Jump to content

Partner

Wie ist die genaue Bezeichung für den Stift?


Recommended Posts

Hallo

 

nach drei Stunden vergeblicher Suche brauche ich nun euere Hilfe :)

 

Es gab hier mal in einem Thema über Stoffanzeichen einen Kreidestift. Ich glaube er war von Faber-Castell. Kann mit jemand die genaue Bezeichnung sagen? Er soll ca. 1,50€ kosten. In unserem einzigen Geschäft das noch eine große Auswahl an Schreibwaren hat, kennt man die Stifte nicht. Die kennen nur normale Buntstifte.

 

Viele Grüße

Elsnadel

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 23
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Elsnadel

    4

  • Eva

    3

  • hexenzauber

    2

  • carolinschaetzchen

    2

Hallo,

von Faber Castel kenne ich den Stift nicht, aber ich benutze ein Kreideminenset mit verschiedenen Farben. Es nennt sich "signet color" und ich komme prima damit zurecht.

Gruß

Arlett

Link to comment
Share on other sites

Ich meine mich zu erinnern als wäre es ein Aquarell (kreide) stift gewesen. Ich hab den Beitrag damals auch gelesen und glaube er hiess so. Mit der Kreide bin ich mir nicht mehr ganz sicher. Kann auch sein nur Aquarellmaler oder Stift.

Link to comment
Share on other sites

Wenn überhaupt bekommst du den Stift eher in einem gut sortierten Kurzwarenladen.

Ich habe einen der ist von Berol Verithin in der Farbe silber. Sieht aus wie ein ganz normaler Bleistift.

Dann habe ich noch einen Kreideminen-Stift. Der sieht aus wie ein Druck-Bleistift.

Marke? Auf dem Clip steht ESBE

 

Hoffe ich konnte etwas helfen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

von ESBE (Steidl + Becker) gibt es auch richtige Kreidestifte. Ich persönlich mag die Stifte nicht so gern, weil bei mir die Mine beim Spitzen leicht abbricht (hab' schon mal nen halben Stift runtergespitzt, bis ich endlich ne feste Mine hatte). Diesen "Minen-Druckstift" habe ich auch und damit komme ich besser zurecht.

 

Ich denke mal, dass die Stifte von Faber Castell für den Künstlerbedarf sind und nicht unbedingt fürs Schneidern geeignet sind. Kannst Dich ja mal auf der Homepage informieren - vielleicht findest Du dort doch das gesuchte.

Link to comment
Share on other sites

Hallo elsnadel,

 

ich hatte mal in dem Thread: "Womit Quiltmuster auf Seide aufmalen"

aus dem Mai 2008 auf so Kreidestifte hingewiesen. Die heißen Carb O thello.

 

Könnte es sein, daß du die meinst?

 

Ich weiß doch schon wieder nicht, wie das mit dem Verlinken geht... :o :silly:

 

Grüße, Sabine

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß doch schon wieder nicht, wie das mit dem Verlinken geht... :o :silly:

 

Grüße, Sabine

 

Hoffe ich kann dir helfen :)

 

Wort markieren (linke Maustaste klicken über Wort fahren) dann die Weltkugel mit der Büroklammer (oder was immer das sein soll anklicken) rechte Maustaste (einfügen) klicken) evtl. noch einmal http:// entfernen, ist meist einmal zuviel.

Vorschau anklicken "schön" verlinkten Link bewundern und abschicken ;)

(Letzteres nur um sicher zu gehen das du alles richtig gemacht hast.)

Link to comment
Share on other sites

Der Stift heißt einfach: "Glas, Metall, Plastik 2251". Hinten steht eine Nummer drauf: 4 005401 159018. Vorher hatte ich von Schwan-Stabilo den "All", ebenfalls für Glas etc., aber den gibt es wohl nicht mehr. Es sind normale Buntstifte, die einfach auf alles malen und beim Waschen wieder rausgehen (eigentlich, ich hatte einen orangenen für helle Stoffe und der geht nur mit dem Oxizeugs raus, dann aber wirklich spurlos...). Der weiße geht auch beim Bearbeiten mit einem Microfaseruch wieder raus.

 

 

Grüße

Eva

Link to comment
Share on other sites

Die heißen Carb O thello.

dieser Stift von Stabilo hört sich interessant an.

Gehen die Markierungen beim Waschen wieder raus ?

 

Ansonsten meine ich mich zu erinnern, ging es um Aquarellstifte von Faber-Castell, die wasserlöslich sind.

 

Gruss,

Doris

Link to comment
Share on other sites

Hallo Elsnadel,

 

einen solchen Stift bekommst Du nicht im Schreibwarenhandel, sondern im Kurzwarenhandel.

 

Es ist ein Stift mit Schreibkreide als Mine z.B. von Prym.

 

Ich nutze ihn sehr gerne wenn ich kleinere Markierungen mache möchte und dann nicht mit der Schneiderkreide hantieren will.

 

Er verhält sich wie Schneiderkreide = geht also beim waschen raus.

 

Gruß

Helga

Link to comment
Share on other sites

Der Stift heißt einfach: "Glas, Metall, Plastik 2251". Hinten steht eine Nummer drauf: 4 005401 159018.

 

Der nennt sich Allesschreiberstift (ich hab eine Seite von Castell gefunden), ich hab mal bei Castell direkt geschaut und ihn nicht gefunden :confused:. Auf jeden Fall steht in dem Dokument "Abstrich wasserfest". Was das wohl bedeutet?

Ich bin ja auch immer auf der Suche nach dem ultimativen Stoffmarkierer :rolleyes: Zur Zeit verwende ich weißen Kajal, der ist superweich, man darf nur vorsichtig malen und es geht nur bei Kleinteilen, da funzt es aber bestens!

 

PS: Der kopierte Link funzt irgendwie nich, sorry...

Link to comment
Share on other sites

Genau die Color Grip Stifte nehme ich auch gern. Die gibt es im Schreibwarenladen auch einzeln. Besonders gut malen sie, wenn man die Mine leicht anfeuchtet. Die Farbe läßt sich eigentlich auch immer auswaschen, aber speziell auf weiß habe ich es noch nicht ausprobiert...Kann ja bei der nächsten Wäsche mal einen Probelappen mitwaschen....

Link to comment
Share on other sites

Hallo vielen Dank für euere zahlreichen Antworten!

 

 

Hallo,

von Faber Castel kenne ich den Stift nicht, aber ich benutze ein Kreideminenset mit verschiedenen Farben. Es nennt sich "signet color" und ich komme prima damit zurecht.

Gruß

Arlett

 

Ich habe auch ein Kreideminenset mit einem Minenhalter. Leider gehen diese Farben nur raus, wenn n i ch t darübergebügelt wurde. Habe mir damit schon eine teuere weiße Bluse versaut, weil ich die Princessnähte ausgebügelt habe. Diese Stifte enthalten Wachs und das wars dann :eek:

 

Wenn überhaupt bekommst du den Stift eher in einem gut sortierten Kurzwarenladen.

Ich habe einen der ist von Berol Verithin in der Farbe silber. Sieht aus wie ein ganz normaler Bleistift.

 

Hoffe ich konnte etwas helfen.

 

 

Der Stift heißt einfach: "Glas, Metall, Plastik 2251". Hinten steht eine Nummer drauf: 4 005401 159018. Vorher hatte ich von Schwan-Stabilo den "All", ebenfalls für Glas etc., aber den gibt es wohl nicht mehr. Es sind normale Buntstifte, die einfach auf alles malen und beim Waschen wieder rausgehen (eigentlich, ich hatte einen orangenen für helle Stoffe und der geht nur mit dem Oxizeugs raus, dann aber wirklich spurlos...). Der weiße geht auch beim Bearbeiten mit einem Microfaseruch wieder raus.

 

 

Grüße

Eva

 

Gehen die auch nach dem Bügeln wieder raus?

 

 

Hallo ,ich benutze für Markierungen diese Stifte Faber-Castell - Farbstifte für Kinder

Diese gibt es in vielen Farben, auch einzeln in gut sortierten Schreibwarenläden.

 

Die Markierungen lassen sich sehr gut entfernen.

 

LG Bügelfee

 

 

Die Stifte die ich meinte waren tasächlich die Aquarell Stifte von Castell. Da ich aber zum nächsten Künstlergeschäft über 50 km fahren muß, versuche ich nun mal die Gripstifte.

 

Frag in der HS da, werden Sie geholfen :D:D:D:D

 

Liebe Grüße

Elsnadel

Link to comment
Share on other sites

Also mit dem Oxiaction Spray bekomme ich die problemlos raus. Auch bei gebügelten Stellen. Allerdings gelten meine Erfahrungen da nur für den Schwan-Stabilo Stift, den Faber Castell habe ich erst seit einer Woche und zwar schon oft benutzt, aber nicht gewaschen :cool:. Man bekommt die auch mit einem Microfasertuch wieder entfernt. Die Grip-Stifte habe ich auch schon ausprobiert, allerdings waren mir die zu hart. Der Allesschreiberstift (genau der ist es :)) hat eine viel weichere Mine. Noch besser war allerdings der von Schwan-Stabilo, den ich bei Boesner nicht mehr bekomme... Vielleicht sollte ich nochmal beim Schreibwarenhandel schauen...

 

Grüße

Eva

Link to comment
Share on other sites

Ich habe gerade den Stift von Schan-Stabilo gefunden: es ist dieser hier. In orange habe ich ihn für helle Stoffe, das geht aber etwas schwerer wieder raus. Aber in weiß ist der wirklich klasse und für meine Bedürfnisse besser als alles was ich bisher ausprobiert habe: Kreide, Markierstifte etc.

 

Grüße

Eva

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Eva vielen Dank für den Link! Den gibts bestimmt in dem Geschäft hier am Ort. Hab ihn schon auf den Einkaufszettel ;)

 

@ Carolinenschätzchen

 

aushalten schon, aber da ich mich dort überhaupt nicht auskenne, ist mir die Zeit zu schade, dort zu suchen. Da bleib ich lieber in der warmen Stube zum ratschen:D:D:D

 

Wie schauts aus, kommst du?

 

LG

Evi

Link to comment
Share on other sites

Hallo

ich war auch länger auf der Suche nach was ordentlichem zum Markieren etc. In einem Schreibwarenladen habe ich bunte Filzmaler entdeckt,die völlig ungiftig und absolut wasserlöslich sind,außerdem kann man sie einfach mit Wasser nachfüllen. Damit bin ich rundum glücklich und durch die verschiedenen Farben auch für jeden stoff ausgestattet. Die Stifte waren von LEGO(??!!)

Liebe Grüße: Debora

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

hier ein Link zu meinem Beitrag, den ich zu den Albrecht-Dürer Aquarellstiften von Faber-Castell geschrieben habe:

 

Womit markieren / Schnitte übertragen / aufzeichnen ??? - Seite 7 - Hobbyschneiderin + Forum

 

Ich kann die Stifte weiterhin nur empfehlen. Die Kreidestifte sind Materialmäßig deutlich anders. Preislich kommst Du mit 1,50 € pro Stück ca. hin. Eigentlich braucht man meist nur einen in Rot und einen in Dunkel, z.B. Indigo und ist für eigentlich alle Stofffarben gerüstet.

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen,

 

Stimmt ratschen ist wirklich wichtiger....:D

 

Ich komme so wies aussieht nicht, weil Lena wohl kurz vor Weihnachten meint, Windpocken wären toll:(

Bei mir ist übrigens alles OK:)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Großefüß

 

Danke! Genau den Beitrag hab ich ewig gesucht.:D Da aber die " Suche" nicht optimal funktioniert , fand ich es nicht.

@ Debora

mit den wasserlöslichen Filzern arbeite ich schon lange und bin auch recht zufrieden damit. Leider geht bei Fleecstoff die Farbe bei der kleinsten Berührung wieder runter, drum suche ich noch nach Alternativen.

 

LG

Elsnadel

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ich habe vor laaanger Zeit auch die "auf alles Mal Buntstifte" benutzt, aber die gehen beim Waschen auch nicht immer wieder raus und ich habe keine Lust da noch extra mit Oxyzeugs dran zu gehen. Danach habe ich Gelschreiber benutzt, da war mir aber ständig die Kappe im Weg, bzw. ging stets verloren. Filzstifte sind mir bei manchen Stoffen verlaufen.

 

Dann habe ich einen ganz besonderen Stift für mich entdeckt, der bei jeder Wäsche raus geht, auf jedem Stoff zu sehen ist, und im Gegensatz zu den Buntstiften auch noch makiert, wenn man nur ganz leicht aufdrückt, besonders ratsam bei hellen oder dünnen Stoffen, wenn man das Kleidungsstück oder was auch immer, gleich nach dem Nähen tragen möchte: Der gute alte Bleistift, Härtegrad B! :D

 

Ich komme damit prima zurecht und Kreide benutze ich nur noch um Ölflecken aufzusaugen, was allerdings bisher nur einmal nötig war. :cool:

 

Vielleicht ist das für Einige ja eine Alternative.

 

Viele Grüße,

 

Ulrike

Link to comment
Share on other sites

Hallo, Elsnadel,

 

ich hab es gerade getestet, er hält, etwas kräfiger aufgedückt, auch auf meinem Fleece. Er ist, insbes. das Rot (Karmin Pink), auch gut auf dunkleren Stoffen zu sehen.

 

Ich hatte auch noch keine Probleme, das es rausgeht. Aber ich nehme auch die o.g. Origenal Abrecht-Dürer und nicht irgendwelche Buntstifte.

 

Viel Erfolg.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...