Jump to content

Partner

Gibt`s Alternativen für jap. Stoffe ?


ulli-lulli

Recommended Posts

Hallo liebe Patchworkerinnen,

 

ich habe 2 Jap. Bücher für Taschen, Etuis usw. erstanden.

 

Nun sind die Sachen ja überwiegend in diesen typischen Braun/beige/taupe-Farben. Diese gefallen mir auch sehr gut.

 

Für viele Projekte bräuchte ich zwar nur kleine Stücke aber dafür viele unterschiedliche.

 

Müssen es unbedingt Webstoffe sein?

 

Beim Goggeln fand ich ein paar orig. Stoffe. Diese sind mir zu teuer. Und Scraps habe ich keine gefunden.

Bei Westfalenstoffen sind mir die Farben zu bunt.

 

Nun dachte ich mir, das ich vielleicht mal nach Geschirrtüchern (BW oder Leinen)oder Deckchen in entsprechenden Farben Ausschau halte.

 

Oder sind die ungeeignet ?

 

Ach so ja, ausgeguckt habe ich mir ein Täschen und eine Mappe für meine Nähutensilien.

 

 

Und noch ne Frage:

Bei den Modellen wird viel Appliziert. Da ich nicht so der Handnäher bin, werden meine Stiche bestimmt nicht so unsichtbar.

 

Könnte ich dafür diesen transparenten Nähfaden nehmen?

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 5
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • ulli-lulli

    2

  • dede

    1

  • Antares

    1

  • Monika-Marie

    1

Top Posters In This Topic

Hallo Ulli,

 

obwohl ich in meiner Patchwork-Karriere ganz am Anfang stehe, versuche ich mich mal in einer Antwort:

 

Bei Deiner Frage musste ich etwas grinsen. Für mich hätte sie auch heißen können "ich möchte bei einem Autorennen mitfahren habe aber nur ein Fahrrad - geht das?"

Ja klar geht das. Ist halt kein Autorennen mehr. Natürlich kannst Du die japanischen Schnittmuster meist auch mit "normalen" Webstoffen nähen. Dabei kommt es auf den Schnitt an: von Leinen bis Baumwolle ist alles erlaubt, eine Patchwork-Polizei gibt es nicht. Und sicherlich sehen Deine Werke auch gut aus wenn die Stoffe nicht aus Asien kommen.

 

Für mich ist Nähen etwas, bei dem ich meine Kreativität ausleben will. Mir könnte man nichts Schlimmeres antun, als mir ein Schnitt vorzulegen und dazu ein Bild "genau so muss es aussehen, mit genau dem gleichen Stoff und genau den gleichen Knöpfen".

 

Und noch ne Frage:

Bei den Modellen wird viel Appliziert. Da ich nicht so der Handnäher bin, werden meine Stiche bestimmt nicht so unsichtbar.

 

Klar kannst Du den unsichtbaren Faden nehmen. Aber der hat eine andere optische Wirkung als sichtbarer Faden. Trau Dich doch mal - es muss ja nicht immer alles perfekt in unserer Welt sein, oder?

 

Viele Grüße von

Sonja

Link to comment
Share on other sites

Ja Sonja,

 

hast recht, kam sicher so rüber.:p

 

Klar kann ich nähen mit was ich will.

Es ging eher darum, wo ich ich evt. fündig werden könnte, was diese typischen Farben und Muster angeht.

 

Ich denk da manchmal um die Ecke.

So wie die Handtücher oder Deckchen.

Evt. Möbel- oder Dekostoffe. Sind aber sicher auch nicht billiger.:kratzen:

 

Omas Kleiderschrank gibt auch nix mehr her, hat erst kürzlich ausgemistet.

 

Ich überleg mal weiter

Link to comment
Share on other sites

Ulli,

 

schau doch bei den normalen Kleiderstoffen, ein schön gewebter Wollstoff in den Farben könntest Du sicher jetzt auch schon reduziert bekommen, Du brauchst ja nicht viel.

Wenn mich z.B. ein schön klein gemusterter Stoff, vielleicht auch noch 2-seitig zu gebrauchen, für die Barbie anlacht, kaufe ich 10-25 cm, je nach Muster und Mindestmenge im Laden.

 

Bei Dekostoffen würde ich auch schauen. Möbelstoffe sind meist zu dick und zu steif, aber anschquen würde ich sie doch, vielleicht findet sich ja ein dünnerer.

Link to comment
Share on other sites

Liebe Ulli,

ich glaube, Du kennst jemanden, der gerne und viel in dieser Art patcht.

Vielleicht solltest Du Dich mal mit dieser Frau in Verbindung setzen. Sie kann Dir mit Sicherheit behilflich sein (Stoffe in jap. Art sind auch Herrenanzugsstoffe, Mantelstoffe, einfaches Leinen usw.)

Liebe Grüße

Deine Nähfreundin

Moni:D

Link to comment
Share on other sites

genau diese Stoffe (Reste) aus dem letzten post nehme ich auch: feine Wollstoffe, grobe Wollstoffe, glatt, strukturiert, gemustert, unifarben. Wollfleece, Tweeds, feines Leinen, grobes Leinen ...

Obwohl kein Braun/Beige-Fan und erst recht kein "klassischer" Pwer/Quilter: diese erdigen Farben und hübschen kleinen bis mittelgroßen Objekte gefallen mir auch sehr gut und lassen sich jederzeit mal zwischendurch arbeiten.

Wenn Dir handappliziert oder die Satinraupe beim maschineapplizieren nicht zusagt: probiere die diversen Zierstiche Deiner Nähmaschine oder überdecke die Befestigungsnaht mit hübschem Effektgarn = Reste vom stricken und häkeln. Verwende, was Du hast, was Du findest. Es gibt keine Vorgabe, nur Anregungen.

Viel Spaß beim angeregten nacharbeiten

Gruß

Kerstin

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...