Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen
Werbung:
Folhoffer Stoffe Kurzwaren Nähzubehör

Randeinfassung Decke


Kith4000

Recommended Posts

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit lese ich hier immer fleißig die Beiträge. Nun muß auch ich mal etwas fragen. Vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen.

 

Ich nähe zurzeit eine Decke, die aus 24 Blöcken, einer dunkelgrünen Einfassung und aus einem bunten Rand (gleicher Stoff wie in den Blöcken) besteht (Größe ca. 140 x 200 cm). Das Top ist jetzt fertig. Nun muß ich mich an die Rückseite machen. Ich wollte dafür dunkelgrünen Fleece nehmen.

 

Jetzt meine Fragen :confused: :

Muß ich noch eine dritte Lage Stoff einarbeiten?

Lässt sich Fleece problemlos nähen (Absteppen) oder lässt er sich mit der Maschine schlecht "transportieren"?

Wie fasse ich die Decke ein - mit dem Fleece oder mit dem bunten Rand (dann muß ich das Top ja nach unten legen).

 

Würde mich freuen, wenn mir jemand ein paar Tipps geben könnte.

Vielen Dank.

Gruß

Kith

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 7
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Kith4000

    2

  • Gisela Becker

    1

  • Debbie

    1

  • meisje

    1

Hallo Kith,

herzlich willkommen im Forum. Helfen kann ich Dir leider nicht.:mad:

Aber ich schubbbbbs mal Deinen Beitrag nach oben.:D

Gruß Gisela

Link to comment
Share on other sites

Hi, Du kannst problemlos Fleece-Stoff als Rückendecke nehmen, ohne noch ein Vlies zwischen Top und Rückseite zu legen. Zuerst wird das Top fertig genäht. Danach werden Top und Fleece links auf links übereinander gelegt und gequiltet, d.h. abgesteppt. Dananch wird das Teil begradigt und ein Einfass-Streifen angenäht. (Binding) Wie das gemacht wird, steht in den meisten Patchworkbüchern und Heften. Wenn Du die Anleitung benötigst, schicke ich Dir gerne meine Ausführung.

Link to comment
Share on other sites

Hi, Du kannst problemlos Fleece-Stoff als Rückendecke nehmen, ohne noch ein Vlies zwischen Top und Rückseite zu legen. Zuerst wird das Top fertig genäht. Danach werden Top und Fleece links auf links übereinander gelegt und gequiltet, d.h. abgesteppt. Dananch wird das Teil begradigt und ein Einfass-Streifen angenäht. (Binding) Wie das gemacht wird, steht in den meisten Patchworkbüchern und Heften. Wenn Du die Anleitung benötigst, schicke ich Dir gerne meine Ausführung.

 

Hallo,

willkommen bei uns im Forum- und im Speziellen bei den Quiltern!:D

 

Besser als Debbie -s.o.- hätte ich es auch nicht erklären können!

 

Grüßle von meisje

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kith! :winke:

Auch ich gehöre zu der Gruppe der "viel-lesen-selten-schreiben" Mitglieder, aber als ich Deine Frage las, dachte ich, da kannst du was antworten, weil ich genau so eine Kuscheldecke schon genäht habe.

Eine Zwischenlage aus Vlies habe ich nicht verwendet, also direkt die Vorderseite auf das Vlies heften, hat sehr gut funktioniert!

Die Decke hat dann einen super kuschelfaktor, weil sie nicht so steif ist sondern sich toll anschmiegt.:super:

Sehr hilfreich ist es, wenn Deine Maschine auch einen Obertransport hat, dann kann die ganze Sache kaum verrutschen.

Also nun viel Erfolg mit Deiner Decke, vielleicht bekommen wir das Ergebnis mal zu sehen!:roller: :roller: :roller: :roller: :roller:

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kit, ich habe vor kurzen im Stoffgeschäft mitbekommen daß Fleese Stoff ausbluten kann - ja nach Qualität. Also vorher Probe waschen. Gruß Hedi

Link to comment
Share on other sites

@ all ...

 

... vielen Dank für die Antworten und die Tips. Ich werde nächste Woche mal losgehen und Fleece kaufen und diesen - bevor ich ihn verarbeite - einmal waschen.

 

Sollte die Decke dann irgendwann mal fertig sein - das Top hat jetzt fast ein Jahr gedauert - werde ich versuchen, hier ein Foto einzustellen.

 

Gruß

Kith

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Eine Vliesrückseite empfehle ich dir nur, wenn du mir der Maschine quiltest und die Quilterei für dich einen rein praktischen Nutzen hat.

Zwar kann man auch Vlies als Rückseite mit der Hand Quilten, doch die Optik ist unbefriedigend - sieht unregelmäßig und schlampig aus...

 

Ich bin eine passionierte Handquilterin, drum hab ich Vlies als Rückseitenstoff nur 1 Mal verwendet... ich verwende Vliesstoff jedoch immer mal wieder als Einlage anstatt Wattevlies, fällt viel satter als Polyestervlies, fällt fast wie Baumwoll- und Wollvlies, ist nicht so schwer.

 

Lg, Magdalena

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.