Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Rumpelstilz

Members
  • Content Count

    5456
  • Joined

  • Last visited

About Rumpelstilz

  • Rank
    Ältestenrat

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Was meinst du mit "automatische Fadenspannung"? Bei einer 300€-Maschine wirst du an den Einstellungen eher intensiv herumschrauben müssen, sofern du nicht nur Baumwollwebware in mittlerer Stärke vernähen möchtest.
  2. Dieser Beitrag kommt immer in einem Billigmaschinenthread... Meine Erfahrung: Ich werde öfters mal gefragt, ob ich mit so einer Maschine weiterhelfen kann. Irgendjemand kriegt irgendwas - was die Maschine angeblich kann - nicht hin. Ich finde das ganz spannend. Die meisten dieser Maschinen, die ich ausprobiert habe, nähen ganz ok zwei bis drei Stücke Baumwollstoff zusammen. Die Nähte schauen unterschiedlich erträglich aus. Und meist ist es das, was viele Leute damit nähen. Die etwas schwierigeren Sachen, z.B. Jersey zusammennähen, ein Knopfloch etc. sind irgendwie hinzukriegen, aber extrem mühsam. Und gerade, was das Knopfloch betriftt, Trizi: Ich hatte mal eine Medion unter der Nadel, die hatte eine Top-Ausrüstung, was Knopflöcher betrifft: Mehrere zur Auswahl, dann konnte man sie auch noch variieren, Knopflochfuss mit Schlitten, tolle Anleitung - alles chic. Ich konnte der Nähmaschine dann ein Knopfloch entlocken. Auf doppeltgelegtem Baumwollstoff und nachdem ich weit über eine halbe Stunde an der Maschine die Einstellungen verändert hatte und dann auch noch den Stoff beim nähen führen musste. Liess man die Nähmaschine das "automatische " Knopfloch selber steuern und mit den Händen nur begleiten, dann "verhaspelte" sie sich irgendwo und es gab nur ein grosses Kuddelmuddel. Irgendein anderer Stoff ging erst recht nicht. Das Garn war sicher auch nicht optimal, aber der grosse Mist war die Maschine. Also nur weil aussen verschiedene Knopflöcher aufgemalt sind - das bedeutet nicht, dass die Maschine das wirklich kann im Sinn von "gibt unkompliziert schöne Knopflöcher nach meiner Wahl". Ein Familienstreit lohnt sich deswegen ganz sicher nicht (und übrigens sind schöne Knopflöcher nach eigener Wahl auch "manuell" mit der Maschine kein Hexenwerk).
  3. Was man viel braucht: Bodys (finde ich aber mühsam zu nähen), Hosen, Pullis Strampelanzüge fand ich nur bei den ganz Kleinen praktisch, bei 4-6 Monaten war bei mir "Standardkleidung" eben Body, Hose, Pulli Latzhosen fand ich immer unpraktisch, die ziehen sich über die Windeln total hoch. Und sind mühsam beim wickeln. Grosser Fleeceoverall ist praktisch, aber man braucht davon nur einen und nur in der kalten Jahreszeit. Da würde ich fragen, ob Bedarf besteht. Für Hosen und simple Pullis findest du leicht Gratisschnitte.
  4. Danke, Elbia - ich hätte nicht mehr gewusst, wo ich das erklärt habe. Diese Lösung habe ich an mehreren Winterjacken so gearbeitet und es bewährt sich sehr bei den Jacken - unkompliziert, aber warm. Vor allem beim Velofahren finde ich es super, weil da ja die Hände immer etwas aus dem Ärmel ragen und es dann so reinzieht. So bleibt alles windfest und warm.
  5. Lohnt es sich da überhaupt, an den Details rumzustudieren? Meiner Meinung nach macht es einen sehr grossen Unterschied, ob ein Schnitt für Web- oder Wirkware ausgelegt ist. Ist es vielleicht so, dass bei einem Shirtschnitt von Wirkware ausgegangen wird, ohne dass man das einstellt?
  6. Meine Meinung: Nicht lange rummachen, zurückbringen. Und dann im Fachhandel eine bessere Maschine kaufen. Da wird dir auch geholfen, falls die Maschine nicht näht, wie sie sollte. Nähmaschinen kauft man nicht bei Saturn. Und lieber keine für 150€.
  7. Wenn deine Tochter so gern an ihrer Kleidung rumzerrt, lohnt es sich für dich vielleicht ,dich mit elastischem Nähgarn zB von Alterfil zu befassen. Das verarbeitet sich ganz normal, wie normales Nähgarn oben und unten. Natürlich muss man dann wieder an den Einstellungen etwas tüfteln. Ich nehme es zB. für Turnanzüge. Und ja, Dreifachzickzack ist in dem Fall auch ein guter Tipp. Oder alternativ mehr für dich selber nähen als für das Kind (das ist sowieso die Zukunft)
  8. Ach, das ist ein Hosenrock? Das ist ja direkt irgendwie cool! Das schmale Kleid finde ich auch schön und den Schnitt recht raffiniert. Also nicht wie schon 1000x gesehen. Gleiches gilt für das Kleid mit dem "aufgeklappten" Kragen. Der Paperbagrock reizt mich schon, aber keine Ahnung, ob ich den dann wirklich tragen würde. Bei diesem Shirt finde ich den Mustermix nicht gelungen. Hier finde ich , es schaut schlampig gemacht aus. Vermutlich ist der Stoff ungeeignet. Der silberne Overall hat ja echt 80er Jahre Schultern, das gefällt mir nicht. Eigentlich mag ich ja keine überschnittenen Schultern, aber der hellblaue Pulli schaut gemütlich aus. Ein paar von den Plussachen haben auch eine interssante Schnittführung, der Pulli, die weite Hose.
  9. Geht mir auch so - auf mich wirkt das einhornige eher abschreckend. Ich würde niemals eine Maschine mit Punkten und schillernden Metallteilen kaufen. Ich habe jahrelang die 1008 nicht gekauft, weil sie so ein 90er Jahre Muster drauf hatte. Anziehend wirken auf mich eher Dinge wie "aufgeräumtes Display". Die wünsche ich natürlich sehr viel Spass mit der Maschine und lese auch gerne mit!
  10. Das finde ich ja gerade den grossen Vorteil an den Downloadschnitten: Ich habe sie immer noch in allen Grössen, auch wenn ich sie ausschneide. Ich kann sie jederzeit nochmal drucken oder plotten lassen. Ich bin sehr froh, dass ich mir das (für mich nervige) abpausen spare und direkt ausschneiden kann. Stimmt, die geklebten Schnitte sind etwas dicker als abgepauste - aber wirklich nicht viel. Wie dickes Papier verwendet, kann man ja wählen. (Folie finde ich ganz furchtbar - zum abpausen- zum ausschneiden und zum aufbewahren).
  11. JA, ich will einen Papiertütenrock!
  12. Ich verstehe jetzt nicht, warum die zusammengeklebten Schnitte grösser sein sollen als die abgepausten? Ich schneide nur zwei Seiten von den Blättern ab (bzw. manchmal geht es mit dem Hochformatdruck von selber) und trotzdem werden die nicht monströs.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.