Jump to content

Partner

Dürkopp: Modell gesucht über Seriennummer


HippoXXL

Recommended Posts

Aloha!

 

Ich habe kürzlich aus einem Nachlaß eine Dürkopp-Geradstichmaschine übernommen. Die Vorbesitzerin hatte sie bis vor geschätzten 15, vielleicht auch 20 Jahren benutzt, seitdem stand sie auf dem Dachboden. Erfreulicherweise ist alles leichtgängig und, soweit ich das bis jetzt sagen kann, auch vollständig - bis auf die Bedienungsanleitung. Nun, bei Dürkopp-Adler auf der Website gibt es einiges zum Download, nur weiß ich die Modellbezeichnung von meinem Schätzchen nicht. Die Seriennummer ist 1001 44815, kann man da was rauslesen? Oder gibt es ein (in)offizielles Verzeichnis?

 

Vielen Dank schonmal,

Hippo

Link to comment
Share on other sites

Werbung:
  • Replies 7
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • HippoXXL

    5

  • josef

    2

  • peterle

    1

Top Posters In This Topic

Posted Images

Aloha!

 

werde ich gerne nachliefern. Vorhin habe ich bei http://naehmaschinenverzeichnis.de eine ganz ähnliche gesehen, Klasse 1035. Bei meiner sind keine Zickzack-Hebel an der Vorderseite, ich vermute daher, es handelt sich um eine 1005, aber da ich mich im Moment nicht in der Nähe der Maschine befinde, konnte ich das noch nicht weiter verifizieren.

 

Liebe Grüße,

Hippo

Link to comment
Share on other sites

Aloha!

 

Ich habe da noch gar keine Bilder davon. Ich hatte ja eingangs nur gefragt, ob es eine Möglichkeit gibt, aus der Seriennummer das Modell abzuleiten.

 

Aber keine Sorge, Bilder folgen. ;)

 

Lieben Gruß,

Hippo

Link to comment
Share on other sites

sd15.gif

 

mir ist der hebel rechts aufgefallen

 

und vorne im kopf scheint ein gleitfadenhebel zu sein : hat der ein loch für den faden oder schwingt das teil nur frei ?

attachmentK71YNAXQ.jpg.3a7a40db9da48eddcc00f284477736af.jpg

Link to comment
Share on other sites

Moin Josef!

 

Der Hebel rechts ist für die Stichlänge und der Fadenhebel im Kopf hat am Ende ein Loch, das man aus dieser Perspektive nicht sehen kann, weil das Teil vertwistet ist, also in sich verdreht (gehört aber wohl so). Am Schatten des Hebels kann man es erahnen.

 

Lieben Gruß,

Hippo

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...