Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Spätmittelalterkleid

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.08.2005, 10:26
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 15.608
Downloads: 6
Uploads: 0
Spätmittelalterkleid

So... ich denke ich wage es und BITTE HIERMIT AUCH UM HILFE UND KOMMENTARE:

Ich möchte ein Spätmittelalterliches Kleid nähen!

Nachdem ich mich nun einige Wochen lang schlau gelesen und - geguckt habe, habe ich nun wirklich Lust bekommen, es zu probieren. Und zwar habe ich mich in das Kleid der Dame links verguckt:



Da ich nur eine mittelmässige und leider etwas ungeduldige Näherin bin, erhebe ich keinen Anspruch auf Perfektion oder totale Authentizität.

Was ich bisher herausgefunden habe:
Das Bild ist wohl spätmittelalterlich (15.JH) aus dem Süddeutschen Raum. Es ist vom "Meister des Hausbuchs".



Über das Kleid habe ich mir schon folgende Überlegungen gemacht:
Ich möchte es aus Leinen nähen.
Das Unterkleid aus rohweissem dünneren Leinen.
Das Überkleid aus dickerem (blauen?), (teilweise?) gefüttertem dickerem Leinen.
Seitliche Schnürung.
Falten vorne, auslaufend in "Gere".
Zusätzlich je eine Gere auf jeder Seite und eine hinten. Oder braucht es mehr, damit das Kleid schön fällt?

Da ich in diesem Forum schon von etlichen MA-Spezialistinnen gelesen habe, hoffe ich nun darauf, auch in Genuss ihrer Kommentare und ihres Wissens zu kommen. Also, ich freue mich darauf zu lesen, was ihr meint...
Besten Dank schon jetzt!

Noch eine Frage am Rande: Wäre es sehr verwerflich, wenn ich auch noch in einem anderen Forum über das Kleid berichten würde? Es ginge mir darum, möglichst viel Hilfe zusammenzubringen. Ich möchte aber nicht gegen Forumssitten verstossen!

Geändert von Rumpelstilz (23.08.2005 um 14:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.08.2005, 15:03
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 15.608
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Spätmittelalterkleid

Heute habe ich einen Testärmel genäht, der schaut in etwa so aus:



An diesem habe ich mich auch gleich an meinem ersten handgenähten Nestelloch versucht. Es ist keineswegs perfekt, aber ich denke, die werden mit der Zeit schönerr:



Ausserdem habe ich eine Riesenmenge Leinenstoff bestellt... hoffentlich wird´s jetzt auch wirklich etwas mit dem Kleid...
Ich habe bei ebay einen Stoffhändler gefunden, der hat mir Stoffproben zugesandt. Prima Service, dort habe ich gerne bestellt!

Geändert von Rumpelstilz (23.08.2005 um 15:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.08.2005, 15:11
Benutzerbild von charlotte
charlotte charlotte ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.08.2002
Ort: stadt im quadrat
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Spätmittelalterkleid

willkommen in der abteilung WIP

hier gibt es einige spezialistinnen auf diesem gebiet, die auch uuuunheimlich viele bücher zu diesem und anderen nähthemen neben der tastatur stehen haben

da ich immer neugierig bin, frage ich erst mal nach dem händler, bei dem du dein leinen beziehst. so was brauche ich auch öfter mal - und vielleicht kennst du ja einen, den ich noch nicht kenne.

viel spaß

charlotte
__________________
18
http://cosgan.de/images/midi/sportlich/s030.gif
kampfzwerge können fliegen!

nur noch 1,3 kg bis mir seti eine jacke näht.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.08.2005, 15:15
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 15.608
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Spätmittelalterkleid

Hallo Charlotte
Es ist stoffamstueck - ich denke, der ist in diesem Forum schon wohlbekannt.

Es ist mir durchaus bewusst, dass es zu diesem Thema endlos viel zu lesen, angucken und beraten gibt. Ich bin auch schon seit einiger Zeit dabei, pilgere durch die Bibliotheken und Internetseiten und tausche mich mit ein paar Leuten aus.
Jetzt bin ich zum Schluss gekommen, dass ich einfach mal anfangen muss - es ist nämlich so, dass ich, je mehr ich lese, desto mehr Hemmungen habe, zu nähen, aus "Angst" sowieso alles falsch zu machen.
Aber gerade auch um noch mehr zu lernen, versuche ich, das Ganze hier zu dokumentieren und hoffe auf Anregungen, Hilfen, Korrekturen! Dass hier einige Spezialistinnen - sei es nähtechnisch oder geschichtlich - unterwegs sind, lässt mich auf Tipps hoffen!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.08.2005, 15:42
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 15.608
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Spätmittelalterkleid

Der Stoff ist da!
Er ist sehr schön, aber es ist eine Riesenmenge (2x5m - nun, für mich eine Riesenmenge...).




Jetzt geht es erst mal ans waschen und bügeln!
Das Unterkleid soll so rohweiss werden, aus dem dünneren Stoff. Das Überkleid möchte ich aus dem dickeren Stoff nähen und (teilweise?) mit dem dünneren füttern. Den dickeren Stoff werde ich natürlich noch färben, aber nicht authentisch mit Pflanzenfarben, sondern wohl mit "echter Chemie". Das Pflanzenfärben habe ich nämlich in meiner Jugendzeit sehr oft ausprobiert - immer mit dem Ergebnis, dass sie die Farben spätestens beim ersten Waschen gegenseitig verfärben. Und ich möchte mein Kleid waschen können (auch wenn das nicht authentisch ist). Ist das sehr frevelhaft?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:24 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07092 seconds with 13 queries