Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Wellensaum mit Knopflochseide

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.05.2005, 17:50
Benutzerbild von Raphaela
Raphaela Raphaela ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.08.2004
Ort: hinter den 7 Stoffbergen
Beiträge: 14.896
Downloads: 4
Uploads: 0
Wellensaum mit Knopflochseide

Hallo,

ich möchte gerne an einem Top die Abschlusskante mit Wellensaum verschönern. Jetzt habe ich Knopflochseide genommen mit schmalem Zick-Zack-Stich; leider näht die Maschine auf der Stelle, den Zickzackstich der dann normal genäht hat, ist mir zu "weit" auseinander.Als Füßchen habe ich den Overlockfuss und einen ganz normalen Fuss genommen. Muss man eigentlich bei Knopflochseide andere Nähmaschinennadeln verwenden?
Danke im voraus für alle Tipps
__________________
Liebe Grüße Raphaela
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.05.2005, 19:39
Benutzerbild von Sushi
Sushi Sushi ist offline
Nähkursleiterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.08.2001
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wellensaum mit Knopflochseide

Vielleicht ist die Knopflochseide zu dick für den Stoff. Hast Du es mal mit einem dünneren Garn versucht? Und welche Stichbreite und -länge hast Du eingestellt?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.05.2005, 20:14
Benutzerbild von Anonymus
Anonymus Anonymus ist offline
ACHTUNG: Frei wählbarer Account in einigen Forenbereichen.
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.08.2002
Beiträge: 7.851
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wellensaum mit Knopflochseide

Haloo Raphaela,

vielleicht sind ja die Zickzack-Raupen zu dick zum drüberfahren mit deinen Füßen.
hast du vielleicht einen Applikationsfuß bzw. so einen Fuß, der in der Mitte an der Sohle unten so eine Aussparung hat, wo die Raupe drunter passt?
*herrgott, was weiß ich, wie der heißt...*

LG Nanny Ogg
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.05.2005, 21:09
Benutzerbild von Raphaela
Raphaela Raphaela ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.08.2004
Ort: hinter den 7 Stoffbergen
Beiträge: 14.896
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Wellensaum mit Knopflochseide

Hallo nanny Ogg,

ja Applikationsfuss habe ich , Stichbreite war moment mal..... 4,5 und Stichlänge 1,2.
Aber wo ich mir das jetzt so überlege, könnte ich mir vorstellen, daß es mit dem Knopflochstich ganz gut klappt.

Danke nochmal Euch allen
__________________
Liebe Grüße Raphaela
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.05.2005, 21:34
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.662
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Wellensaum mit Knopflochseide

Knopflochseide ist ja eigentlich für handgenähte Knopflöcher "optimiert". D.h. sie ist dicker als Maschinengarn und auch nicht so fest gezwirnt. Manche Maschinen "fressen" sie gar nicht, weil die Fadenwege für den Oberfaden nicht für so was dickes ausgelegt sind. Auf alle Fälle ist der "normale" Raupen- oder Satinstich zu eng, denn der ist dafür gedacht, normal dünne Fäden nebeneinander zu legen. Nicht extradicke.

Man sollte also auf alle Fälle die Stichlänge vergrößern und eine Nadel mit ausreichend großem Öhr benutzen. (100er würde ich mal sagen, Sticknadel kann auch helfen.) Sonst zerfranst sich der Faden am Nadelöhr. Und den schon erwähnten Applikationsfuß benutzen, wenn man hat.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Socken für Obdachlose 2017/II
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:34 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,26235 seconds with 12 queries