Jump to content

Partner

Laubsägen - Sägeblätter zerreißen


ClaudiaU

Recommended Posts

Hallo ihr Lieben,

 

vielleicht werkelt ja die eine oder andere mit Holz und hat einen Tipp für mich.

 

Mir will das Sägen mit der Laubsäge nicht gelingen. Bisher hat es beim Sägen die Blätter immer total nach hinten gebogen und ich hab dann nicht mehr viel damit gemacht. Nun muss ich aber unbedingt etwas aussägen. Mit der Stichsäge habe ich grob vorgearbeitet aber nun sind mir nach wenigen Millimetern Schnitt immer die Sägeblätter zerrissen. Erst hatte ich eins was rundherum gezahnt ist und dann eins mit Zähnen an einer Seite das brach gleich in mehrere Teile.

 

Was könnte ich nur falsch machen?

 

lG Claudia

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 7
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • ClaudiaU

    2

  • Eva-Maria

    1

  • hebika

    1

  • Allgäu-Basteloma

    1

Top Posters In This Topic

Kann es sein, daß Du beim Sägen zu viel Druck ausübst? Oder hast Du die Blätter verkehrt eingespannt (Du mußt auf Zug sägen)?

 

Guck mal, ich habe etwas gefunden: .::Borcas Website::.

Edited by Eva-Maria
Link to comment
Share on other sites

Hallo Claudia,

 

ich glaube auch, dass Du zu viel Druck ausübst. Laubsägen muss man nur auf und nieder bewegen, dann sägen sie sauber und schnell.

 

Vielleicht hilft dir das etwas weiter.

 

LG

Birgit

 

PS:Die Seite, die Eva-Maria angehängt hat, solltest Du Dir auch auf jeden Fall ansehen.

Link to comment
Share on other sites

Vor allem muß ein Sägeblatt gespannt sein, darf nicht "flattern"!

Locker und Druck, das tut ihm nicht gut!:mad::( (Ich weiß von was ich rede - bzw. schreibe!);)

Gruß Annemarie

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschliessen, die richtige Spannung, nicht zuviel Druck, damit der Sägestaub wegkommt und eine eher lockere Handhaltung, ausserdem auch schauen, dass das Sägeblatt nicht zu schräg ins Holz kommt.

Ich kenne das von Schülern im Werkunterricht, sobald sie etwas loslassen, geht es plötzlich:)

Lg

Christiane

Link to comment
Share on other sites

Zuviel oder zu wenig Spannung, zu viel Druck beim Sägen - das verursacht meistens die Sägeblattbrüche.

Wenn man das Blatt heiß gesägt hat, sollte man eine Pause einlegen.

Oder es war das falsche Blatt, evt. zu grob oder zu fein?

Die Schnellsägeblätter - so nenne ich diese mit Rundumzähnen - sind zwar schneller im Sägen aber auch empfindlicher. D.H. eher für ganz feines Holz oder anderes Material, je nachdem was Du das sägst.

Noch eine Möglichkeit: eine elektrische Laubsäge, eine sog. Dekupiersäge zulegen. Das entspannt das Ganze, auch wenn man hier ebenfalls nicht mit zu viel Druck auf das Blatt arbeiten darf.

LG

Ulrike

Link to comment
Share on other sites

Hallo ihr Lieben,

ich danke Euch für die hilfreichen Beiträge. Mein Sägeblatt war nicht richtig gespannt, aber die Säge war an der Seite auch schon so weit zusammengedrückt und alt. Der Griff ging dann auch noch ab und das Holz war bestimmt zu dick. Ich hab dann die Stichsäge genommen. Das ging ziemlich gut.

 

lG Claudia

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...