Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Ärmelloch ist zu klein

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 28.01.2007, 19:29
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.972
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Ärmelloch ist zu klein

Ist das Armloch zu klein für deinen Arm oder ist es scheinbar zu klein für den Ärmel?

Wenn es zu klein für deinen Arm ist, kannst du es erst mal tiefer abnähen, dadurch wird es größer. Das ist etwas schwer vorzustellen, aber so ist es. Klappe einfach mal die Nahtzugabe nach links und hefte sie einfach fest. Du paßt dein Arm nicht durch, sagst du? wenn du jetzt einfach mehr Stoff nach links klappst, also die NZG breiter machst, wird das Loch dadurch größer. (Ach ja, du hast die Schnittgröße nach deinen Körpermaßen gewählt, nicht nach deiner üblichen Konfektionsgröße? Das kann nämlich schief gehen.) Am besten eher vorne und hinten wegstecken, unter dem Arm nur, wenn es da wirklich drückt. Da muß das Armloch schon recht weit in die Achsel hoch gehen, damit es bequem ist.

Beim Ärmel kommt es auch drauf an, wo er zu eng ist. Nur am Oberarm? Oder auch an der Schulter? Bei einem zwei-Naht Ärmel hast du ja an jeder Naht 3 cm NZG, da kannst du noch viel rauslassen. Wenn das dann immer noch nicht reicht, dann wäre eine andere Schnittgröße vielleicht passender.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Der Sommer kann kommen!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.01.2007, 21:16
Eri Eri ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.01.2007
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ärmelloch ist zu klein

ich habe den schnitt eh eine größe mehr genommen.
also in der achselhöhle zwickt es, mein arm passt zwar noch durch aber es ist halt zu eng. sowohl der armausschnitt als auch der vom ärmelist zu eng.
vielleicht drücki ch mich auch verkehrt aus. bei den nahtzugaben hatte ich so ca. 3cm gesamt spiel. ich glaube der ganze ärmelschnitt ist sehr eng.
stoff habe ich noch, ich glaube, dass dürfte für einen neuen schnitt reichen aber kann ich irgedneinen nehmen?????

ich bin sowas von frustriert.....
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.01.2007, 23:16
Benutzerbild von Suni P.
Suni P. Suni P. ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.11.2006
Ort: München
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ärmelloch ist zu klein

Hallo Eri,

nicht verzweifeln. Wie wär´s wenn Du ihn heute liegen läßt und dir morgen einen billigen Stoff kaufst, z.Bsp. BOMULL von IKEA (aus dem nähe ich immer meine Erstmodelle) und den genau gleich zuschneidest wie Du Deinen Originalstoff zugeschnitten hast und dann zusammennähst und anprobierst. Je größer die Nahtzugabe am Armloch, desto enger scheint das Armloch, daher gilt bei Ärmeln immer -probieren.

Hier ein Vorschlag, wenn Du wirklich exakt arbeiten willst:
Näh das Nessel-Modell (Nessel ist der Name der Baumwolle und BOMULL ist der Artikel-Name bei IKEA) und probier den Mantel erst mal ohne den eingenähten Ärmel an. Dann nimmst Du einen Rotstift, markierst oben an der Schulter den Punkt, wo die Naht sein soll und unten am Arm den Punkt wie tief das Armloch sein soll (nicht zu tief, normalerweise wird ein Armloch NIE so vertieft, man vertieft und erweitert in der regel, aberd das ist jetzt egal) und zeichnest Dir von vorne den Nahtverlauf mit dem Kuli /Bleistift vorsichtig gestrichelt auf den Nessel. Achte dabei darauf, dass das Armloch nicht zu tief in das Vorderteil einschneidet, wenn Du den Verlauf zeichnest, kannst Du Dich am Verlauf des Schnittmusters orientieren.

So. Nun kommt es natürlich auf den Stoff an, den du verwendest, und auf die Einhalteweite, (das ist das Mehr an Länge im Vergleich zum Ärmelloch) die in der Armkugel drin ist, was bestimmt, wie der Ärmel später drinsitzt.
Hier gibt es Meinungen und Erfahrungen und Philosophien - ohne ende. Und natürlich kommt es auf das Modell an, ist es ein weiterer Ärmel mit kürzerer Kugel oder ein schmaler mit hoher Kugel. Hierbei gilt Faustregel: Je weiter, desto flacher die Kugel und mehr Bewegungsfreiheit. Je schmaler die Kugel, desto besser+schöner sitzt der Ärmel drin, allerdings muß man immer sehr aufrecht damit rumlaufen, denn bei der kleinsten gebückten Haltung gibt es die bekannten Schrägfalten und das Modell ist meist etwas weniger bequem. Daher müssen die ganzen Modellmacher immer jonglieren zwischen Stoffart, Stoff-Fall und Ärmelmodell.

Ganz grob gesagt gelten hier folgende Regeln:
1)Bei Fertig-Schnitten immer Zwick auf Zwick, Ärmel unter dem Arm glatt und oben an der Schulter (Armkugel) "eingehalten" einnähen. Immer gleich anprobieren und von der Seite und von vorn ansehen. Er sollte glatt fallen, und über die Schulter rund.
2)Immer schauen, welchen Stoff die Schnitt-Firma empfiehlt. Spart ne Menge Ärger
3)Falls Das Armloch tatsächlich (unter Berücksichtigung der Nahtzugaben) für deine Arme zu klein ist und das Teil schon geschnitten und alle Längsnähte geschlossen sind, kannst Du ganz vorsichtig im unteren Bereich mit der Schneiderkreide den Verlauf der Vertiefung (0,7-1cm) der Kurve einzeichnen und auf das seitliche Ärmeleinsatzzeichen(Äe) auslaufen lassen. Denselben Betrag, eher weniger auf die unterste Hohlung des Ärmels übertragen.
4) Sollte die Kugel immer noch nicht gut reinpassen, kannst Du sie (ganz vorsichtig) um 0,5 cm flacher machen, (auf deutsch: etwas mehr oben an der Kugel abnähen) aber die ursprüngliche Bogenform des Schnittmusters zum zeichnen des Verlaufs verwenden, wie ein Kurvenkineal, Auslaufpunkt ist immer Äe.

Wenn Du in München wärst hätte ich gesagt, komm halt vorbei damit

Ich hoffe ich konnte Dir einigermassen helfen, sonst probier einfach das Nesselmodell und übertrage die Änderungen auf das Original. Natürlich verhält sich der Nessel insofern anders, als dass er die einhalteweite des Ärmels nicht so gut schluckt wie der Wollstoff, d.h. es gibt beim Nessel wahrscheinlich mehr Falten als beim Original. Aber es geht hier ja auch um die gefühlte und gesehene Weite des Armlochs. Wenn es also sehr viele Falten bei der eingenähten Nessel-Armkugel gibt, dann könnte dies genau richtig für Deinen Mantel im Original sein, sofern er aus einem dickeren Material ist...

In der Hoffnung Dir etwas weiter geholfen zu haben,

Grüße,

Suni
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.01.2007, 19:37
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.972
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Ärmelloch ist zu klein

Zwei Naht Ärmel sind generell schmaler als andere. Wenn du bisher immer nur weite Ärmel hattest, wird das außerdem ungewohnt sein. Und: wenn mal Futterstoff drin ist, fühlt sich der Ärmel wieder weiter an. Auch so eine Erfahrung.

Zu dem Probemodell würde ich auch raten, Suni hat dir das ja wunderbar ausführlich beschrieben. Wenn ich Schnitte unbekannter Hersteller verwende oder teueren Stoff habe, nähe ich mir auch oft ein Probemodell vorher, das ist einfach sicherer.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Der Sommer kann kommen!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.01.2007, 21:10
carolascollection carolascollection ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.01.2007
Ort: amsterdam
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ärmelloch ist zu klein

hallo, es kann sein das alles stimmt, nur das du auch 3cm naht beim aermelloch gemacht hast? wenn das so ist zieht es und ist es als ob es zu klein ist, schneid das zurueck auf 1 cm dann koennte es sein das alles passt, sowieso eigentlich immer nur einen cm nahtzugabe machen bei armloch, halsausschnitt und nartuerlich dem kopf des aermels. ich haoffe das wars, dann ist es neh,mlich so geregelt, lass dich nicht entmutigen! liebe gruesse carola
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:51 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07382 seconds with 12 queries