nämlich immer die Nadel, so dass sie nach spätestens 20 cm nähen abfällt. Habe versucht, das abzustellen, indem ich 1. die Nadel ganz fest geschraubt und 2. den Hebel leicht nach links gedrückt habe. Aber Besserung tritt nicht ein.

 

Kennt Ihr dieses Problem? Wie kann man das beheben?

 

Und ist es eigentlich normal, dass immer die Maschine entscheidet, wann Schluss ist, und grundsätzlich noch 1-2 Stiche näht, nachdem ich vom Pedal gegangen bin? Wie soll man da ordentlich Briefecken u.ä. nähen können?

 

Über Eure Antworten würde ich mich sehr freuen.

 

Herzliche Grüße

 

Monamarie

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 36
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • sticki

    8

  • maro

    6

  • Monamarie

    6

  • ennertblume

    3

uuuups,

das sind ja merkwürdige phänomene.

da bin ich aber mal gespannt, was dazu gesagt wird. ich habe so eine maschine zwar nicht, bin aber schrecklich neugierig.

Link to comment
Share on other sites

Also ich hab die Maschine und den Obertransportfuß schon häufig benutzt... bei mir lockert sich keine Nadel. Allerdings benutze ich den auch nur im "Schildkrötentempo". Und wenn ich mir das jetzt korrekt vorstelle (Näma steht im Keller) liegt der Hebel auf dem runden Teil der Feststellschraube und nicht auf dem abgeflachten.

 

Und wenn man weiß das sie noch 2 Stiche macht, kann man sich ja drauf einstellen. Z.B. zeitig genug den Fuß vom Pedal und die letzten 1 bis 2 Stiche mit dem Handrad, damit die gewünschte Ecke erreicht wird. Ich finde das nicht problematisch.

 

Zumal man bei Ecken sowieso mit dem Handrad die Nadel im Stoff versenken soll.

Link to comment
Share on other sites

 

 

Und ist es eigentlich normal, dass immer die Maschine entscheidet, wann Schluss ist, und grundsätzlich noch 1-2 Stiche näht, nachdem ich vom Pedal gegangen bin? Wie soll man da ordentlich Briefecken u.ä. nähen können?

 

Monamarie

 

 

....... ich habe auch diese Maschine, und dass sie noch kurz weiternäht, habe ich auch bemerkt, mir aber nichts weiter dabei gedacht, bzw. gedacht ich würde spinnen. Aber jetzt, wo ich lese, dass es bei Dir auch so ist, scheine ich nicht zu spinnen.

Mit dem Obertransportfuß habe ich keine Probleme.

Link to comment
Share on other sites

Hallo! :)

 

Dass die Maschine noch 1 Stich weiter näht, liegt daran, dass sie die Funktion "Nadel oben bei Nähstopp" hat. Wenn ihr nun also näht und genau dann aufhört, wenn die Nadel IM Stoff ist, muss die Maschine das machen, damit die Nadel oben hält. Finde ich aber auch nicht weiter tragisch. Bei Briefecken und so Sachen nähe ich einfach die letzten Stiche der Reihe per Handrad.

 

Alles Liebe,

Fee

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Ich habe den O-Transportfuß auch schon oft benutzt und an meiner Maschine lockert sich die Nadel nicht. :confused:

 

An das weiternähen mußte ich mich auch erst gewöhnen :eek: , habe aber dann bemerkt, daß die Nadel IMMER oben ist wenn ich aufhöre und dachte mir dann, daß das wohl solche "neumodischen Fürze" sind die meine alte Privileg einfach nicht hatte :)

Ich drehe heute noch die Nadel in den Stoff wenn ich eine Ecke nähe. Das hab ich von meiner Oma so gelernt :D und mit Traditionen soll frau ja nicht so schnell brechen.

 

Wenn ich heute mit der alten 796 (ca 20 Jahre alt) nähe muß ich immer aufpassen wo die Nadel sitzt, denn die bleibt bei der genau dort wo sie grad war als ich vom Pedal runter ging. :) An den alten Maschinen braucht man das gute alte Handrad dann doch noch öfter ;)

 

Bin mal gespannt, wann es die erste Maschine OHNE Handrad gibt :p

 

LG

Susele

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

erstmal ein ganz herzliches dankeschön für Eure schnelle Hilfe!

 

Euren Antworten entnehme ich, dass mein Obertransportfuß wohl irgendwie verbogen sein muss, da keine von Euch das Problem kennt. Der Hebel sitzt bei mir auf dem Gewinde und lockert dann beim Nähen stetig die Nadel.

 

Wo sitzt denn bei Euch der Hebel vom Obertransportfuß? Mehr Richtung Nadelstange, auf dem Metall, oder schon auf der Gewindeschraube zum Nadelfeststellen?

 

Es wäre ganz lieb, wenn eine von Euch nochmal nachschauen könnte, vielen Dank!

 

@Sticki: Deine Erklärung, wo der Hebel sitzt, verstehe ich leider nicht. Würde mich freuen, wenn Du mirs nochmal erklären könntest.

 

Zu den Nach-Stichen: Da leuchten mir Eure Erklärungen natürlich ein. Wenn die Elektronik das vorgibt, muss die Maschine natürlich darauf "hören" und nicht auf mich. Allerdings bin ich sehr skeptisch, ob ich mich daran gewöhnen kann. Natürlich kenne ich das mit dem Drehen des Handrades auch. Bisher habe ich aber immer ganz knapp vor der Ecke gestoppt und es meistens sogar hingekriegt, mm-genau da zu landen, wo ich hin wollte. Nun müsste ich also kurz vorher schon aufhören und dann mit dem Handrad weiterarbeiten. Das finde ich nach 18 Jahren Gewöhnung an andere Maschinen schon schwierig.

 

Da muss ich direkt nochmal ne Denkrunde drehen, ob ich die Maschine überhaupt behalten will oder nicht doch meine alte (auch Privileg-Janome) nochmal generalüberholen lasse...

 

Viele Grüße

 

Monamarie

Link to comment
Share on other sites

 

Bin mal gespannt, wann es die erste Maschine OHNE Handrad gibt :p

 

 

 

Immerhin gibt es schon Maschinen, wo Frau das Handrad gar nicht mehr anfassen muß.

Bei den Maschinen, z.B. wo man per Knopfdruck die Nadelposition verändern kann oder wie bei Bernina durch Fersendruck auf den Fußanlasser.

 

Ganz ohne Handrad wirds wohl auch gar nicht gehen, aber theoretisch könnte man das Handrad bei den eben erwähnten Maschinen wohl auch unter der Abdeckung verschwinden lassen?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ich frag nochmal:

 

Könnte denn bitte eine von Euch 4434-Besitzerinnen nachschauen, wo genau der Hebel vom Obertransportfuß auf der Nadelbefestigung landet?

 

Das wäre ganz lieb und würde mir bei der Entscheidung für oder gegen die Maschine sehr helfen.

 

Herzliche Grüße

 

Monamarie

Link to comment
Share on other sites

Mach ich nachher mal, muss dann sowieso noch in den Keller Wäsche machen.

 

Im Moment bin ich am Essen, nachdem das Kindergartenkind endlich Mittagsschlaf macht und das Flaschenkind auch satt ist :D .

Link to comment
Share on other sites

Jo, leider, da aber mein Mann heute mal in seiner 3-Stunden-Arbeitsunterbrechung zu Hause war kam sie vorher nicht wirklich zur Ruhe.

Und wollte auch nicht, mit gut 3 Jahren hat sie da manchmal ihren eigenen (Dick)Kopf.

Allerdings schläft sie schon seit ca. halb fünf, sie kam ja erst 14.15 aus dem Kiga, dann essen und so. Ich schau dann nur, das sie gegen sieben wieder wach wird. Und sie geht auch viel später ins Bett als andere Kinder, aber das liegt an unserem etwas anderen Lebensrythmus, der sich nach den Arbeitszeiten meines Mannes richtet: 10 - 22 Uhr.

Dafür schläft sie dann bei ihrem "Mittagsschlaf" auch gut 2 bis 3 Stunden.

Link to comment
Share on other sites

So, da bin ich wieder und hab Wäsche gemacht :D .

 

So, sollte es aussehen. Wenn das Hebelchen tatsächlich auf dem Gewinde aufliegt, muss es aber sehr verbogen sein :confused:

obertransportfuss.jpg

Link to comment
Share on other sites

Jo. Aber dann wäre es eine Überlegung, den Fuß zu tauschen oder zurückzugeben , aber nicht gleich die ganze Maschine, falls sie Dir ansonsten zusagt, jedenfalls

Link to comment
Share on other sites

Hallo liebe Sticki,

 

hab ganz herzlichen Dank! Das Foto war mir wirklich eine sehr große Hilfe. Nach längerem Betrachten und Vergleichen konnte ich nun nämlich feststellen, dass es gar nicht am Fuß liegt. Der sieht genauso aus wie auf dem Bild. Dafür ist bei mir aber die Nadelbefestigung verbogen. Sie kippt nach rechts unten weg, und bei schnellem Nähen rutscht der Hebel dann immer mal wieder ins Gewinde und lockert nach und nach die Nadel. (Das klingt jetzt wahrscheinlich sehr unglaubwürdig bis absurd, ist aber wirklich so - man muss es gesehen haben!)

 

Also nochmals dankeschön,

 

Monamarie

Link to comment
Share on other sites

Ahhh, das ja doof. Und was machste jetzt? Umtauschen?

 

Ich würd meine 4434 nicht mehr hergeben wollen :D .

 

Ach und, aber ich näh mit dem Fuß nur langsam, erstens weil ich eh Anfänger bin und zweitens würde ich dann bei dem heftigen Geklapper immer denken jetzt geht was kaputt :) .

Link to comment
Share on other sites

Tja, bin ehrlich gesagt immer noch unschlüssig. Einerseits ist die 4434 wirklich eine feine Maschine, andererseits war meine alte Privileg auch nicht schlecht, und die (ja tatsächlich vorhandenen) Vorzüge der 4434 sind für mich dann so groß doch nicht.

 

Habe noch ne Weile, bis die 14 Tage Rücktausch rum sind. Wahrscheinlich werde ich hier vor Ort mal beim Nähma-Mechaniker nachfragen, welche Chancen er einer Generalüberholung meiner alten Maschine einräumt (die macht im Moment überhaupt gar nichts mehr, hat binnen Sekunden - von Wechsel der einen Naht zur nächsten - ihren Geist aufgegeben). Je nachdem, was der Mechaniker sagt, werde ich dann entscheiden.

 

Herzliche Grüße

 

Monamarie

(die demnächst auch gern konstruktive Beiträge schreiben und nicht nur um Rat&Hilfe bitten wird, im Moment aber beruflich sehr stark eingespannt und zudem durch das plötzliche Versagen ihrer geliebten Nähmaschine noch etwas durcheinander ist)

Link to comment
Share on other sites

Guest Sommerwende
Ahhh, das ja doof. Und was machste jetzt? Umtauschen?

 

Ich würd meine 4434 nicht mehr hergeben wollen :D .

 

Ach und, aber ich näh mit dem Fuß nur langsam, erstens weil ich eh Anfänger bin und zweitens würde ich dann bei dem heftigen Geklapper immer denken jetzt geht was kaputt :) .

 

JUHUHU noch eine Schildkröte :)

Ich nähe mit dem Obertransportfuß auch nur langsam (stelle meist auf die Schildkröte), denn ich nähe meist spät abends oder nachts (wenn Kids schlafen) und da habe ich immer das Gefühl (obwohl meine Elvira nicht so laut ist lol) dass ein Panzer fährt und gleich das ganze Haus klingelt lol.

 

Aber meine ELVIRA würde ich um NICHTS in der Welt wieder hergeben. Wir haben schon viele Nächte mit einander verbracht und sie hält mich aus, ohne zu Murren (möchte aber nicht wissen, was sie denkt :rolleyes: ) und lässt alles über sich ergehen, was ich absoluter Nähanfänger ihr antue :freak:

 

Wollte ich mal loswerden.

 

Liebe Grüße

Marianne

 

PS:

Muss aber sagen, dass ELVIRA etwas launisch ist, seit OLIVIA (meine OVI) in ihrer Nähe steht, aber ich habe ihr klar gemacht, dass sie IMMER an 1. Stelle kommt ;)

Link to comment
Share on other sites

Guest Sommerwende
Tja, bin ehrlich gesagt immer noch unschlüssig. Einerseits ist die 4434 wirklich eine feine Maschine, andererseits war meine alte Privileg auch nicht schlecht, und die (ja tatsächlich vorhandenen) Vorzüge der 4434 sind für mich dann so groß doch nicht.

 

Habe noch ne Weile, bis die 14 Tage Rücktausch rum sind. Wahrscheinlich werde ich hier vor Ort mal beim Nähma-Mechaniker nachfragen, welche Chancen er einer Generalüberholung meiner alten Maschine einräumt (die macht im Moment überhaupt gar nichts mehr, hat binnen Sekunden - von Wechsel der einen Naht zur nächsten - ihren Geist aufgegeben). Je nachdem, was der Mechaniker sagt, werde ich dann entscheiden.

 

Herzliche Grüße

 

Monamarie

(die demnächst auch gern konstruktive Beiträge schreiben und nicht nur um Rat&Hilfe bitten wird, im Moment aber beruflich sehr stark eingespannt und zudem durch das plötzliche Versagen ihrer geliebten Nähmaschine noch etwas durcheinander ist)

 

 

Hallo Monamarie,

du hast aber auch 2 Jahre Garantie drauf. Musst du wissen :) Wenn du noch Rückgaberecht hast, dann würde ich sie zurückschicken und mir Neue schicken lassen. Also ich hatte mit Quelle noch nie Probleme. Vor kurzem habe ich sogar Stühle aus einem Set zurückgeschickt (hatte von Anfang an Probleme und immer wieder ausgetauscht auf Herstellergarantie 3 Jahre) und obwohl die Garantie im März abgelaufen war, werden mir die Stühle umgetauscht, da ich von Anfang an Probleme damit hatte :D

 

Hast du keinen Quelletechnikcenter in der Nähe (Profectis nennt sich das ja jetzt). Kannst deine alte Maschine hinbringen und die schauen und sagen was es kostet (vor allen Dingen haben die alle Teile im Original). So habe ich es mit meiner alten auch gemacht............. Dann bekam ich Anruf und konnte entscheiden, ob ich sie reparieren lasse oder nicht. Hat nicht mal was gekostet das Nachschauen :)

Link to comment
Share on other sites

Hihi, meine auch seit neuestem 'ne Ovi an ihrer Seite hat.

 

Aber sie war als erste da :D.

 

Und sehr leise find ich sie auch. Als sie kam und ich sie erst abend ausprobieren konnte, hab ich zur Vorsicht 'nen dickes Handtuch drunter gelegt, weil alle Hausbewohner und meine Kinder auch schon schliefen.

Ich kannte nur eine Viktoria.

Das Handtuch hat mir meine 4434 aber nicht lange übel genommen ;) .

Link to comment
Share on other sites

Guest Sommerwende
Hihi, meine auch seit neuestem 'ne Ovi an ihrer Seite hat.

 

Aber sie war als erste da :D.

 

Und sehr leise find ich sie auch. Als sie kam und ich sie erst abend ausprobieren konnte, hab ich zur Vorsicht 'nen dickes Handtuch drunter gelegt, weil alle Hausbewohner und meine Kinder auch schon schliefen.

Ich kannte nur eine Viktoria.

Das Handtuch hat mir meine 4434 aber nicht lange übel genommen ;) .

 

Hallo Sticki,

muss ich jetzt aber nachhaken :D Wackelt da nix? Ich habe schon so viele Sachen ausprobiert (Schaumstoff dünn z.B.). Aber irgendwie (da die Maschine ja echt schwer ist) hat sie nach kurzer Zeit irgendwie gewackelt. Habe mir jetzt in einem Billiggeschäft rutschfeste Unterlage mitgenommen (ist so Gittermässig - kann man für alles Mögliche - benutzen). Werde diese am WE unterlegen und wenn es "passt" werde ich mir 2 Stücke für Olivia und Elvira zuschneiden.

 

Also ich kann mich irren, aber ich meine meine 4434 war am Anfang leiser und wird immer lauter oder ich bilde mir das nur ein, weil am Anfang tagsüber genäht habe und jetzt mehr abends/nachts nähe.............

 

Macht ja auch nichts, wenn es mir zu laut wird, bringe ich sie zum Kundendienst. Sind ja noch über 18 Monate Garantie drauf.

 

Liebe Grüße

Marianne

Link to comment
Share on other sites

Also ich kann mich irren, aber ich meine meine 4434 war am Anfang leiser und wird immer lauter oder ich bilde mir das nur ein, weil am Anfang tagsüber genäht habe und jetzt mehr abends/nachts nähe.............

 

Macht ja auch nichts, wenn es mir zu laut wird, bringe ich sie zum Kundendienst. Sind ja noch über 18 Monate Garantie drauf.

 

Liebe Grüße

Marianne

...... komisch, das Gefühl habe ich auch seit einer geraumen Zeit. Ich dachte auch erst, dass es daran liegt, dass die Vorgängerin (jetzt Zweitmaschine) ziemlich laut war und der Unterschied so extrem war. Aber ich finde auch, dass sie sehr laut geworden ist in der letzten Zeit. Ich habe sonst auch genäht, wenn mein Mann von der Nachtschicht nachhause kam und sich dann schlafen gelegt hat. Das trau ich mich jetzt nicht mehr, weil sie so laut geworden ist.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Monamarie,

ich habe mir auch einen OT-Fuss gekauft, allerdings für eine alte bernina

und da musste ich noch einen anderen Nadelhalter (länger) dazukaufen, damit man die Gabel des OT-Fusses über diesen schieben kann. Vielleicht brauchst Du auch einen anderen Nadelhalter dazu!?

Ich habe bei meinem OT-Fuss allerdings Zweifel, ob es der Richtige ist:

Es stehen nämlich die zwei Sohlen jeweils nur auf dem äusseren Drittel des Stofftransporteurs. Müssen die nicht voll draufstehen? Wer liest mein Problem und kann meine Zweifel bestätigen oder besser: Aus der Welt schaffen.

Dankbare Grüsse von Gretel dem Schlodderla

Link to comment
Share on other sites

Moin,

 

Ich will jetzt hier keinem auf die Zehen treten, aber wenn eine Maschine immer lauter wird, hilft im günstigsten Fall( wenn sie nicht kaputt ist) , mal gründlich durchputzen, (auch unter der Stichplatte und in der Spulenkapsel) ein klitzekleines bischen Öl und evtl. ne neue Nadel ;)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...