Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Werbung:
Folhoffer Stoffe Kurzwaren Nähzubehör

Wie erstelle ich ein eigenes Muster?


Recommended Posts

Hallo,

 

viel gelesen habe ich hier ja schon über die ganze software, aber ich möchte eigentlich etwas genz spezielles. embird ist sehr modular, und ich weiß nicht wirklich was ich alles brauche.

 

 

dass möchte ich gern machen

 

Zeichnen, dabei dicke und höhe und stickart angeben. also

in der art wie ein einfaches malprogramm. autopunch, ect. hab

ich schon. allerdings würde ich gern auch eigenes entwerfen, und

autopunch ist etwas ungenau.

 

mfg und danke

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 6
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Morpheus_2001

    3

  • sticki

    2

  • karin1506

    1

  • zalud

    1

Top Posters In This Topic

Zum digitalisieren mit Embird bräuchtest du das Digitizing (im Studio enthalten). Im Embird kannst du nicht zeichnen im herkömmlichen Sinne. Du müsstest eine Vorlage in das Programm laden und danach dann Punkte, Linien und Kurven platzieren (Flächen und Linien des zukünftigen Stickmusters). Wenn du Vektor-Dateien in das Programm laden und halbwegs automatisch umwandeln wolltest, ist auch noch die Font Engine von Nöten.

 

Im PE-Design 5.0 kannst du natürlich auch eine Vorlage laden, daß Programm stellt dir diese dann noch zum Nachbearbeiten mit dem Stiftwerkzeug bereit (schwarz/weiß). Du kannst also Pixel malen oder löschen. Danach wird das dann in ein Linienbild gewandelt - stellt dann die einzelnen Flächen und Linien des Stickmusters dar. Auch diese kannst du noch bearbeiten.

Link to comment
Share on other sites

hm.... eine gute Digitalisierungssoftware brauchst Du.

Mit welcher Maschine stickst Du?

Es gibt z.b. Software von Brother, Pfaff, Bernina oder professionell z.B. Tajima.

Embird soll auch gut sein, die einzelnen Module werden sicher auf der HP erklärt, ansonsten beim Händler.

Link to comment
Share on other sites

hallo,

 

@sticki

 

du hilfst ja wirklich überall :rolleyes: , danke

also wenn ich das richtig verstehe lade ich ein bild und das programm arbeitet wie beim herkömmlichen pausen. ich male einfach über die striche und entscheide mich für eine farbe, die höhe und dicke und die stichart. also muss ich immer erst mit einem vektorbasierenden programm z.b. ".ps" datein erstellen und diese dann zu embird übergeben. dann kann ich die striche dort nachzeichenen. das hört sich auch ganz gut an. also brauche ich embird und das embird-studio? wichtig ist auch die höhe der naht, wenn es mal ein 3d effekt sein soll.

 

mfg und danke

 

_-_-_-_-_-_

 

 

@karin1506

 

ja die erklärungen bei embird sind alle etwas ... unübersichtlich. ich bin dann immer so ein typ der kauft was er nicht braucht :-) und sich dann ärgert ... desshalb frag ich lieber nach.

 

wir haben uns eine futura quantum von singer gekauft. unsere ersten stickversuche sehen ganz gut aus. mittlerweile habe ich auch schon eine kostengünstige und vor allem gute möglichkeit herrausbekommen schrift mit den onbordmitteln brauchbar zu punchen. aber das ist immer noch etwas unproduktiv. das gute an der singer futura ist, dass sie anscheinend alle formate anderer hersteller öffnen kann. also kann man sogar fremdsoftware nutzen ... toll :cool:

 

einen guten händler haben wir hier leider nicht griffbereit. nicht einmal stickfließ ist hier in berlin zu bekommen.:confused:

Link to comment
Share on other sites

also muss ich immer erst mit einem vektorbasierenden programm z.b. ".ps" datein erstellen und diese dann zu embird übergeben.:

Nein, ein einfaches *.bmp reicht auch. Embird kann *.bmp, *.jpeg, *.png, *.tif und *.gif lesen. Zum "Autodigitizing" benötigt es allerdings *.wmf, *.emf oder *.cmx (aber dafür dann auch das Embird-Modul Font Engine).

 

also brauche ich embird und das embird-studio? wichtig ist auch die höhe der naht, wenn es mal ein 3d effekt sein soll.

 

Ja, vom Studio benötigst du das Digitizing Tool.

 

Höhe der Naht :confused:. Im Embird gibt es etliche Füllmuster, Umrandungen und Motif-Stiche, alle 3 kann man auch selbst entwerfen.

Aber 3-D ist da nix wirklich. Was stellst du dir da drunter vor?

Denn bedenke: umso dicker eine Stickerei, umso fester bis bretthart ist sie dann.

Einen kleinen 3-D-Effekt kann man bei Satinstichen (Plattstich) mit der Verwendung von Puffy erzielen.

Link to comment
Share on other sites

hallo,

 

ja das habe ich niht bedacht mit der härte. dann werd ich mich mal an das bestellen der software machen. verschiedene fliese habe ich schon mal bestellt (danke noch einmal für den link zu diesem shop). allerdings waren es so viele verschiedene fliese, und einige mit den gleichen anwendungsgebieten, sodass ich immer mal nur ein paar meter bestellt habe um zu testen. dafür aber von verschiedenen fliesen.

 

was ist eigentlich besser, embird oder PE-Design? gibt es dazu einen vergleichstest, was was kann und besser macht?

 

mfg und danke

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Am besten zeichnest Du eine Vorlage - also Umrisslinien.

In Embird hast Du die Möglichkeit, im ES (Plugin von Embird - Du musst es also kaufen, sozusagen registrieren lassen - in Ergänzung zum Basisprogramm Embird 2004) mit "Bild importieren", dann Deine Vorlage als "Unterlage" zum Zeichnen zu laden. Dann nimmst Du das Zeichenwerkzeug und zeichnest entweder Flächen oder Linien, die Du mit verschiedensten Stickattributen versiehst.

 

Solltest Du ein Grafikprogramm haben, wo Du Vektordateien ersellen kannst, ich habe mal gehört, Corel kann das, dann kannst Du diese Vektordatei auch in ES importieren und dann automatisch in eine Stickdatei umsetzen lassen.

Die fertig digitalisierte Stickdatei wird dann in den Editor transportiert, ev. weiter bearbeitet und dann in der Dateiform gespeichert, die Deine Stickmaschine unterstützt.

 

So ähnlich kannst Du Linienbilder im Design-Center von PE-Design-Programm umsetzen lassen. Da gibt es dann 4 Stufen: von der Vorlage bis zur fertigen Stickdatei, die Du dann in den zweiten Programmteil "Layout & Editing" hinübertransportierst und dann in der Form speicherst, die Deine Stickmaschine unterstützt.

 

Sollten diese Erklärungen zu wenig sein, kannst Du mir jederzeit gerne schreiben. E-mail: zalud@aon.at. Liebe Grüße sendet Dir

Christa

http://www.strickenstickenampc.at

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.