Jump to content

Partner

360-261 dreht nur sehr langsam


Robosew

Recommended Posts

Hallöle!

Ganz kurz vorgestellt: weder Hobbyschneider noch eine "sie". Habe mal in grauer Vorzeit Nähmaschinen für den Robotereinsatz konstruiert, damals zwar schon mit CAD aber leider nur in 2D. Seitdem bin ich Fan von gekoppelten Gelenkgetrieben.

 

Leider helfen mir diese Kenntnisse nicht bei einem (glaube ich) elektrischen Problem:

Meine Ma, gelernte Näherin, hat eine 360-261, die sie gerne wieder benutzen würde. Von Hand lässt sich die Maschine relativ leicht drehen, das Lämpchen lässt sich ein- und ausschalten.

Tritt man aufs Pedal, dreht die Maschine nur mit einer Drehzahl und sehr langsam.

Bin leider elektrischer Laie, kann grade mal mit dem Multimeter Spannung, Widerstand und Durchgang messen.

Ist euch dieses Fehlerbild bekannt oder kann man mein Problem durch einfache Messungen eingrenzen?

Gruß

Robo

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 7
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Robosew

    4

  • josef

    2

  • kreativ1303

    1

  • edes

    1

Top Posters In This Topic

Ich meine gehört zu haben dies könnte mit der elektrik im Fußpedal zusammenhängen, versuch das mal als Anhaltspunkt zu verwenden.

Link to comment
Share on other sites

Korrektur: von extrem langsam bis langsam sind Geschwindigkeitsabstufungen vorhanden.

Jaja Elektrik im Fußpedal. Oder der Motor. Wie eingrenzen? Was ist mit diesem Kondensator, kann der das Übel sein?

Edited by Robosew
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wart mal noch ein bisschen bis sich "unsere" fähigen Mechaniker melden...die können das :-) ...aber Warnung vorweg : die wollen immer ein Foto der alten Schätzchen sehen ;-) :-D

Viele Grüße von kreativ Barbara

Link to comment
Share on other sites

Korrektur: von extrem langsam bis langsam sind Geschwindigkeitsabstufungen vorhanden.

Jaja Elektrik im Fußpedal. Oder der Motor. Wie eingrenzen? Was ist mit diesem Kondensator, kann der das Übel sein?

 

sd10.gif im forum

 

Hallo,

wart mal noch ein bisschen bis sich "unsere" fähigen Mechaniker melden...die können das :-) ...aber Warnung vorweg : die wollen immer ein Foto der alten Schätzchen sehen ;-) :-D

Viele Grüße von kreativ Barbara

 

sd15.gif

 

ist doch auch völlig richtig, denn "sehen" können wir nach Beschreibungen nicht

 

wenn die Möglichkeit besteht, mit einem anderen anlasser die Maschine zu testen

außerdem das nähwerk auskuppeln (wie zum spulen)

 

bitte mit Bildern von dem test berichten

Link to comment
Share on other sites

Also...

Inzwischen hab ich ein bisschen getestet:

- Pedal ist in Ordnung (Widerstände messbar)

- Motor ausgebaut und ohne Last betrieben: dreht viel höher als im eingebauten Zustand, gemessene Spannung am Motor analog zur Pedalstellung bis zu 220V

- Kohlebürsten sehen m.E. noch gut aus; d.h. noch gut 1 cm lang, und liegen auch an

- Motor wieder eingebaut, altes Problem besteht weiter

 

Ich habe oben geschrieben, dass sich das Handrad "relativ" leicht drehen lässt. Ich weiß allerdings nicht, wie leicht das gehen sollte. Müsste das ein wenig nachlaufen, wenn ich ihm einen kräftigen "Schubs" gebe?

 

Das mit dem Auskuppeln werde ich heut abend testen.

 

Ich werde auf jeden Fall mal alles säubern (Druckluft) und ölen, vielleicht ist es das ja schon.

Wenn das nicht hilft, Könnte ich auch mal den Strom am Motor unter Last messen, ob der noch volle Leistung bringt.

Sonst noch Vorschläge?

Link to comment
Share on other sites

sd15.gif

 

ich bin ja eigentlich der Freak :

erst testen dann schrauben

 

wenn nämlich der ausgekuppelte Motor (spul-stellung) sauber läuft und das Handrad nicht mit der Hand gebremst werden kann,

dann hast du schlicht und ergreifend einen schwergang in der Maschine

einen tropfen öl IN DEN GREIFER geben und wieder testen, dann die anderen ölstellen ...

 

na, geht's nun ?

Link to comment
Share on other sites

So, alles geölt, Greifer und alle sonstigen sichtbaren und erreichbaren Stellen - und läuft wieder wie gestern gekauft (laut Muttern)!

 

Und noch ein paar belanglose Infos, weil ich von dem Teil ja so begeistert bin:

Ist von 1962, das Schätzchen (also die Maschine, nicht die Mutter). Originalrechnung liegt sogar noch im Koffer: 767 DM.

 

Interessanterweise war Mutter letztens im Fachgeschäft und wollte die Maschine (mit dem beschriebenen Fehlerbild) überholen lassen. Die Maschine wurde denn auch kostenpflichtig "überholt" und lief nicht besser als vorher; Aussage: "zuviel Öl in der Maschine"!!!!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...