Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

karin1506

gewerblich tätig
  • Gesamte Inhalte

    3.634
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über karin1506

  • Rang
    Sticken mit Maschinen

Personal Information

  • Wohnort
    Eppelheim/Heidelberg
  • Interessen
    vielzuviele
  • Beruf
    kaufm. Ang.

sonstige Angaben

  • Maschine
    PR600, Bernina 450, Babylock Imagine wave
  • Regionale Gruppentreffen
    Rhein Neckar Odenwald Pfalz
  • Seit Jahresbeginn habe ich verarbeitet:
    verrat ich nich....
  1. ich habe eine PE150 etwa 2004 neu gekauft, die hat damals 450 gekostet...
  2. 5mm klein ist wahrscheinlich das Problem. Bei so kleinen Schriften ist eine dünnere Nadel und dünneres Stickgarn erforderlich. Allerdings haben fast alle Stickmaschinen Probleme mit so kleinen Schriften. Kannst Du evtl auf 8mm erhöhen? Dann wirds vielleicht besser.
  3. ich hab jedenfalls nichts positives daran finden koennen, dass die Menschen in Afrika unsere alten Klamotten tragen muessen!! weil sie selber keine mehr produzieren koennen. Und irgendwie hab ich was dagegen, dass soviele Leute an meinen Klamotten Geld verdienen, wenn ich sie abgebe in der Hoffnung, damit jemand was Gutes zu tun. DAS finde ich ungerecht!
  4. tja, die wollen natuerlich nur die guten Sachen, denn nur die lassen sich weiterverkaufen. Unsere Altkleider haben z.B. in Afrika die ganze Textilindustrie zerstoert, denn unsere Altkleider sind billiger als die eigene Produktion. Auch das Rote Kreuz verdient nur daran und macht nichtmal einen Finger krumm. und nur in ganz ganz seltenen Faellen gelangen Altkleider in den Kleiderkammern. Die werden tonnenweise verkauft (z.b. verlassen jede Woche 14 TONNEN Altkleider den Hamburger Hafen Richtung Afrika) - das RK schreibt auch nur seinen Namen auf die Container und kriegt dafuer Kohle. Irgendeine Firma hier in D leert die Container, schafft alles in Sortieranlagen und dann gehts ab nach Afrika. Nur was nicht verkaufbar ist, wird hier geschredded und zu Lappen oder Malerdecken verarbeitet. Ehemalige Textilarbeiter in Afrika haben noch nichtmal Geld zum essen, geschweige denn, unsere Klamotten zu kaufen. Furchtbar. Den letzten Bericht darueber hab ich letzte Woche, ich glaube auf 3sat oder SWR gesehen.
  5. na, ich wuerde ihr mal nen hunderter bieten.... mal sehen, was sie sagt;) 9 Jahre kann viel sein, kommt drauf an, wieviel sie drauf genaeht hat. Aber ich schaetze mal nicht sehr viel, wenn sie sie dir angeboten hat, oder?
  6. das kann verschiedene Ursachen habe... ich habe keine Pfaff, aber wenn ich Probleme hab, dann aus folgenden Gruenden: Stickvlies nicht fest genug eingespannt Shirtstoff zu duenn, da muss man dickeres Vlies nehmen oder nochwas obendrauf legen Unterfadenspannung stimmt nicht Unterfaden nicht richtig eingelegt Oberfadenspannung stimmt nicht Nadel koennte mal wieder gewechselt werden es kann nur eins davon sein, es koennen aber auch alle sein... viel Glueck!
  7. Knoepfe trenne ich auch ab und Jeans finden immer eine Verwertung in irgendeiner Weise. Den Beitrag im ZDF hab ich auch gesehen und schon andere ähnliche auf anderen Sendern. Ich werfe schon seit Jahren nichts mehr in die Container, auch keine Schuhe. Was ich oder die Obdachlosen nicht mehr brauchen oder verwerten können wird zerstoert und landet in der Mülltonne. Aber irgendwie scheint mir, dass immernoch nicht genug Leute von diesen Machenschaften gehört haben - das Geschäft blüht immernoch:o:o
  8. was ist der Anlass? einfach so? nur einen Abend? welches Alter ist so an bord? ist ja nicht so einfach ohne hintergrundwissen, ne.....
  9. tja, ich wuerde die Decke einmal falten, so dass sie laenger als breit ist und dann einen Reissverschluss einnaehen - so in L form. Klingt das verstaendlich?
  10. Ich hatte einen tollen Buegeltisch ueber ebay, ich weiss aber den Verkaeufer nicht mehr. Wenn Du unter "Buegeltisch" und "gewerblich" suchst, koenntest Du ihn finden. Der war zwar toll, aber fuer mich zu schwer zum wegraeumen. Der Bezug war blau, das Gestell weiss.
  11. Differentialtransport auf jeden Fall! Das haben nicht alle Overlocks. Ansonsten kannst Du Dich da nach Deinem Geldbeutel und persoenlichen Geschmack richten, Du willst ja "nur" versäubern. Seit ich Shirts nähe, brauch ich auch den Rollsaum - ist für mich die einfachste Saummethode und sieht immer gut aus:p Ich hatte 16 Jahre lang eine Singer Overlock, die war super, aber einfädeln war fuer mich, jedesmal wieder. Aber ob man die Singer aus den 80ern mit den heutigen vergleichen kann? keine Ahnung. Du kannst ja probieren gehen, wenn Du einen Haendler hast. Ansonsten beim Versandhandel innerhalb 14 Tagen wieder zuruecksenden. Viel Glueck!
  12. dann machs doch. Es bringt nix nur wegen einer Gutschrift was zu kaufen, das du von vornherein nicht willst. Die Gutschrift verfaellt ja nicht, da kannst Du Dir immernoch was anderes kaufen dafuer.
  13. da scheint wohl Singer noch die beste zu sein lies hier im Forum mal ueber AEG....
  14. das hab ich doch gemeint;) meine finger sind schneller als das hirn:rolleyes:
  15. finde ich nicht zuviele Stiche fuer 1 Jahr, auch wenn sie nur privat genutzt wurde. Geh mal davon aus, dass ein relativ grosses Stickmuster schon 5 bis 10.000 Stiche haben kann.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.