Jump to content

Partner

Singer Professional 14U13a nadeln


Silusiana

Recommended Posts

Hallo, ich hab eine Singer ( oben genannte) geschenkt bekommen. Kennt die noch jemand. Sie ist schon etwas älter. Sie braucht die Singer nadeln CAT.2053 10-14. gibt es heute eine andere Bezeichnung für solche nadeln? Was kann ich statt dessen nehmen? Vielen Dank schon mal liebe Grüsse

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 3
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • josef

    2

  • Silusiana

    2

Top Posters In This Topic

Hallo, ich hab eine Singer ( oben genannte) geschenkt bekommen. Kennt die noch jemand. Sie ist schon etwas älter. Sie braucht die Singer nadeln CAT.2053 10-14. gibt es heute eine andere Bezeichnung für solche nadeln? Was kann ich statt dessen nehmen? Vielen Dank schon mal liebe Grüsse

 

sd10.gif im Forum

 

da gibt es kein anderes System

diese nadel ist wie 705H/130 hat aber einen dünneren kolben

 

die singer Konstrukteure haben sich halt immer was besonderes einfallen lassen

Edited by josef
Link to comment
Share on other sites

10 Nadeln JLx1 / SY 2053 / 16x71 geeignet für Singer Overlock # 80/12 | eBay

 

Hallo Josef, tut mir leid, ich Blick es noch nicht ganz. Die oben genannte habe ich jetzt gefunden und bestellt.....aber mir ist nicht klar ob das eine strechnadel oder universalnadel ist. Die von dir genannte kann ich vermutlich nicht nehmen oder? liebe Grüsse Silusiana

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

sd15.gif

 

hier mal meinen alten Aufsatz über nadeln :

 

NADELN für Nähmaschinen

 

Für die, weltweit beinahe unzähligen, Nähmaschinen gibt es mehr als 4.000 Nadel-SYSTEME.

In fast jedem Nadelsystem gibt es verschiedene SPITZEN-formen.

Von fast allen Spitzenformen sind verschiedene Nadel-STÄRKEN verfügbar.

 

Leider einigten sich die Nadelhersteller immer noch nicht auf eine international gültige Systembezeichnung.

So gibt es in Deutschland immer noch die Systembezeichnung 705H, obwohl damit die normale Flachkolbennadel 130R für die meisten Haushaltsmaschinen gemeint ist.

! Achtung ! System 705 (ohne "H" Hohlkehle über dem Öhr) ist nur für die alten Maschinen mit CB-Greifer geeignet.

(das hat mit der Fertigungsgenauigkeit der Nähmaschine zu tun)

 

Nadelsysteme für Haushalt- und Hobby- Nähmaschinen sind 130R (Flachkolben) und 1738 (Rundkolben). (Ausnahmen bestätigen die Regel - also immer in die Gebrauchsanleitung gucken) Wer die nicht mehr hat - ich hab eine, allerdings sehr umfangreiche, PDF-Datei auf DVD, wo ich nachschauen kann. Dazu brauche ich aber die genaue Bezeichnung : Hersteller, Modell, eventuelle Sonderausrüstungen (z.B.: Biesennadelstange von Pfaff ermöglicht es bis zu 4 Nadeln einzusetzen)

! Achtung ! bei Versandhaus, Kaffeegeschäften, Aldi usw. handelt es sich um Handelsbezeichnungen. Der eine läßt „Black Rose“ draufpinseln, der nächste „Viktoria“ usw. nur Fantasienamen oder ausgestorbene Marken. Da hilft dann die Bestellnummer oder die Maschinennummer auf dem Typenschild weiter, falls vorhanden.

 

Spitzenformen sind für die verschiedenen Materialien gedacht.

"R" Rundspitze für normale Gewebe

"SES" Stretchspitze für Gewirke

"SUK" Ballpoint

"SKF" Gummispitze für schwere Miederwaren (auch Handgestricktes)

"J" Jeansspitze für Jeans-, Polster-, Markisen-Stoffe

"L" Lederspitze für Leder, Plastik, Folien (auch Waschleder)

"D" Dreikantspitze für besondere Näharbeiten

"M" Microtex ist eine extra feine Jeans-nadel

"N" Nadelöhr extra groß (Abstepparbeiten mit dicken Fäden)

usw.

! Achtung ! Wer mit „J“ und „L“ auf die Unterwäsche (Gewirke) los geht, darf sich nicht über Laufmaschen wundern. „SKF“ kann auf Leder nicht funktionieren.

 

Nadelstärke ist ausschlaggebend für die Stichlochgröße im Material. Grundsätzlich so dünn als möglich, wenn Fehlstiche auftreten, eine stärkere Nadel nehmen (wenn dann besser, aber immer noch ab und zu Fehlstiche, nächste Stärke, Testnaht 20 cm auf Reststück)

! Achtung ! Wenn der Faden vor der Nadel ausfranst ist die Nadel zu dünn !

In Deutschland hat sich die Bezeichnung in 1/100 mm (NM = Nadelstärke Metrisch) durchgesetzt. Daneben wird trotzdem die alte Singer-angabe notiert (z.B.: 90/14 bedeutet, diese Nadel ist 0,9 mm stark entspricht Nummer 14)

gängige Nadelstärken :

"R": NM 60, 70, 80, 90, 100, 110, 120, 130, 140, 150, 160

"L": NM 60 ... 160

"J": NM 80 ... 160

"S": NM 75, 90 (90 wird auch Superstretch genannt)

usw.

 

das wär’s im Allgemeinen

Rückfragen am besten im Forum stellen, dann haben alle was davon

 

Erstelldatum 19.05.2005 06:35

Aktualisiert : 27.09.2012 12:35

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...