Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Search the Community

Showing results for tags 'schnitttest'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Categories

  • Das Webverzeichnis der Hobbyschneiderin
    • Anleitungen zur Linkliste
  • Nähen
    • Anleitungen
    • Patchwork und Quilting
    • Dessous
    • Kostüme
    • Nähwissen und Techniken
    • Amüsantes und Unterhaltsames
    • Sonstige
  • Sticken
    • Stickmuster Freebies
    • Stickmuster Freebies - international
    • Stickmuster zum Kaufen
    • Stickmuster zum Kaufen - International
    • Technik und Materialien
    • Software
    • Sonstiges
  • Modethemen
    • Aktuell
    • Vintage
    • Historisches
  • Dienstleister
    • Schneidereien/Bekleidungsfertiger
    • Ausbildung und Kurse
    • Schnitterstellung
    • Stickerei
    • Sonstige
  • Handarbeiten und Basteln
    • Stricken und Häkeln
    • Handsticken
    • Filzen
    • Basteln
    • Malvorlagen
    • Anleitungen und Anregungen zu verschiedenen kreativen Themen
  • Hersteller
    • Näh- und Stickmaschinen
    • Stoffe
    • Kurzwaren und Handarbeitsbedarf
    • Schnittmuster
    • Verlage
    • Strickgarne und Strickzubehör (Häkeln natürlich auch... ;) )
    • Sonstiges
  • Händler und Einkaufsmöglichkeiten
    • Näh- und Stickmaschinen
    • Stoffe
    • Kurzwaren und Handarbeitsbedarf
    • Schnittmuster
    • Bücher und Zeitschriften
    • Patchwork und Quilting
    • Wolle und Strickgarne
    • Gemischtwarenladen
    • Kostüme und Zubehör
    • Dessous
    • Handgemachtes
    • Sonstiges
  • Sonstiges
    • Museen und Ausstellungen
    • Verbände, Vereine, Initiativen,...
  • Soziales Leben
    • Blogs und Seiten von Mitgliedern
    • Andere Communities
    • Männer...
  • Der Rest...

Blogs

  • admin's Blog
  • peterle's Blog
  • cocoon's Blog
  • tinalein's Blog
  • Capricorna's Blog
  • schau's Blog
  • tini's Blog
  • ma.y's Blog
  • nowak's Blog
  • Disaster's Blog
  • Sew's Blog
  • Forenkasper's Blog
  • naehfreak's Blog
  • Heimke's Blog
  • UTEnsilien's Blog
  • Marion25's Blog
  • Kids's Blog
  • barbarissima's Blog
  • Sushi's Blog
  • Kiki Tomato's Blog
  • Valentina's Blog
  • dirndl's Blog
  • Idee's Blog
  • anki1's Blog
  • textil's Blog
  • Piadora's Blog
  • brigittes's Blog
  • Carolina's Blog
  • Ulla's Blog
  • MoMArt's Blog
  • Silvio's Blog
  • nagano's Blog
  • Fusselchen's Blog
  • stickliese's Blog
  • ma-san's Blog
  • MichaelDUS's Blog
  • Orchidee's Blog
  • zuckerpuppe's Blog
  • stoffjunkie's Blog
  • Pim blogt...
  • sticktante's Blog
  • naseweis's Blog
  • Liane's Blog
  • nähtiger's Blog
  • Gabis_Korsagen's Blog
  • Eileena's Blog
  • Lehmi's Blog
  • ULME's Blog
  • dod's Blog
  • Stickeule's Blog
  • nähliebe's Blog
  • anea's Blog
  • Rike's Blog
  • Katja's Blog
  • dickmadam's Blog
  • zwillingsmutti's Blog
  • tuetchen's Blog
  • sweetcaroline's Blog
  • Kreuzstich's Blog
  • exclusive-stoffe Sabine Gegenheimer's Blog
  • Neues aus Scherzkeks-Hausen
  • naehsuechtige's Blog
  • Sanna's Blog
  • pasinga's Blog
  • Nähmonster's Blog
  • Schnipselchen's Blog
  • hobbytaenzer's Blog
  • stichmuecke's Blog
  • Isis's Blog
  • urich's Blog
  • Suse's Blog
  • Stoffpiekserin's Blog
  • semmy's Blog
  • Ela's Blog
  • csihaha's Blog
  • Charlotta's Blog
  • zimtstern's Blog
  • gabielch's Blog
  • Nähbaerchen's Blog
  • Patricia's Blog
  • Tinchen72's Blog
  • Versucherle....
  • Marion's Blog
  • Biensche's Blog
  • StoffySteffi's Blog
  • tina's Blog
  • miss_japan's Blog
  • cbv-design's Blog
  • Cyberhex's Blog
  • darot's Blog
  • Sweetkids-Design's Blog
  • karobe's Blog
  • Sixty's Blog
  • peppikatze's Blog
  • muck's Blog
  • Lilliput's Blog
  • Ulrike1969's Blog
  • DieLange's Blog
  • oesti's Blog
  • Conny01's Blog
  • Daniela's Blog
  • Trallala's Blog
  • Stoffenspektakel Österreich's Blog
  • Goliath1964's Blog
  • yageol's Blog
  • sibo's Blog
  • Flötenbär's Blog
  • fullhouse's Blog
  • danaben's Blog
  • nadel&faden's Blog
  • Eyeore's Blog
  • Knudel's Blog
  • charliebrown's Blog
  • maxikatze's Blog
  • nähfee's Blog
  • Lehrling's Blog
  • christinethron's Blog
  • fehmarn's Blog
  • Inges Tüch
  • Stickmaus07's Blog
  • Friedlinde's Blog
  • madhatter's Blog
  • Vally's Blog
  • Frau Nähfreundins Tagebuch
  • stick-claudi's Blog
  • Nähblog
  • magic's Blog
  • Summie's Blog
  • BettyBlue's Blog
  • Prettypitti's Blog
  • Leni's Blog
  • nicky's Blog
  • DpunktB's Blog
  • laroll's Blog
  • MissRobinson's Blog
  • wuermlie's Blog
  • Stefanie's Blog
  • strolchi's Blog
  • kochlaus's Blog
  • ladydevimon's Blog
  • Pippi's Blog
  • Gamasi's Blog
  • Elgin's Blog
  • Sentimenta's Blog
  • heelemal's Blog
  • Vlint's Blog
  • eva1's Blog
  • Kessi2501's Blog
  • Benja's Blog
  • angekommen...
  • susemuckel's Blog
  • Myriam's Blog
  • strickmother's Blog
  • Pryma's Blog
  • kalara's Blog
  • Solar's Blog
  • baerino's Blog
  • Maren-Stoffe's Blog
  • casper's Blog
  • karin@s..'s Blog
  • pelamenti's Blog
  • Trudelchen's Blog
  • twinmum5's Blog
  • husky's Blog
  • stoffe.de's Blog
  • sussi's Blog
  • furbaz's Blog
  • Zmudu's Blog
  • Martinga's Blog
  • Bärle's Blog
  • Maja1's Blog
  • stichelmaus Blog
  • ....Schnickschnack.....
  • Bertine111's Blog
  • manuengel's Blog
  • Daggi01's Blog
  • karin 67's Blog
  • HettysNadelspiel's Blog
  • Bopalena's Blog
  • mutzekatze's Blog
  • Steff's Blog
  • schoko's Blog
  • yayasister's Blog
  • Svatti's Blog
  • grashuepfer's Blog
  • Gillian's Blog
  • Nadelschnegge's Blog
  • Sissy's Blog
  • dia's Blog
  • fritz's Blog
  • Penz's Blog
  • EvaL's Blog
  • Bastelhexe's Blog
  • Rosinenkind's Blog
  • Naehenswert's Blog
  • Frieda Frost's Blog
  • Elke000's Blog
  • wölfin's Blog
  • Moomin's Blog
  • Nadelöhr's Blog
  • hobby-handarbeit.de's Blog
  • stellalu6's Blog
  • gaston's Blog
  • Luziana's Blog
  • melanie.bodes's Blog
  • idlewild's Blog
  • Esbjerg4711@aol.com's Blog
  • Marlena's Blog
  • lossili's Blog
  • stern*1's Blog
  • Orchidee1405's Blog
  • Soutage's Blog
  • tribu's Blog
  • spönk's Blog
  • neuenburg's Blog
  • billy's Blog
  • vielfeinschoen's Blog
  • UTE 57's Blog
  • bettina's Blog
  • Nadelspiel's Blog
  • utz's Blog
  • Alraune's Blog
  • Lünda's Blog
  • romann's Blog
  • ciege's Blog
  • elisabeth1959's Blog
  • zevde's Blog
  • sahra-jane's Blog
  • birgit2611's Blog
  • Ingrid's Blog
  • flughund's Blog
  • June's Blog
  • samboehm's Blog
  • sylvi's Blog
  • felepu's Blog
  • Junebug's Blog
  • blinki's Blog
  • ReginaM's Blog
  • Kioma's Blog
  • sulley's Blog
  • Ber41lin's Blog
  • Gertraud's Blog
  • filzpantoffel's Blog
  • KleinesLieschen's Blog
  • Schokosanne's Blog
  • teletubbie_2004's Blog
  • K-Tinka's Blog
  • lisahelga's Blog
  • joekramer's Blog
  • Kathi's Blog
  • Yogi's Blog
  • sabmaja's Blog
  • Kyra's Blog
  • mellu's Blog
  • Sylvia77's Blog
  • ARS's Blog
  • andream's Blog
  • boobehase's Blog
  • Knöpfchen's Blog
  • Tini-Bini's Blog
  • Keks's Blog
  • lavande's Blog
  • katjaan's Blog
  • bärenkarin's Blog
  • Handarbeitskiste
  • sticki's Blog
  • Veritasklub's Blog
  • Patch-Liesel's Blog
  • Spaceaunt's Blog
  • Der Knopf's Blog
  • Mystik's Blog
  • Glasco's Blog
  • Sammelsurium
  • roximaxi's Blog
  • Schäfchen's Blog
  • peppermint's Blog
  • Fini's Blog
  • RenateB's Blog
  • Siso's Blog
  • Stoffliebhaberin's Blog
  • Gesina Elisabeth's Blog
  • noz!'s Blog
  • Zwecke's Blog
  • Anne-Shirley's Blog
  • knopfliebe's Blog
  • A-n-n-A's Blog
  • fashionvictim77's Blog
  • Stups's Blog
  • bigbobo's Blog
  • Monika Schäfer's Blog
  • Xanna's Blog
  • needles's Blog
  • luise's Blog
  • frau_fahrschule's Blog
  • kleine-lady's Blog
  • Bandit600's Blog
  • klennes's Blog
  • Lumi's Blog
  • Lucia's Blog
  • lavitadream's Blog
  • auerbraeu's Blog
  • trixi232's Blog
  • figino's Blog
  • Summer_m's Blog
  • Lumpi's Blog
  • islandgodness's Blog
  • Gunda's Blog
  • FeeShion's Blog
  • H. GASSMANN's Blog
  • Stickhasl's Blog
  • Tinka's Blog
  • quiltmum66's Blog
  • wunnerbar's Blog
  • Sunny15's Blog
  • Rumpelstilz's Blog
  • Pussycat's Blog
  • die praktikantin's Blog
  • Kattinka's Blog
  • chnobli's Blog
  • schnorchel13's Blog
  • redwildrose's Blog
  • Platzdeckchen's Blog
  • mariechen2's Blog
  • nanni2309's Blog
  • Silvia 39's Blog
  • lisata.'s Blog
  • Novemberkind's Blog
  • Sano's Blog
  • Schnapferes Teiderlein's Blog
  • Heiße Nadel's Blog
  • reinib's Blog
  • tuxedo's Blog
  • Ziegelrot's Blog
  • Margrit's Blog
  • Röllchen's Blog
  • MISSI's Blog
  • Monika Kellner's Blog
  • Kabe1983's Blog
  • lilo-Austria's Blog
  • hedi64's Blog
  • heroos's Blog
  • heriette's Blog
  • simoneannemone's Blog
  • Sterntaler2709's Blog
  • vkranz's Blog
  • gudrunelli's Blog
  • tante's Blog
  • SallyCanada's Blog
  • nähneuling's Blog
  • Susi.13's Blog
  • blaue_elise's Blog
  • Silbermond's Blog
  • de Jong-Löwe's Blog
  • Engelmann Hedi's Blog
  • emmi99's Blog
  • aischa's Blog
  • no-how's Blog
  • marmin's Blog
  • koerfer's Blog
  • christl111's Blog
  • tackyjacky's Blog
  • Motschekiepchen's Blog
  • DasSparkle's Blog
  • Rudi Ratlos's Blog
  • Sabine Solms's Blog
  • Stoffjule's Blog
  • RedTom's Blog
  • bebsmile's Blog
  • Ille's Blog
  • Sandra Karin's Blog
  • mirthios's Blog
  • akatzer's Blog
  • Atalante's Blog
  • Luumi's Blog
  • Falbala's Blog
  • Schiff1212's Blog
  • Cora65's Blog
  • MaxLau's Blog
  • Effi's Blog
  • lausol's Blog
  • jannisun's Blog
  • Gufe's Blog
  • omaria's Blog
  • Moniarosa's Blog
  • k-deas's Blog
  • Ada's Blog
  • SylviaKleffel's Blog
  • Zwerg555's Blog
  • mausebärchen's Blog
  • koko1's Blog
  • mobilstick-aachen's Blog
  • billa's Blog
  • sillebre's Blog
  • Glaand's Blog
  • Benedicta's Blog
  • Helene's Blog
  • Schuldig.groben.Unfugs's Blog
  • sanny's Blog
  • Wühlmaus's Blog
  • Tropical-Punch bloggt
  • arc's Blog
  • Nati's Blog
  • SonjaC's Blog
  • sabinemd's Blog
  • ias's Blog
  • Nadelprinzesschen's Blog
  • Kiki59's Blog
  • Naterl's Blog
  • schwegi's Blog
  • Caroline's Blog
  • pattilad's Blog
  • koala's Blog
  • l_u_n_a's Blog
  • ajochem's Blog
  • 2xChaos's Blog
  • Dannyken's Blog
  • lindala's Blog
  • anexia's Blog
  • Lucina's Blog
  • Schnecka's Blog
  • Mann macht.
  • quiltissimo's Blog
  • chrisleoni's Blog
  • CK-Wohntrend's Blog
  • Zauberpuffel's Blog
  • Christarolf's Blog
  • Brottopf's Blog
  • Tommy31's Blog
  • snoopy14100's Blog
  • Roos93's Blog
  • filzmaus's Blog
  • RitaMae's Blog
  • stoha's Blog
  • der Nachbar's Blog
  • biggie's Blog
  • nancyh's Blog
  • stippi112's Blog
  • smily's Blog
  • Pat's Blog
  • stickmichi's Blog
  • Smithi's Blog
  • kiddisanne's Blog
  • krebsanne's Blog
  • merlinpepino's Blog
  • Lachgummimonztaa's Blog
  • Querschnitt Blog
  • Helga Baird's Blog
  • ttzzzzzz's Blog
  • Asti's blog
  • DAT STOFFELCHEN's Blog
  • Lipizzanerin's Blog
  • lillymausdubai's Blog
  • Entchen68's Blog
  • lillymaeuschen's Blog
  • Karin Wedler's Blog
  • Kuchenschnecke's Blog
  • Aficionada's Blog
  • noiram's Blog
  • mutzenmandel's Blog
  • hellen's Blog
  • prima_lisa's Blog
  • drachenline's Blog
  • uhofmann's Blog
  • niklas's Blog
  • u.boellert's Blog
  • Baumkind's Blog
  • alaebaba's Blog
  • Carla67's Blog
  • Raschi's Blog
  • Naehfrau's Blog
  • Knuffelchen's Blog
  • jessax's Blog
  • Gesine's Blog
  • Veri's Blog
  • ursulinenmutter's Blog
  • nickel's Blog
  • Nera's Blog
  • taylor t.'s Blog
  • taschenbiene's Blog
  • felihexe's Blog
  • aprikaner's Blog
  • griselda's Blog
  • miss_nice_!'s Blog
  • mamafee's Blog
  • Almut Bree's Blog
  • dorafo's Blog
  • pelle-1969's Blog
  • tigerbifi's Blog
  • Nerwen's Blog
  • Lady Julia's Blog
  • mandyftl's Blog
  • Birgit83's Blog
  • samu's Blog
  • kreativeelfe's Blog
  • Ponbaby's Blog
  • Machi's Blog
  • Simons Mama's Blog
  • Jenny999's Blog
  • Dagmar21's Blog
  • Yvonnchen's Blog
  • N!NA's Blog
  • barbara09's Blog
  • wolkenstuermer's Blog
  • inapina's Blog
  • Airihnaa's Blog
  • Cantarella's Blog
  • Maria-Elke's Blog
  • Kaiserpinguin's Blog
  • tuffi's Blog
  • buntiges's Blog
  • Spagettiträger's Blog
  • gaby50's Blog
  • Dida's Blog
  • Kind der Sonne's Blog
  • Frau-Jule's Blog
  • slashcutter's Blog
  • *Marian*'s Blog
  • Felyn's Blog
  • von Wuschel's Blog
  • chnepo's Blog
  • Nähschachtel´s Nähwelt
  • Sonja1982's Blog
  • Nanne's Blog
  • Mahopf's Blog
  • abendfrieden's Blog
  • Sew-Ann's Blog
  • oemmes47's Blog
  • murmel's Blog
  • Degustation's Blog
  • Powerfrau's Blog
  • jamiflo's Blog
  • Bicky's Blog
  • KERSTIN näht...
  • AnneHanne's Blog
  • Schneedi´s Schatzkiste
  • FrauPuhvogel's Blog
  • Motivations - Lob - Zeig - Seite von Lydia
  • mimax's Blog
  • smila's Blog
  • Agentur Mix Max's Blog
  • silberstern's Blog
  • Velos Nähkränzchen
  • neuling1975's Blog
  • Omale's Blog
  • Der Nahttrenner
  • Möhrchen's Blog
  • elenayasmin's Blog
  • akinom017's Blog
  • stofftante's Blog
  • Ute71's Blog
  • ztunsel's Blog
  • dickespaulinchen's Blog
  • maja´s Traumland
  • Denisemama's Blog
  • sany's Blog
  • leni.thunimaus's Blog
  • Das Gretchen's Blog
  • Sabine-All's Blog
  • ldaniel's Blog
  • stinchen's Blog
  • Sibilla's Blog
  • Maikäfer's Blog
  • jadi's Blog
  • radofix's Blog
  • Vöglein's Blog
  • Bellatrix_33's Blog
  • Zwirn71's Blog
  • friemelana's Blog
  • Patou's Blog
  • XiA's Blog
  • philocat's Blog
  • Eni-Lu's Blog
  • Gitte Soest's Blog
  • ratacrash1962's Blog
  • LINKLE's Blog
  • MohnA
  • noir's Blog
  • kleinermuffin's Blog
  • Valuschka's Blog
  • Haus 1958's Blog
  • Tapsie83's Blog
  • pingu88's Blog
  • jadegruen's Blog
  • Pfaff262's Blog
  • Angela G.'s Blog
  • Schnatzmann's Blog
  • Margit Fiedler's Blog
  • Legaia's Blog
  • Sewbra's Blog
  • mk2702's Blog
  • gottima's Blog
  • maroepur's Blog
  • Claudia´s Catwalk
  • palev271's Blog
  • Mondschattentänzerin's Blog
  • wurich's Blog
  • Lena1960's Blog
  • *Sue*'s Blog
  • Cellardoor's Blog
  • Computerschnuffi's Blog
  • BBB's Blog
  • kaita's Blog
  • Laguna's Blog
  • MORO's Blog
  • Guilitta2000's Blog
  • patchmotherch's Blog
  • sisue's Blog
  • Bibu's Blog
  • bea2312's Blog
  • rosie*the*riveter's Blog
  • MiriamK.'s Blog
  • Mummelito's Blog
  • Karin r.'s Blog
  • Hasenfuss's Blog
  • Transalp's Blog
  • wuseltina's Blog
  • steinmuhly's Blog
  • Bea.Kahl's Blog
  • Isabela's Blog
  • Calypso-Feenwerkstatt's Blog
  • maren1503's Blog
  • violaine's Blog
  • stickinge's Blog
  • ulli.schmid's Blog
  • Sanibelle's Blog
  • Maxmarie's Blog
  • Bukhuu's Blog
  • onkelVoM's Blog
  • soldi's Blog
  • Noch ein roter Faden
  • Lissa's Blog
  • Klaudia's Blog
  • Dress in a Box's Blog
  • herzenssachen's Blog
  • stichfest
  • *Inchen*'s Blog
  • loreen's Blog
  • schmusesuse's Blog
  • Zickzack 66's Blog
  • Courleys's Blog
  • biggilein's Blog
  • muellerin7's Blog
  • *ilsebilse*'s Blog
  • Bianca2107's Blog
  • Winterfee's Blog
  • luttirosakater's Blog
  • cucito morito's Blog
  • Elnafan's Blog
  • woodmaster's Blog
  • creamotion's Blog
  • ani_stern's Blog
  • Strickliesel-Berlin's Blog
  • Nicolina74's Blog
  • luckynessi's Blog
  • me3ko's Blog
  • Annkara's Blog
  • Marci's Blog
  • VERFLIXT & ANGE*näht
  • femajuke's Blog
  • ischilly's Blog
  • carolascollection's Blog
  • ija27's Blog
  • zilly1's Blog
  • matti's Blog
  • janabadebe's Blog
  • JaniNails's Blog
  • Lieby's Blog
  • Claßen's Blog
  • Jumama's Blog
  • Hobby Schneiderlein's Blog
  • IneShandmade's Blog
  • folkertS's Blog
  • heike*62's Blog
  • schlemmerzunge's Blog
  • Sini's Blog
  • patcherin Gisela's Blog
  • Setsuna's Blog
  • ulli-lulli's Blog
  • brofa's Blog
  • Windspiel's Blog
  • schneiderlein.s's Blog
  • nona1397's Blog
  • nähmami's Blog
  • Lumumba's Blog
  • Farina's
  • quiltnädele's Blog
  • Chachea's Blog
  • GundiGiraffe's Blog
  • titeuf's Blog
  • kamichri's Blog
  • Birgit Hofmann's Blog
  • étoile's Nähzimmer
  • Snickers's Blog
  • baeckerin7's Blog
  • svenson's Blog
  • ColourFly's Blog
  • ive25's Blog
  • Emmalein's Sticheleien
  • suseba's Blog
  • elasmus's Blog
  • Sissy24's Blog
  • ruacentral792's Blog
  • Stoffkatze's Blog
  • dina***'s Blog
  • Keksilein's Blog
  • ursula walther's Blog
  • Fliegende Nadel's Blog
  • SEW-IH's Blog
  • Mach´s einfach...!
  • kruemel1975's Blog
  • chantal.stucki's Blog
  • Shayariel's Blog
  • susi04's Blog
  • running_inch's Blog
  • sdokstyle's Blog
  • Timeni's Blog
  • nabousteit's Blog
  • stickzenzi's Blog
  • maxima's Blog
  • Zwirnzicke's Blog
  • smart-girl's Blog
  • kitana159's Blog
  • vintoria's Blog
  • Sigrid-Kira's Blog
  • josef's Blog
  • ams-go's Blog
  • inselkind1210's Blog
  • corvuscorax's Blog
  • taray's Blog
  • Twiekie's Blog
  • Wolkenspiel's Blog
  • Allerlei
  • sucojema's Blog
  • Susannes Blog
  • vancouver19's Blog
  • Susn/Wien's Blog
  • Slim's Blog
  • *Kadiri*'s Blog
  • jini's Blog
  • FrauMitFrosch's Blog
  • neuanfänger's Blog
  • creatissimo's Blog
  • Siebenstein's Blog
  • uschi47's Blog
  • littlemum's Blog
  • nähmarie's Blog
  • fascilla's Blog
  • Christiane07's Blog
  • risti's Blog
  • Nixe28's Blog
  • tanzkatze's Blog
  • tehmen stoff's Blog
  • Flotte Nancy's Blog
  • elado's Blog
  • kleineElfen's Blog
  • Kawkas's Blog
  • JPLH's Blog
  • ina6019's Blog
  • Alex80's Blog
  • helga111's Blog
  • angelixs's Blog
  • Akelei's Blog
  • AS.Spb's Blog
  • sohnpuck's Blog
  • evenkin's Blog
  • bieberlammfell's Blog
  • happystick's Blog
  • spitznase74's Blog
  • gorwenna's Blog
  • Chnuesi's Blog
  • dudiko's Blog
  • Naht-Zugabe
  • c-lay's Blog
  • rito28's Blog
  • Mützelchen's Blog
  • schneckerl's Blog
  • flabison's Blog
  • Uckerkönig's Blog
  • SchmetterlingsKüsschen's Blog
  • HKB's Blog
  • L. Dagmar's Blog
  • e-c's Blog
  • Roswitha Ka's Blog
  • haniah's Blog
  • Esbjerg4711's Blog
  • Christy's Blog
  • susanne heinrich's Blog
  • Nicodella's Blog
  • die-stiefoma's Blog
  • lillyhannah's Blog
  • Alexa74's Blog
  • baba71's Blog
  • biggimausi's Blog
  • b.schwehn's Blog
  • farinelli's Blog
  • Viper08's Blog
  • tesafilm's Blog
  • twini's Blog
  • minivo's Blog
  • http://feendesign.blogspot.com/
  • Miriam van Bommel's Blog
  • rina4more's Blog
  • Rosemarie1's Blog
  • Iris B.'s Blog
  • seemownay's Blog
  • kapuzine's Blog
  • Nähendes Chaos's Blog
  • chuck's Blog
  • Mamamajean's Blog
  • gobbofan's Blog
  • Nane79's Blog
  • naehmaus46's Blog
  • mollymaus's Blog
  • tabea6361's Blog
  • schnadi's Blog
  • NElke311's Blog
  • skanna's Blog
  • sewsonja's Blog
  • Heidi Gisbertz's Blog
  • santander's Blog
  • Trinschen's Blog
  • nähratte's Blog
  • Oma "Wau-Wau"
  • Arinaga's Blog
  • Barle74's Blog
  • Witha's Blog
  • enola09's Blog
  • Ute1966's Blog
  • rightguy's Blog
  • GrisiB's Blog
  • Tilla Tupf's Blog
  • Effie48's Blog
  • tigger.and.pooh's Blog
  • dolomitix's Blog
  • cinderella12's Blog
  • tatuffi's Blog
  • Friesenstern's Blog
  • nalpon's Blog
  • 00_angel's Blog
  • chemarto's Blog
  • teddyjutta's Blog
  • Anonymus's Blog
  • CoronarJunkee's Blog
  • susasim's Blog
  • Maija-Taj's Blog
  • SonjaAngelika's Blog
  • Strickparadies
  • fusselmieze's Blog
  • karingb's Blog
  • MartKrae's Blog
  • Dagobert's Blog
  • Mackie's Blog
  • elkaS' Notizen
  • Ju.'s Blog
  • Bathina's Blog
  • love2sew's Blog
  • Gloria's Blog
  • minou83's Blog
  • happymoda's Blog
  • urmel2907's Blog
  • Almuts Geschreibsel
  • margitk66's Blog
  • uschi 4000's Blog
  • levingne's Blog
  • GloriaSZ's Blog
  • M. Ramona's Blog
  • http://pubertfuesse.blogspot.com/
  • Junikäfer's Blog
  • Euzebia's Blog
  • Cassio's Blog
  • strickgoldy's Blog
  • elinor.mader's Blog
  • happyjulia's Blog
  • annfried's Blog
  • Tubaline's Blog
  • Waldelfenkind's Blog
  • KiWa's Blog
  • Oma-Eis's Blog
  • vjestica's Blog
  • tell's Blog
  • Bestemamaderwelt's Blog
  • sasuchri's Blog
  • bloedkolben's Blog
  • fam.kk's Blog
  • verenabod's Blog
  • giesi's Blog
  • garota's Blog
  • mecki.m's Blog
  • schneidertine's Blog
  • Nicki74's Blog
  • Resiii's Blog
  • koko0015's Blog
  • blanchehelge's Blog
  • Suse-Le's Blog
  • happymama's Blog
  • schnucksetippel's Blog
  • Catweazle's Blog
  • Anjuly's Blog
  • mizoal's Blog
  • gutschein's Blog
  • claro's Blog
  • Freude am Nähen's Blog
  • addictedtofabric's Blog
  • Kräuterlieschen's Blog
  • Quetschfalte's Blog
  • neandertaler's Blog
  • Swieti's Blog
  • Flipi's Blog
  • Daspi525's Blog
  • nane's Blog
  • krativwerkstatt anita's Blog
  • Die Welt der kleinen Trümmerlotte...
  • Franca78's Blog
  • zwirnshupfer's Blog
  • Angela K.'s Blog
  • SpaceCat's Blog
  • biankal's Blog
  • Nouyoub's Blog
  • ViriDesign's Blog
  • c.koehler's Blog
  • teddyfee's Blog
  • dbncreativ's Blog
  • XHAYKAR's Blog
  • zaubermaus555's Blog
  • tinah1982's Blog
  • Paxonline's Blog
  • Rose Rugose's Blog
  • Topcat's Blog
  • Mackie1957's Blog
  • Michel1981's Blog
  • sghbambi's Blog
  • Susi Wolf's Blog
  • Puppen Stella's Blog
  • Epimedium's Blog
  • Elisabeth-Udo's Blog
  • Lenamaus2105's Blog
  • Angel56's Blog
  • amor's Blog
  • Silence dans le fil - Stille im Faden(lauf)
  • sanuk's Blog
  • Püpps's Blog
  • Nujane's Baustellen
  • Blumen's Blog
  • NähenKreativ's Blog
  • little_ank's Blog
  • gelberose's Blog
  • gerry110's Blog
  • mocle's Blog
  • Jule1981's Blog
  • Anaj's Blog
  • gruendete's Blog
  • Flickenmago's Blog
  • Hexenmaus's Blog
  • isibell's Blog
  • huppe's Blog
  • Waleem's Blog
  • http://schneiderprospekt.blogspo t.com/
  • powerzottel's Blog
  • Sovlie's Blog
  • zwergenaufstand's Blog
  • Goedi*'s Blog
  • whe's Blog
  • Patchylein's Blog
  • Krümmelchen79's Blog
  • Mime's Blog
  • Poohbaer's Blog
  • Bianfey's Blog
  • roeckeline's Blog
  • bluescat's Blog
  • Javea's Blog
  • OmaBrina's Blog
  • vab's Blog
  • Skrollan_ac's Blog
  • wattens4's Blog
  • Hideyous Nähzimmer
  • SchranzTanzMaus's Blog
  • Broody's Blog
  • Spatzelina Design
  • Linge's Blog
  • Désirée's Blog
  • esther1966's Blog
  • Debora's Blog
  • Siria's Blog
  • Willem's Blog
  • mel_b's Blog
  • fliederhexe24's Blog
  • Texas's Blog
  • Waltraud´s Nähstube's Blog
  • Stoffkontor's Blog
  • Belisana's Blog
  • Flatmon's Blog
  • VolkerS's Blog
  • Zitroenchen's Blog
  • Lissy Lemm's Blog
  • Lysi's Blog
  • Fliegenpilzwerkstatt's Blog
  • Nina Rath's Blog
  • Kathleeny's Blog
  • Clematis57's Blog
  • make_my_day_stitch's Blog
  • Leann braucht keinen Blog!
  • Ildiko's Blog
  • Bruni Leibacher's Blog
  • pischaela's Blog
  • Thelina's Blog
  • ankerpunkt's Blog
  • Manina's Blog
  • hörbi's Blog
  • zuckerdrache's Blog
  • ...aber bitte mit Milch ;)
  • Maurash's Blog
  • almenrausch's Blog
  • saphirwings's Blog
  • Neelie's Blog
  • Howie's Blog
  • kessi50's Blog
  • schönesleben's Blog
  • sana's Blog
  • Interpassivität
  • mella.ronny's Blog
  • gummibärchen72's Blog
  • Cebollita's Blog
  • Sommersprosse4you's Blog
  • jukatron's Blog
  • Knopfloch's Blog
  • Riko's Blog
  • hexe_angie's Blog
  • DraWi's Blog
  • Stoffschreck
  • netti936's Blog
  • As-enibas's Blog
  • carmen37's Blog
  • annimonika's Blog
  • 1001 Niete's Blog
  • Luana1985's Blog
  • datHexchen's Blog
  • Elphaba´s Hexenküche
  • zipfelschmiede-UNIKATE
  • YvesWe's Blog
  • minerva08's Blog
  • csitzmann2001's Blog
  • DiLona's Blog
  • Lisa63's Blog
  • sina112's Blog
  • tako's Blog
  • luka2406's Blog
  • Neumondkinds Sammelsurium
  • bricabä's Blog
  • Nicibiene's Blog
  • mevchen's Blog
  • Mewe's Blog
  • augensternlein's Blog
  • bambola1704's Blog
  • Manolaki1004's Blog
  • Dotty's Blog
  • Feminin82's Blog
  • kiseki's Blog
  • Barti's Blog
  • lulu123's Blog
  • Brathendel's Blog
  • gerlinde57's Blog
  • tulpe.k's Blog
  • kijala's Blog
  • modeste's Blog
  • Aller Anfang ist schwer...
  • medion's Blog
  • dowo1981's Blog
  • N4A's Blog
  • loli18's Blog
  • Anhadema's Blog
  • Feger's Blog
  • sanyas's Blog
  • MiriMiriMiri's Blog
  • nerd's Blog
  • sarogla's Blog
  • irotier's Blog
  • online-hugo's Blog
  • isi mama's Blog
  • Kleine Schwester's Blog
  • Little Old Cottage
  • Michaela65's Blog
  • Asahudine's Blog
  • new-sew's Blog
  • nähanna's Blog
  • Waldmeister's Blog
  • sternenkind1988's Blog
  • DoroDC's Blog
  • ullinier's Blog
  • MKF's Blog
  • melaine's Blog
  • Keylie's Blog
  • storytobi's Blog
  • CorinaK's Blog
  • abby's Blog
  • Damenkleidermacherin's Blog
  • Nähspezi's Blog
  • Seifenblase's Blog
  • Ukki's Blog
  • Natalka's Blog
  • abnäher's Blog
  • Gothic-Lolita's Blog
  • gittelie's Blog
  • crath_98's Blog
  • SchwarzerFaden's Blog
  • Melyanna's Blog
  • Schokomell's Blog
  • Pignoli's Blog
  • rhirsch's Blog
  • Mimihopps's Blog
  • blechkopp1's Blog
  • porscheeggers's Blog
  • xpepep's Blog
  • Gagule's Blog
  • Nine89's Blog
  • mbkon's Blog
  • Celebrindor's Blog
  • zauberauswolle's Blog
  • Martha100's Blog
  • Frau_Rosenrot's Blog
  • Lunika's Blog
  • jule-jette's Blog
  • eigenundanders2's Blog
  • ruth1938's Blog
  • sandysun's Blog
  • supersonic's Blog
  • karlin's Blog
  • carlosberner's Blog
  • stoffelli's Blog
  • lexadog's Blog
  • liebling's Blog
  • issi222's Blog
  • BiancaG's Blog
  • STOFFelliese's Blog
  • Sayuri's Blog
  • Spook's Blog
  • clueless's Blog
  • ela-mammi's Blog
  • Flufftail's Blog
  • Evanda's Blog
  • bunterkreis's Blog
  • 1466andreaz's Blog
  • angelikaschweizer's Blog
  • Pesuka's Blog
  • elazteca_de's Blog
  • schwedenmädle's Blog
  • eselsöhr's Blog
  • ~*Jenny*~'s Blog
  • katinka´s's Blog
  • Mein kunterbuntes Blöggle....
  • martinahardt's Blog
  • SteffiH's Blog
  • creative22's Blog
  • Stoffissimo's Blog
  • *fröschli*'s Blog
  • heidscha's Blog
  • *Isy*'s Blog
  • FadenFreundin's Blog
  • Sherazade's Blog
  • Libby's's Blog
  • ameli's Blog
  • margy's Blog
  • Stefanie66's Blog
  • Kerstin 81's Blog
  • Simo's Blog
  • Edie K.'s Blog
  • miapia79's Blog
  • rottcl's Blog
  • diana597's Blog
  • blütenmaer's Blog
  • Trollinge's Blog
  • anamaria's Blog
  • Anmasi`s Welt
  • Surya's Blog
  • ladylion70's Blog
  • Steffilinchen's Blog
  • öse2009's Blog
  • JulienJolene's Blog
  • Bora's Blog
  • kleineHexeHB's Blog
  • lavendeleis's Blog
  • blitzi's Blog
  • thaller's Blog
  • reikoon's Blog
  • Ganty's Blog
  • Mein Tagebuch
  • Tisnet's Blog
  • Mami3's Blog
  • Filia's Blog
  • Garpur's Blog
  • MoniMeyer's Blog
  • Tooni's Blog
  • fingerhutamfinger's Blog
  • nilsfisch's Blog
  • Ulhele's Blog
  • Bea-design-for-kids's Blog
  • awesomelove's Blog
  • Essingen's Blog
  • Ysabet's Blog
  • orientboy's Blog
  • susegaier's Blog
  • Miss_Sandra89's Blog
  • praschek's Blog
  • NONO - NotNormal - lustiges Querbeeet Bloggen;)
  • honeyass's Blog
  • Zwillimama's Blog
  • Kurven und Ecken
  • creative2144's Blog
  • spuzie's Blog
  • pfauchi1980's Blog
  • dorothea 51's Blog
  • muggelstein's Blog
  • Bügelmuffel's Blog
  • illusia's Blog
  • Stengelchen01's Blog
  • Meine Werke
  • A.H.'s Blog
  • mucky1981's Blog
  • Sternie's Blog
  • Plaqu3's Blog
  • blasebalg's Blog
  • Sabine Jahn's Blog
  • Summer2009's Blog
  • amispatzi's Blog
  • anamada59's Blog
  • gwennymaus's Blog
  • Schnipsel1984's Blog
  • Büchermaus's Blog
  • Tiger-Sophi's Blog
  • BaileyX2000's Blog
  • Matilda's Blog
  • Saturia's Blog
  • Shapur's Blog
  • Linebine's Blog
  • sucantares's Blog
  • hadumonth's Blog
  • shivaree's Blog
  • SabrinaSuess's Blog
  • Miniwalkuere's Blog
  • Träshique's Blog
  • Tinakind's Blog
  • Stoffwurm's Blog
  • ErikaZ+'s Blog
  • Schneckchen1973's Blog
  • watja79's Blog
  • Nähmaus49's Blog
  • meinemein's Blog
  • shashava's Blog
  • däumelinchen's Blog
  • mhjacj's Blog
  • Töckti's Blog
  • Duba's Blog
  • Coli's Blog
  • nax's Blog
  • Mali23's Blog
  • dietzchristine's Blog
  • Andrea Treffpunkt Elle's Blog
  • Wollknäuel_ela's Blog
  • Christina 1's Blog
  • Duncan's Blog
  • ulrike gropp's Blog
  • monikanuni's Blog
  • maier's Blog
  • nette233's Blog
  • Gabi07's Blog
  • Anfangen's Blog
  • SusanneH's Blog
  • kotehokk's Blog
  • Suche Anleitung
  • suki-flame's Blog
  • DieNähhexe's Blog
  • Indianernessel's Blog
  • Pfaff_60's Blog
  • klaraklara's Blog
  • Ulrike Nägele's Blog
  • Creo's Blog
  • Weide's Blog
  • fipsi's Blog
  • rollermaus's Blog
  • Edea's Blog
  • telly415's Blog
  • BellaModa's Blog
  • Antill's Blog
  • liselotte1's Blog
  • day-c's Blog
  • joschi3690's Blog
  • pfeiferlspieler's Blog
  • MichaelF's Blog
  • gruschel's Blog
  • jes01's Blog
  • lottakind's Blog
  • Stoffakrobatin's Blog
  • Reeni`s Design
  • Arven's Blog
  • hier wird studiert
  • anettcorvette's Blog
  • Fenya's Blog
  • eris's Blog
  • quassel2501's Blog
  • Heike222's Blog
  • beba's Blog
  • ruebeundratz's Blog
  • patch-art's Blog
  • kunigunde von und zu's Blog
  • Starterin's Blog
  • Rente's Blog
  • seelenwarm's Blog
  • vira1210's Blog
  • _serena's Blog
  • Lore19's Blog
  • aelphy's Blog
  • aklasseinschwarz's Blog
  • devilnadine's Blog
  • HeikeH's Blog
  • Stickteufel's Blog
  • claudiana's Blog
  • Herzensstiche's Blog
  • jeromin's Blog
  • nähmamsel's Blog
  • Towdy's Blog
  • Beverley's Blog
  • 1paloma1's Blog
  • Lilliana's Blog
  • Joco's Blog
  • rollegarn's Blog
  • kiora's Blog
  • MamaKruemel's Blog
  • QuickbornClan's Blog
  • blacksheep538's Blog
  • aquamarin2's Blog
  • KittyFantastico's Blog
  • goergen's Blog
  • thebuttonmaker's Blog
  • Dorotheas erster Blog
  • orsi's Blog
  • Susiplanet's Blog
  • oogs's Blog
  • sy-rainbow's Blog
  • Patricia#'s Blog
  • peter nrw's Blog
  • Esther Hübner's Blog
  • Pelo's Blog
  • ecki98's Blog
  • Ann1's Blog
  • samba's Blog
  • neuekleiderfürprinzessin's Blog
  • lina1202's Blog
  • mukku-mukku
  • mabba's Blog
  • Stoffe, Schals und Tücher aus Seide
  • almani1972's Blog
  • beekiddi's Blog
  • naehmaschinenfritze's Blog
  • a.nett's Blog
  • Ganz neu und unbedarft, aber frisch ans Werk :)
  • Martin-VKM's Blog
  • Selbermacherin's Blog
  • Stoff*Fee's Blog
  • Lili_1's Blog
  • jacop's Blog
  • ElectricMuse's Blog
  • Baccardi's Blog
  • Randy's Blog
  • lijuna's Blog
  • wischel's Blog
  • haake's Blog
  • Meiki1504's Blog
  • Tamarina's Blog
  • flickwerktante's Blog
  • Qwüffel's Blog
  • pips_one's Blog
  • emmatje's Blog
  • Anna Maria2's Blog
  • gelli's Blog
  • kamina's Blog
  • PharmDocbync's Blog
  • KerstinMH's Blog
  • Petra Kleinert's Blog
  • NDi76's Blog
  • lillifee7's Blog
  • Amana's Blog
  • prince-princess's Blog
  • redandpink's Blog
  • polarwolf's Blog
  • Tillus's Blog
  • Midgard's Blog
  • Fashion-Kids's Blog
  • Èäåçè's Blog
  • femineus's Blog
  • dgela04's Blog
  • Verflixt und zugenäht ...
  • conny00's Blog
  • Newbear's Blog
  • Sissimode's Blog
  • patricioii's Blog
  • Kleidträger's Blog
  • sannylein's Blog
  • farbenmix's Blog
  • LinaLuna's Blog
  • lilapulver's Blog
  • tinitroll's Blog
  • Ranita's Blog
  • sternchen876's Blog
  • Madeira Garne's Blog
  • NeuNäherAnna's Blog
  • knegge's Blog
  • Kitkath's Blog
  • hüthchen's Blog
  • biene23's Blog
  • Janniks Mama's Blog
  • DirndlStore's Blog
  • Purzel1975's Blog
  • Albhütte's Blog
  • Angelika Li.'s Blog
  • sunny39's Blog
  • gaenseliesel's Blog
  • KleinerElch's Blog
  • Mein erster Blog (& dazu noch sauwenig Erfahrung mit Computer im Allgemeinen) -- na das kann ja noch was werden!
  • Johanna F's Blog
  • Pfirsichpfluecker's Blog
  • Petz's Blog
  • dagimami's Blog
  • Romina1's Blog
  • svenjajander's Blog
  • weiße_hexe's Blog
  • Würmchen's Blog
  • *emili*'s Blog
  • laika*'s Blog
  • Besahira's Blog
  • Kirschbluete's Blog
  • sarahsowiso's Blog
  • Strickforums-frieda's Blog
  • jakesmith's Blog
  • Nen Blog halt ;)
  • superlilly's Blog
  • Titanium's Blog
  • mutzi's Blog
  • lillyms's Blog
  • tausendsassa's Blog
  • bettpfannenblau's Blog
  • spotlight_04's Blog
  • Siebenkind7's Blog
  • sausemaus77's Blog
  • Finn Schuh's Blog
  • mariallena's Blog
  • anne09's Blog
  • pfaff138's Blog
  • Jurababe's Blog
  • Rübchen's Blog
  • *Leni*'s Blog
  • Fräulein Berger's Blog
  • hdwolle's Blog
  • stilecht's Blog
  • mawentelina's Blog
  • FlotteMotte's Blog
  • nilli67's Blog
  • Lynked's Blog
  • Mare325's Blog
  • RedAngelsKiss's Blog
  • tom-tivo's Blog
  • kosta1983's Blog
  • marian28's Blog
  • 69byrd's Blog
  • garcia's Blog
  • chispa's Blog
  • Vanilia's Blog
  • Daniel Flach's Blog
  • diamond51's Blog
  • Maschenzähler's Blog
  • KoobCam's Blog
  • pixilaty's Blog
  • Sternenkind55's Blog
  • Abschlussballkleid
  • sonja_73's Blog
  • partaxy's Blog
  • Anfänger blogt
  • nesimo's Blog
  • frankiepaul's Blog
  • blutmond's Blog
  • SewSanne's Blog
  • dodt3's Blog
  • Cottage-Rose's Blog
  • kostuem-naehwerkstatt's Blog
  • Ellen Ritschel's Blog
  • Menziken's Blog
  • Winnesky's Blog
  • tinker's Blog
  • DanaLara's Blog
  • isabella477's Blog
  • Elgi72's Blog
  • sweet-golden's Blog
  • 1421's Blog
  • nadelpet's Blog
  • ödi87's Blog
  • snagoo's Blog
  • stewball's Blog
  • Patchlotte's Blog
  • Annfale's Blog
  • denisandra's Blog
  • windpaissing's Blog
  • dieGräfin's Blog
  • Näh-AG's Blog
  • sag's Blog
  • GabyAnna's Blog
  • Makigaka's Blog
  • Esch Michel's Blog
  • KleinesBiest's Blog
  • Alisna's Blog
  • KL0110's Blog
  • Wienerin60's Blog
  • DonHiecko's Blog
  • iswi's Blog
  • Quantumlock's Blog
  • liliblaublau's Blog
  • musterartig's Blog
  • olskebolske's Blog
  • ninusch's Blog
  • minibini's Blog
  • sophia wagner's Blog
  • zamsel's Blog
  • TiffyL's Blog
  • lisimaus's Blog
  • badenixe's Blog
  • anni-kant's Blog
  • amy-lee's Blog
  • TomSawyer's Blog
  • Claudia1983's Blog
  • jo1966's Blog
  • kathrinchen1964's Blog
  • msbeanie's Blog
  • Danielage's Blog
  • Siewillja's Blog
  • finchens's Blog
  • Nähservice Renate's Blog
  • lanora's Blog
  • Lytti's Blog
  • Emma4's Blog
  • michelle_h's Blog
  • Kirke's Blog
  • Kids-MALU's Blog
  • Hildegardmeier's Blog
  • fasi-stick's Blog
  • moses1971's Blog
  • Surfrose's Blog
  • stichlerin's Blog
  • Mütterchen's Blog
  • *Doris*'s Blog
  • schnittchen-online's Blog
  • Beritbank's Blog
  • BambiniDoni's Blog
  • diefotograefin's Blog
  • radieschen's Blog
  • Sandrini's Blog
  • paffi's Blog
  • 79catanddog's Blog
  • hobbynaaister's Blog
  • Ideen, Ideen, Ideen - woraus Projekte entstehen!?!
  • logokrawatte's Blog
  • mogligoofy's Blog
  • pharao's Blog
  • hasenpummi's Blog
  • eska100's Blog
  • wuffelwelt's Blog
  • Mariechen6's Blog
  • jungecl's Blog
  • Ms.Caty's Blog
  • Ivonne Böhm's Blog
  • vulhuggi's Blog
  • hahexa's Blog
  • Doja's Blog
  • zippelzappel's Blog
  • Cosmee ! - Langes Fädchen - Faules Mädchen
  • mama²'s Blog
  • Patchworklieschen's Blog
  • ckrueger's Blog
  • labellavita's Blog
  • Dirndls's Blog
  • Andasan's Blog
  • c43amg1998's Blog
  • Südstaatenlady's Blog
  • Rübes Motivationsblog
  • uta bensel's Blog
  • damianus's Blog
  • A-Bird's Blog
  • rinetta's Blog
  • schlawiner's Blog
  • radis69's Blog
  • Marila's Blog
  • samy27's Blog
  • Mondalpha's Blog
  • goa-wear's Blog
  • anja79's Blog
  • 3Cherries's Blog
  • snoopie7119's Blog
  • Hexenschneiderin's Blog
  • lottic's Blog
  • 3DfxLisa's Blog
  • moosteufel's Blog
  • Tom1555's Blog
  • hakki's Blog
  • georatt09's Blog
  • neolloverly's Blog
  • naehcafefrankfurt's Blog
  • hasenheim's Blog
  • Gazellchen's Blog
  • SummerTime's Blog
  • Patchlisa's Blog
  • Dracherl's Blog
  • Annemarii's Blog
  • Designer-Kleidung zum Verkauf
  • larissa lebkuchen's Blog
  • galvan's Blog
  • erdbeersmooty's Blog
  • bedressed's Blog
  • rocabeth's Blog
  • Lego's Blog
  • KathieS.'s Blog
  • Estel's Blog
  • bmeyer's Blog
  • Gute Miene's Blog
  • emers3208's Blog
  • Ela1979's Blog
  • reschine's Blog
  • Pescho's Blog
  • brownibag's Blog
  • Sputnik84's Blog
  • All_for_Eve's Blog
  • lederstruempfchen's Blog
  • Ödipus's Blog
  • Elidaschatz's Blog
  • Westfalengirl's Blog
  • Sahnestueck's Blog
  • natchen's Blog
  • ruempelstilzchen's Blog
  • xRosenquarz's Blog
  • Manet's Blog
  • Arya's Blog
  • Toller Käfer's Blog
  • jolinkijara's Blog
  • twinwings's Blog
  • nadinej's Blog
  • nähstern's Blog
  • patida's Blog
  • weig's Blog
  • Rotfloh's Blog
  • Jenny309's Blog
  • Kornblume's Blog
  • from-heaven's Blog
  • B. Lachmann's Blog
  • mickymaus123's Blog
  • Kimley's Blog
  • hase1941's Blog
  • Dörthe's Blog
  • aoni-hamsterle's Blog
  • Marmelinchen's Blog
  • wollongong's Blog
  • GEGENPOHL's Blog
  • Benitez's Blog
  • Charly62's Blog
  • spelti's Blog
  • fraupünktlich's Blog
  • TraumStube's Blog
  • hamtras's Blog
  • baerbel_bk's Blog
  • Eddys-Futterteam's Blog
  • Rapunzelchen's Blog
  • LizTailor's Blog
  • Marc_H's Blog
  • Mein Atelier
  • thepainkill's Blog
  • *Nadelfee17*'s Blog
  • SchnipselLust
  • Bambienchen's Blog
  • Rollsaum's Blog
  • DasPips's Blog
  • crazy1955's Blog
  • lawida's Blog
  • wedo's Blog
  • nafouquet's Blog
  • donhpatr's Blog
  • Nettibär's Blog
  • schokokuchen's Blog
  • calotta22's Blog
  • Bovolini's Blog
  • Craft by Morgana
  • marmeline's Blog
  • stern310's Blog
  • Lady Fantasy's Blog
  • baumwollfaden's Blog
  • Bengis's Blog
  • Hildegard_Boderius's Blog
  • piala's Blog
  • martino-stoffe's Blog
  • bimbelle's Blog
  • rea silvia's Blog
  • Landliebe
  • Blanca089's Blog
  • Ivory2's Blog
  • strickie's Blog
  • El Porto
  • buntgarn's Blog
  • Martina49's Blog
  • ..IR.IS..FASHION..'s Blog
  • angi58's Blog
  • Carina80's Blog
  • Caro1919's Blog
  • shovelangel's Blog
  • Schneiderin1's Blog
  • witch69's Blog
  • wumrichter's Blog
  • isoncas's Blog
  • FC&AJ's Blog
  • Alfa's Blog
  • morebe's Blog
  • jennylena's Blog
  • Die Weise's Blog
  • tabse's Blog
  • Sorcha's Blog
  • lilleskat's Blog
  • stefan65's Blog
  • flauschie's Blog
  • Martaa's Blog
  • lotta0503's Blog
  • Zini259's Blog
  • http://cookie1983.blogspot.com/
  • MOHNBLUMEN's Blog
  • mags0104's Blog
  • TineBineMandarine's Blog
  • fusselfass's Blog
  • ulli13's Blog
  • tiri's Blog
  • Shirty's Blog
  • brigt's Blog
  • Norikus's Blog
  • Schneewittelchen's Blog
  • *Hildegard*'s Blog
  • Herbstlaub's Blog
  • schlafbaeren's Blog
  • LauriF's Blog
  • angie13506's Blog
  • frechdachse's Blog
  • forfour2003's Blog
  • Fadensalat
  • ninni09's Blog
  • gorchötalerli's Blog
  • Lescorsets's Blog
  • BEATRICA's Blog
  • Katja C.'s Blog
  • sylvimany's Blog
  • arim's Blog
  • piamuetze's Blog
  • Susi0811's Blog
  • Petra Janke's Blog
  • Carina_78's Blog
  • kaste2402's Blog
  • Auch in Kuldiga wird geschneidert...
  • Mausespeck32's Blog
  • paralyzed's Blog
  • Minirebell's Blog
  • BellaCH's Blog
  • prinzessinrosarot's Blog
  • Autoemb's Blog
  • mimilein's Blog
  • poigirl's Blog
  • -salome-'s Blog
  • Chokoladi's Blog
  • ifles's Blog
  • kleiderforum's Blog
  • Stef88's Blog
  • Suva's Blog
  • chantal1987's Blog
  • Stofflager-HH's Blog
  • minimi881's Blog
  • amyas's Blog
  • perskatze's Blog
  • schneiderlein7's Blog
  • snudel's Blog
  • nicrida's Blog
  • fatojoli's Blog
  • Marita Zuberwölfin's Blog
  • Akina's Blog
  • tollpatchig's Blog
  • Happydays's Blog
  • meta4's Blog
  • Nadine77's Blog
  • Nähfiddeley's Blog
  • Nordlicht2107's Blog
  • Jana2801's Blog
  • SarahBonn's Blog
  • Mönchen*14's Blog
  • arnopetra's Blog
  • Stoffzauberin's Blog
  • -Elisabeth-'s Blog
  • bifo's Blog
  • Katzerl's Blog
  • Lillymarlen's Blog
  • Koboldin's Blog
  • gerdi graef's Blog
  • lucy 73's Blog
  • spassquilterin's Blog
  • nbueel's Blog
  • LaFille's Blog
  • dizzymisslizzy's Blog
  • Lunchen08's Blog
  • Julia19700's Blog
  • uwe6914's Blog
  • kasikasikasi's Blog
  • Tenniscalle's Blog
  • StickFisch's Blog
  • buddy1234's Blog
  • uli8's Blog
  • CookingMama's Blog
  • ea1969's Blog
  • naehmaschine60's Blog
  • Brokkoli's Blog
  • kabelo's Blog
  • Saschwalle's Blog
  • heftfadenniete's Blog
  • Hulagirl's Blog
  • yanfabie's Blog
  • mombiggi's Blog
  • Guby's Blog
  • lauramilena's Blog
  • Gypsy-Sun's Blog
  • utello's Blog
  • Bourdieu's Blog
  • Heublume's Blog
  • angelika heinrich's Blog
  • Stephanie-die-Kleine's Blog
  • nähmaschinle's Blog
  • SchneFiMa's Blog
  • popluigi's Blog
  • Emithe's Blog
  • Doc Browning's Blog
  • mundtgerda's Blog
  • Lilit Schlede's Blog
  • ingeborg49's Blog
  • SylviaM's Blog
  • Calaya's Blog
  • BusyBuyer's Blog
  • Gebrochene-Nadel's Blog
  • Stoff-Schmied's Blog
  • Mauita's Blog
  • Steffanie65's Blog
  • liebelei's Blog
  • ZIP's Blog
  • manuela19800's Blog
  • bindyde's Blog
  • Mia-Ma's Blog
  • SiRu's Blog
  • Alexandra676's Blog
  • stachy's Blog
  • Tabimaus's Blog
  • Ursula1956's Blog
  • orgukolik's Blog
  • Meine Villa Kunterbunt
  • Renanati's Blog
  • jutta1960's Blog
  • DUMMESEITE's Blog
  • cimko0's Blog
  • Oon -A's Blog
  • Oma_Olga's Blog
  • clk65's Blog
  • stoffkleks's Blog
  • vamby's Blog
  • L*E.*U.*C.*H.*T.*E's Blog
  • Was kleines Feines, aber es ist vom mir....
  • h.s's Blog
  • guyra tirí's Blog
  • schwarzbunt1985's Blog
  • Melisande's Blog
  • Dr_Sarah's Blog
  • schneckenhaus5's Blog
  • BIOsFAIRe's Blog
  • PIMP YOUR PET's Blog
  • Acqua's Blog
  • Bienli's Blog
  • libu's Blog
  • Uta Kraft's Blog
  • Der Reisende oder nähen für Dummies...
  • Hannibal's Blog
  • xxcrazyme's Blog
  • landhauslook's Blog
  • dieter roesli's Blog
  • uppereastsider's Blog
  • majama's Blog
  • engelsideen's Blog
  • frotteehaus's Blog
  • kleinerwolkendrache's Blog
  • Tina1409's Blog
  • laDrapperia's Blog
  • stickrose's Blog
  • Feinsein's Blog
  • SergeantUSA's Blog
  • Paulamausens Blog
  • Silberstich's Blog
  • Biecaiphi's Blog
  • Pouwergirl's Blog
  • LM3610's Blog
  • Kirsche86's Blog
  • Zuzsa's Blog
  • Jalina's Blog
  • cinemon's Blog
  • kreativimquadrat's Blog
  • mamaroe's Blog
  • lilimie's Blog
  • napli's Blog
  • MoHo's Blog
  • Immertreu's Blog
  • MariCris's Blog
  • Agiline's Blog
  • Vakoni's Blog
  • Heidi Hamburg's Blog
  • Nicole1771's Blog
  • gubigosa's Blog
  • Hello Kitty
  • Pottmarie's Blog
  • Lubri's Blog
  • kreativewelt's Blog
  • Bella53's Blog
  • sayjai's Blog
  • smiy's Blog
  • Melli´s kleine verrückte Welt
  • cleo73's Blog
  • carrie bradshaw's Blog
  • allersuselei's Blog
  • Dywaith1976's Blog
  • LaLaura's Blog
  • ElkeBrossartWittek's Blog
  • LadySibyll's Blog
  • moia16's Blog
  • Mokind's Blog
  • danimaus80's Blog
  • Lulajo71's Blog
  • kindercamprobin's Blog
  • Angela Harms's Blog
  • CC1000's Blog
  • C-T's Blog
  • DarkNightWomen's Blog
  • gartensuppe's Blog
  • Florabella's Blog
  • ayselma's Blog
  • Phönix hand-nähmaschine's Blog
  • schnitzlsusi's Blog
  • LydiaK's Blog
  • blaudruckstoffe's Blog
  • Heikemika's Blog
  • DerStoffbaer's Blog
  • LissyLoo's Blog
  • Quiltmoose's Blog
  • motte83's Blog
  • moda_italiana's Blog
  • Anja näht einfach's Blog
  • Nährausch's Blog
  • Buchstabensalat's Blog
  • designkultur_koeln's Blog
  • katja | stoff'n's Blog
  • akstraesser's Blog
  • Stoffkörbchen's Blog
  • luisa59's Blog
  • Tinadel's Blog
  • Adriette's Blog
  • Night Fairy's Blog
  • claudia820's Blog
  • Füßchenbreite's Blog
  • Klabautermann's Blog
  • pbr's Blog
  • Anja Schneider's Blog
  • alina_malina's Blog
  • leahcim's Blog
  • Portu's Blog
  • bernd123's Blog
  • Bällchen22's Blog
  • ingrid_hlavka's Blog
  • asmo's Blog
  • Miezekatzehexe's Blog
  • Sirius57's Blog
  • Grinsevogel's Blog
  • Konniseo's Blog
  • wonkypo's Blog
  • Schneiderbine's Blog
  • vanni`s beginner blog
  • Schnippelhexe's Blog
  • miezimama's Blog
  • Lerning by doing...
  • musika's Blog
  • petra1558's Blog
  • zilla's Blog
  • lenzula's Blog
  • Nählicht's Blog
  • ceka-tex's Blog
  • basteldichblue's Blog
  • nähfan2906's Blog
  • Katharina1960's Blog
  • Caras Design's Blog
  • tine2000's Blog
  • Fingerspiel's Blog
  • sima-prima's Blog
  • Nandel's Blog
  • Fashions-Create's Blog
  • Zehnzappelfinger's Blog

Categories

  • Dateien für Absprachen, Inhaltsverzeichnisse, etc.
  • Downloadverzeichnis der Community Hobbyschneiderin 24
  • Schnittmuster und Nähanleitungen
    • Taschen
    • Patchwork
    • Wohnen und Deko
    • Puppen, Puppenkleider, Plüschtiere,...
    • Kinderkleidung
    • Kleidung für Erwachsene
    • Charity
    • Sonstiges
  • Stickmuster Freebies
    • Alphabete
    • Jahresverlauf
    • Ornamente und Grafisches
    • Pflanzen und Florales
    • Schriften
    • Sonstiges
    • Sport
    • Tiere
  • Handarbeiten und andere kreative Techniken
    • Stricken
    • Häkeln
    • Filzen
    • Sonstiges
  • Weitere Downloads
    • Anleitungen für verschiedene Techniken
    • Bildvorlagen
    • Sonstige

Product Groups

There are no results to display.

Forums

  • aus der Redaktion
    • Diskussionen zu redaktionellen Beiträgen
    • Newsticker
    • Artikel
    • Umfragen
  • Nähthemen
    • Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung
    • Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen
    • Fragen zu Schnitten
    • Schnittmustersuche Damen
    • Schnittmustersuche Herren
    • Schnittmustersuche Kinder
    • Schnittmustersuche Kostüme
    • Schnittmustersuche Accessoires
    • Schnittmuster - Fehlerbereich
    • Schnittmuster Software
    • Rubensfrauen
    • UWYH
    • Mode-, Farb- und Stilberatung
    • Fragen und Diskussionen zu Kurzwaren
    • Andere Diskussionen rund um unser Hobby
  • Nähspezialitäten
    • Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse
    • Taschen
    • Dessous
    • Hüte und Accessoires
    • Kostüme
    • Brautkleider und Festmode
    • Umstandskleidung
    • Patchwork und Quilting
    • Tilda - ein Name - ein Stil
  • gemeinsam Nähen - Monatsthemenforen, Nähcafe, Round Robin und ähnliches
    • Nähen - gemeinsam und motiviert
    • Stricken - gemeinsam und motiviert
    • Archiv der MoMo Jahre 2007, 2008, 2009, 2010 und 2011
    • Nähcafe
    • Round Robins Nest
  • Nähen "quer Beet"
    • Nähprojekte
    • Informationen rund um Neuheiten, Messen und mehr
    • Zusammenstellungen von Nähtechniken aus dem Forum
    • Nähutensilien
    • Wörterbücher mit Nähvokabeln
    • Blick ins Ausland
  • Sticken
    • Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen
    • Maschinensticken - Software: Brother
    • Maschinensticken - Software: Husqvarna
    • Maschinensticken - Software: Bernina
    • Maschinensticken - Software: Janome
    • Maschinensticken - Software: Pfaff
    • Maschinensticken - Software: Embird
    • Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung
    • Stickmustersuche
    • Stickideen
  • Caritatives
    • Caritative Projekte suchen xyz...
    • Schmetterlingskinder
  • Kreativecke
    • Nähideen
    • Geschenkideen
    • Basteln
    • Stricken und Häkeln
    • Maschinenstricken
    • Filzen mit und ohne Maschinen
    • Handsticken
    • Spinnen und Weben
  • Länder und Regionen
    • Schweizer Treffen & Interessen
    • Das Forum für die Österreicher
  • Bücherregal
    • Nähbücher
    • Zeitschriften
    • Handarbeitsbücher
  • Maschinen
    • Bedienungsanleitung gesucht
    • Allgemeine Kaufberatung
    • baby lock
    • Bernina
    • Brother
    • Elna
    • Husqvarna
    • Janome
    • JUKI
    • Pfaff
    • Quelle: Privileg und Ideal
    • Singer
    • andere Marken
    • Overlocks
    • Industriestickmaschinen
    • Altertümchen
    • Rund ums Bügeln
  • Marktplatz von Mitgliedern für Mitglieder
    • Kleinanzeigen
    • Kursangebote und Kurssuchen
    • Schritte in die Selbstständigkeit
    • Tauschringe
    • Sammelbestellungen
    • Händlerbesprechung
    • Diese Beiträge waren falsch platziert.
  • Community
    • Freud und Leid
    • Das Forum für die Freude über die NEUEN
    • Mitglieder stellen sich vor
    • Kontaktbörse
    • Hobbyschneider/innen Treffpunkte
    • Neues in meinem Weblog
    • Neues in meinem privaten Weblog oder auf meinem Youtubekanal - für Weblogschreiber mit kommerziellem
    • Adventskalender - Kalendertage und Diskussionen
  • Alles ums Forum
    • Anregungen und Diskussionen zum Board
    • Rund um PC und Internet
    • Wiki-Diskussionen
    • Spielplatz
  • Archiv für Foren
    • Markt [ARCHIV]
    • Wichteleien [ARCHIV]
    • MADEIRA - color your life
    • Hobbyschneiderinnen - Live!

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


Wohnort


Interessen


Beruf


Homepage


Maschine


Regionale Gruppentreffen


Meine Galerie


Seit Jahresbeginn habe ich verarbeitet:

  1. Schwingend geht McCalls in den Herbst. Hose M7814 Copyright McCALL's ® Company, NY Und zwar zu meiner eigenen großen Überraschung auch bei Hosen. Die Variante mit dem senkrechten Volant von Modell M7814 fällt auf, weil sie ein ungewohntes Detail ist. Und gefällt mir selber richtig gut. Hm, den Schnitt gibt es bis Größe 52 und beim Fahrradfahren stört das sicher auch nicht... Wem das so zu auffällig ist: Die weibliche Hose gibt es auch mit Saumrüsche, mit Stickerei oder mit Schnürung zum Saum hin. Saumbetonung ist auch klar das Thema von M7813. Hier schwingt der Saum nicht nur, in drei von der vier Varianten tut er das asymmetrisch. Und bei jeder anders. Da sehen die vier Varianten dann wirklich wie vier unterschiedliche Röcke aus. Und je nach Material kann man den Trend auch gut in den Winter mit hinein nehmen. Das extrem romantische Kleid M7801 mit dem Wickeleffekt hingegen hätte man dieses Jahr bei uns auch im Oktober noch an etlichen Tagen tragen können, aber gerade die kurzärmelige Version bietet sich dann doch eher im nächsten Frühjahr wieder an. (Also ein ideales Projekt für Langsamnäher. ) Deutlich schlichter und vor allem weniger Stofflagen Modelle M7812, das Kleid- und Oberteilversionen mitbringt, die alle durch eine auffällige Raffung die Blicke auf sich ziehen. Jacke Khaliah Ali M7817 Copyright McCALL's ® Company, NY Erhalten bleiben uns auch die betonten Ärmel, auch Statement Ärmel genannt. Bei der Jacke M7817 von Khaliah Ali wird zumindest in einer Variante die ganze Weite wieder eingefangen, was im Alltag zweifelsohne praktisch ist. Hemmungslos übertreiben darf hingegen Top M7809: extrem gerüschte Ärmel, dazu ein ebenso auffälliges Schößchenteil rundum und wem das noch immer nicht reicht... es gibt auch eine Variante mit einer weiteren Rüsche über der Brust. Wer sich hingegen immer noch nicht sicher ist, ob der diesen Trend mitmachen will oder doch nicht guckt sich Bluse M7811 an. Die Basisversion ist eine ganz schlichte Bluse mit Prinzessnähten, Kragen, Ärmelmanschetten... was eine Bluse so haben soll. Falls es aber doch mutiger sein soll sind sowohl auffällige Ärmel als auch eine rüschenbetonte Schulterpartie vorhanden. Für völlige Rüschen- und Volantverweigerer wird es dieses Sasion etwas dünn, doch Top M7807 kommt ohne aus. Allerdings nicht ohne Hingucker, hier bleibt eine Schulter frei. Auch die (Pseudo)Sportkleidung M7816 kommt ohne Rüschen aus. Dafür eine Kapuze und den passenden Hundemantel aus Sweat. (Jetzt verstehe ich endlich, wozu diese Klamotten gut sind, man führt darin den Hund aus... ) Dafür dürfen auch die Herren mal wieder einen Blick wagen. Blazer M7818 von Palmer/Pletsch wird zwar als Unisex vermarktet, aber wenn ich mir die Photos so anschaue, sitzt der am männlichen Model für einen Sportblazer durchaus ordentlich. Am Mädel hingegen... einfach zu groß. (Ja, ich weiß, das ist der Boyfriend Look. Aber wenn ich schon mit einem schlecht sitzenden Kleidungsstück durch die Gegend laufe - ja, ich habe in den 1980ern auch ein Sakko meines Vaters geklaut - dann muß ich das doch nicht dringend extra nähen, oder? Kleid M7802 Copyright McCALL's ® Company, NY Nachgenäht Kleid M7802 Unsere Testerin mondwicht hat sich aber für die schwingende Romantiklinie entschieden und sich daher Kleid M7802 gewünscht. Mit den verschiedenen Ärmel- und Ausschnittvarianten sowie den unterschiedlichen Längen ist es ein extrem wandelbarer Schnitt, der sich im Grunde für alle Gelegenheiten (vom sexy Partykleid bis zum schicken Buürooutfit) und alle Wetterlagen (ärmellos bis lange Ärmel) nähen lässt. Was bleibt sind immer die betonte Taille mit einem in Fältchen eingehaltenen Vorderteil und der schwingende Rock. Den Schnitt gibt es in den Größen 32-48 (6-22) unsere Testerin hat sich Größe 46/20 gewünscht. Dabei blieb es aber nicht, wie gut, daß es ein Mehrgrößenschnitt ist... "Ich habe das Kleid komplett in Gr.18 genäht (ja, ich habe ein wenig abgenommen – freu!)" So hat sich mondwicht auch gründlich Gedanken über die Größenwahl gemacht, wobei die zusätzlichen Angaben zur Auswahl nützlich waren: "... habe ich die Größe 18 nach meiner Oberweite gewählt, wie die Angabe auf der Verpackung es vorgibt (allerdings nur auf englisch, französisch und spanisch) und wie ich es schon vor bestimmt 25 Jahren (ups, so alt bin ich schon ) auch im Nähkurs gelernt habe. In der Taille hätte ich laut Tabelle Gr.20 wählen müssen (mein Maß liegt zwischen beiden Größen, allerdings näher an der 20 als an der 18), in der Hüfte hätte auch Gr. 16 mit Tendenz zu Gr. 14 gereicht. Auf dem Schnitt selbst sind allerdings auch die Maße des fertigen Kleidungsstückes für Oberweite, Taille und Hüfte angegeben. Die Taillenweite des fertigen Kleidungsstückes ist 2cm größer als meine Taillenweite, daher habe ich ein schnelles Probeteil aus einem alten Baumwollstoff genäht, um zu sehen, ob Gr. 18 auch dort passt. Die Hüftweite habe ich nicht beachtet, da das Kleid dort nicht figurbetont ist." Da das Kleid erkennbar gut passt, war die Auswahl offensichtlich erfolgreich. - Wobei anhand des Probeteils auch noch die Rückenlänge angepasst wurde. Kleid M7802 Copyright McCALL's ® Company, NY Auch die Angaben auf der Schnitttüte sind umfangreich, mit dem gleichen Kritikpunkt, wer nur Deutsch kann, tut sich eventuell etwas schwer: "Außen auf der Packung gibt es zahlreiche Angaben in englisch, französisch und (wahrscheinlich, bin aber nicht sicher) spanisch. Die Maßangaben sind in inch und cm angegeben, so dass man mit ein paar Sprachkenntnissen (in meinem Fall englisch) und etwas gutem Menschenverstand die richtige Größe bzw. Stofflänge ermitteln kann (entweder die inch-Angaben umrechnen oder Positionen abzählen ). Es gibt Angaben zu den in der Packung enthaltenden Schnittmustergrößen, Stoffempfehlungen, Tabellen für den Stoffverbrauch bei unterschiedlichen Stoffbreiten, Angaben für benötigte Kurzwaren und Futter und rückwärtige Länge und Saumweite des fertigen Kleidungsstückes. Es ist angegeben, nach welchem Maß die richtige Größe gewählt werden sollte (in diesem Fall die Oberweite). Es sind also notwendigen Informationen auf der Verpackung vorhanden. Eine deutsche Übersetzung fände ich trotzdem hilfreich." Bei den Stoffvorschlägen gab es einige Unsicherheiten, wobei wieder nicht klar ist, ob eine Übersetzung nicht geholfen hätte. Die Begriffe für Stoffarten sind ja nicht in allen Sprachen gleich. Oder bedeuten auch mal Unterschiedliches. "Als Stoffempfehlungen werden Crepe, Challis, Charmeuse und Wollcrepe angegeben, für das Futter gibt es keine speziellen Empfehlungen außer Futterstoff. Mit Challis kann ich leider nicht wirklich etwas anfangen, auch das Internet konnte mir hier nicht weiter helfen. Mit Charmeuse verbinde ich eher etwas, mit dem man BH's füttert. Crepe war für mich allerdings ein Begriff, mit dem man auch im Internet viele Treffer landet. Zunächst habe ich versucht Stoff in lokalen Geschäften zu finden. Hier gab es allerdings recht wenig Auswahl (jahreszeitbedingt?) und die wenigen Crepe-Stoffe, die ich gefunden habe, gefielen mir nicht wirklich. Schließlich habe ich dann doch im Internet Stoff bestellt, obwohl ich eigentlich Stoff lieber fühlen und sehen möchte, bevor ich ihn kaufe. Zum Glück hat er mir dann doch sehr gut gefallen." (Ein Viscose Crepe wurde es übrigens... ) M7802 Bild Dohmen Der Schnitt ist als "easy" klassifiziert und hat eine ausführliche Anleitung: "Die Anleitung beginnt mit den technischen Zeichnungen der unterschiedlichen Kleidvariationen, gefolgt von Abbildungen der einzelnen Schnittteile mit Angaben des Fadenlaufs. Es gibt einen Abschnitt mit Vorbemerkungen wie Zeichenerklärungen (Symbole auf den Schnittteilen), Anpassungen und Vorarbeiten (den Begriff vorgeschrumpft fand ich eine besonders bezaubernde Übersetzung, aber man kann erkennen, was gemeint ist), sehr ausführliche Stoffauflagepläne für die unterschiedlichen Modelle, Stoffbreiten und Größen. Dann folgt eine Legende, die die in den Bildern dargestellten Stoffseiten erklärt (Vorder- bzw. Rückseite von Oberstoff bzw. Futter, Einlage, so kann man auf den Bildern sehr gut erkennen, wie die Anleitung zu verstehen ist), an mehreren Stellen (in der Anleitung und auf jedem Schnittteil) ist angegeben, daß der Schnitt bereits Nahtzugabe enthält. Dann gibt es ein Glossar mit Erklärungen einiger verwendeter Nähvokabeln und es werden ein paar Worte über das stecken, heften und bügeln der Nähte verloren. Dann folgt die eigentliche Nähanleitung. Die Anleitung ist sehr ausführlich und mit vielen Bilder versehen. Bei jeder Naht wird erwähnt, daß erst gesteckt, geheftet und dann genäht werden soll. Das man dann auch jede Naht ausbügeln sollte ist ja eigentlich klar, wird aber nicht erwähnt und wenn man die Anleitung im Vorfeld vielleicht etwas schnell gelesen hat, kann die Sache mit dem Bügeln schnell vergessen werden. Auf den Bildern ist allerdings immer dargestellt, daß die Nahtzugaben auseinander gebügelt werden sollen. Außerdem vermisse ich die Aufforderung, die Nahtzugaben zu versäubern. Das Oberteil ist gefüttert, da ist eine Versäuberung der Nähte nicht notwendig. Die rückwärtige Mittelnaht, die Ärmelnähte und das Rockteil sollte aber schon versäubert werden. Vor allem, da bei der vorgegebenen Verarbeitungsweise die Nahtzugaben der rückwärtigen Mitte unter dem Reißverschlussband sichtbar sind (und mein Crepe hat an der Stelle arg gefranselt)." An einigen Stellen erkennt man dann auch, daß die Verarbeitungsschritte unkompliziert gehalten sind: "Bei der von mir genähten Variante (mit Ärmeln) wird das Kleid am Halsausschnitt mit dem Futter verstürzt, dann werden Oberstoff und Futter wie eine Stofflage verarbeitet. Das bedeutet aber auch, daß der Reißverschluss nicht zwischen Oberstoff und Futter liegt, sondern das Reißverschlussband innerhalb des Kleides zu sehen ist, ebenso wie die Nahtzugabe der rückwärtigen Mitte. Ok, ich trage mein Kleid selten von links, schöner hätte ich es aber gefunden, wenn beides versteckt gewesen wäre. Außerdem wird nur das Oberteil gefüttert, der Rock nicht. Daher habe ich hinterher noch einen Futterrock von Hand in das Kleid genäht (finde ich einfach schöner)." Und selbst wenn es nicht vorgesehen ist... aufs Verläubern mochte Mondwicht nicht verzichten: "An die vorgegebene Nähanleitung habe ich mich eigentlich recht sklavisch gehalten (ich habe noch nie einen nahtverdeckten Reißverschluss vernäht. Dank des extra besorgten Füßchens zu meiner Maschine und der dazu passenden Anleitung im Schnitt war das aber kein Problem) und bin damit auch recht gut zurecht gekommen. Allerdings habe ich alle Nähte, die nicht vom Futter verdeckt wurden, mit der Overlockmaschine versäubert. Daher habe ich bei den Ärmeleinsetznähten auf eine zweite Naht innerhalb der Nahtzugabe verzichtet, das hat ja die Overlock gemacht. Hier habe ich die Versäuberung so gesetzt, daß die Maschine auch den Stoff zurückgeschnitten hat. Außerdem habe ich die Nahtzugaben der Teilungsnähte des Rockteils und der Ärmelnähte mit der Overlock versäubert. Hier habe ich allerdings auf ein Zurückschneiden der Nahtzugaben verzichtet. Wie schon oben erwähnt habe ich außerdem von Hand einen Futterrock eingenäht. Ebenso habe ich den Saum mit der Hand genäht. Die Anleitung sieht vor, 6mm vom Rand eine Naht zu setzen, mit deren Hilfe der Saum später beim zweimaligen Einschlagen eingehalten werden soll. Allerdings war mein Stoff so fein, daß ich diese Naht nicht ordentlich nähen konnte (nach dem ersten Trennen habe ich mich für einen handgenähten Saum entschieden, da die Viskose das Trennen nicht so gut vertragen hat.)" Eine andere kleine Designänderung ergab sich dann eher aus der Situation: "Als ich den Gummi in die Ärmelsäume einziehen wollte, habe ich festgestellt, daß ich nicht genug Gummi vorrätig hatte (ich war davon fest überzeugt, aber – nun ja! Es war Samstag Abend und eben doch nicht genug Gummi da...). Da mir die ungerafften Ärmel aber auch sehr gut gefallen, habe ich erst einmal keine Gummis eingezogen. Sollten sich die Ärmel im Praxistest aber als unpraktisch erweisen, kann das immer noch nachgeholt werden." Was von Anfang an auch unserer Testerin gefallen hat, war der Variantenreichtum des Schnittes, daher soll das Kleid auch kein Einzelstück bleiben; "Das Nähen hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht und nun habe ich ein für meine Verhältnisse sehr elegantes Kleid. Das wird auf jeden Fall an Weihnachten angezogen (jedes Jahr nehme ich mir vor, ein Kleid für Weihnachten zu nähen – Stickwort Weihnachtskleid-Sew-Along vom MeMadeMittwoch – und jedes Jahr kommt etwas dazwischen. Dieses Jahr bin ich schon fertig ). Später einmal wird bestimmt noch eine Sommerversion mit kurzen Ärmeln folgen. Nächstes Jahr dann vielleicht noch ein Herbstkleid aus einem wärmeren Stoff." Nicht überraschend gibt es mal wieder eine deutliche Empfehlung: "Der Schnitt ist schön zu nähen und aufgrund der ausführlichen Anleitung und unkomplizierten Schnittteile durchaus auch für Anfänger geeignet, wenn es allerdings auch nicht schadet, ein Buch über Nähgrundlagen daneben zu legen. Der Schnitt ist als leicht gekennzeichnet und der Anleitung kann man auch aufgrund der großzügigen Bebilderung wirklich gut folgen. Es handelt sich allerdings um ein etwas aufwändigeres Kleidungsstück, daß man nicht mal eben an einem Abend zusammen näht. Da das Kleid durch die unterschiedlichen Varianten und Stoff(muster)wahl aber sehr variabel gestaltet werden, kann ist hier für jeden Geschmack etwas dabei." M7802 - blumig und beschwingt durch den Herbst Bild: Dohmen Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  2. Die Herbstkollektion von Butterick ist wieder recht alltagstauglich, ohne modische Details zu vergessen. Was ich sympathisch finde ist, daß auch ein gutes Angebot für diejenigen dabei ist, die nicht ganz die Standardfigur haben. Kleid B6587, auch in Plusgröße Copyright McCALL's ® Company, NY Kleid B6587 gibt es bis Größe 50 und es ist ein Beispiel, wo mir die Plusversion besser gefällt, als die in den "normalen" Größen. Gerade diese dezente Betonung der Teilnungsnaht mit Paspel und Knöpfen mag ich, weil es gleichzeitig schlicht bleibt. Wobei das deutlich auffälligere Color Blocking auch was hat. Das dann lieber Abends als tagsüber im Büro? Ganz klar für den großen Auftritt am Abend ist Kleid B6588. Wahlweise transparenter Chiffon, freie Schultern und/oder Volants am Ärmel zusammen mit einem schwingenden Rock. Und ganz sicher nicht formlos... bis Größe 60. Figurbetont ist auch die Kombination aus Rock und Kurzarmjacke B6605 aus der Connie Crawford Kollektion. Hier kommt dann fast jede auf ihre Kosten, denn den Schnitt gibt es einmal in Größe 32-48 und dann in Größe XXL bis 6XL. Je nach Stoffen macht der auch alles mit, ob als zweiteiliges Kleid, als Büroensemble aus Wollstoff oder vielleicht ganz im aktuellen Denim Trend? Top mit Schößchen B6592, unterschiedliche BH Größen Copyright McCALL's ® Company, NY Bei anderen ist es nicht rundum ein bisschen mehr, sondern nur partiell ein bisschen mehr. Dem tragen Modelle Rechnung, die auf unterschiedliche Cup Größen angepasst sind. (Zumindest bis Größe D) Diesmal ist Bluse B6592 dabei. Locker Geschnitten mit schlichten Abnähern stehen die Ärmel im Blickpunkt, wie es ja immer noch Trend ist. Und wem das so zu nackt ist... es sind auch geschlossene Ärmelvariationen dabei. Natürlich bedient die Kollektion einige aktuelle Trends. Etwa den zum Cape. Das kann man wie bei Modell B6603 warm zum Drübertragen haben oder leicht an der femininen Bluse B6594. (Übrigens auch bis Größe 48, wie viele Modelle bei Butterick.) Den Athleisure Trend findet man (bis Größe 50) in der Schnitttüte B6600. Da es sich um einen "Wardrobe" Schnitt handelt gibt es gleich die komplette Garderobe mit Jacke, Top, Hose, Kleid und dem Trendteil Overall. Den Kontrapunkt dazu setzt B6599. Entweder mit einer extrem trendigen Silhouette mit ultraweiter Hose zum langen Blazer oder dezent mit dem Blazer zum hochgeschlossenen Kleid. Kombiniert mit einer hochgeschlosenen Rüschenbluse, die aber schon wieder so auffällig ist, daß sie nicht unter "brav" fällt. Eher unter modemutig. Egal ob Größe 32 oder 48, Spaß an der Mode dürfen alle haben. Weit und schwingend scheint auch so ein Trend zu sein. Jacke B6570 zeigt vorne glatte Linien und vor allem auffällige Revers, hinten schwingt aber überraschend ein Schößchen. Elegant mit dem schwingenden Rockteil und dem breiten Kragen dann Mantel B6604. Die Ärmelschlitze mögen gegen Kälte etwas weniger praktisch sein, unterstreichen die Eleganz aber noch mal. Und wer wollte nicht schon immer mal ellbogenlange Lederhandschuhe tragen? Hier kämen sie perfekt zur Geltung. Nachgenäht historisches Kostüm B6608 "Making History" B6608 Copyright McCALL's ® Company, NY Eine andere "Randgruppe" die von Butterick seit geraumer Zeit bedient wird, sind diejenigen, die an historischen Anklängen Freude haben. Egal ob es für Karneval, eine Cosplay-Rolle oder ein Re-enactmentsein woll. Oder weil man einfach Spaß an ganz anderen Schnittformen hat. Historisch korrekt muß es ja nicht sein. Aus diesem Bereich hat sich unsere Testerin lanora einen Schnitt gewünscht, B6608, ein sehr weibliches Kostüm mit langem Rock und einer stark taillierten Jacke und leicht eingekräuselten Armkugeln. Erhältlich ist der Schnitt in den Größen 34 bis 48, unsere Testerin hat sich der Tabelle nach Größe 44/46 (also 18/20) gewünscht. Geworden ist es dann letztlich Größe 18. wobei der Schnitt bei der Größenwahl gut geholfen hat. "Auf den Schnittbögen sind die Maße des fertigen Kleidungsstückes (Brust-Taille-Hüfte) für jede Größe einzeln vermerkt, so ist das ausmessen der Schnittteile überflüssig. Ich war erst unsicher wegen der Größe, da laut Maßtabelle bei Größe 18 eine Taille von 81cm und der Rock mit einem fertigen Maß von 87cm angegeben ist. Meine Taille beträgt so 86cm …… aber der Proberock passte super und auch der fertige Rock passt sehr gut ohne einzuengen. Vermutlich wäre mir Größe 20 zu groß gewesen." Zeichnung zu Kostüm B6608 Copyright McCALL's ® Company, NY Die Bequemlichkeitszugaben bewertet unsere Testerin als eher großzügig. Und bei der Größenwahl kann neben den Maßen des fertigen Stücks auch ein Blick auf die Webseite der Herstellers helfen: "Die Größe habe ich nach Brust-, Taille- und Hüftmaß ausgesucht (wobei ich das Taillenmaß etwas ausser acht gelassen habe). Online gibt es noch eine Hilfestellung wie man sich korrekt ausmisst. Ín der deutschen Anleitung ist nur die Maßtabelle vermerkt. Leider sind die Maßangaben zwar in cm, aber die Größen sind nur in US-Größen angegeben. Also z.B. nur Gr.18 statt Gr.46. (Wobei meine Kaufgröße in Kleidung normalerweise bei 40/42 liegt.)" Belohnt wurde die sorgfältige Auswahl der Größe dann damit, daß lanora am Schnitt keine Änderungen mehr durchführen mußte. Die Angaben zum Stoff waren, wie alle Angaben auf dem Umschlag, nicht übersetzt: "Wie immer bei den amerikanischen Schnitten sind alle Angaben auf dem Umschlag nur auf englisch und französisch. Deutsch wäre schön gewesen, da der Schnitt auch eine deutsche Nähanleitung enthält. Die Angaben selbst waren vollständig, vermisst habe ich nichts." Dafür waren sie aber detailliert: "Ja, Stoffempfehlungen stehen auf dem Umschlag. Aber wie bereits erwähnt nur in englisch oder französisch. Und zwar für den Oberstoff, das Futter, die Einlage und die Ärmelfische." Die Stoffwahl war einfach, denn letztlich werden Wollstoffe bzw. Stoffe mit Wolle empfohlen. Daß es ein brauner Wollstoff mit Fischgrätmuster wurde sehen wir. Der Schnittbogen kam mit unserer deutschen Eigenheit, grundsätzlich alles zu kopieren gut klar: "Der Schnittbogen ist aus dünnem braunen Pergamentpapier. Es läßt sich gut händeln, die Bögen sind nicht zu groß. Der Druck ist relativ gut zu erkennen, aber das Papier auf dem man durchpaust sollte nicht zu dick sein." Gar nicht so historischer Zweiteiler B6608 Bild Schlappa Mit der Anleitung kam unsere Testerin gut zurecht, auch wenn ein paar Bilder in der Übersetzung fehlten. "Die Anleitung empfand ich als ausführlich und gut beschrieben. Die Anleitung beginnt mit Erklärungen zum Schnittmuster (Schnittplan, Beschriftungen etc.) und beschreibt dann zuerst die Jacke, danach den Rock. Allerdings fehlen in der deutschen Anleitung bei Position 27-44 jegliche Bilder. In der englischen Anleitung ist alles vollständig. Um die einzelnen erklärten Schritte zu verstehen sind aber die Bilder nötig, also musste ich beide Anleitungen zu Rate ziehen." Die Verarbeitungsschritte machten keine Probleme, auch wenn sie nicht unbedingt für Anfänger geeignet sind. (Falls man das bei so einem Schnitt erwartet...) "Ja, die Schritte sind gut erklärt und nichts wichtiges wurde vergessen. Aber eine detailliertere Anleitung wie die NZ zu bügeln sind wäre gerade für nicht so versierte Näher/innen schön gewesen, so kann man nur aus nachfolgenden Bilder entnehmen das die meisten NZ auseinandergebügelt werden." Abgesehen davon, daß sie den Rock gefüttert hat, hat sich lanora auch an die Anleitung gehalten. Gefallen hatte ihr von Anfang an der Stil des Kostüms: "Die Schnittführung , die leichten gepufften Ärmel , die Alltagstauglichkeit da es ohne Korsett getragen wird." Und da es am Ende auch ausfiel wie erwartet, haben wir eine zufriedene Testerin. Daher kann sie sich eine Zweitauflage durchaus vorstellen: "Durchaus möglich, evtl. aus leichterem Stoff für den Sommer. Der Rock ist sicherlich aus edlen Taftstoffen und ähnliches auch gut als Abendgarderobe zu tragen." Nicht überraschend die Empfehlung: "Für fortgeschrittene Näher/innen leicht nachzuvollziehen. Für Anfänger allerdings nur bedingt geeignet (Rock), da die Jacke gefüttert ist und viele Nähschritte erforderlich sind. Zudem werden Kenntnisse über Handnähen voraus gesetzt." Und ein positives Fazit: "Ein sehr toller Schnitt den ich nur empfehlen kann. Es ist allerdings kein historisch korrekter Schnitt, sondern er ist eher historisierend ;-) . Die Verarbeitung ist also relativ modern, die Optik aber etwas historisch anmutend. Jeder der etwas in der Art nähen möchte, sich aber an richtige historische Schnitte nicht heran traut ist damit gut bedient." Details und Rückansicht Bild: Schlappa Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  3. Auffällig üppig oder auffällig knapp scheint die Wahl zu sein, die McCall's uns bei der Winter und Festagsmode 2017/2018 lässt. Aber auf alle Fälle auffällig. Top M7687 Copyright McCALL's ® Company, NY Was modisch offensichtlich bleibt sind diese unglaublich dramatischen Ärmel wie sie Top M7687 zeigt. Wem die aber zu unpraktisch sind... es gibt viele Varianten, bei einer wird die Weite am Handgelenk wieder eingeholt, eine andere hat zwei Lagen Rüschen, die aber erst am Unterarm beginnen und es gibt auch eine kurzärmelige Variante mit kleiner Rüsche am Armabschluss und eine ärmellose mit Volants in den Teilungsnähten. Oder auch ganz pur ohne alles. Damit auch Nähanfänger den Trend mitmachen können bietet das Kleid "Learn To Sew with Fun" M7681 ebenfalls auffällige Ärmel, Weite ab Schulter oder erst unten, einlagig oder zweilagig... Da darf der Kleidschnitt an sich gerne schlicht sein. Den weiten Ärmel mit dem Trend zu nackten Schultern bietet Raglantop M7686. Eine Schulter oder zwei... wie man mag. Doch auch die Ärmel bieten Vielfalt, es kann weit sein oder auch schmal. Wer von Volants und Rüschen Größe erwartet und nicht genug davon bekommen kann... Top M7691. Da auch das Top nach einer schmalen Schulterpasse reichlich weit ist, wirkt es wie eine zweite Rüsche. Doch auch hier kann man die pure Version ganz ohne nähen. (Leggings sind im Schnitt dann auch noch dabei.) Nur die freien Schultern haben alle Modelle. (Ja, ich frage mich auch, wozu man die im Winter braucht... aber die Welt ist rund und unser Winter ist woanders Sommer. - Vielleicht bin ich auch einfach nur zu alt, um für Mode zu leiden. ) Kleid M7688 Copyright McCALL's ® Company, NY Doch auch wer mit Rüschen und Volants so gar nichts anfangen kann, darf auffallen. Raffungen beim sportlichen Kleid M7688. Ein anderes Modell aus der gleiche Tüte bietet die Raffungen für die Ärmel an. (Wer seine Volants sportlich mag... auch vorhanden. ) Auch mit Zugbändern, wenngleich vor allem für die Taille, arbeitet M7682. Wobei hier die Hinguckerversion des Kleides vor allem durch einen ausgeprägten Vokuhila Rock beeindruckt. Der durch das rote Schottenkaro sogar ein wenig an Vivienne Westwood erinnert. Nur braver und Alltagstauglicher. (Hier ebenfalls... völlig unspektakuläre Versionen kommen in der gleichen Packung.) Ausgeprägte Asymmetrie, diesmal zu den Seite hin, bei der Nancy Zieman Tunika M7689. Unterstreichen kann man das dann noch durch Materialmix. Nicht vergessen werden diesmal die Hosenträgerinnen. Die Nicole Miller Kombination M7692 bietet flatternde Hosenbeine zum asymmetrischen Oberteil. Hose M7690 verläuft hingegen bis unter das Knie ganz seriös und bietet erst darunter verschiedene weite Saumvarianten. Mit oder ohne Schlitz. Oder auch ganz schlicht und klassische. Für Männer und Kinder gibt es in dieser Saision mal wieder nur (oder fast nur) Schlafanzüge. Wobei die Motivschlafsäcke M7702 sehr verlockend sind. Ich glaube, ich wäre gerne eine Eiscremekone für den Mittagsschlaf. Fürchte aber, da passe ich nicht rein. Nicole Miller Kleid M7685 Copyright McCALL's ® Company, NY Nachgenäht Kleid M7685 Ganz sicher nicht übersehen wird auch unsere Testerin dark_soul im Nicole Miller Abendkleid M7685. 3,60m Chiffon durch Bänder in Form gehalten setzen mit hohen Schitizen und tiefen Einblicken einen (hier sportgestählten) Körper in Szene. Erhältlich ist der Schnitt in den Größen 32-48 (oder 6-22). Gewünscht hat sich unsere Testerin Größe 8 bis 10. Nachdem sie ihre Brust und Taillenmaße herangezogen hatte, wäre eigentlich Größe 10 dabei herausgekommen. Aber ihre bisherige Erfahrung mit McCalls führte dann doch zur 8: "...laut Maßtabelle hätte ich Größe 10 gebraucht. Nachdem ich bereits einige McCalls-Schnitte genäht habe, und weiß dass die sehr groß ausfallen, habe ich direkt die kleinere Größe gewählt." Geändert wurde am Schnitt nichts: "Da ich mich mit Schnittänderungen nicht sehr gut auskenne, und auch aufgrund der vielen Schnitteile sehr abgeschreckt war, irgendwelche Änderngen durchzuführen, habe ich nichts geändert. Wie man sieht, passt der Schnitt aber ohne Änderungen eigentlich ziemlich perfekt. Sogar die Länge des Kleides stimmt mit den passenden Schuhen." Angesichts von stolzen 117 Schnitteilen (alle Einlagen mitgerechnet) eine nachvollziehbare Entscheidung. Auch die Stoffwahl fiel unserer Testerin nicht schwer, sie hat sich dabei an die Anleitung gehalten: "Als Oberstoff habe ich einen schwarzen Chiffon mit grauen Sternen gewählt. Als Kontraststoff habe ich einen Satin-Jersey benutzt. Als Futter habe ich ein weiches Wirkfutter benutzt." Abendkleid Modell M7685 Copyright McCALL's ® Company, NY Den ersten Härtetest musste das Schnittmuster allerdings schon auf dem Transport bestehen: "Die erste Feuerprobe musste der Schnitt schon bestehen, da war der noch nicht bei mir angekommen. Irgendwie ist der Schnitt im (nach)Weihnachtstrubel verschüttet gegangen, und kam erst zwei Wochen später und völlig durchnässt bei mir an. Die Bögen ließen sich trotzdem noch gut auseinander nehmen, bügeln kann man das Papier auch, so daß ich am Ende mit dem Schnitt ganz gut arbeiten konnte. Der Druck ist von beiden Seiten gut zu erkennen. Das Papier ist recht stabil, man könnte es ggf zum Testen der Größen zusammenheften. Ich habe den Schnitt dennoch abkopiert, damit ich die Bögen nicht zerschneiden muss." (Der freundlicherweise von Cremer zugeschickte Ersatzschnitt kam so dann doch nicht zum Einsatz.) Chiffon war für Dark Soul Neuland, so hat sich sich auch hier an die Anleitung gehalten. Was größtenteils gefallen hat: "Zu Beginn jeder Anleitung wird ein kurzer Überblick über die benötigten Schnitteile gegeben, der Auflageplan für Stoffe mit und ohne Muster sowie eine Auflistung der am häufigsten vorkommenden Nähbegriffe und deren Erklärung. Außerdem findet sich noch eine Erklärung für die verschiedenen Linien und Passzeichen. Die einzelnen Verarbeitungsschritte sind ausführlich und Punkt für Punkt mit Bildern beschrieben. Vier verschiedene Sprachen stehen hier zur Auswahl (englich und spanisch auf einem Bogen, Deutsch und Französisch hat jeweils eine eigene Anleitung). Besonders gefallen hat mir, dass die Anleitung wirklich sehr ausführlich ist. Jeder Schritt wird genau beschrieben, auch wenn sich einzelne Schritte wiederholen." (Über kleine Schnitzer in der Übersetzung sehen wir mal wieder gnädig hinweg, grobe Fehler waren keine dabei.) Schwarze Chiffon-Sterne für M7685 Bild Meyer Trotzdem gibt es im Detail noch Verbesserungsvorschläge: Was ich vermisst habe bzw. besser machen würde: Es sind wirklich schon sehr viele Passzeichen vorhanden. Diese reichen jedoch bei weitem nicht aus, es wären noch viel mehr Zeichen nötig. Vor allem wenn man (wie ich) mit einem Futterstoff arbeitet, der von beiden Seiten gleich aussieht. Kurz nicht aufgepasst, und man weiß nicht mehr was wohin gehört. Das könnte man mit einigen weiteren Passzeichen verhindern. Manchmal ist die Verarbeitung sehr umständlich. z. B. werden erst Kontraststreifen nach Schnittmuster ausgeschnitten, nur um dann am Rand die Nahtzugabe direkt wieder abzuschneiden. Stoffsparend ist das nicht gerade, man könnte direkt das Schnittteil schmaler gestalten..." Gefallen hatte unserer Testerin vorher vor allem das Design: "Das Design des Kleides, vor allem mit den Kontrast-Bändern gefällt mir wirklich gut. Das Kleid ist ein toller Hingucker, vor allem mit dem Rücken- und Front-Ausschnitt. Da ich nicht sehr üppig gebaut bin vorne, kann ich das Kleid sogar ohne BH oder ähnliches tragen. Bei üppiger bestückten Damen kann es hier zu Problemen kommen, denke ich." Das Ergebnis entspricht dann auch den Erwartungen: "Generell eigentlich schon. Das Kleid ist leicht und luftig. Um die Taille herum finde ich trägt es ein bißchen auf, auch aufgrund der Raffungen. Aber ich denke das ist noch vertretbar. Auf dem Schnitt-Bild kann man das schon erahnen..." Bringt natürlich trotzdem ein paar Ideen mit sich, was man beim nächsten Mal anders machen könnte: "Ich finde die Rückansicht nicht ganz so optimal. Hier beult es ein bißchen, was aber auch der Stoffwahl geschuldet sein kann. Die Kontraststreifen passen im Oberteil nicht wirklich aufeinander. Hier sind die Passzeichen nicht in ausreichender Menge vorhanden, daher musste ich bißchen tricksen damit es einigermaßen hinhaut." Nicht überraschend ist da, daß das Kleid kein Einzelstück bleiben soll: "Ich werde den Schnitt auf jeden Fall nochmal nähen. Auch ohne Anpassung passt der wunderbar. Ich werde mir aber das Abenteuer Chiffon nicht nochmal antun, sondern vielleicht einen Stretch-Satin benutzen, und dafür nur die Schnittteile für das Futter verwenden (Anmerkung: Die Futterteile ergeben am Ende das Kleid, der Chiffon wird größer geschnitten und dann auf die Größe der Futter-Teile zusammengerafft.)" Somit gibt es eine klare Empfehlung, für alle, die geduldig genug sind, sich von 117 Teilen nicht abschrecken zu lassen: "Empfehlen kann ich den Schnitt auf jeden Fall für Damen, die ausgefallene Schnitte mögen. Wenn man üppig bestückt ist im Brust-Bereich, muss man sich jedoch um den Unterbau ein paar mehr Gedanken machen." M7685 von allen Seiten und im Detail Bild: Meyer Wer bis hierhin gut mitgelesen hat, hat mitbekommen, daß Dark Soul durch den Fehler der Post den Schnitt jetzt doppelt hat. Da sie ihn nicht braucht und auch die Firma Cremer KG nichts dagegen hat, möchte sie ihn an eine von euch verlosen: "Was müsst Ihr dafür tun? Kommentiert diesen Beitrag und sagt mir, wie Euch das Kleid gefällt und für wen / aus welchem Stoff Ihr das Kleid nähen möchtet. Ihr habt ab Zeitpunkt des Erscheinens dieses Beitrags eine Woche Zeit. (Also bis zum 18.02.2018.) Die Gewinnerin werde ich dann aus allen Kommentaren auslosen." Die Verlosung wird von unserer Testerin durchgeführt, nicht von der Redaktion. Der Schnitt umfasst die amerikanischen Größen 6-14. Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  4. Die Frühlings- und Sommerkollektion von Butterick ist wie oft eher schlicht und sehr alltagstauglich. Auf den Bildern dominieren auf den ersten Blick viel große Blumen, so daß man die Schnittdetails schon genauer suchen muß. Allerdings findet man auch in dieser Kollektion an vielen Stellen ein wenig Extraweite, ein Volant hier, ein Überhang da, ein Zipfelchen dort... ohne daß es zu viel wird. Jacke Katherine Tilton B6569 Copyright McCALL's ® Company, NY Ein schönes Beispiel dafür ist die an sich schlichte Vokuhila Jacke B6569 von Katherine Tilton. Auf den zweiten Blick schaffen dann aber die Zipfel einen ganz natürlich wirkenden Übergang vom kurzen Vorderteil zum langen Rückenteil und die Trapezform zusammen mit dem nach unten schmaler werdenden Vorderteil sind zudem figurfreundlich. - Was an weiten Jacken ja gar nicht so einfach zu bewerkstelligen ist. Das Kleid B6567 von lisette hat eine ganz schlichte Kimonoform. Doch durch die vielen Teilungsnähte wird diese aufgebrochen und läd dazu ein, entweder mit Absteppungen die Nähte zu betonen oder mit unterschiedlichen Stoffen zu spielen. Die Falten im Vorderteil schafft überdies etwas mehr gefällige Weite im Rock. Bluse B6562 setzt den aktuellen Trend zu Rüschen und freien Schultern sehr alltagstauglich um: Breite Träger halten die Bluse an Ort und Stelle (und verdecken den BH), die Rüsche hat eine handhabbare Breite. Das klassische Sommerkleid mit schwingendem Rock B6555 verdient ebenfalls einen zweiten Blick unter den gemusterten Stoff... die Taille wird nicht einfach mit einem profanen Gummizug eingehalten, sondern durch viele Abnäher. Kleid B6553 Copyright McCALL's ® Company, NY Aber es geht natürlich auch auffälliger... Kleid B6553 behält zwar im Ganzen eine schlichte und eher schmale Form, aber übersehen lässt sich der Überwurf nicht. Das Ganze übrigens bei überschaubarem Nähaufwand... das Kleid ist aus Jersey und lässt alles vermeidbare weg. So wie Abnäher. Also auch Last Minute für ein Event zu nähen. Und perfekt für den Koffer, egal ob edel für den Abend oder vielleicht bunter für die Strandpromenade? Nicht übersehen wird man sicher auch in dem one-shoulder Kleid B6557. Dann allerdings mit etwas mehr Nähaufwand und möglichst perfekter Anpassung... Ein schöner Kompromiss aus Hingucker und bequem ist Top B6560. Das Cape ist nicht zu übersehen, aber alles aus Jersey bleibt es lässig und bequem. Neue Modelle gibt es auch von "Patterns by Gertie", die haben ja immer ihren ganz eigenen Stil. Kleid B6556 kann die Retro Liebe seiner Designerin nicht verleugnen. Blüschen B6563 eignet sich je nach Stoff und Styling hingegen für jede Garderobe. Zumal auch die aktuelle Mode kleine Schleifchen und Schluppen liefert. Nachgenäht Hose Katherine Tilton B6565 Hose Katherine Tilton B6565 Copyright McCALL's ® Company, NY Für etwas ganz anderes hat sich unsere Testerin susesanne123 entschieden. Keine Rüschen, keine Falten, keine Zipfel, die Hose B6565 von Katherine Tilton sollte es werden. Schlicht und schmal, eine Schlupfhose ohne Verschluss mit einem kleinen Nahtdetail und Schlitz an der Wade. Erhältlich ist der Schnitt in den Größen 34 bis 50, bzw. 6 bis 22. Unsere Testerin hat ihn sich in Größe 20 gewünscht und in Größe 46 genäht. Dabei hat sie sich nach der Maßtabelle gerichtet. Leider gab das diesmal eine unerwartete Überraschung: "(...) ist die Hose ganz anders geschnitten als auf dem Bild des Schnittes angegeben. Dort ist es eher eine Leggings mit ganz schmalen Beinen, bei mir ist es – genau nach Schnittmuster ausgeschnitten – eine etwas weitere Hose." Um die Hose dennoch für sich tragbar zu bekommen, so wie wir sie auf den Bildern sehen hat susesanne123 sich entschieden, sie am Ende einfach an den Nähten noch mal deutlich enger zu nähen. Was wir bis Redaktionsschluss leider nicht klären konnten war, ob es ein generelles Problem des Schnittes ist, ob hier beim Gradieren in eine der größeren Größen was schief gelaufen ist oder ob versehentlich die bereits im Schnitt vorhandenen Nahtzugaben übersehen wurden. (Der Schnitt scheint auf auf anderen Plattformen noch nicht viel genäht worden zu sein. Ich habe zumindest auch nichts gefunden. Falls ihn hier noch jemand genäht hat, vielleicht in einer anderen Größe, wäre es natürlich toll, wenn ihr uns auch davon berichtet.) Denn unsere Testerin war auch mit der Übersetzung nicht rundweg glücklich: "Ich vermisse die Angabe, wieviel Stoff benötigt wird auf Deutsch. (..) Die Anleitung ist leider nicht komplett ins Deutsche übersetzt. Es fehlen Schnittteile und die Informationen dazu. Wenn man gut englisch kann, ist eine Angabe dazu auf dem ausgeschnittenen Hosenteil, aber NICHT in der Anleitung. Somit musste man einiges improvisieren." Zeichnung zu Hose B6565 Copyright McCALL's ® Company, NY Immerhin hatte das Design mit seinen Details an sich gut gefallen: "Wenn man die Hose wie abgebildet nähen könnte (...) ist das ein toller Schnitt." Auch die Stoffauswahl fiel nicht schwer, die Hose wurde aus einem Strech-Popeline genäht. Der als "easy" klassifizierte Schnitt weckte bei unserer Testerin hohe Erwartungen in Bezug auf Anfängertauglichkeit, die er leider nicht ganz erfüllen konnte: "Die Anleitung ist wirklich nur für Näher die sich auskennen. Also nichts für Anfänger (...) Die Sätze sind kurz und knapp, manchmal zu knapp. Leider sind einige Angaben nicht in der Anleitung, sondern nur auf dem Schnitt. Und da ist es total unverständlich, da nichts dazu geschrieben steht. Die Linienbeschreibung auf den Schnittteilen ist nicht ins Deutsche übersetzt. Teile der Anleitung – hier die Belege der Passe und am Bein – stehen nicht als Schnittteil aufgelistet. Die Beschreibung vom Schlitz ist unverständlich und nicht nachvollziehbar. Ich musste improvisieren. Ohne Englischkenntnisse oder einen guten Übersetzer ist das nicht machbar." (Erfahrenen Buttericknäherinnen ist es natürlich schon aufgefallen: "easy" sind tatsächlich nicht die ausgesprochenen Anfängerschnitte, diese sind "very easy"... ) Als erfahrene Näherin fand sie natürlich trotzdem Wege, wie wir sehen, denn die Hose ist fertig geworden. Hose Bild Nieht Besonders bei Beleg fehlten ihr im wahrsten Sinne Teile der Anleitung bzw. deren Zuordenbarkeit und sie mußte improvisieren. Auch das nötige Kürzen der Hose fand ohne Hilfe statt. Mangels übersetzter Erklärung blieb unklar, ob der Schnitt da Hilfe geliefert hätte oder nicht. Improvisiert wurde "Beim Kürzen der Hose, beim Annähen des Belegs am Bund und beim Beleg (den ich nicht zuordnen konnte) beim Schlitz. (...) Dadurch stimmen jetzt die Proportionen der Nähte auf der Rückseite nicht. Es gab eine Hilfslinie, aber keine Erklärung dazu." Dennoch bewertet unsere Testerin die Anleitunggsschritte generell als angemessen. Obwohl sie (wie die Photos zeigen) am Ende eine tragbare Hose bekam, wird die ein Einzelstück bleiben. (Dafür bin ich jetzt noch neugieriger auf den Schnitt geworden, denn das mit Schlitz gefällt mir immer noch gut... wenn man weiß, er fällt weit aus, könnte man ja einfach eine Größe kleiner nähen? ) Hose B6565, Gesamtansicht und Schlitzdetail Bild: Nieth Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  5. Als ob sie den diesjährigen Sommer geahnt hätten, kommt die Frühjahrskolleḱtion von McCalls sehr luftig daher, üppig weit darf es an verschiedenen Stellen sein, die Weite wird dann aber wieder mehr oder weniger stark gebändigt, wodurch die Kleidungsstücke die Trägerin nicht fällig überwältigen und auch interessante Kontraste entstehen. Kleid M7744 Copyright McCALL's ® Company, NY Ein Beispiel dafür ist das schulterfreie Kleid M7744. Der Gürtel bringt es wieder auf Figur (so man will) und die Hinguckerärmel gibt es in unterschiedlichen Varianten. Wer sich diesen Modethemen lieber etwas vorsichtiger nähern möchte guckt auf Kleid M7746. Eigentlich ein simples und schmales Hemdblusenkleid, an dem die weiten Ärmel aber um so besser zur Geltung kommen. Für weiteren weiblichen Appeal sorgt dann noch die Saumrüsche. Auch Kleid M7747 bleibt trotz freier Schultern und Rüsche am Ausschnitt oben relativ dezent. Der Saum darf dann mit einer Rüsche auch noch die Vokuhila Optik betonen. Kleid M7741 lässt dann aber keinen Trend aus, Asymmetrie an der Schulter, große Volants und auf Wunsch nach noch mal Asymmetrie am Saum... Wer lieber Hosen trägt kann diese bei M7757 dann dafür mit einem knappen Top kombinieren. Das man unter der Rüschenfülle schon gar nicht mehr sieht... Wer seine schlichte Garderobe schnell modisch aufpeppen will wirft dann vielleicht Jäckchen M7759 über. Die Schultern liegen dank Passe noch an, danach bieten aber Ärmel und die eingekrauste Mehrweite echtes Hinguckerpotential. Beaute' J'adore: Kleid für Mutter und Tochter M7749 Copyright McCALL's ® Company, NY Doch auch wem das alles zu rüschig ist, der muß nicht nackt durch die nächste Saison gehen. Beaute' J'Adore hat mit Modell M7749 aus dem guten alten Trenchcoat ein Trendy Sommerkleid gemacht. Wer Partnerlook mag, kann das auch für das Töchterlein nähen.... Den schulterfreien Trend muß man sich ebenefalls nciht versagen, M7753 bietet eine Version ganz ohne Rüsche. (Natürlich auch welche mit...) Passend zu den oft sehr kurzen Oberteilen bietet die schmale Jeans M7754 von Palmer/Pletsch übrigens interessante Bundvarianten. Wickeloptiken sind übrigens auch immer noch am Start. Einmal eher schlicht bei M7743 von Khaliah Ali, wahlweise lang oder kurz. Und dann mit den angesagten Rüschen bei Kleid M7745, das in verschiedenen Cup Größen angeboten wird. Nancy Zieman Bluse M7751 Copyright McCALL's ® Company, NY Nachgenäht Mix Bluse M7751 Für lässige Weite ohne Rüschen hat sich unsere Testerin Fruehling entschieden. Die Nancy Zieman Bluse M7751 bietet dafür die Möglichkeit zum Materialmix, um die Blicke auf sich zu ziehen. Oben fängt sich harmlos und brav als normale Hemdbluse an, tobt sich dann aber mit einem Zipfelsaum unten aus. Und hat hinten mit der weiteren Knopfleiste noch einen spannenden Hingucker. So sah das auch unsere Testerin, als sie dich für den Schnitt entschieden hat: "Oben nicht sackig, aber nach unten schön locker fallend. Die Designbeispiele mit unterschiedlichen und unterschiedlich eingesetzten Stoffen sind interessant." Erhältlich ist das Modell In den Größe 6-22 (sogar alle in einer Packung) oder 32-48. Unsere Testerin hat sich Größe 18 gewünscht. Sie lag zwischen zwei Größen und hat sich für die kleinere entschieden: "Außer den Körpermaßen und den Maßen des fertigen Kleidungsstückes keine weitere Hilfestellung. Da ich zwischen zwei Größen lag, habe ich noch mal die Maße der fertigen Bluse mit eine bequemen Bluse von mir verglichen und mich danach für die kleiner Größe entschieden, und die reicht völlig." Da die endgültige Bluse auch alte Spitze enthalten soll, hat sich Frühling erst mal für ein Probeteil aus alter Bettwäsche entschieden. Bei den Stoffmengenangaben hätte sie sich mehr Details gewünscht: "Beim Stoffverbrauch war der Verbrauch angegeben, wenn die Bluse vollständig aus einem Stoff gemacht wird, und der Verbrauch der unterschiedlichen Stoffe für das zweite Designbeispiel. Wenn man die Zusammensetzung anders wählt, ist es schwierig, auszurechnen, wieviel Stoff jeweils benötigt wird. Optimal wäre, wenn für alle Teile gesondert der Verbrauch angegeben wäre (z.B. Stoffverbrauch Ärmel, seitliche Einsätze etc.)." Bluse M7751 Copyright McCALL's ® Company, NY Das sehr dünne Papier der McCalls Schnitte ist ja immer Geschmackssache: "Dünn und flatterig. Ich mag das Papier nicht, und ich schaffe es nie, die Bogen wieder einigermaßen ordentlich zusammenzulegen. Der Druck ist aber gut zu erkennen." Gleiches gilt für die enthaltenen Nahtzugaben: "Der Schnitt ist inklusive der Nahtzugaben von 5/8 inch, ich arbeite persönlich lieber mit Schnitten ohne Nahtzugaben, und die 5/8 inch, entsprechend 1,5 cm sind mir zu breit." Da das Probeteil als Nachthemd dienen soll, wurde die hintere Knopfleiste geopfert. Sonst hat sich unsere Testerin aber an die Anleitung gehalten, die als sehr ausführlich und dadurch auch anfängertauglich empfunden wurde: "Die Anleitung ist hervorragen. Absolut anfängergeeignet, denn jeder Arbeitsschritt wird erklärt, vom Zuschneiden bis hin zum guten Ausbügeln der Nähte und abgestuften Zurückschneiden der Nahtzugaben. Die Auswahl und das Aufbügeln der Einlagen wird erklärt, nicht einfach: “Nimm Nummer soundso“, sondern: „wähle die Einlage passend zum Stoff, immer etwas leichter als den Stoff.“ Allerdings ist die deutsche Übersetzung mitunter etwas holprig und lustig, aus der Textstelle „auf Rechts“ wird immer „auFÜRechts“, es lebe das Übersetzungsprogramm! Aber immer noch verständlich. Ich habe zweimal kleine Fehler entdeckt, einmal sitzt ein Passzeichen (bei dem schrägen Vorderteil) nicht an der richtigen Stelle, und beim Schnittteil 2 wurde die Größenbezeichnung 16/18 vertauscht." Probebluse im Mustermix M7751 Bild Lenz Und sie hat die Gelegenheit genutzt, eine für sie neue Technik auszuprobieren: "Interessant war die Empfehlung, die Mehrweite des Ärmels dadurch einzuhalten, dass der Ärmel auf dem Transporteur liegt (ich habe es andersrum gelernt). Es hat aber tatsächlich funktioniert." Nur die Art, Knopflöcher zu markieren fand keinen Anklang: "Für das Anzeichnen der Knopflöcher gibt es ein Schnitteil „Knopflochschablone“, dieses habe ich nicht verwendet, sondern die Knopflöcher selbst angezeichnet." Wie man sieht, gefällt das Ergebnis unserer Testerin auch, nur ist es etwas länger ausgefallen, als sie nach den Bildern erwartet hätte. Daher hat der Schnitt die Probe bestanden und es wartet noch ein anderer Stoff auf ihn: "Es wird noch ein „richtiges“ Modell aus einer Kombination von einen leichten schwarzen Leinenstoff und einer (auf dem Flohmarkt erstandenen) uralten schwarzen bestickten Spitze entstehen." Nicht unerwartet das positive Fazit: "Der Schnitt ist eigentlich recht einfach, und wirkt in erster Linie durch die unterschiedlichen oder unterschiedlich eingesetzten Stoffe. Keine besonderen Finessen in der Schnittführung. Sehr gute und ausführliche Anleitung, anfängertauglich" Und eine Empfehlung: "Insgesamt ein einfacher Blusenschnitt. Nur für große Frauen. Kann aber sowohl von fülligen Frauen getragen werden, weil er die Figur umspielt, als auch von großen schlanken Frauen." (Und Bilder vom endgültigen Teil hat Frühling uns auch noch versprochen, die kommen also sicher hier im Thread noch. Zum Schnitt angucken ist aber der helle Probestoff vermutlich ohnehin besser. Schwarz mit Schwarz erkennt man ja meist nicht so gut. ;-) ) M7751 Seiten und Rückansicht Bild: Lenz Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  6. McCalls teilt die Schnitte zur wärmer werdenden Jahreszeit ja immer auf, so gibt es jetzt die Kollektion für den "Früh-Frühling". Viel Stoff, so auf den ersten Blick, der dann aber gerne mit Gürteln oder Schnürungen wieder eingefangen wird. Kleid Khaliah Ali M7727 Copyright McCALL's ® Company, NY Ein prächtiges Beispiel dafür ist das Kleid (oder die Tunika, je nach Modell und Sichtweise) M7727 von Khaliah Ali. Das auch mal wieder gut zeigt, daß Trends in allen Größen umgesetzt werden können. Auch M7713 ist eine Interpretation des klassischen Hemdblusenkleides. Hier bringt ein sportlich und verspielt wirkender Miedergürtel die Figur zur Geltung. Wer es lieber locker mag, der schaut sich M7712 an. Kein Gürtel, aber viele Möglichkeiten, mit den Ärmeln zu spielen. Der Trend bleibt offensichtlich. Ähnlich, aber speziell für Anfänger gedacht M7711 aus der "Learn to Sew for Fun" Serie. Ein Vokuhila Saum schwingt um die Beine, der Ausschnitt ist luftig, ohne den Halt zu verlieren und durch die Teilungsnähte kann man ganz mutig Stoffe kombinieren. Wer lieber Hosen trägt nimmt vielleicht den Overall M7716 mit lässig weiten Beinen. (Freie Schultern von Volants dramatisch umrahmt gibt es obendrein.) Hose M7726 Copyright McCALL's ® Company, NY Natürlich kann man Weite auch mit tiefen Falten, Abnähern und Teilungsnähten einfangen und bekommt so strukturierte und definierte Formen. Die Hose M7726 ist ein schönes Beispiel. Betont eine wunderbare Taille. Tiefe Rockfalten mit einer dramatischen Silhouette (bei sehr schlichtem Oberteil) gibt es bei Kleid 7720 von Phoebe Couture. Feste Seide muß nicht unansehnlich auftragen. (Ohne Vokuhilasaum geht es hier auch nicht...) Bei Kindern kommen mal wieder nur Mädchen vor, wobei auch hier das Hemdblusenkleid ein wichtiger Trend zu sein scheint. Modell M7710 bietet es für die Altersgruppe der Zwei- bis Achtjährigen. - Ich frage mich dann immer, ob so viele Knöpfe bei den Kleinen ideal sind. Andererseits fällt mir auf, daß die Knöpfe vergleichsweise groß (also einfach zu "bedienen") sind und sie vorne zuzumachen dürfte auch für Kindergartenkinder einfacher sein, als ein Verschluss am Rücken. Also vielleicht doch nicht so ungeschickt... Aber natürlich geht es auch verschlußlos, wie bei Modell M7709, wahlweise als Kleid oder als Tunika. Und die Herren der Schöpfung? Die dürfen diesmal auch Rock tragen... M7736 bietet angeregt durch die Serie Outlander einen Kilt zur Jacke. (Ja, es bleibt beim Kostümschnitt...) Bluse M7723 Copyright McCALL's ® Company, NY Nachgenäht Bluse M7723 Unserer Testerin Amalthea* hatten es diesmal die Schnürungen und Ärmelvolants angetan, so hat sie sich Bluse M7723 gewünscht. Diesmal kam der Schnitt auch auf Anhieb heil an, sogar bis in die Schweiz. Nur warum die den Umschlag geöffnet haben und dann eine Beschädigung deklariert haben... bleibt wohl ein Geheimnis der Schweizer Post. Ein an sich simpler Blusenschnitt mit kleinem Verschluss im Rücken, verschiedenen Längen und vier unterschiedlichen aber gleichermaßen auffälligen Ärmelvarianten. (Das nette an solchen Schnitten ist ja immer, daß man, wenn der Rest passt, alle anderen Varianten mit relativ wenig Aufwand auch noch nähen kann. ) Erhältlich ist er in den Größen 6-22 bzw. 32-48. Gewünscht wurde er in 18, also 44. Das erwies sich dann auch als die richtige Größe. Aufgrund der weiten Schnittform hat unsere Testerin darauf verzichtet, ihre sonst übliche Änderung auf Größe 20 zur Taille und Hüfte vorzunehmen. Und am Ende hat sie sich entschlossen, die Bluse doch an jeder Seite noch einen Zentimeter enger zu nähen, ganz so weit wollte sie es dann doch nicht. Top mit vielen Varianten M7723 Copyright McCALL's ® Company, NY Die Vielseitigkeit des Schnittes war es auch gewesen, was Amalthea* gleich an dem Schnitt begeistert hatte: "Die Vielfalt von den Ärmeln und auch dem Oberteil selber ist wirklich toll. Damit kann man mit einem Schnitt sehr unterschiedliche Stile nähen. Neben den angesagten Statement Sleeves in vier Varianten sind auch die vom letzten Jahr bereits bekannten „cold shoulders“ sowie Rüschen im Schnitt enthalten. Man kann es mit verschiedenen Stoffen sehr chic gestalten (leichte durchscheinende Stoffe) oder alltagstauglich mit normalen Baumwollstoffen." Die Auswahl der Größe nach der Maßtabelle war nicht schwer gewesen, aber ein paar Detailwünsche gäbe es da noch: "Der Vollständigkeit halber wäre eine Maßangabe für die fertige Taille super gewesen, da man bei „Width, Lower Edge“ eher raten muss, ob damit alle Maße unterhalb der Brust gemeint sind. Nach einem Blick auf die Technische Zeichnung war ich mir aber sicher, dass keine Taillierung vorliegt. Die Oberarmweite finde ich nach wie vor am fertigen Kleidungsstück ein wichtiges Maß, welches hier leider fehlt und ich am Schnittmuster nachgemessen habe." Obwohl sie kein Fan der sehr dünnen Schnittmusterbögen ist, konnte sie gut damit arbeiten: "Grundsätzlich bin ich persönlich kein großer Fan der sehr leichten Schnittmusterbögen, aber er hatte keine Falten auf den Schnittmusterteilen, ließ sich einfach schneiden, nur mit meiner Kerbschnittzange kam ich bei dem Material leider nicht durch. Leider war auf dem Schnittbogen ein Abschnitt eher blass gedruckt. Noch erkennbar, aber nicht so kräftig wie auf anderen Schnittmusterteilen. Dies war bei dem Schnittteil 2 (Back / Rückenteil) im unteren Teil und auch bei Schnittteil 1 (Front / Vorderteil) im oberen Teil der Fall. Einfach nur der Vollständigkeit halber hätte ich es auch super gefunden, wenn für Schnittteil 1 und 2 (Rückenteil und Vorderteil) am Saum die Schnittlinie aufgeschrieben worden wäre. Man konnte sich dies aber anhand der Technischen Zeichnung und den anderen notierten Saumlinien für B-D erschließen. Schneller und einfacher wäre aber eine vollständige Beschriftung gewesen." Die Angaben zur Stoffwahl sind nach wie vor nur auf Englisch vorhanden. Unsere Testerin hat sich das mal mit "leichte bis mittlere gewebte Baumwollstoffe" übersetzt und ging dann im Internet auf die Pirsch, nach Beispielbildern. Die gab es reichlich (offensichtlich ein beliebter Schnitt bei den englischsprachigen Näherinnen, die den Schnitt ja etwas schneller haben konnten) und so fand sie einen passenden Stoff für sich: "Schlussendlich habe ich mich für einen normal weichen Baumwollstoff mit dem Namen „Nature Walk“ by tamarakate für Michael Miller Fabrics der Reihe „daydream“ entschieden." romantische Bluse zur Jeans Bild Siemon Die Anleitung war klar, nur einen Hinweis auf Versäuberungen hat Amalthea* vermisst. (Da kann man natürlich immer überlegen, ob das jetzt "Grundwissen" ist oder ob man das angeben sollte.) Sonst war aber alles klar, kleine "Holperstellen" im Detail standen dem Näherfolg nicht im Weg: "Die Anleitung ist klar und verständlich aufgebaut. Besonders gut gefallen hat mir die Vorgehensweise wie man relativ entspannt die großen Ärmelvolants säumen kann ohne an den Kreisen zu verzweifeln. Die Technik hatte ich so noch nicht versucht und werde ich von nun an immer nutzen. (Einfach einhalten im Kreis, Faden leicht anziehen, Saum umbügeln, absteppen, fertig. Natürlich kann man auch einen Rollsaum fertigen oder aber mit Schrägband versäubern.) Beim Schritt 3 für das Rückenteil wurde leider nichts vom Versäubern geschrieben, ich habe die Kanten einfach vor dem Steppen versäubert. In Schritt 5 gab es in der deutschen Übersetzung eine doppelte Verneinung die mich etwas verwirrt hat. Laut englischer Anleitung war ein einfaches Nein hier richtig. Auch bei Schritt 20 hat mir die deutsche Anleitung und das Bild nicht weitergeholfen. Hier waren die offenen Kanten an den Ärmeln wo später die Ösen durchgeschlagen werden das Thema. Diese sollten oben und unten dann aneinander genäht werden. Die englische Anleitung mit dem „Whipstitch“ war da eindeutiger und ich wusste was ich machen musste." Abgewichen ist sie von den Verarbeitungsschritten nur an einer Stelle: "Die Schritte 18 und 19 habe ich vertauscht, sprich erst die offenen Kanten der vorderen und hinteren Ärmel für die Schnürung versäubert, abgesteppt und dann das Vorder- und Rückenteil der Ärmel aneinander gesteppt. So fand ich es einfacher für eine saubere Optik. Eigentlich sollte man erst die Ärmel aneinander nähen und danach versäubern." Mit dem Ergebnis ist sie erkennbar zufrieden, vor allem nach der kleinen Weitenänderung. Und es gib eine klare Empfehlung: "Definitiv empfehle ich den Schnitt weiter. Die Bluse ist locker und luftig, bei 25° C Außentemperatur sehr angenehm zu tragen und für jeden, der gerne bei den aktuellen Statement Sleeves mitmachen möchte perfekt. Meiner Meinung nach fällt der Schnitt etwas größer aus. Empfehlen würde ich ihn jeden, der auch etwas lockeres mit dem gewissen Etwas aus Webware für den Sommer nähen möchte." Deswegen soll er auch kein Einzelstück bleiben, beim nächsten Versuch dann noch eine Größe kleiner (ich hoffe, wir bekommen davon auch ein Photo in unserer Galerie zu sehen ): "Alles in allem kann ich den Schnitt weiterempfehlen und mag ihn sehr. Mit Sicherheit werde ich eine weitere Version nähen. Dazu ist der Schnitt recht schnell genäht. Die Optik ist besonders, sie ist luftig und vor allem mit den Ösen, den Bändern, den Rüschen, den weiten Ärmeln einfach mal was anderes. Ich finde das Schnittmuster top!" Hingucker-Ärmel mit Rüschen und Schnürung Bild: Siemon Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  7. In weiten Teilen lässig und gemütlich zeigt sich die Winterkollektion von Butterick. Top Katherine Tilton B6520 Copyright McCALL's ® Company, NY Damit das aber nicht ganz langweilig wird, findet man immer das eine oder andere Detail Bei Modell B6520 von Katherine Tilton sind es Taschen und ein Schlitz im Saum. In den Kragen möchte ich mich ja gleich reinkuscheln.... Bei dem weiten Top (oder ist es schon eine leichte Jacke?) B6521 von der gleichen Designerin liegt die Betonung wieder auf der Saumlinie, hier mit kleinen Spitzen. Diese Bluse kann man auch prima aus einem leichteren Stoff nähen und ist dann für den Frühling gerüstet. Beim Kleid B6525 (oder der Tunika, es gibt beide Varianten) offenbart sich die Besonderheit im Armausschnitt erst auf den zweiten Blick. Zumindest wenn man sich entschließt, den gleichen Stoff zu verwenden. Wer gerne mixt, kann das natürlich hervorheben. Diese Option bietet das Lisette Shirt B6526 ebenfalls. Hier ist es ein scheinbar überlappendes Vorderteil, das mehr oder weniger betont werden kann. (Die Hose ist beim Schnitt dann auch dabei.) Jacke B6527 Copyright McCALL's ® Company, NY Gerne genommen werden offensichtlich auch verschlußlose Jacken. Die in Kaskaden fallende Front von Jacke B6527 ist schmeichelnd und ein schönes Teil für so mittelwarme Büros. Korrekt genug, aber nicht streng und gegen "ein wenig zu kühl" ohne daß man gleich wieder anfängt zu schwitzen. Wem das schon wieder zu viel ist: Cardigan B6528 bleibt bis auf den schwingenden Saum schlicht. (Und mit dem ärmellosen Top und der schlichten Hose ist man auch schon wieder für die nächste Jahreszeit gerüstet.) Auf dem Grat zwischen "korrekt" und "lässig" bewegt sich auch der Wardrobe Schnitt B6516. Etuikleid und Hose schmal und Figurbetont, die Jacke (oder der Mantel, je nach dem) als Kontrast weiter und weniger strukturiert geschnitten. Gibt viel Fläche, also kann man auffällige Stoffmuster gut zur Geltung bringen. Wer es lieber mehr auf Figur mag, wird nicht vergessen. B6517 bietet eine Wickeloptik und Drapierungen auf der Taille. Das ist zu schön, um es unter einer Jacke zu vergessen. Lieber etwas verspielter? Mit B6515 gibt es ein figurbetontes Kleid mit unterschiedlichen Volantversionen. Eher dezent in der ärmellosen Version oder auffällig mit zusätzlichen Volants an den Ärmeln. Für Männer und Kinder gibt es diesmal nur Schlafanzüge, dafür sind im Schnitt B6531 Varianten für die ganze Familie enthalten. Ich fürchte, ich bin dann doch mehr für einen der schicken Hüte B6538. Aber ich bin ja kein Mann... Nachgenäht Overall B6522 Overall B6522 Copyright McCALL's ® Company, NY Dass lässig und modisch keine Gegensätze sein müssen zeigt Overall B6522. Die Weite wird an der Schulter durch Raffungen eingehalten, in der Taille (scheinbar) durch einen Bindegürtel. Da er als "fast and easy" Modell gekennzeichnet ist, sind die Chancen gut, daß auch die Zeitplanung unserer Testerin froggy entspannt bleiben kann. Erhältlich ist das Modell in den Größen 8-24W bzw. 34-52. Gewünscht wurde er in Größe 10/36. Hier ergab sich dann auch schon die erste Modifikation: "... nach dem Winter hatte ich offenbar etwas zugelegt und lag den Maßen nach zwischen 10 und 12. Sicherheitshalber habe ich dann eine 12 ausgeschnitten. (...) eventuell fällt der Schnitt etwas schmal aus, die 12 passte an meinen nicht sehr breiten Schultern perfekt, ohne Änderungen." "Richtmaß" für die Größenwahl wurde die breiteste Stelle des Körpers: "Ich habe mich nach meiner stärksten Stelle gerichtet (viel Sitzfleisch :-)) und die Größe dementsprechend ausgewählt. Weil der Schnitt inklusive Nahtzugabe war und man da nicht so gut Stoff extra zugeben kann, wollte ich auf keinen Fall eine zu enge Stelle haben." Änderungen gab es dann nur in der Länge: "Der Schnitt ist nicht so sehr passformsensibel, ich musste also nur die Länge ändern. Ich bin nur 1,60 m groß und der Schnitt ist für Frauen zwischen 1,65 und 1,68 m ausgelegt. " Zeichnung zu Overall B6522 Copyright McCALL's ® Company, NY Hier konnten die Hilfslinien sehr gefallen: "Sehr schön fand ich die Änderungslinien, an denen man den Schnitt stauchen sollte. Auch fand ich die Markierungen auf dem Schnittmuster sehr schön deutlich und hilfreich." Viel Freiheit lässt die Stoffauswahl, gibt dadurch aber auch kleine Rätsel auf: "Ja, die gab es,in dem Fall fand ich sie allerdings etwas seltsam, der Schmitt sollte sowohl für elastischen Jersey als auch für nicht-elastische Stoffe geeignet sein, wie zum Beispiel Crêpe. In der Anleitung wurden keine Hinweise aus unterschiedliche Verarbeitung gegeben. Weil der Schnitt für Anfänger geeignet sein soll, wäre das wahrscheinlich besser gewesen." Unsere Testerin wußte sehr schnell, was sie wollte, nur die Suche gestaltete sich unerwartet: "In diesem Fall erstaunlich schwierig, ich hatte mich auf Crêpe versteift, aber es gab absolut keinen in ganz Karlsruhe, der käme erst im Sommer, sagte man mir. Praktischerweise musste ich gerade nach Wien und bin dann bei Komolka fündig geworden. Mit Hilfe einer wirklich außerordentlich guten Beratung habe ich dann einen sehr schön schweren Polyestersatin gefunden. Ja ich weiß, Polyester klingt etwas fies, aber die Qualität ist wirklich toll und der Overall ist so auch waschbar. Die Alternative wäre Wollcrêpe in einem sehr schön knalligen rot gewesen, aber zur Reinigung wollte ich damit nicht, also blieb es bei dem flaschengrünen Stoff mit passendem Chiffon für die Ärmel." Mit den Schnittmuster gab es keine Probleme, auch die Anleitung war gut zu handhaben: "Die Anleitung wurde in 3 Sprachen geliefert, deutsch, englisch und französisch. Der Aufbau war für mich etwas ungewohnt, ich brauchte ein Weilchen, um dort die richtige Orientierung zu finden. Die Schnittübersicht war etwas seltsam. Die Anleitung an sich war sehr gut aufbaut, die einzelnen Schritte passten gut in den Arbeitsrhythmus und die Erklärungen sind auf jeden Fall sehr gut gemacht für Anfänger, es ab zum Beispiel Hinweise auf Stütznähte am Ausschnitt. Das einzige, was mir nicht gut gefiel, war die ziemlich nachlässige Übersetzung. Darin waren einige Fehler zu finden, bzw. es könnte auch sein, dass jemand Wort für Wort übersetzt hat, ohne eine Ahnung vom Nähen zu haben, damit wurde die Übersicht auf der ersten Seite leider ziemlich unverständlich. Anstelle von „rechts auf rechts“ tauchte in der kompletten Anleitung „rechtsFÜRrechts“ (ja wirklich genau so) auf, dass hätte schon auffallen können." Schick und edel im Overall Bild Kniffka So hat sich froggy auch weitgehend an die Anleitung gehalten, bis auf kleinere, stoffbedingte Änderungen: "...weil ich einen Teil des schön glänzenden Satins dann doch an der Ausschnittkante sichtbar haben wollte, musste ich die Ausschnittverarbeitung etwas umgestalten. Außerdem habe ich die Beine etwas enger genäht, weil der Stoff nicht ganz so leicht fiel, wie es hätte sein müssen und so die Beine einfach viel zu weit waren, also habe ich sie nach unten hin leicht enger gemacht um einen veränderten Fall zu erzeugen." Das Ergebnis entsprach der Erwartung: "Es passt wirklich sehr gut (bis auf die Tatsache, dass ich wohl etwas zu viel Länge herausgenommen hatte, und dann abenteuerlich die Schrittnaht nach unten verlegen musste, was bei absolut kerzengeraden Beinschnittteilen glücklicherweise kein Problem war). Mit der Passform vom Oberteil bin ich wirklich sehr zufrieden." Und vielleicht... wird es eine weitere Variante geben, aber sicher aus einem anderen Material: "Mal sehen, vielleicht aus Jersey um dann zu sehen, wie stark anders das aussieht. Diesen Stoff vernähe ich aber so bald nicht wieder, etwas so derartig biestig zu bügelndes habe ich schon lange nicht mehr gesehen..." (Die wir in dem Fall natürlich auch sehen wollen!) Daher ein positives Fazit von einer zufriedenen (und sehr schicken, wenn ich das sagen darf) Testerin: "Ein sehr schöner Schnitt mit einer Anleitung, die man wunderbar abarbeiten kann, man wird auch an den richtigen Stellen auf mögliche Schwierigkeiten hingewiesen und lernt so beim Schneidern etwas dazu. Das Endergebnis sieht tatsächlich so aus, wie auf der Abbildung. Der Overall ist sehr bequem, ich habe ihn gleich auf einer Familienfeier getestet." Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  8. Ziemlich sexy, aber mit einer Prise Unschuld präsentieren sich viele Modelle der Herbstkollektion 2017 von McCall's. Eine sehr junge Kollektion, die auch schon an Festtage denken lässt. Kleid M7653 Copyright McCALL's ® Company, NY So etwa das Kleid M7653 mit Wasserfallausschnitt vorne. Der Rücken ist durchaus hoch genug geschnitten, um auch einen BH zu erlauben. Und wem das mit dem Neckholder zu kalt ist, es gibt auch eine Variante mit kleinen Ärmelchen und eine mit langen Ärmeln. Wer mit schönen Schultern entzücken will, kann sich vielleicht für M7654 begeistern. Es handelt sich um ein "create it" Modell, so daß man verschiedene Ärmel und Rockformen beliebig kombinieren kann. Weiter Rock, enger Rock, weiter Ärmel, enger Ärmel... alle Varianten sind möglich. Vintage Style bleibt offensichtlich im Trend. Wer etwas bequemere Eleganz bevorzugt schaut sich Kleid M7655 von Nancy Zieman an. Auf den ersten Blick wirkt es wie ein Kleid mit lockerem Jäckchen, es ist aber nur ein Teil. Und wem das als Kleid zu viel ist, der näht es kürzer als Tunika. Ganz lässig weit wird es bei M7650. Ob als Kleid oder Bluse sind hier wieder viele Spielarten erlaubt. Da sich das Modell doch aus etlichen Einzelteilen zusammensetzt, kann man sowohl mit Stoffen spielen als auch mit Details: angekraust oder in Falten gelegt, mit Rüsche oder ohne... Je nach Stoffwahl sicher ein Modell für das ganze Jahr. Bluse M7657 Copyright McCALL's ® Company, NY Den gleichen unschuldig-sexy Look finden wir auch bei Blusen, etwa M7657. Das Halsbündchen verhindert auch, daß sich der V-Ausschnitt selbständig macht. Ich frage mich allerdings, ob der Look nicht vielleicht eine Altersgrenze hat? Wohingegen M7656 mit dem schmalen Schlitz am Ausschnitt, den dank Passe schmalen Schultern und den weiteren romantischen Ärmeln einen alterslosen lässigen Schick mit einer sehr dezenten Prise Weiblichkeit verbreitet. Je länger ich darüber nachdenke, desto lieber hätte ich den... Natürlich geht es auch ganz relaxed wie Top M7658, das mit dem Überwurf doch sehr pfiffig wirkt. Bei passender Stoffwahl (ich denke gerade an ganz feinen Wollcrepe oder so was) hilft das sogar, den Winter in einem zugigen Büro mit Stil zu überstehen. Apropos Kälte... ganz vergessen hat McCall's nicht, daß es im Herbst auch mehr Schutz gegen Elemente bedarf. Mit M7667 gibt es einen Mantel, den man aus kuschligem Stoff nähen kann. In verschiedenen Längen und wahlweise mit romantisch großen Revers oder einem eher sachlich-asymmetrischen Verschluss. Bindegürtel oder Taillenriegel bringen es auf Figur. Wer hingegen gerne auffällt wird Modell M7666 von Designer Joi mögen. Schon der Kragen mit seinen Anklängen an einen Matrosenkragen zieht die Blicke auf sich, verstärkt wird das durch die Paspelierung und die unglaublich riesigen Knöpfe. Durch das weite "Rockteil" ab der Taille bleibt der Mantel aber sehr weiblich. Irgendwie assoziiere ich den Schnitt mit kawaii und kann ihn mir gut für den Harajuku Fashion Walk vorstellen. (Wenn ich in Japan wäre und solche Kleidung tragen würde. ) Kleinere Mädchen sieht die Kollektion übrigens als Prinzessinnen. Egal ob im Kleid M7648 bei Oma auf dem Sofa, im Kostüm M7637 mit leicht barock angehauchter Miederform im Oberteil und gerafftem Überrock oder im Tanztütü M7649. (Letzterer für die Altersgruppe sieben bis 14 Jahren, die anderen beiden gibt es von drei bis 14 Jahren.) Männer dürfen sich in dieser Kollektion nicht nur kostümieren, sondern auch Sport machen. M7668 bietet nicht nur eine Funktionsjacke mit Kapuze, sondern auch Laufhosen und Shorts. Wobei ich die jetzt vielleicht nicht übereinander tragen würde, aber was weiß ich von Sport... trägt man vielleicht so? Generell scheint man mit der Sportkleidung aber eine Marktlücke gefunden haben, denn es gibt auch für die Damen mit M7663 wieder ein kleines Set aus Laufhose, Top und Jacke. Wer hingegen nur ein wenig sportlich aussehen will, findet bei der weiten Hose M7661 mit dem betonten Taillenbund eine Variante mit weißen Seitenstreifen, die gut zum aktuellen Athleisure Trend passt. Oder man bleibt elegant einfarbig mit Schleife. Kleid M7652 Copyright McCALL's ® Company, NY Nachgenäht Kleid M7652 Der Athleisure Trend hat es offensichtlich auch unserer Testerin Giftzwergin angetan. Sie hat sich Kleid M7652 gewünscht, das mit den betonten Seitenstreifen sportlich wirkt, dank Abnähern aber ein gut sitzendes Kleid ist, das man genauso ins Büro tragen kann. Wie sehr man die betont liegt dann natürlich bei der Stoffwahl. Für Bequemlichkeit sorgt dann der Stoff. Erhältlich ist der Schnitt in den Größen 8-24W bzw. 34-50. Gewünscht hat sich unsere Testerin in Größe 38/12. Das passt gut zu ihren Körpermaßen: "Meine Brust entspricht genau der Tabelle, Hüfte und Taille liegen etwas drüber. Der Schnitt ist nicht sooo tailliert, deshalb passt meine Taille gut rein; um die Hüfte werde ich die Nahtzugabe aber noch etwas auslassen." Gerichtet hat sich Giftzwergin bei der Auswahl vor allem nach der Brustweite. Trotzdem gibt es bei ihr noch eine kleinen Besonderheit: "Kurzgröße fängt bei McCall’s bei 1,57 m an; ich bin nur 1,54 m groß, aber es sitzt recht gut von der Länge." Retrokleid Modell M7599 Copyright McCALL's ® Company, NY Hier bot der Schnitt auch einen Aha-Effekt: "Im Vorhinein habe mich gewundert, wie ein Schnitt gleichzeitig Normal- und Kurzgröße sein kann (er ist als beides angegeben) – des Rätsels Lösung: Es gibt Kürzlinien, an denen man einfach nur falten muss. „Normale“ Kürzlinien gibt es zusätzlich. Sehr praktisch." So blieb ihr auch nicht mehr viel am Schnitt zu ändern: "Ich habe die vorgesehenen Kürzlinien für die Kurzgröße benutzt und sonst nichts weiter geändert. (...) Außerdem habe ich hinten eine Mittelnaht hinzugefügt, weil ich vergessen hatte, mich vorm Zuschneiden mit meinem leichten Hohlkreuz zu befassen ;)" Nicht nur bei der Größe, auch bei der Stoffauswahl fühlte sich unsere Testerin von der Anleitung gut unterstützt: "Sehr positiv finde ich einen Aufdruck auf der Verpackung, an dem man einen Stoff anlegen und bis zu einer Linie dehnen kann, um zu überprüfen, ob er dehnbar genug ist. Das würde ich mir für alle Schnittmuster für dehnbare Stoffe wünschen!" Abgesehen von den Angaben zu Dehnbarkeit standen Romanit, Interlock und Jersey zur Auswahl. Es wurde "Baumwolljersey mit 8% Elasthan (210 g/m²); die Dehnbarkeit passt sehr gut zum Aufdruck auf der Verpackung. Ganz dünne Singlejerseys würde ich nicht verwenden; etwas fester und dicker hätte der Jersey auch durchaus sein können, allerdings finde ich die Verarbeitung von Ecken und Keilen umso schwieriger, je dicker ein Stoff ist." Die vielen Stoffteile, die dem Schnitt die Attraktivität verleihen waren dann auch das, was die Verarbeitung etwas schwieriger machte: "Eine Kleinigkeit: Ich finde es etwas unglücklich, dass die Spitze der Seitenteile genau beim Brustabnäher endet. Das ist m.M.n. eine Stelle, die eher keine zusätzlichen Stofflagen gebrauchen kann. Aber man kann den Abnäher ja auch etwas verlegen. Zudem ist ein 5 mm großer Punkt als Passzeichen für das Einsetzen der Keile m.M.n. ein ziemlich ungenauer Orientierungspunkt, wenn es heißt „Nähen Sie bis zum Punkt“ – ich nehme an, dass die Mitte des Punktes gemeint ist; die ist aber nicht so einfach zu finden und auf Jersey auch nicht leicht exakt zu übertragen. So richtig orientieren konnte ich mich an dem Punkt nicht; 1,5 cm Nahtzugabe machen die Sache dabei auch nicht einfacher. " Das kleine "nicht ganz Schwarze" M7652 Bild Jannek Mit der Anleitung an sich kam Giftzwergin gut zurecht, nur mehr Maße hätte sie sich gewünscht: "Was ich vermisst habe: Eine ausführliche Maßtabelle. Beim Schnitt gibt es nur die Brust-, Taillen- und Hüftmaße auf der Verpackung und keinerlei Angaben zusätzlich in der Anleitung. Auch auf der Homepage ist zusätzlich nur die Rückenlänge angegeben. Sehr spärlich. Und gerade bei diesem Schnitt lässt sich etwa die Schulterbreite kaum am Papierschnitt ausmessen. Die Anleitung selbst fand ich aber sehr gut nutzbar: Sehr ausführlich und Bilder, auf denen man die Schritte sehr deutlich erkennen kann." Auch wenn die Verarbeitung angesichts des Materials etwas überraschte: "Es handelt sich um ein Jerseykleid, das wie ein Webstoffkleid verarbeitet wird, mit Belegen und Reißverschluss. Der Reißverschluss wird zum Reinschlüpfen nicht benötigt, sorgt aber vielleicht dafür, dass der Jersey weniger ausleiert? Was ich sehr ungewöhnlich finde: Laut Anleitung werden zuerst die Seitennähte der Seitenteile und des Vorder- und Rückenteils genäht und dann werden die Seitenteile eingesetzt, die oben dann einen spitzen Keil bilden. Intuitiver wäre es gewesen, zunächst die Seitenteile jeweils vorne und hinten einzusetzen und dann die Seitennähte zu schließen – vielleicht auch einfacher. Beim nächsten Kleid werde ich mal testen, welche Methode besser funktioniert bei diesem Schnitt. " Seitenansicht und Rückansicht von M7652 Bild: Jannek Bis auf zwei Details hat sich unsere Testerin auch an die Anleitung gehalten: "Beim Einsetzen der Keile habe ich mich zunächst versucht, nach den Punkten (als Passzeichen) zu nähen, es dann aber aufgegeben und die Keile sozusagen freihand eingesetzt. Ich fand es einfach zu schwierig, die Punkte exakt auf Jersey zu übertragen und exakt aufeinanderzulegen, zumal bei der breiten Nahtzugabe. Da das Kleid wie eins aus Webstoff verarbeitet wird, ist auch ein unsichtbarer Saum vorgesehen. Weil ich das bei Jersey für kaum machbar halte (zumindest nicht so, dass ich damit zufrieden wäre), habe ich das Kleid sichtbar mit der Maschine gesäumt." So sieht das Kleid nicht nur für uns auf dem Bild toll aus, auch die Näherin ist damit zufrieden: "Hat Spaß gemacht zu nähen und das Ergebnis finde ich toll (nur die Anpassung für bessere Passform wird etwas knifflig, fürchte ich)." Da der Schnitt ja trotz der interessanten Details eine schöne Standardform hat, soll das Kleid auch nicht alleine bleiben. Und es gibt eine Empfehlung "Absolut, er ist toll. Allerdings sollte man mit Schnittdetails wie eingesetzten Keilen, einer Naht mit Ecke und unsichtbaren Reißverschlüssen schon Erfahrung haben. Ich habe all das bei Kleidung aus Webstoffen schon häufiger genäht, fand es bei Jersey aber schwieriger." Sowie ein positives Fazit., das nur ein wenig mit den vorgegebenen Nahtzugaben fremdelt: "Ich finde den Schnitt prima und gut nachzuarbeiten, aber eher nicht für Anfänger. Nur die breiten Nahtzugaben und etwas vagen Punkt-Passzeichen habe ich als hinderlich beim exakten Arbeiten empfunden." Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  9. Auffällige Detail, gerne große Muster, gewagte Stoffkombinationen oder Color Blocking, so präsentiert sich die Vogue Herbstkollektion 2017. Kleid und Jacke "Very Easy Vogue" V9266 Copyright McCALL's ® Company, NY Daß das nicht automatisch schwierig zu nähen sein muß beweist die Kombination aus Kleid und Jacke V9266. Die ist nämlich "very easy". Wenige Nähte, prägnante Abnäher, nicht mal auf Futter muß man verzichten. (Das war übrigens auch das Lieblingskleid unserer Testerinnen.) Genauso zurückhaltend in der vorgeschlagenen Farbgebung ist V1556 von Rachel Comey. Hier wird aber an aufwendigen Schnittdetails nicht gespart. Abnäher, Pattentasche, Falten... und der Gürtel mit Miedereffekt, der die Taille in den Blickpunkt rückt. Der Saum steht beim Kleid V9268 von Kathryn Brenne im Vordergrund. Eigentlich ganz simpel und durch den schlichten Jersey wird so ein bißchen Drama absolut alltagstauglich. Zandra Rhodes Jacke V1561 Copyright McCALL's ® Company, NY Ebenfalls schwingend mit viel Saumweite präsentiert sich die Jacke V1561 von Zandra Rhodes. Doch hier wird zusätzlich noch ein auffällig gemusterter Stoff eingesetzt. Wer auffällige Stoffe nur dosiert einsetzen will, sollte sich Kleid V1559 von Guy Roche ansehen. Hier könnte man auch einen besonderen Stoffrest zum Einsatz bringen. Auf den zweiten Blick fällt dann noch auf, daß das Kleid eigentlich eine Jeansjacke mit Rockteil ist. Und dafür enorm elegant ausfällt. Dosierter Einsatz auffälliger Applikationen auch beim Oversized Hemd V9271 von Júlio Cèsar. Beim Kleid V1553 von Koos van den Akker laufen die applizierten Borten hingegen einmal rundum. ein weites Hängerchen mit Borten am Saum und am Oberkörper schreit ja eigentlich "Kinderkleid". Tut es hier aber nicht im Geringsten. Das nennt man dann wohl gelungenes Design. Wer lieber nur einen auffälligen Stoff präsentieren möchte kann das mit Kleid V1558 von Rachel Comey tun. Wieder steht die Taille im Fokus, diesmal durch geschicktes Falten des Stoffes. Doch gemusterte Stoffe kann man auch weniger aufwendig verarbeiten, die die Tunika V9272 mit seitlichen Godets von Marcy Tilton zeigt. Ganz wilden Mustermix schlägt Vogue für die "Wardrobe" V9275 vor. Hose, Jacke, Shirt bieten reichlich davon. Vorteil ist natürlich, daß man die Einzelteile auch mit einfarbigen Teilen kombinieren kann. Nachgenäht: Jacke V1563 Rachel Comey Jacke V1563 Copyright McCALL's ® Company, NY Im Mix gemustert-uni zeigt Vogue auch die Jacke V1563 von Rachel Comey, für die sich unsere Testerin kikekatze entschieden hat. Dabei hat die schon so viele Schnittdetails, dass es gar keines auffälligen Stoffes mehr bedürfte. Angefangen bei der oversized Form mit den sehr tief gezogenen Revers, über die gepaspelten Leistentaschen mit den applizierten Lederecken bis zu den Klappentaschen. Und reichlich Teilungsnähte, um die unterschiedlichen Stoffe zur Geltung zu bringen. Erhältlich ist das Modell in den Größe 32-48 bzw. 6-22. Unsere Testerin hat sich Größe 18/44 gewünscht. Und lag mir der auch richtig, denn der Mantel soll groß sein: "...wobei der Mantel wirklich sehr locker sitzt und „oversized“ ist. Aber um mich im Winter darin einzukuscheln, mag ich genau das." Was zur Überlegung führte, daß man vielleicht auch eine Nummer kleiner nehmen könnte, wenn es nicht ganz so üppig sein soll. Jacke V1563 Copyright McCALL's ® Company, NY Die klassischen Details gehören auch zu den Dingen, die unserer Testerin besonders gefielen, aber auch praktisch ist der Schnitt: "Der Mix aus elegant und lässig – erinnert vom Schnitt an einen Longblazer, jedoch lockerer geschnitten und durch die zwei verschiedenen Farben angenehm auffällig. Besonders gut gelungen finde ich, dass es einen Bündchenabschluss am Ärmel gib, damit keine Kälte in den Arm ziehen kann." Erkennbar hat sich kikekatze für einen Materialmix entschieden: "Ich bin in ein Stoffgeschäft gegangen und habe mich erst mal ziellos umgesehen – und dann hat der „Kontraststoff“ mich förmlich angesprungen. Zu dem bunten Soff kam dann nur ein Uni in Frage, und schwarz passte am besten. (...) Der schwarze Stoff ist ein Walkstoff. Der Bunte ist eine Art Walk, aber auf einen dünnen Untergrund aufgebracht." Auch wenn die Empfehlungen nicht durchweg klar für sie waren: "...mittelschwere Wollstoffe, Denim und Tapestry, was ich mit Teppich / Gobelin übersetzt fand. Da konnte ich mir allerdings nicht wirklich etwas drunter vorstellen." Mit den Schnittmusterbögen hat sie sorgfältig gearbeitet und vielleicht ist da auch ein guter Tipp für den einen oder anderen von uns dabei: "Das Material erinnert stark an dünnes Backpapier. Ich habe die Bögen erst mal alle gebügelt, um die Linien ordentlich abnehmen zu können. Gut hat mir gefallen, dass alle Schnittteile nebeneinander aufgedruckt sind, so kann man besser abnehmen, ohne dass zu viele übereinander liegende Teile verwirren. Allerdings benötigt man dadurch viele Schnittbögen, die alle gebügelt werden wollen. Während des Nähens bleiben die Bögen immer aufgefaltet bei mir in der Nähe, damit ich mich vergewissern kann, alle Markierungen (richtig) abgepaust zu haben oder vergessene Markierungen nachsehen kann." Die Anleitung hatte die eine oder andere (Übersetzungs)Tücke: "Die Anleitung ist logisch aufgebaut und durchaus nachvollziehbar – zumindest die Nähanleitung selber. Der Teil zum Vorbereiten war nicht immer verständlich. Beim ersten Lesen war ich froh, dass eine englische Anleitung dabei lag. Ich hatte die Sorge, dass alles in einem sehr kreativen Deutsch sein könnte. Hier ein Auszug: Die Schnitt – Teile 1 und 11 ukönnen sich außer dem Salband ausstrecken, piecing verlangend. Zum Stück, Nadel – Muster – Gewebe auf das Verbinden, Hieb – Muster 1,5 cm in vom Salband. (Auflösung: Sollte die Einlage nicht passen, kann man die Schnittteile zerschneiden, um sie dann beim Aufbügeln wieder zusammen zu bringen). Die Nähanleitung war dann so weit ok, an ein paar Typofehler habe ich mich gewöhnt. (rechts auFÜRechts)." Auch bei den Verarbeitungsschritten gab es kleine Stolperfallen: "E war alles gut nachvollziehbar. Ich hätte mir nur gewünscht, dass ein Aufhänger erwähnt wird (so habe ich ihn vergessen). Außerdem ist das Umschlagen und Umbügeln des Saum nicht erwähnt worden. Ganz am Ende ist er plötzlich umgeschlagen, so dass das Futter darauf befestigt werden kann." Wie man dem Photo entnehmen kann, hat sie das aber nicht aufgehalten. Sie ist auch nur wenig abgewichen. Einmal bei der Einlagenverarbeitung, das fiel schon beim Einkauf auf: "Mich hat nur gewundert, wie viel mit Vlieseline verstärkt werden soll bzw. die Angabe, wie viel ich davon kaufen sollte. Ich habe dann im Stoffgeschäft die Verpackung geöffnet und nachgesehen, welche Teile alle verstärkt werden sollten. Da ich befürchtete, dass der Mantel dann zu steif wird, habe ich darauf verzichte, das komplette Vorderteil zu bekleben." Kuschelige Jacke V1563 Bild: Jakobs Und zum anderen bei den Paspeltaschen. (Wie gut, daß das Forum hier weiter hilft.) "Ich habe mich mit der Beschreibung der Paspeltaschen sehr schwer getan. Deswegen habe ich sie so genäht, wie Karin es im Forum vorgestellt hat. (Sind aber trotzdem nicht besonders schön geworden, da viele dicke Stofflagen aufeinander treffen.) Ich werde dies entweder im Nähkurs korrigieren oder durch Reißverschlüsse ersetzen." Im Ganzen fiel die Jacke aber aus, wie nach der Abbildung zu erwarten gewesen war und daher soll es auch eine zweite Auflage geben: "Ja, definitiv! Es wird ein schöner, warmer Wintermantel." Daher überrascht die Empfehlung nicht: "Der Schnitt ist für alle empfehlenswert, die einen schick/legeren Wintermantel haben möchten. Ich denke, dass er für alle Figuren passt und ein paar Pfunde zu viel gnädig verhüllen kann. Bei einem dünneren Stoff kann man ihn bestimmt 3 Jahreszeiten lang tragen." Und ein positives Fazit: "Ich habe – wie üblich – länger genäht, als zunächst gedacht. (...) Der Schnitt ist schön, sportlich UND schick, außerdem bequem. Je nach Stoffwahl kann man einen warmen Wintermantel oder eine Übergangsjacke schaffen, an der man lange Freude haben wird, da der Schnitt selber eher klassisch ist. Es sähe bestimmt auch gut aus, die komplette Jacke aus einer Farbe zu nähen, wenn es weniger auffällig sein soll oder muss." Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  10. Auch wenn man je nach Region das Eine oder Andere diesen Sommer auch schon gut hätte brauchen können... die Butterick Herbstkollektion 2017 zeigt deutlich, daß kühlere Tage bevorstehen. Top mit Cape Effekt B6490 Copyright McCALL's ® Company, NY Der Trend zu dramatischen Ärmellösungen bleibt offensichtlich, wird aber gerne auch mal in ein Cape übersetzt, so wie beim Top B6490. Prima für den dramatischen Auftritt in der Übergangszeit, bevor man eine Jacke braucht. Denn das dürfte schwierig werden. (Es sei denn, man nimmt hier auch wieder ein Cape oder einen Poncho... ) Wem das für den Alltag zu viel ist, der mag es vielleicht lieber am Kleid wie Modell B6479. Jersey macht es bequem, als "Fast & Easy" Schnitt empfiehlt er sich auch für einen kurzfristigen Konzertbesuch oder ein besonderes Dinner. Wer den Trend zum Glockenärmel bislang verpasst hat, muß sich aber nicht grämen, denn Top B6486 nimmt den mit in den Herbst. Oder lieber eine ganz andere Proportion, wie beim Katherine Tilton Hemd B6491? Durch die Boule Form liegt die Betonung unter der Hüfte. Der Schnitt hat wenige Teilungsnähte, ist als ideal für schöne Drucke. Und da er recht weit ist, könnte ich mir das jetzt auch gut als leichten Mantel vorstellen... Mantel B6497 Copyright McCALL's ® Company, NY Natürlich sind auch die ersten richtigen Jacken und Mäntel dabei. B6497 lässt sich durch die Prinzessnähte gut an die Figur anpassen, die asymmetrische Verschlussleiste zaubert eine schöne Figur und der breite Kragen hält nicht nur den Hals warm, sondern lenkt den Blick auch auf das Gesicht. Und wem der Mantel zu lang ist... geht natürlich auch als Jacke. Unkompliziert im Schnitt ist die gerade Jacke B6496. Was bei dem Color Blocking gar nicht sofort auffällt, ist die interessante Passenform, die vorne und hinten schräg verläuft. Da kann man dann auch die eine oder andere Änderung, etwa für eine FBA, drin verstecken. Und wer nur mit zwei Stoffen spielen will, bekommt trotzdem einen schönen Effekt. Raglanärmel hat dann auch das Kostüm B6493 von lisette. Es verbindet einen klassischen Tweed mit einer sportlichen Schnittform. Raffiniert der Ärmelschlitz, vorne abgerundet, hinten gerade. Auch der Rock hat am Saum ein wundervolles Detail, das nur auf den Photos ganz schlecht zur Geltung kommt. Aber die Zeichnung hilft weiter. Raglanärmel diesmal ebenfalls bei Patterns by Gertie B6484. Hier mit tief angesetztem Rock und angesichts des Herbstes einer Variante mit langen Ärmeln. Wer statt Retro-Vibe das Original möchte bekommt diese Saison das schon beinahe kitschig weibliche Kleid B6485 geliefert. Ich finde es toll, wüßte aber gerade nicht recht, wann anziehen. Im Moment fahre ich noch oft mit dem Rad ins Büro und ich fürchte, die schönen Raffungen im Schulterbereich vertragen sich mit einem Rucksack ganz schlecht. Für Herren bleiben mal wieder nur die historischen Schnitte, aber da sind wir ja Kummer gewohnt. Dafür begrüße ich den Connie Crawford Schnitt B6498 diesmal sehr. Ich würde die Tops und die Hose eindeutig unter Sportkleidung einstufen und das geht hier bis Größe 6X. Im Sportgeschäft ist ja leider oft schon bei Größe 42 oder 44 Schluß, wie ich weiß, seit ich tatsächlich regelmäßig Sport mache. Nachgenäht Lifestyle Wardrobe B6495 Lifestyle B6495 Copyright McCALL's ® Company, NY Für bequemen Jersey, aber deutlich elegantere Modelle hat sich unsere Testerin Testerin ChaosBiene entschieden. B6495 bietet Hose, Kleid, Top, Overall und Jacke in einer Tüte, es ist ein "Lifestyle Wardrobe" Schnitt. Generell ein gutes Konzept, denn man kann auch die Ärmel gut untereinander kombinieren und mit verschiedenen Stoffen bekommt man locker auch mehrere vollständige Garderoben, ohne jedes Mal alle Teile neu an die Figur anpassen zu müssen. Und die Chancen sind gut, daß es nicht nähenden Menschen nicht mal auffällt. Den Schnitt gibt es in den Größen XS bis XXL und ChaosBiene hat sich XL gewünscht. Bei der Größenwahl hat sie sich nach der Maßtabelle gerichtet und das hat auch funktioniert: Meine Maße stimmen mit der Tabelle überein. Der Schnitt ist in der passenden Größe. Ich richtete mich nach der Hüfte in erster Linie und dann nach der Oberweite. Zeichnung zu Lifestyle Wardrobe B6495 Copyright McCALL's ® Company, NY Zumindest fast: "Die erste Hose habe ich ohne Änderungen genäht, da ich bei Jersey optimistisch war. Leider fehlt mir ein deutliches Stück in der hinteren Höhe. Bei der zweiten Hose habe ich knapp 10 cm zugegeben." Auch ihr hatten bei der Auswahl des Schnittes die Variationen gefallen: "Die Auswahl und Möglichkeit der Kombination. Am liebsten ist mir die Hose, genau diese mag ich zum Sport und auch so für zu Hause sehr gern." Nur das Oberteil zeigte auf den zweiten Blick einen Nachteil: "Das Shirt ist bei großer Oberweite nicht wirklich tragbar, da es mit BH Trägern noch schön aussieht und ohne BH bei mir auch nicht ;)" Die Schnittbögen werden als übersichtlich bewertet: "Die Bögen sind übersichtlich da geteilt, es ist nur ein Teil darauf. Shirt, Hose, Jacke alles einzeln. Dafür sind es sehr viele Bögen. Alles war gut lesbar. Nahtzugabe inklusive, mag man oder halt nicht." Die Anleitung ausführlich, daher konnte unsere Testerin sich problemlos danach richten. Mit einer kleinen Ausnahme: "Die Anleitung war umfangreich und nachvollziehbar. Bis auf den Saum, den fand ich ziemlich umständlich und hab es nicht wirklich verstanden. Ich habe ihn dann gemacht wie ich es mag. Mit Zierstich abgesteppt." Die Stoffempfehlung lässt viele Freiheit: "Jersey, mittlere Dehnbarkeit". Und dank ihres großen Jerseylagers konnte ChaosBiene problemlos etwas in ihrem Vorrat finden: "Für die Hose einen Jersey aus dem Bereich Sportbekleidung aus einem Überraschungspaket von aktiv Stoffe, für das Shirt einen weniger dehnbaren vom Stoffmarkt." Das Ergebnis viel dann im Großen und Ganzen auch so aus, wie nach dem Bild auf dem Umschlag zu erwarten. Dies Hose wurde ein Lieblingsstück, aber auch die Jacke will noch probiert werden. Es soll also noch ein paar Exemplare des Schnittes geben: "Hose definitiv, ist genau die richtige. Jacke wird probiert. Shirt, naja wenn ich den passenden trägerlosen BH finde." Hose und Shirt B6495 Bild Vetter Im Ganzen gibt es eine Empfehlung von unserer Testerin: "Die Hose ist super für Yoga oder als Homeware geeignet. Der Schnitt ist für mich eher sportlich. Das Shirt ist nur ohne BH schön." Und ein positives Fazit: "Ich war sofort in den Schnitt verliebt und habe mich riesig gefreut, als ich ihn bekam. Das das mit den BH Trägern dann so doof wird hat mich etwas deprimiert. Die Strickjacke ist noch dran, aber ich brauche erst ein passendes Kuschelstöffchen. Paris oder Stoffmarkt ... Es wird sich was finden." Nicht ganz glücklich mit den sichtbaren BH-Trägern, aber entspannt im Garten. Bild: Vetter Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  11. Dramatische Rüschen und Volants sind diesen Sommer offensichtlich unvermeidlich (auch der Blick auf die Pariser Straßen und Parks sagte mir das) und das schlägt sich dann ebenfalls deutlich in der Sommerkollektion 2017 von McCall's nieder. Top M7601 Copyright McCALL's ® Company, NY Ein Beispiel dafür ist Top M7601, wo sich das Volant von einem kleinen Stehkragen die Arme entlang nach unten ringelt. Wer das nicht mag, kann die Bluse aber auch ohne Volant und Ärmel, dafür jedoch mit Schluppe nähen... Wer einen ähnlichen optischen Effekt haben will, nur viel größer näht vielleicht das kurze, schulterfreie Top mit der weiten Hose M7607? Ist keine Rüsche, sondern eben das Top, wirkt aber ein wenig wie eine. Als so eine Art "Überwurf" verwirklicht M7608 diese Trend. Wahlweise als Kleid oder als Overall. Wobei man beides dann auch wieder pur und ohne nähen kann. Bei M7602 verläuft die Rüsche dann am Wickelteil entlang und (scheinbar) in eine Art "Rockteil" hinein. Was man ebenfalls genauso gut ohne die Rüsche nähen kann, wenn einen vielleicht eher die unterschiedlichen Cup-Größen des Schnittes interessieren. Kleid mit Überwurf M7594 Copyright McCALL's ® Company, NY Auffällig geht jedoch auch ganz ohne Rüsche, wie das Minikleid mit transparentem Maxiüberwurf M7594 zeigt. Mich erinnert so was ja immer an Strandmode. Noch mehr allerdings die Kombination M7606 aus schulterfreiem Body mit Ärmeln und Wickelrock. Wobei ich mir wieder nicht ganz sicher bin, welchen Zweck das erfüllt? Mit dem Body will doch sicher niemand ins Wasser? Aber egal, sieht gut aus. Sieht gut aus und überdies wandlungsfähig gilt ebenfalls für das Jerseykleid M7593. Am auffälligsten ist sicher die Variante, die wie ein Zweiteiler wirkt. Aber auch ohne den Effekt bekommt man wahlweise amerikanische Armausschnitt, Träger oder ein Oberteil mit Wickeleffekt. Bei all diesen luftigen Varianten fällt Kleid M7579 dann durch den hochgeschlossenen Ausschnitt und die Ärmel auf. Zumindest in dem gezeigten Stoff hat es einen kleinen Folklore-Einschlag. Mit den Ärmeln kann es einen natürlich weiter in den Herbst hinein begleiten, aber eine ärmellose Variante gibt es auch. Wer in der Parade der vielen köperbetonten Teile den Sommer eher lässig weit angehen will, könnte bei der Tunika M7596 von Palmer/Pletsch fündig werden. Wenige Nähte sollten für einen schnellen Erfolg sorgen, gleichzeitig kommt der tolle Batik- oder Webstoff den wir im Urlaub auf einem lokalen Markt gefunden haben gut zur Geltung. (Ihr wisst schon, der, der dann immer zehn Jahre im Regal liegt, weil wir nicht reinschneiden wollen. ) Eine längere Variante als Kleid ist dabei und die wird nach unten hin dann auch wieder schmaler, so daß es dann doch nicht einfach ein Sack ist. Geht doch... Gut gefällt mir ebenfalls die Kombination M7610. Okay, ich würde das als Sportkleidung bezeichnen, aber der ärmellose und beinahe rückenfreie Hoodie... besonders die Variante mit dem gedrehten Rückenteil! Um das auszuführen würde ich ja schon fast mit Joggen anfangen. Was ist sonst noch dabei? Ein Cosplay Kostüm und ein Tutu für Ballerinen, einige Mädchenkleider, Puppenkleidung, inklusive eines Badekostüms (hoffentlich ist die Puppe wasserfest...),... Und ein Hängesitz für Kinder in Wigwamform, M7614. In einer Mädchenform mit... ja, vielen Rosa Rüschen. Oder ohne, für die Jungs. Kleid aus "The Archive Collection" M7599 Copyright McCALL's ® Company, NY Nachgenäht Retrokleid M7599 Was ganz anderes hat sich allerdings unsere Testerin lanora ausgesucht. Sie schwimmt mit auf der Retrowelle (wie andere Testerinnen auch, das Kleid war mehrfach gewünscht, aber es kann halt immer nur einer...) und hat sich Kleid M7599 aus "The Archive Collection" ausgesucht. (Auch McCall's hat offensichtlich einen Fundus, auf den man zurückgreifen kann.) Das Kleid hat ein schmales, anliegendes Oberteil, das entweder mit flachem U-Boot Ausschnitt genäht werden kann oder mit Trägern und einen schwingenden Rock. Bei passender Rocklänge ist das ja eine Form, die vielen Frauen schmeichelt und sie weiblich wirken lässt. Keine Überraschung also, daß das wieder populär geworden ist. Unsere Testerin hat sich für die Variante mit dem U-Boot Ausschnitt entschieden und hatte sich Größe 18 gewünscht. "Ich bin für das Probekleid nach der Maßtabelle gegangen und nicht nach meiner Kaufgröße. Meine Maße : 102 – 86 – 104 , Maßtabelle Gr. 18 : 102 – 81 – 107 " Dabei ging sie stur nach Maßtabelle vor und war mit ihrer Wahl sehr zufrieden: "Endlich ein Schnitt der übereinstimmt. Ich habe absichtlich keine Veränderungen am Schnitt gemacht (außer dem Armauschnitt) um zu überprüfen wie die Größe ausfällt. Und obwohl meine Taille etwas mehr ist als in der Tabelle angegeben passt es. Leichte Anpassungen müsste ich bei dem richtigen Kleid am Oberteil allerdings machen . Aber das ist ja bei jedem Schnitt so." Retrokleid Modell M7599 Copyright McCALL's ® Company, NY Viele Änderungen am Schnitt waren dann auch nicht nötig: "Die einzige Änderung für das Probeteil war der Armausschnitt. Beide Ausschnitte waren laut Schnitt ja unterschiedlich . Was überhaupt keinen Sinn ergibt. Ich habe also am Papierschnitt die Abnäher weggefaltet und die Seitenlängen mit dem Rückenteil verglichen. Somit war klar das (wenn man auf den Schnitt schaut) der rechte Armausschnitt der korrekte ist. Ich habe also den linken Ausschnitt dem rechten angeglichen " Für die Stoffwahl waren wieder Englisch-Kenntnisse gefragt, was diesmal vielleicht nicht ganz so einfach war, da nicht jeder schon mal einen Petticoat genäht hat und somit nicht automatisch klar ist, welchen Stoff man dann nehmen sollte. Auch sind die Modellvarianten ähnlich, aber im Ausschnitt so unterschiedlich, daß da nicht unbedingt der gleiche Stoff ideal ist. "...für das Kleid : Gingham (groß karierter Baumwollstoff ? ), Cotton Poplin (Baumwoll-Popeline) , Satteen (Satin) , Cotton Blends (Baumwollmischgewebe) Petticoat : Netting ( weicher Tüll ? ) Lining : Lining Fabrics ( Futterstoff ) Ich denke das der Sattel des Petticoats aus Futterstoff sein soll und der eingereihte Petticoat selbst aus feinem nicht kratzenden Tüll ? Wobei ich anmerken muß das der Stoff für Modell B fließend sein sollte (z.B. Viskose, Baumwollmischungen) , als z.B. die angegebene reine Baumwolle (die wiederum sicherlich gut für Modell A ist)." Da lanora erst mal ein Probekleid genäht hat, richtete sich die Stoffwahl dann erst mal nach der Verfügbarkeit: "Noch habe ich ja nur das Probekleid genäht ,aber für das richtige Kleid schwebt mir ein dünner bedruckter BW-Stoff oder ähnliches vor. Mein verwendeter Probestoff ist ein Polyesterstoff (weil der halt gerade in der großen Menge da war), einseitig glatt, Außenseite wie Wildseide. Der hat für den Wasserfallausschnitt eindeutig zuviel Stand." Retrokleid M7599 Bild Schlappa Das dünne Schnittmusterpapier gefiel unserer Testerin, nur beim Zuschnitt ergab sich für sie eine unerwartete Komplikation: "Das Rockteil sollte ja eigentlich im Bruch zugeschnitten werden , aber das Rockteil ist so groß das ich es selbst bei 1,50m Stoffbreite nicht aufgelegt bekam und ich so mittig hinten und vorne eine Naht gemacht habe." Die Anleitung fand ebenfalls Zustimmung: "Die Anleitung gibt es mehrsprachig und zwar in deutsch, französisch , englisch/spanisch. Die Anleitung fängt an mit einer Übersicht der Schnittmusterteile, dem Zuschneideplan und Hinweisen zum nähen. Erst wird das Oberteil erklärt und zwar für Modell A und B , dann der Rock und der Petticoat. Zum Schluß die Fertigstellung des Kleides. (...) Ja und zwar wird alles Schritt für Schritt erklärt. Ich habe nichts vermisst." Nur in einem Detail hat ihr die Verarbeitung nicht gefallen: "Die Verarbeitung sieht vor das innen das Stück von Oberteilende Futter bis zur Ansatznaht vom Unterteil des Petticoat (also der komplette Sattel des Petticoats) ungefüttert bleibt. Das hab ich geändert und den Sattel des Petticoats noch einmal zugeschnitten . So ist innen keine offene NZ mehr zu sehen." Da gaben sich dann auch kleine Veränderungen: "Abgewichen bin ich bei der Verarbeitung (...) bei dem Sattel des Petticoats damit ich keine offenen NZ habe. Außerdem noch bei dem Reißverschluß , da in der Anleitung ein normaler RV verwendet wird und ich hatte einen nahtverdeckten RV. " Grundsätzlich hat ihr aber gefallen, daß der Petticoat dabei ist: "Dass ein Petticoat mit im Schnitt enthalten ist bzw. direkt ins Kleid eingenäht wird. So fällt der Rock viel schöner als ohne Unterrock. (...) Den Rock mit Petticoat kann man sicherlich auch solo nähen." Das Ergebnis fiel dann auch fast so aus, wie nach der Abbildung zu erwarten: "Im Prinzip schon nur das auf Grund meiner Stoffauswahl der Wasserfallausschnitt nicht so schön fällt. " Außerdem hat lanora festgestellt, daß ihr der Wasserfallausschnitt generell an ihr selber nicht so gut gefällt. Deswegen wird es auch ein "endgültiges" Modell geben, aber in der Modellvariante A. Somit folgende Empfehlung für den Schnitt: "Ja auf jeden Fall. Ich würde sagen Modell B für fortgeschrittene Anfänger und Modell A eher für Fortgeschrittene da die Verarbeitung etwas aufwändiger ist und es mehr Schnittteile hat." Und ein positives Fazit: "Dieser Schnitt ist nach wie vor toll . Modell A wird es definitiv auch noch geben. Für das Probeteil habe ich auch für den Petticoat der Einfachheit halber als Futter den gleichen Stoff genommen wie das Oberteil. Da er einseitig glatt war ging das problemlos. Die zwei Rockteile vom Petticoat hab ich so vernäht das die glatten Seiten außen sind. Nur hat der Petticoat dadurch natürlich viel mehr Gewicht. Ich werde mir einen schönen BW-Stoff und dünnes Futter besorgen und mich nach meinem Urlaub nochmal an den Schnitt begeben." Mitte September meint lanora... und ich hoffe, daß wir dann auch noch ein Bild von der Version A hier zu sehen bekommen. Ein Probekleid von allen Seiten: M7599 Bild: Schlappa Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  12. Jede Menge Hinguckerkleider springen bei der Vogue Sommerkollektion 2017 ins Auge. Und sie glänzen mit so unterschiedlichen Details, daß für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte. Designer Kleid Rebecca Vallance V1545 Copyright McCALL's ® Company, NY Da ich ja bekennender Kleiderfan bin, fällt es mir diesmal wirklich schwer, mich zu entscheiden, was mir am besten gefällt. Ganz heiß ist auf jeden Fall das Rebecca Vallance Modell V1545. Ausschnitt vorne, raffinierter Rückenausschnitt... Nicht unbedingt alltagstauglich, aber egal ob im Theater, dem Restaurant oder auf der Strandpromenade, die Aufmerksamkeit ist garantiert. Ein wenig schlichter, dafür mit sehr edler Ausschnittverzierung glänzt V1542 von Patricia Jeanne Keay. (Ein Detail, das man auch an ein beliebiges Etuikleid "anbauen" könnte, auch wenn die eigene Größe nicht angeboten wird. ) Vorne schlicht und hochgeschlossen, aber mit schmuckem Rückenausschnitt mit Schärpe beeindruckt das Tom and Linda Platt Kleid V1544. Körperumspielend, aber weniger eng schmeichelt es zudem. Lässig weit mit Ballonrock und einer Art Military Front zieht Guy Laroche Modell V1548 die Blicke auf sich. "Very Easy" Kleid V9252 Copyright McCALL's ® Company, NY Aber natürlich muß es nicht unbedingt ein kompliziertes Designerkleid sein. V9252 ist sowohl "very easy" als auch "Custom Fit" (also mit unterschiedlichen Cup Größen) und bietet neben einem eckig wirkenden Oberteil einen weiten Rock in aktueller Vokuhila Optik. Wer mehr Dramatik am Rock mag, ist dann doch wieder bei den Designermodellen... Zandra Rhodes Modell V1547 bietet einen Zipfelsaum am Chiffon-Überrock. Für passionierte Hosenträgerinnen bietet sich dann die Kombination aus avantgardistischem Oberteil und weiter Hose V1550 von Paco Peralta an. (Ein spanischer Designer, übrigens, dessen Blog ich lange verfolgt habe. Bis er offensichtlich keine Zeit mehr dafür hatte. ) Wem die Hose nicht weit genug sein kann, der wirft einen Blick auf V9259. Wieder ein "Very Easy" Modell, ein Overall mit geknotetem Oberteil und einer Hose, die mit jedem weiten Rock mithalten kann. Marcy Tilton hat mir V9254 ein Kleid mit leicht avantgardistischer Silhouette am Start, das aber dennoch alltagstauglich bleibt. Trotzdem bietet die etwas asymmetrische Frontpartie was fürs Auge. Trotz des Fokus auf Kleidung für heiße Tage hat man bei der Kollektion nicht ganz vergessen, daß es zumindest in unseren Breiten im Sommer auch kühle Tage geben kann. Sandra Betzina zeigt bei Jacke V1945, das auch eine sportliche Übergangsjacke nicht wie aus dem Sportgeschäft aussehen muß. Die betonte Rundpasse und die Ärmelform sorgen hier für den Guck-Effekt. Wer ab und zu für Herrn näht sollte diesmal auch wieder schauen, Jacket V9262 von Ron Collings ist mit den Ärmelpatches und weiteren Karodetails sicher kein Basis-Teil für jedermann, aber wer es etwas weniger modisch haben will, kann das sicher auch ohne Probleme weglassen. "Very Easy" Kombination Modell V9257 Copyright McCALL's ® Company, NY Nachgenäht: Kombination V9257 Unsere Testerin valiana dachte spontan in ihren Urlaub, als sie die Kollektion sah und suchte sich die Kombination V9257 aus extra weiter Bundfaltenhose und einer schulterfreien Bluse mit großer Rüsche aus. Romantisch-sportlich, sozusagen. Ebenfalls urlaubsfreundlich dürfte die Anfertigung sein, denn diese extrem modische Kombination ist tatsächlich ein "Very Easy" Schnitt und sollte daher auch noch rechtzeitig fertig werden. Eine oder mehrere auffällige und breite Rüschen sind diesen Sommer ja ein absolutes "Must" (kann ich auch mit Blick auf die Pariser Passanten in diesem Sommer sagen) und genau diese modische Form hat unsere Testerin auch bewogen, sich für den Schnitt zu bewerben. "Das Top entspricht der aktuellen Mode und ist super schnell genäht. Die Hose dauert etwas länger und fällt je nach Wahl des Stoffes sicher immer anders." (Außerdem ergibt sich ein Warnhinweis: Nicht geeignet von Müttern mit Kleinkindern. Will frau nicht ungewollt im Freien stehen, kann sie entweder das Top oder das Kind tragen. ) Kombination Modell V9257 Copyright McCALL's ® Company, NY Erhältlich ist der Schnitt in den Größen 32-50 (bzw. XS-XXL im Original). Unsere Testerin hat sich das Äquivalent der Größe 8 gewünscht. Laut Maßtabelle hätte sie eine Größe M nehmen sollen, hat sich nach den Maßen des fertigen Teils dann aber für eine Größe S entschieden. Vogue Schnitte sind valiana vertraut, dank Fremdsprachenkenntnis fand sie auch schon auf der Verpackung alle nötigen Informationen. "Alle Angaben zu Material und Zubehör befinden sich sowohl auf Englisch als auch auf Französisch an der Verpackung. Wenn Frau einer dieser Sprachen mächtig ist, findet sie alles, was sie braucht." Auch das dünne Schnittpapier mag sie. "Der Schnittmusterbogen ist typisch Vogue, dünn, braun und ein bisschen flatternd. Ich mag ihn. Die Farben sind gut erkennbar, natürlich knittert er schnell, ist aber genauso schnell auch gebügelt." Die Stoffwahl fiel leicht, auch wenn die Stoffbezeichnungen nicht übersetzt sind. "Ich fand es einfach, da ich schon bei der Bewerbung um den Schnitt genau wusste, welche Stoffe ich dafür nehmen würde. (...) Einen leichten Baumwollstoff für die Bluse und ein etwas festeres Baumwoll-Polyester Mischgewebe für die Hose." Am Schnitt mußte unsere Testerin nichts ändern, nur in der Verarbeitung der Hose ist sie ein wenig abgewichen: ""ch habe die einzelnen Schnittteile der Hose vor der Verarbeitung versäubert. Dies mache ich bei Hosen grundsätzlich, weil ich dann keine ausfransenden Stoffteile habe, wenn ich Änderungen vornehmen muss. Beim nächsten Mal würde ich noch einen Untertritt an den Reißverschluss machen, der ist in diesem Schnitt nicht vorgesehen gewesen. Auch die Einlage für den Bund habe ich weg gelassen, weil es bei dem Stoff nicht notwendig war." Bereit für den Urlaub in V9257 Bild: Hornkamp Generell werden die Verarbeitungsschritte aber als angemessen bewertet und trotz einiger kleiner Fehler in der Übersetzung war die Anleitung unproblematisch. "Die Anleitung ist manchmal fehlerhaft übersetzt, es scheinen Buchstaben per „Ersetzen“ ausgetauscht worden zu sein, was zu merkwürdigen Wörtern führt. Durch die Bilder ist dies aber nicht allzu dramatisch. Die Anleitungen zu den Einzelschnitten sind ein Traum, im Vergleich zu Schnitten aus den meisten bekannten regelmäßig erscheinenden Heften." Unsere Testerin ist also glücklich mit ihrer Kombination, die sie quasi abflugbereit hat ablichten lassen. (Und die auch kein Einzelstück bleiben soll.) Daher eine klare Empfehlung für den Schnitt, der sich offensichtlich auch gut eigenen sollte, wenn man das erste Mal eine "richtige" Hose nähen möchte. "Den Schnitt kann ich auch Anfängerinnen empfehlen, weil die Anleitung wirklich gut ist und selbst der Hosenreißverschluss keine Kopfschmerzen bereitet, sicher auch wegen dem fehlenden Untertritt." Nicht überraschend an dieser Stelle dann das rundum positive Fazit: "Es war mal wieder ein Vergnügen den Schnitt zu testen und festzustellen, wie durchdacht und genau alle Schnitte von Vogue auf den Markt gebracht werden. Die vielen Passzeichen sind eine großartige Hilfe und die bebilderten Anleitungen helfen auch dann, wenn das geschriebene Wort nicht sofort verstanden wurde." Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  13. Sehr lässig und entspannt wirken die Linien der Frühlingskollektion 2017 von McCall's. Kleid M7564 Copyright McCALL's ® Company, NY Ein gutes Beispiel dafür ist das lose Kleid M7564. Da kaum Nähte die gerade Schnittführung unterbrechen, ist es natürlich perfekt geeignet, groß gemusterte Stoffe zur Geltung zu bringen. Etwa an dem tief angesetzten Rockteil. M7562 würde ich ja eher als Strandkleid sehen, aber offensichtlich trägt man so was heute auch zu anderen Anlässen. Und da sind die geschlitzen Ärmel eine schöne Detailvariante. Doch auch die Taschen in der Querteilungsnaht von Variante B sind ein nette Abwechslung. Um Stoffe mit großem Rapport in Szene zu setzen eignet sich auch das Melissa Watson Modell M7574. Das fällt etwas schmaler am Körper und ist in verschiedenen Längen, von kurzem Oberteil bis zum Kleid nähbar. Die gerundeten Raglanärmel können bei einfarbigen Stoffen akzentuiert werden. Oder vielleicht ein bißchen Mustermix, wenn es nicht ganz so auffällig sein soll? Richtig weit schwingt M7565 aus. Mit Knopfleiste und Kragen an sich ein Hemdblusenkleid, nur mit überraschender Saumweite. Wem die dann zu sehr flattert... ein Bindegürtel ist dabei. Jacke und Hose M7580 Copyright McCALL's ® Company, NY Gerade bei den Designermodellen darf aber auch mit aufsehenerregenden oder ungewöhnlichen Silhouetten gespielt werden. Beaute' J'Adore M7580 gibt mit Fältchen über dem Ellbogen einem Raglanärmel einen Puffärmel Effekt. Der dann aber urban und sachlich wirkt und gar nicht nach Trachten oder niedlich aussieht. Wer hingegen mehr Spaß dran hat, die eigene Figur aufsehenerregend in Szene zu setzen der kommt an Create it! M7569 nicht vorbei. Figurnah bis zum Knie mit dramatischem Rock darunter. Und der scheinbar züchtig brave Stehkragen dient nur dazu, den Neckholder mit tiefem Ausschnitt zu halten. Generell geht der Trend aber offensichtlich eher zu weit und weiter. Denn wenn "weit" nicht reicht, kann man Stufen machen und bekommt alles noch weiter, wie Modell M7563. Hier muß man sich wieder nicht vorher entscheiden, ob man das als Top oder als Kleid haben möchte, verschiedene Varianten sind dabei. Übrigens auch eine mit einem Gummizug in der Taille, falls es doch zu weit ist. Daß gerade die Mädchenmodelle dem Trend zur Rüsche nicht entkommen überrascht natürlich nicht. M7559 hat eine breite Saumrüsche, die von ihrer Position her auch mit dem Schößchentrend spielt. Und in der Form vielleicht den Kleinen sogar ein wenig besser steht, als den Großen. Den Schnitt gibt es aber für die Altersgruppen von 3 Jahren bis 14 Jahre. Oder sehr traditionell als angekrauster Rock an einem Oberteil mit hoch gesetzter Taille wie bei M7558. An kleinen Mädchen dürfte das noch nie "out" gewesen sein, die Schnitt gibt es aber auch wieder von 3 Jahren bis 14 Jahren. Nachgenäht Zipfeltunika M7579 Zipfeltunika Modell M7579 Copyright McCALL's ® Company, NY Für ein ganz aktuelles Modell mit vielen Hinguckern hat sich unsere Testerin Mondwicht entschieden. Auf den ersten Blick weiß man bei Nicole Miller Modell M7579 nicht, ob es noch eine Tunika oder schon ein Kleid ist. Zipfel und die sehr unterschiedlichen Saumhöhen fallen sofort ins Auge. Daß die scheinbar einfache Tunika aber auch sehr vielen Stoffen zusammengesetzt ist braucht einen zweiten Blick. Da kann man natürlich genial mit gemusterten Stoffen spielen. Oder die Teilungsnähte in einem uni wirken lassen. (Hm.. sieht gerade nur mein geistiges Auge Stoffe in einer Farbe, aber mit unterschiedlichen Strukturen/Webmustern...?) Auf alle Fälle wandelbar. Genau das hat übrigens auch unserer Testerin gefallen: "Mich hatten die vielen Teilungsnähte angesprochen, die einen interessanten Effekt bei gemusterten Stoffen ergeben (können). Leider gehen die bei dem von mir gewählten Stoffmuster unter, so dass sie nicht so richtig auffallen. Allerdings hindert mich ja niemand, den Schnitt noch einmal aus anderem Stoff zu nähen :)" Erhältlich ist der Schnitt in den Größe 6-22 bzw. 32 bis 58. Unsere Testerin hat sich Größe 22 gewünscht. Danach hat sie sich die Maßtabelle noch mal genau vorgenommen und die Größenentscheidung noch etwas angepasst: "Wie schon erwähnt habe ich die Größen nach meinen Körpermaßen ausgewählt, die ziemlich genau den in der Tabelle angegebenen Maßen entsprechen (Oberweite 2cm weniger, in der Taille – leider – 1cm mehr als Größe 20, die Hüfte passt genau zu Größe 16)." So wurde es dann Größe 20 für das Oberteil und eine Größe 16 für die Hose, zur Taille hin auf Größe 20 erweitert. Dank Mehrgrößenschnitt war das nicht so schwierig. Zumindest nicht für die Hose. "Den Schnitt der Hose habe ich in der Taille angepasst, indem ich im Verlauf von Hüfte zu Taille die Linien für die unterschiedlichen Größen gewechselt habe. Am Oberteil habe ich nichts angepasst. Da das Oberteil aber auch aus vielen Schnittteilen besteht, wäre das Anpassen (für mich) auch recht schwierig geworden. Da es aber auch nicht sonderlich körperbetont ist, ist das – meiner Meinung nach – aber auch nicht notwendig." Zipfeltunika Modell M7579 Copyright McCALL's ® Company, NY Nach welchen Umfangmaßen man sich am Besten richtet muß man selber wissen (aber es ist ja ein Designerschnitt, kein Anfängerschnitt), Längemaße hätte sich unsere Testerin aber noch mehr gewünscht: "Auf der Packung und auch in der Anleitung findet man allerdings keinen Hinweis darauf, dass man Oberteile nach der Oberweite und Hosen nach der Hüftweite auswählen sollte (wie ich es im Nähkurs mal gelernt habe) und die übrigen Maße dann anpasst. In der Anleitung findet man allerdings Hinweise, wie man die Schnittteile unter Umständen verlängern oder verkürzen soll. Hier fehlen dann aber die dem Schnittmuster zugrunde gelegten Längenangaben des Körpers. So ist meine Hose doch ein wenig kürzer und das Oberteil ein wenig länger geworden, als das Bild auf dem Umschlag nahegelegt hätte (ich habe halt einen kurzen Oberkörper, dafür etwas längere Beine als z.B. die Burda-Durschnittsfrau. Die Angabe für die Rückenlänge findet man auf der McCalls-Homepage, die übrigen Längenangaben konnte ich nicht finden). Vielleicht hätte ich die Beinlänge des Schnittes ausmessen sollen, was ich nicht getan habe, allerdings finde ich die Länge meiner fertigen Hose gut." Bei der Stoffwahl wurde eine deutsche Übersetzung vermisst. Empfehlungen gab es: "Ja, allerdings nicht auf deutsch, wobei Crepe oder Georgette ja auch im Deutschen so heißen, ebenso sind Interlock und Jersey im Fall der Hose auch kein Problem. Was Chalis ist habe ich allerdings immer noch nicht herausfinden können." Dafür war die Angabe zur Dehnbarkeit auf dem Umschlag hilfreich: "Empfohlene Stoffe finden sich ebenfalls in den unterschiedlichen Sprachen, ebenso wie den Hinweis, dass die Hose aus 2-Wege-Stretchstoffen genäht werden muß mit einer Angabe für die Mindestdehnbarkeit. Um den Kauf zu erleichtern gibt es auf der Packung eine „Dehnhilfe“: gemeint ist hier ein Abschnitt, der hilft 10cm Stoff abzumessen und auf 15cm zu dehnen. (Ich hoffe, dass war jetzt verständlich ausgedrückt)" Zipfeltunika mit Hose M7579 Bild Dohmen Schwierigkeiten der Stofffindung lagen dann eher im Bereich des persönlichen Geschmacks: "Meine Schwierigkeit lag eher darin ein mir genehmes Muster zu finden und nicht die Stoffart. Die Muster, die ich für das Oberteil schön gefunden hätte, habe ich irgendwie nur in Jersey gefunden und hier hätte ich einige Verarbeitungsschritte wie z.B. den Schlitz im Rückenteil schwierig gefunden." Aber wie die Bilder zeigen, hat Mondwicht doch noch einen Stoff gefunden. Bzw. zwei, denn Oberteil und Hose brauchen ja unterschiedliche: "Für das Oberteil habe ich einen Crepe aus Viskose gewählt, für die Hose Lycra (der wahrscheinlich ein wenig zu elastisch war – jedenfalls könnte die Hose ein wenig enger sitzen)." Das dünne Schnittpapier war nicht so ganz ihr Geschmack, aber mit der Anleitung kam sie gut klar, die Bilder waren hilfreich. Hätten nach ihrem Geschmack nur manchmal größer sein können. "Eigentlich ist die Anleitung sehr ausführlich und mit vielen Bildern versehen. Dennoch waren für mich einige Verarbeitungsschritte nicht so glücklich erklärt: für mich bedeutet z.B. Nähgut verstärken eher so etwas wie Einlage aufbügeln und nicht, wie im Fall des Rückenausschnittes, eine Stütznaht. Hier hilft allerdings das zugehörige Bild weiter. Bei einem Verarbeitungsschritt hat mir allerdings auch das zugehörige Bild nicht wirklich weiter geholfen, da es ein wenig zu klein war. Gut gefallen haben mir aber Hinweise auf Stütznähte an gebogenen Schnittteilen oder die Anleitung zur Herstellung der Schlaufe für den Rückenausschnitt. Die Verarbeitung des Reißverschlusses für die Hose war ebenfalls sehr ausführlich, allerdings hätte ich mir auch hier etwas größere Bilder gewünscht, so dass ein wenig mehr zu erkennen gewesen wäre, denn manchmal war die mit Worten beschriebene Anleitung ein wenig unklar (was aber eventuell auch der Übersetzung geschuldet ist). Auch werden hier einige Nähvokabeln benutzt, die in der Anleitung nicht erklärt werden, dem Nähanfänger aber vielleicht nicht unbedingt geläufig sind. Was ich vermisst habe ist eine Angabe in der Anleitung, wie oft die Schnittteile zugeschnitten werden müssen. So muss z.B. das Schnittteil für die Armausschnittblende vier mal zugeschnitten werden, was allerdings auf dem Schnittteil auf dem Schnittmusterbogen angegeben ist (ich aber vergessen habe abzuschreiben. Da ich ja, wie schon erwähnt, eine Abneigung gegen das flimsige Papier des Schnittmusterbogens habe, mag ich die Schnittmusterbögen nicht wirklich gern oft auseinander und wieder zusammen falten und hätte mir diese Angabe in der Anleitung wirklich gewünscht. Aus dem Schnittmusterauflageplan konnte man diese Angabe allerdings auch ableiten) " An einigen Stellen ist sie dann aber trotzdem von der empfohlenen Anleitung abgewichen: "Beim Oberteil sollten alle Nähte 6mm neben der Naht noch einmal genäht werden, entweder mit Gerad- oder Zickzackstich, und dann entweder neben der zweiten Naht zurück geschnitten oder noch versäubert werden. Hier habe ich die zweite Naht durch eine 4-Faden-Overlock-Naht ersetzt, die mit das Zurückschneiden und Versäubern in einem Arbeitsschritt abgenommen hat. Bei einer Anprobe erschienen mir die Armausschnitte recht groß, daher habe ich beim Annähen der Armausschnittblenden nur eine Nahtzugabe von 1cm verwendet, statt der im Schnitt schon enthaltenden 1.5cm. Die Hose habe ich komplett mit der Overlock genäht, da ich aufgrund der Dehnbarkeit des Stoffes Sorge hatte, dass mir die Nähte sonst reißen. Außerdem habe ich auf das Absteppen der Nähte von außen aus demselben Grund verzichtet. Eigentlich wollte ich die Hose ursprünglich auch ohne den vorgesehenen Reißverschluß nähen und statt dessen einen Gummi in den Bund ziehen. Allerdings habe ich dann doch die Reißverschluß-Variante genäht, um auch hier die Anleitung zu testen." Das Ergebnis ensprach dann aber im Großen und Ganzen den Erwartungen von Mondwicht: "...ist die Hose etwas kürzer und das Oberteil etwas länger ausgefallen, als erwartet. Beides finde ich aber nicht wirklich schlimm. Die Hose ist allerdings auch ein wenig weit geworden. Da werde ich wahrscheinlich doch noch einen Gummi hinten in den Bund einziehen, damit sie nicht rutscht und trotzdem bequem bleibt." Nicht überraschend ist ihr Fazit positiv, und das Einzelstück wird eher keines bleiben: "Das Nähen hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht und nun habe ich ein luftiges Oberteil für den Sommer (auch, wenn es ein Schnitt aus dem Frühjahrsprogramm war. Bin halt doch zu sehr Frostbeule), dass gut zu dem in der Packung enthaltenden schmalen Hosenschnitt passt, aber auch andere schmale Hosen passen (vielleicht auch eine Radlerhose oder eine schmal geschnittene Capri-Hose). Der Schnitt wird auf jeden Fall noch einmal genäht, dass Oberteil dann aber aus Jersey mit (...) Änderungen (andere Verarbeitung der Ausschnitte, eventuell weiterer Halsausschnitt). Auch die Hose kann ich mir vorstellen noch einmal zu nähen, dann werde ich sie aber ein wenig enger machen und ohne Reißverschluss und mit Gummi im Bund nähen, also eher als Legging mit Teilungsnähten." Daher gibt es natürlich eine Empfehlung für den Schnitt: "Der Schnitt ist schön zu nähen und aufgrund der zahlreichen Bilder durchaus auch für Anfänger geeignet, wenn es allerdings auch nicht schadet, ein Buch über Nähgrundlagen daneben zu legen. Da das Oberteil einlagig zugeschnitten wird, braucht man für den Zuschnitt allerdings ausreichend Platz (in meinem Nähzimmer reichte der Platz leider nicht, ständig waren irgendwelche Tischbeine oder Schränke im Weg. Daher bin ich dann auf den Wohnzimmerteppich meiner Mutter ausgewichen)." Verschiedene Ansichten und Detail des Rückenverschlusses von Tunika M7579 Bild: Dohmen Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  14. Beschwingt läutet Butterick die Frühling/Sommerkollektion 2017 ein. Fast and Easy: Top B6455 Copyright McCALL's ® Company, NY Daß das auch als schnelles und einfaches Projekt geht, zeigt Modell B6455 aus der Fast and Easy Kollektion. Die schwingenden Ärmelrüschen gibt es in zwei Längen und die Weite der Tunika wird am Halsausschnitt gerafft. Und da es wie oft bei Butterick Schnitten unterschiedliche Varianten gibt, kann man auch schlichtere Ärmel nähen. Oder welche mit den ebenfalls modischen Öffnungen auf dem Oberarm. Doch auch an einem gerade geschnittenen Top kann man dramatische Ärmel haben, wie Modell B6456 zeigt. Mit dem sich überlappenden Tulpenärmel bekommt man auch eine seltene Variante. Natürlich geht es nicht ohne "kalte" Schultern. Top B6457 läßt diese von einer schlichten Ausschnittblende ausgehen. Der Trend zur freien Schulter ist inzwischen auch bei der "Lifestyle Wardrobe" angekommen. Hier gibt es in einem Schnitt alles, was man für eine ganze Garderobe braucht. Bei B6462 ist sicher der Overall der Hingucker. Aber es geht auch als Kleid, als Bluse oder als Hose einzeln. Allerdings gibt es eine "Lifestyle Wardrobe" auch etwas klassischer. B463 läßt Rock, Hose, Oberteil und Jacke kombinieren. Ein Kleid gibt es außerdem dazu. Unterschiedliche Stoffe und man kommt damit über den Sommer und ist vom Büro bis zum Biergarten immer passend angezogen. Kleid in Wickeloptik B6446 Copyright McCALL's ® Company, NY Nicht fehlen dürfen natürlich Kleider. Gut gefällt mir B6446 mit den kleinen Fältchen, die zusammen mit dem Bindegürtel eine perfekte Wickeloptik erzeugen. Ohne daß sich was auflösen kann. Vokuhila-Röcke scheinen auch wieder im Trend zu liegen. Zumindest kombiniert B6452 einen mit einem Schulterfreien Oberteil. - Wobei... die Variante als Overall sieht auch schmuck aus. Dass es auch ein Modell mit weitem Rock aus der Patterns by Gertie Kollektion gibt überrascht nicht. Richtig weit. Aber wer das nicht mag, kann B6453 auch mit schmalem Rock nähen. Wer etwas schlichtere Formen bevorzugt mag dann vielleicht Modell B6447. In drei Längen und mit einem aufsehenerregenden Rückenausschnitt. Rückenfrei gibt es übrigens auch für kleine Mädchen zwischen zwei und acht Jahren. Das festliche Kleid B6445 hat einen ganz süßen Herzausschnitt hinten. Das schreit nach Blumenmädchen bei der Hochzeit? Nachgenäht Kleid B6454 Retro-Abendkleid B6454 Copyright McCALL's ® Company, NY Nachgenäht wird diesmal ein ganz dramatisches Modell, die große Robe aus der Retrokollektion B6454. Wahre Stoffmassen werden an Oberteil und Rock eingehalten und die Taille mit einem breiten Miederteil betont. Wer möchte, kann auch noch die mit rüschenumrahmte Stola dazu nähen. Damit muß man sich dann doch als Ballkönigin empfehlen? Allerdings haben wir diesen Test einem Tippfehler von mir zu verdanken... Geplant war der Schnitt nicht, aber mit hobbytaenzer haben wir zum Glück eine spontane Ersatztesterin gefunden. Nach der Tabelle hätte sie den Schnitt in Größe 14 gebraucht, hat sich dann aber für Größe 12 entschieden. Ein paar Angaben auf dem Schnitt konnten da helfen: "Es sind die Linien für Busen, Taille und Hüfte mit den jeweiligen Maßen inkl. Bequemlichkeitszugaben vorhanden. Weitere Empfehlungen sind nicht enthalten." Zeichnung zu Retrokleid B6454 Copyright McCALL's ® Company, NY Allerdings gab es an die Passform auch ein paar "Sonderwünsche", so daß das Oberteil besonders fest gearbeitet wurde: "Nach Tabelle hätte ich eher die 14 gebraucht, aber beim Probemodell war es mir dann doch zu weit. Allerdings habe ich mich extra für die enge Variante ( also in Richtung Korsett) entschieden, weil ich richtige Korsettstäbe (Federstahl) verwendet habe – nicht wie im Schnitt angegebenes Stäbchenband das mir für ein Tanzkleid nicht genügend Halt geben würde." Denn hier ist der Nick Programm (die Bilder lassen es ja auch ahnen), das Kleid muß intensivem Tanzen standhalten. Für die Passform wurde die Taillenlinie noch einen Zentimeter nach oben gelegt. Der Wunsch nach einem wirklich tanzbaren Kleid führte dann dazu, daß unsere Testerin in der Verarbeitung des Oberteils eigene Wege ging: "Ich bin nur beim Bustier abgewichen, wie oben erwähnt müssen meine Kleider fest sitzen um fürs stundenlange Tanzen den nötigen Halt zu gewährleisten. Daher habe ich noch ein festes Taillenband eingearbeitet und zusätzlich Korsettstäbe in der vorderen Mitte und am Reißverschlußband in der rückwärtigen Mitte." Generell empfand sie die Verarbeitungsschritte aber als angemessen. Die Anleitung konnte gefallen. "Anleitung ist umfangreich und gut verständlich." Bei der Stoffwahl läßt der Schnitt viele Möglichkeiten. Diese allerdings (wie auch die Informationen auf der Schnitttüte) nur auf Englisch: "... es sind einige Stoffe aufgeführt. So z.B. Satin, Taffeta, Lightweight Damask und Brocade." So war die Auswahl an sich nicht schwierig, nur die benötigte Menge gab zu denken: "Den Stoff wählen war einfach, allerdings braucht es eine Menge – 4,4 m für die kurze Variante!" Da das Bustier wirklich gut sitzen sollte, hat hobbytaenzer das Kleid gleich zwei Mal genäht, beim gelben Probekleid allerdings mit Tellerrock, der hier Stoff sparte. So kamen dann unterschiedliche Stoffe zum Einsatz. "Das Probemodell ist ein BW/Viskose Stoff in Richtung Brokat. Das grüne Kleid ein ganz weicher Taft." B6454 Bild Haas Der dramatisch geraffte Rock des Originalmodells war in der Verarbeitung auch der Punkt, den unserer Testerin nicht mochte: "Die große Weite ( 4m!) die in der Taille gerafft werden muß." In der Gesamtheit ist das Fazit rundum positiv und hoppytaenzer mag beide Kleider: "Es hat mir viel Spaß gemacht diesen Schnitt zu testen. Dazu möchte ich erwähnen, das ich 35 kg abgenommen habe und es jetzt richtig genieße auch solche Kleider tragen zu können. Das gelbe Kleid ist schon viel bewundert worden! Das Original trägt natürlich schon etwas auf um die Hüfte aber mit einem Petticoat darunter finde ich es dann doch schön und in der Balance." So gibt es von unserer Testerin eine klare Empfehlung für den Schnitt, wenn man den Stil mag: "Für alle die Spaß an diesem „Divenlook“ haben." Daher sollen die beiden schon vorhandenen Modelle noch weitere "Cousinen" bekommen. Mit einer kleinen Modifikation am Rock: "... aber eher mit eingelegten Falten oder mit Tellerrock." Verschiedene Ansichten von Probekleid und dem endgültigen Modell Bild: Haas Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  15. Elegant geht es bei Vogue ja eigentlich immer zu, aber in der Vogue Frühlingskollektion 2017 kommen zum Beispiel auch viele "Gucklöcher" dazu. Designer Kleid Lialia V1531 Copyright McCALL's ® Company, NY Mein persönlicher absoluter Favorit ist der Designerschnitt vom Label Lialia V1531. Vorne schlichte und schmale Eleganz, hinten ein sexy Rückenausschnitt. Und daß man den Kragen auch als Kapuze über den Kopf legen kann, läßt mein Drama-Queen Herz höher schlagen. (Leider scheitert es an Zeit, Anlass und falsche Größe... die passenden Schuhe dazu hätte ich sogar. ) Ach ja, BH passt das wohl auch keiner mehr drunter... Etwas BH-freundlicher könnte V1537 sein. Bei dem Kay Unger Modell mit tiefen V-Ausschnitt hinten gibt es noch ein paar Querverbindungen. Ein ganz schlichtes V hinten und vorne gibt es bei V1536 von Tony und Linda Platt. Die Silhouette der Jacke bringt hier den besonderen Touch zum schlichten Kleid. Aber natürlich muß es nicht der Rücken sein, der frei liegt, auch die offenen Schultern ("cold shoulder" genannt... in den 1980ern gab es das schon mal, da ging es aber noch ohne den englischen Begriff ) bleiben im Trend. Mit Modell V9238 sogar als "Very easy Vogue", also auch für Anfänger oder Näherinnen, die gerne schnelle Ergebnisse sehen wollen geeignet. Anwändig hingegen die Abendkleider. Die winterliche Ballsaison ist zwar vorbei, aber es kommen ja noch die Schulabschlussbälle, die sich inzwischen vielerorts vom amerikanischen "Prom" inspirieren lassen. Selbstredend mit freiem Rücken, wie bei Badgley Mischka V1534. Bellville Sassoon V1533 kommt gleich ganz schulterfrei und wird von Miederstäben gehalten. Die Raffungen, Faltungen und Schleifendetails im Vorderteil garantieren einen dramatischen Auftritt. "Very Easy" Overall V9245 Copyright McCALL's ® Company, NY Ganz gegensätzlich aber nicht weniger dramatisch der Trend zu "viel Stoff", etwa beim Overall V9245, ebenfalls ein "Very Easy Vogue" Modell. Den großen Auftritt mit fülligen Ärmelvarianten verspricht V9239. Als "Easy Vogue Options" sollte es nicht allzu anspruchsvoll zu nähen sein und ermöglicht es, aus unterschiedlichen Ärmel- und Rockvarianten das eigene Traummodell zusammen zu stellen. Dank Wiener Nähte sollte es sich aber dennoch gut an jede Figur anpassen lassen und das kleine Schulterpassenstück ist ein weiteres interessantes Detail. Natürlich kann man diese Trends auch aufgreifen, wenn man lieber Hosen als Röcke trägt. Nämlich im Oberteil V9242: frei liegende Schultern, viel Saumweite und eine Rüsche an der Oberkante... damit wird man sicher nicht übersehen. Natürlich gibt es auch Designerschnitte mit viel Volumen. V9241 von Kathry Brenne zieht die Blicke mit einem dramatischen Kragen an. Wem das nicht reicht, der legt mit der Saumweite noch mal eins drauf. Ganz anders auffällig V9240. Hier lenken die Teilungsnähte den Blick auf die Taille. Und bei entsprechender Stoffwahl zaubern sie eine. Auffallen auf den zweiten Blick dann bei dem Sandra Betzina Modell V1540: Egal ob Jacke oder Weste, am Oberkörper ist sie zwar lässig geschnitten, aber fällt doch körpernah. Erst zum Saum hin schwingts aus. Marcy Tilton Jacke Modell V9244 Copyright McCALL's ® Company, NY Nachgenäht: Jacke V9244 Für eine Jacke hat sich auch unsere Testerin Dunkelmunkel entschieden. Marcy Tilton Modell V9244 ist vorne eher schlicht gehalten, mit schrägen Tascheneingriffen. Hinten fällt nicht nur die Kapuze ins Auge, sondern auch ein zipfelig geschnittenes Schößchen mit kleinem Riegel. Die besondere Raffinesse, mit der der Tascheineingriff in die Schößchennaht über geht, fiel unserer Testerin übrigens auch erst beim Nähen auf. Den Bildern kann man das tatsächlich nicht deutlich entnehmen.... Trotzdem war es die Raffinesse des Schnittes gewesen, die gleich gefallen hatte. Gewünscht hatte sich Dunkelmunkel gemäß der Größentabelle Größe 14 und ist damit auch gut gefahren: "Größentabelle auf dem Anleitungsbogen. Keine weitere Hilfestellung, ist auch nicht nötig, passformunsensibles Modell (alle vier Figursymbole sind angegeben)" Trotzdem gab es eine kleine Anpassung an die eigene Figur: "Kleine FBA, seitl. Vorderteil zwei cm erweitert wg. Cup D" Jacke Modell V9244 Copyright McCALL's ® Company, NY Etwas mehr Rätsel gaben die Stoffempfehlungen auf und das nicht nur, weil die nicht auf Deutsch verfügbar sind: "Rätselhaft: Es werden Stoffe „mittlerer Dehnbarkeit (35 % in der Breite)“ empfohlen. Auf dem Umschlag ist eine Skala abgebildet, 10 cm Stoff soll sich auf 13,5 cm dehnen… nur, warum? Die Jacke sitzt nicht körpernah und ist an keiner Stelle eng." Also geht im Grunde jeder Nicht-Webstoff, hat sie herausgefunden: "Stoff mit der empfohlenen Dehnbarkeit habe ich allerdings keinen gefunden, braucht’s aber auch nicht. (...) Probemodell: Gut abgelagerter Nicki, kaum elastisch. Dann Sommersweat reine BW, wenig elastisch. Strickstoff fürs nächste Modell trocknet gerade." Keine Probleme gab es mit dem Schnittmusterbogen und auch die Anleitungsschritte wurden als angemessen empfunden. Trotzdem hat sich Dunkelmunkel die Freiheit genommen, an einigen Stellen abzuweichen: "Ärmel offen eingesetzt, Ärmel- und Seitennaht zusammen geschlossen. Finde ich einfacher." Was sich an den Ärmeln als sehr vorteilhaft erwies: "Ärmel werden 2,5 cm eingeschlagen, Streifen gegengenäht, mit Saumstich angenäht; habe ich aufgetrennt und den Jerseystreifen wie einen falschen Saum mit der Maschine genäht. Beim Tragen hat sich herausgestellt, dass ich die Ärmel gerne 2 cm länger hätte, gut, dass die Länge drin war." V9244 Bild: Saalmüller Im Summe aber eine gute Anleitung: "Anleitung gut, sinnvoll aufgebaut, wenn auch mit kleinen Schwächen in der Übersetzung." Die zeigte, daß auch erfahrene Näherinnen noch was dazu lernen können: " Interessant: Versäuberung mit Zickzack oder Overlock wird nur optional erwähnt, eine zweite Naht auf der NZG und knappkantig daneben abschneiden steht an erster Stelle. Habe ich bei dem Sweat so gemacht, Nicki musste ich mit der Overlock bändigen. Halsausschnitt, Vorderkante und Kapuze werden mit einem Jerseystreifen wie mit Schrägband versäubert. Geht schnell, ist sauber und dekorativ – das werde ich für andere Projekte übernehmen. (Gut, wenn man einen Schrägbandformer hat!)" Nur wenige kleine Rätsel blieben übrig: " Auf der Verpackung wird ein Rest Einlage erwähnt, wohl gedacht für den Rückenriegel. In der Anleitung wird die Einlage nicht erwähnt, ich habe auch darauf verzichtet. Sonderbar: Unterscheidung in Modelle A und B. Unterschied? Ziersteppung, andere Knöpfe. Für Knopflöcher und Knöpfe gibt es eine Schablone für A und für B." Da das Jäckchen in Design und Umsetzung überzeugen konnte, gibt es auch eine klare Empfehlung: "Uneingeschränkte Empfehlung. Leichtes Jäckchen für jeden." Und nicht überraschend ein knackig positives Fazit: "Charmantes Jäckchen, schnell genäht, gut zu tragen, sieht cool aus. " Seitenansicht und Rückenansicht Bild: Saalmüller Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  16. Romantisch, schwingend und vor allem blumig fällt die frühe Frühlingskollektion 2017 von McCall's ins Auge. Kleid M7536 Copyright McCALL's ® Company, NY So etwa Kleid M7536 mit einem schlichten Schnitt mit vielen Variationen. Das Oberteil wird durch Wiener Nähte auf Figur gebracht, der Rock kann mäßig weit oder auch in der Taille angekraust angesetzt werden. Zusätzlich gibt es unterschiedliche Ärmelvarianten und wer keinen V-Ausschnitt mag, mit einen breiten U-Boot Ausschnitt. Soll heißen, es dürfte für fast jeden Figur einen passenden Variante dabei sein. Diesmal sind auch die Designzeichungen einen zweiten Blick wert, weil sie sehr unterschiedliche Möglichkeiten zeigen, wie man verschiedene Blumenmuster anordnen kann. Wer sein Blumenmuster hingegen möglichst von Nähten ungestört zeigen möchte, der sollte sich das lässig figurumspielende Etuikleid M7533 ansehen. Außer kleinen Brustabnäher stört nichts den Musterlauf. Also auch für andere große Muster geeignet. Knacking eng und aus Jersey bringt Modell M7531 den "Bodycon" (früher hieß das "viel zu eng" oder "Wurst in Pelle", zumindest auf amerikanischen Style-Seiten wird es aber schon seit einiger Zeit als Trend gepriesen) Look auch zu uns. Immerhin ist es als "Learn to Sew for Fun" Modell sicher schnell gemacht und man kann für sich selber ausprobieren, ob man sich in der Linie wohl fühlt. Eine tolle Taille kann man aber auch (ganz ohne Blumen...) mit Kleid M7538 betonen. (Für bekennende Hosenträgerinnen wird eine kurze Variante als Shirt gleich mitgeliefert.) Eine ganz klassische Schnittform mit aktuellen Details liefert Kleid M7535. Auch aus ganz schlichten Stoffen sorgen die Godets für eine feminin-verspielte Note und wahlweise mit Schlüsselloch-Ausschnitt im Rücken. Bluse M7546 Copyright McCALL's ® Company, NY Die klassische weiße Bluse bekommt bei Modell M7546 durch die Schulteröffnungen ihren modischen Touch. Wem das zu kalt oder zu unpraktisch ist: es gibt auch eine ganz schlichte Variante ohne Details. Oder eine mit Taillenschärpe zum Knoten. Wer dem schulterfrei Trend schnell und heftig frönen will, der wird M7543 lieben. Die Teile sind weit und geben sich nicht mit lästigen Abnähern zufrieden, man bekommt aber gleich Kleid und Top in verschiedenen Längen geliefert. Oder lieber die Ärmel betonen? Oberteil M7542 liefert unterschiedliche Varianten für Romantikerinnen, die sicher alle die Blicke auf sich ziehen. (Und der Schnitt liefert gleich unterschiedliche Körbchengrößen mit.) Alternativ doch hemmungslos in riesigen Rüschen schwelgen? Top M7545 erlaubt sie nicht nur am Ärmel, sondern auch am unteren Rand. (Sicher auch ein gutes Projekt, um den Kräuselfuß mal wieder arbeiten zu lassen. ) Der Trend zum Overall ist offensichtlich auch noch nicht vorbei. Man rechnet aber mit einer gewissen Unentschlossenheit. Die eher sportliche Variante mit aufgesetzten Taschen M7539 enthält zwei Kleiderschnitte und zwei Overall Variationen. Alles alltagstauglich. Das David Tutera Modell M7540 ist eher für den besonderen Anlass. Der Overall bietet im Rücken Einblick, das Kleid hat eine dramatische Rockweite und kann wahlweise auch als leicht bauchfreier Zweiteiler genäht werden. Fans des Cosplay werden diesmal mit drei Modellen von Yaya Han beglückt. Zum Beispiel Unterbrustkorsett mit Westenrücken M7555. Oder mit diversen Hosen und Jackenvarianten für Kinder ab sieben bei M7552. Bei den weiteren Kinderschnitten sind dann nur noch die Mädchen vertreten. Kleid Modell M7537 Copyright McCALL's ® Company, NY Nachgenäht Kleid M7537 Für Romantik pur mit viel Weiblichkeit hat sich Testerin -Myrel- mit dem Kleid M7537 entschieden. Die Kräusel in weichem Stoff schmeicheln und das Band bringt die Taille gut zur Geltung. Den 70er Jahre Flair des Schnittphotos hat sie hingegen weggelassen und sich für eine der anderen vielen Varianten entschieden. Letztlich war es aber gerade diese Vielfalt, die für unsere Testerin den Reiz des Schnittes ausmachten. Erhältlich ist der Schnitt in den Größen 6-22 bzw. 32-48 und -Myrel- hat ihn sich in Größe 12 gewünscht. Kleid Modell M7537 Copyright McCALL's ® Company, NY Hier hat sie sich nach dem Brustumfang gerichtet und im Nachhinein selbstkritisch festgestellt, daß zumindest bei einem Kleid mit so ausgeprägter Taille es sinnvoll gewesen wäre, noch ein anderes Maß mit einzubeziehen: "Jein, der Brustumfang ist so wie angegeben, allerdings wäre hier die Taillenweite noch sehr interessant gewesen. Da ist mir das Kleid leider zu eng geworden, obwohl ich schon ca. 2cm mehr Weite hinzugegeben habe." (Bei deutlichen Abweichungen erlaubt sich die betreuende Redakteurin ja, mal die bei der Registrierung als Testerin angegebenen Körpermaße nachzusehen. In diesem Fall hätte die betreuende Redakteurin auch nach den vorliegenden Maßen ganz klar mindestens Größe 14 und für die Taille Größe 16 gewählt. ) Neben der Änderung am Taillenband mußte auch am Ärmel erweitert werden, wobei das für unsere Testerin wohl eine nicht ungewöhniche Änderung ist: "Ich musste die Ärmel oben deutlich verbreitern, das liegt aber daran dass ich leider sehr starke Oberarme habe. Außerdem musste ich die Blendenteile etwas stauchen, der Ausschnitt stand sonst sehr ab. Ein wenig habe ich auch die Taille erweitert, leider nicht genug, obwohl ich eine verhältnismäßig schmale Taille habe." Mit dem Schnittmusterbogen hatte -Myrel- keine Probleme, die Stoffempfehlungen gaben hingegen teilweise Rätsel auf. Aber sie hat einen passenden Stoff gefunden. "Mit Challis und Dobby konnte ich leider gar nichts anfangen, auch Google hat mich nicht so richtig weiter gebracht, auch Satin kam nicht in Frage. (...) Ich habe mich dann für einfache Baumwolle entschieden." Dafür gab es bei der Anleitung keine Probleme: "Die Anleitung lag auf Deutsch und auf Englisch bei. Die Deutsche hatte ein paar Druckfehler, aber auch an den Stellen war sie gut verständlich. Besonders gut gefallen haben mir die Erklärungen für Techniken. Ich finde, dass sie (Anmerkung: die Verarbeitungsschritte) angemessen sind, auch wenn ich ein, zwei Mal doch nicht vorher geheftet habe." M7537 Schönes Kleid gestresste Testerin Bild Schad Kleine Veränderungen an der Vorgehensweise waren dann vor allem dem verwendeten bzw. vorhandenen Material geschuldet. "Ich habe die Nähte mit französischen Nähten gearbeitet, da meine Stoffe ziemlich stark ausgefranst sind. Außerdem hatte ich keine Verstärkung zum Einnähen da, also hab ich Vlieseline aufgebügelt. Auch hab ich kein Band zum Aufnähen gefunden, das mir gefallen hat und deshalb habe ich an den Stellen wo das Band aufgenäht werden sollte eine Teilungsnaht eingefügt und dort eine Paspel eingearbeitet." (Durch die Paspel hat das Kleid locker noch mal eine Schwierigkeitsstufe gewonnen.) Letztlich ist das Kleid aber weitgehend so ausgefallen, wie der Verpackung nach zu erwarten. Daher soll es auch kein Einzelstück bleiben. "Ich werde den Schnitt auf jeden Fall noch einmal in der Variante C probieren, aber dieses Mal werde ich mehr auf die Maße in der Taille achten, sodass das Kleid dann auch anständig passt." Von unserer Testerin daher auch eine klare Empfehlung: "Ich würde den Schnitt allen empfehlen, die einen sehr wandelbaren Kleiderschnitt suchen, denn die Möglichkeiten sind hier vielfältig." Und ein positives Gesamtfazit: "Es hat mir viel Spaß gemacht das Kleid zu nähen, leider kann ich es aber momentan noch nicht tragen, da die Taille eben deutlich zu eng ist. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob es nur am Schnitt liegt, oder ob ich eventuell durch die französischen Nähte doch alles schmaler genäht habe als ich sollte. Ich werde demnächst noch eine weitere Version folgen lassen." Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  17. Überraschend festlich und elegant präsentieren sich viele Modelle der McCall's Winterkollektion 2016. Schößchenjacke M7513 Copyright McCALL's ® Company, NY Ein gutes Beispiel dafür ist Jacke M7513, bei der alle Fans der derzeit aktuellen Schößchenmode auf ihre Kosten kommen. Neben der in strenge Falten gelegten Version (die es einmal in kürzer wie auf dem Bild und einmal in länger gibt), kann man des untere Jackenteil auch weich fallend und mit etwas weniger Weite haben. Oder man näht gleiche beide Versionen, denn der Kragen und um Brust und Schultern dürften es die gleichen Schnittteile sein. Hat man die mal an die eigene Figur angepasst, ist der Rest ein Klacks. Von vorne bleibt die Jacke mit dem klassischen Reverskragen dafür etwas schlichter. Bluse M7508 bleibt ebenfalls beim Schößchen, ist aber rundum romantisch, mit Rüschen und Bubikragen. Und auch so gibt es das eine oder andere sehr verspielte Modell zu entdecken. Kleid M7500 bereitet gleich auf den Sommer vor, denn neben der langärmeligen Variante gibt es auch eine mit Puffärmeln und eine ärmellose. Das schulterfreie Top M7510 bringt ebenfalls die passenden Ärmelvarianten für die warme Jahreszeit mit. (Wobei man sich natürlich fragen kann, ob das in unseren Breiten im Winter überhaupt jemals angemessen sein kann... aber so unschuldig-sexy... da findet frau im Zweifelsfall schon eine Einsatzmöglichkeit. Nicole Miller Kleid M7505 Copyright McCALL's ® Company, NY Locker, lässig, weit scheint allerdings generell ein Trend zu bleiben. Wobei das bunte Nicole Miller Kleid M7505 trotzdem erstaunlich wenig Hippie Anmutung hat. Zumindest wenn es eine junge Frau trägt. Allerdings kann die Designerin (oder ist es ein Label?) auch ganz anders. Extrem körperbetont und mit Raffungen an den passenden Stellen präsentiert sich Kleid M7504. Das wäre dann wohl für die Sylvesterparty gewesen, denn bis das Wetter dafür wieder passt, werden wir hier noch einige Monate warten müssen. Die Ball- und Partysaison ist hingegen noch nicht vorbei und das Phoebe Couture Kleid M7502 dürfte auch auf so mancher Tanzfläche eine gute Figur abgeben. Der tief angesetzte Rock schmeichelt Frauen mit schmalen Hüften wohingegen das gerade geschnittene mittlere Vorderteil auch ein kleines Bäuchlein überspielt. Wer gerne sein Kleid selber zusammenstellen möchte, aber noch nicht so viel Erfahrung mit Schnitterstellung hat, den spricht sicher "Create it!" Modell M7507 an. Oberteil hochgeschlossen oder mit Trägern, Rock kurz oder lang, als Überrock oder alleine oder vielleicht lieber als weite Hose? Und alles in weiß dann auch als Brautkleid. (Oder für Sparfüchsinnen: Ein Schnitt für das Brautkleid und die Brautjungfern?) Pfiffige Idee auf jeden Fall. Ganz vergessen hat man die "Alltagsnäherinnern" bei diesem Szenario aber nicht. "Learn to Sew with Fun" Modell M7511 bietet unterschiedliche Jackenvariante mit Kapuze für Nähanfängerinnen. Und Kombination M7517 aus Fledermaustop mit Hose, als Overall oder als Kleid dürfte ebenfalls keine großen Schwierigkeiten beim Nähen bieten. Egal ob man je nach Stoff hinterher damit in die Sporthalle geht, auf dem Sofa herumlümmelt oder zum Stadtbummel. Die Modelle für Kinder beschränken sich diesmal auf den Lebensraum "Bett und Badezimmer", auch die Männer kommen nicht viel besser weg. Mit Ausnahme des Yaya Han Modells M7525, Kimono und Hose mit Falten (qualifiziert die schon als Hakama?) sind zwar effektvoll, aber wohl nur eingeschränkt alltagstauglich. (Wobei ich persönlich absolut nichts dagegen hätte, auch in der Fußgängerzone kreativ und abwechslungsreich gekleidete Menschen zu sehen. ) Sportoutfit M7514 Copyright McCALL's ® Company, NY Nachgenäht Sportoutfit M7514 Etwas ganz anderes hat sich aber unsere Testnäherin dark_soul herausgesucht. Ihr hatte es die Sportkleidung M7514 angetan und da wir im letzten Jahr ja schon mehrere Schnitte für Sportbekleidung vorgestellt hatten, passte das ja gut dazu. Gewünscht hatte sich unsere Testerin Größe S, die Entscheidung wurde aber revidiert: "Schon beim Kopieren fiel mir auf, dass der Schnitt in der Größe, die ich laut Tabelle gewählt hatte, definitiv zu groß ausfallen wird. Der Vergleich mit einem anderen (gekauften) Top hat gezeigt, dass ich mindestens 3 cm weniger Weite brauchen werde. Kurzentschlossen habe ich die Teile für den Bra nochmals in Größe XS herauskopiert. Die Leggings und die Jacke (wo ich grade schon mal am Kopieren bin…..) habe ich dann direkt in XS gewählt. Auch die Schnitteile der Leggings habe ich mit Hilfe einer Kaufhose überprüft, wie beim Bra würde diese in S viel zu weit werden." Wir sehen hier also das Ensemble in Größe 4-6. Kleidung für Workout M7514 Copyright McCALL's ® Company, NY Nach einem Probeteil gab es dann noch mal zwei Änderungen am Schnitt: Die Träger des Bra habe ich um zwei cm gekürzt, die Seitennähte jeweils noch um einen halben cm enger gemacht Die Hose habe ich am Bund um 1,5 cm höher geschnitten, da diese doch sehr hüftig gesessen hat. Unsere Testerin hat sich dafür entschieden, den Schnitt nicht auszuschneiden, sondern zu kopieren und dabei hat ihr der Schnittbogen gut gefallen: Es ist viel einfacher, sich in einem Schnittbogen mit nur drei verschiedenen Größen zurechtzufinden, als auf einem Bogen mit 6 Größen. Von daher finde ich persönlich es gar nicht schlecht, dass diese Schnitte in Staffeln zu je drei Größen zu kaufen sind. Die Nahtzugabe von 1,5 cm ist im Schnitt ja bereits enthalten. Hier sind die Ecken der Schnitteile entsprechend abgeschrägt, so dass nach dem Zusammennähen die üblichen Nahtzugabe-Zipfel nicht vorhanden sind. Wie ich im Forum schon öfters gelesen habe, sind vor allem diejenigen von diesen Überlappungen irritiert, die noch nie mit amerikanischen Schnitten gearbeitet haben. Hier in diesem Schnitt kann ich die Teile jetzt also auch an den Rändern passgenau zusammenlegen, das finde ich super. Die Linien auf dem Schnittbogen sind von beiden Seiten gut zu sehen. Das ist für mich sehr hilfreich, denn ich pause Schnitteile, die im Bruch geschnitten werden, gerne in voller Größe ab, damit ich die Abmessung besser einschätzen kann (Stichwort: Schnittmuster-Tetris). Damit ich auf der Kopie dann nur eine Seite bemalen muss, habe ich nicht das Kopierpapier, sondern den Schnittbogen auf den Kopf gedreht, und konnte trotzdem noch alles super erkennen. Bei der Stoffauswahl gab es zwar eine kurze Irritation, die aber schnell auflösbar war: Der Schnitt ist ausgelegt auf „moderate stretch Knits“ – „mittlere dehnbare Jerseystoffe“. Was ist nun „mittlere Dehnbarkeit“? Da hatte ich das erste Mal Fragezeichen in den Augen. Gut, dass mein Blick auf die Stretch-Grafik fiel, die sich ebenfalls auf der Verpackung des Schnittmusters befindet. Hier kann ich anhand einer Zeichnung prüfen, ob mein Stoff die benötigte Dehnbarkeit besitzt. Nach einem kurzen Test stellt sich heraus, dass mein ursprünglich geplanter Stoff für den Schnitt viel zu elastisch wäre. Aber im Schrank fanden sich auch noch zwei andere Jersey Stoffe sowie ein farblich passender, etwas weniger elastischer Stoff für die Jacke. Das Ensemble M7514 Bild Meyer Dank der schon angeschnittenen Nahtzugabe ging der Zuschnitt problemlos von der Hand: Da die Nahtzugabe im Schnitt schon drin ist, konnte ich die Teile direkt mit dem Rollschneider ausschneiden. Die Passzeichen und sonstige Markierungen habe ich dann entweder in der Nahtzugabe mit kleinen Knipsen, oder mit Reihgarn auf dem jeweiligen Schnitteil markiert. Hier lobe ich wieder die amerikanischen Muster. Es sind genügend Passzeichen da, man kann die Teile praktisch nicht falsch zusammen setzen. Ganz generell kam dark_soul auch mit der Anleitung gut klar. Jeder Verarbeitungsschritt ist genau erklärt und mit einer Zeichnung auf der Anleitung skizziert. Besondere Nähvokabeln (z. B. „Doppelsteppstich“) sind innerhalb der Anleitung nochmals genau erklärt. Auch wenn man noch nie solch ein Kleidungsstück genäht hat, wird man anhand der Anleitung zu einem guten Ergebnis kommen. Es sei denn man heißt Bettina und denkt man ist schlauer als die Anleitung. Dann trennt man Rückenansicht M7514 Bild Meyer Nur bei den Brustpolstern war offensichtlich selber denken angesagt, denn die werden zwar in der Zutatenliste erwähnt, dann aber nicht mehr: "Stand auf dem Umschlag noch etwas zu den benötigten Polstern für den Bra, so ist in der Anleitung mit keinem Wort erwähnt, wo und wann diese eingesetzt werden. Ich kann es mir denken, denn a) werden beim Nähen im Futter zwei Öffnungen an der Seite gelassen und b) ist dies bei gekauften Sport-Tops ebenso gearbeitet. Ein Anfänger wird da vielleicht nicht mit zurecht kommen." Die Übersetzung der Anleitung war also gut verständlich, nur bei ein paar Kleinigkeiten sorgte sie für Heiterkeit: "Beim Lesen der Deutschen Anleitung musste ich doch manches Mal schmunzeln. Ein paar Übersetzungen sind nicht ganz so korrekt, z. B. wird an einer Stelle der Hinweis gegeben „Gehen Sie den Stoff ein, wenn nicht als Vorgeschrumpft gekennzeichnet“….. Zudem ist in der Deutschen Übersetzung ein Formatfehler drin, Alles was eigentlich „rechts auf rechts“ heißen müsste ist als „Rechts auFÜRechts“ gedruckt. " Daher konnte sich unsere Testerin auch an die Anleitung halten, nur einige Details hat sie nach eigenem Geschmack geändert: Die Hose habe ich mit Gummizug im Bund genäht. Dies ist in der Anleitung nicht vorgesehen. Zudem habe ich bei der Hose keinen normalen Saum genäht, sondern Blenden angesetzt (passend zum Bund) Die Anleitung ist ausgelegt auf eine Verarbeitung mit einer normalen Nähmaschine. Die Hose habe ich jedoch mit der Overlock zusammen genäht. Den Gebrauchstest haben Leggings und Top bestanden: Das Design des Tops mit den gekreuzten Trägern finde ich super. Ebenso sitzt die Hose sehr gut. Wenig bis kein Faltenwurf. Im Live-Test (Yoga) hat sich die Kombi bereits bewährt. Daher soll es da auch nicht bei Einzelstücken nach diesem Schnitt bleiben. Etwas weniger überzeugte die Jacke: Der Schnitt der Jacke hat mich leider nicht überzeugt, vor allem das Taschen-Design. Sollte ich die Jacke nochmals nähen, würde ich auf jeden Fall die Taschen schmaler machen oder sogar ganz weglassen. Das Fazit positiv, Kleidung für Sport geeignet, somit eine Empfehlung: Empfehlen kann ich den Schnitt auf jeden Fall den sportlichen Typen mit wenig „Holz vor der Hütte“. Wie sich der Bra jenseits von Cup C verhält, das kann ich nicht beurteilen. Denke jedoch, dass es da ein wenig eng werden könnte. Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.
  18. Wie meist zur winterlichen Festsaison wartet die Vogue Winterkollektion 2016 wieder mit eleganten und ausgefallenen Stücken auf. Designer Overall Rebecca Vallance V1524 Copyright McCALL's ® Company, NY Der rückenfreie Rebecca Vallance Overall V1524 ist da ein sehr schmuckes Beispiel. Aufmerksamkeit ist damit garantiert. Und durch die hochgeschlossene Front ist er unglaublich sexy und bleibt gleichzeitig stilvoll und elegant. Praktischerweise kommt er zusätzlich als "Custom Fit", also mit Varianten für vier verschieden Körbchengrößen. Klassisch aber genauso aufregend das hochgeschlitzte Abendkleid mit Raffungen V1520 von Badgley Mischka. Wer es lieber kurz mag, für den bietet sich das Minikleid V1518 mit den historisch anmutenden Keulenärmeln von Zandra Rhodes an. Damit kann man dann auch Overknees perfekt in Szene setzen. Oder eine schmale Hose drunter tragen, wenn man nicht gerne so viel Bein zeigt. Claire Shaeffer's Custom Couture Kleid V9223 Copyright McCALL's ® Company, NY Kleid V9223 aus der Claire Shaeffer Collection verspricht dann nicht nur ein klassisch-elegantes Etuikleid mit einem Hingucker-Detail vorne, sondern auch wie üblich eine Anleitung, die einem einige aufwendige Couture Techniken nahe bringt. Mit Paco Peralta aus Barcelona bietet Vogue in diesem Winter auch europäisches Design an. Zum Beispiel diese taillenbetonte Kombination aus Rock, Jacke und Bluse V1527. So ganz hat übrigens auch Vogue nicht vergessen, daß im Winter zumindest in unserer Hemisphäre die kalte Jahreszeit ist. Für ein schnelles Nähprojekt sollte sich Mantel V9231 anbieten. Mit den Fransen strahlt er ein wenig von "ich war mal eine Wolldecke" aus, aber zum einen sind Fransen ja diesen Winter nach wie vor unglaublich in, zum anderen machen der schmeichelnde Schalkragen und der unsichtbare Druckknopfverschluss dann doch wieder ein richtiges Kleidungsstück draus. Natürlich gibt es auch einige Oberteile, etwa die lange Tunika V9224 mit Zipfelsaum, die sich als "Very Easy Very Vogue" explizit an Anfänger wendet. (Und vermutlich auch an solche, die lieber etwas schneller zum Ergebnis kommen wollen.) Eine schöne hochgeschlossene Lösung für die Frierhippen unter uns gibt es mit der Bluse V9227. Die kurze schräge Knopfleiste erzeugt beinahe eine Art Wickeloptik (zumindest in der einseitigen Variante), es klafft aber nichts und es kann keinen Durchzug geben. Zudem ein perfekter Platz, um schöne Knöpfe zur Schau zu stellen. Und wer nach den anstrengenden Feiertagen erst mal entspannt unterwegs sein will... die Gummibundhose V9228 von Marcy Tilton bleibt dank gemusterter Stoffe dann auch jenseits des Sofas tauglich. Und natürlich ebenfalls im Trend. Koos Van Den Akker Top Modell V1521 Copyright McCALL's ® Company, NY Nachgenäht: Top V1521 Keine Angst vor Teilungsnähte hat unsere Testerin Dunkelmunkel. Denn die hat sich das Oberteil von Koos van den Akker V1521 ausgesucht und das hat reichlich davon. Bietet sich dafür natürlich auch zum Stoffmix an. Eher edel, wie von Vogue vorgeschlagen, ganz bunt gemustert geht es aber sicherlich auch. Oder vielleicht Uni mit unterschiedlichen Strukturen? Schlicht und einfarbig, mit abgesteppten Teilungsnähten? Und die Fransen... behalten oder weglassen? Möglichkeiten bietet der Schnitt jedenfalls reichlich. Erhältlich ist er in den Größen 32-48 (bzw. 6-22), womit er ebenfalls viele Möglichkeiten bietet. Unsere Testerin hat sich Größe 14 gewünscht, mit der Option, die Hüfte auf Größe 16 zu erweitern. Top Modell V1521 Copyright McCALL's ® Company, NY Damit lag sie dann aber überraschend falsch: "Nach Maßtabelle hätte ich 14, HU 16. Angabe der Fertigmaße versprachen reichlich Bequemlichkeitszugabe, habe 14 rauskopiert. (...) Das Probemodell war VIEL zu groß. Ich habe 8 cm Umfang und 3 cm Länge herausgenommen und die Ärmel um drei cm gekürzt. Ärgerlich: Das Model, an dem das Teil fotografiert wurde, muss sehr groß sein. Am Model sind die Ärmel zu kurz (und der Sitz ist ganz allgemein bescheiden); an mir (1,68 m) waren die Ärmel deutlich zu lang." Herausfordernd auch die Stoffwahl, weniger technisch, auch wenn Angaben auf Deutsch vermisst wurden. Jedoch so unterschiedliche Materialien zusammenpassend zu finden (und dann noch ohne einen Kredit aufnehmen zu müssen) war nicht einfach: "Zwei Jerseystoffe und drei Chiffon oder Crêpe de Chine, kontrastierend aber bitte zueinander passend, nicht ganz einfach." Bei gut gefüllter Restekiste aber lösbar: "Wollte mich nicht in Unkosten stürzen bei insgesamt 5, 1 m ! Stoff + ein paar m Strickgarn. Es waren: Jerseyrest aus dem Fundus, uni-BW-Jersey, Polychiffon und zwei weitere, recht sonderbare, leicht transparente Polystoffe vom Wühltisch, Poly-Garn aus dem 2nd-Hand-Laden. Man kann mühelos 6 Wochen mit dem Zusammensuchen der passenden Komponenten verbringen." (Und aus meiner Sicht im Übrigen sehr gelungen!) Nichts auszusetzen gab es hingegen am Papierschnitt: "Feines stabiles Seidenpapier, blauer Druck, Linien dick und gut zu erkennen, einzelne Bögen in handlicher Größe. Sehr gut." Und auch nur wenig an der Anleitung: "Anleitung ist gut übersetzt. Klar aufgebaut, klare Bilder. Habe nichts vermisst. Ein Fehler ist mir aufgefallen: Einmal soll die NZG in die falsche Richtung, nämlich zu dem Stoff, der aufgeschnitten wird, gebügelt werden. Steht in der engl. Anleitung so drin. Für das Modellfoto ist es aber richtig gemacht worden." V1521 Bild: Pfeil Das Design des Oberteils hatte unsere Testerin von Anfang an in den Bann gezogen: "Simpler Schnitt mit interessanter Verarbeitung: komplett gedoppelt mit transparenten Stoffen, aufgesteppt, aufgeschnitten, dickes Strickgarn aufgenäht; alles Neuland für mich." Die unterschiedlichen Materialien zusammen mit der aufwendigen Größenänderung (die Puzzleteil für Puzzleteil von Hand durchzuführen war, denn Dunkelmunkel liegt auf der Grenze zwischen den Schnitttüten, hat sich für die größere entschieden und hatte dann leider keine Möglichkeit mehr, den Schnitt einfach zwei Größen kleiner zu kopieren) sorgten dann allerdings für etwas überraschend viel Aufwand beim Nähen: "Die ganze Verarbeitung ist SEHR aufwendig und an einigen Stellen habe ich mich gefragt, ob es nicht auch anders ginge. Ja, es geht auch anders, der Aufwand bleibt aber der Gleiche :p" So ist sie an einigen Stellen von der angegebenen Verarbeitung abgewichen: "Anleitung: Einzelteile der zweiten Stofflage zusammensetzen, auf erste Stofflage heften, steppen, aufschneiden. Schwierig, fluddelige Stoffe auf dehnbare Stoffe zu nähen. Versuch: Erst den Stoff aufnähen, der aufgeschnitten wird, dann schneiden, dann weitere Puzzleteile. Erfolg: Keiner. Nix gespart. Aufwand bleibt gleich." - Wir lernen... der Weg zum Designerteil ist letztenendes doch immer etwas steinig. An anderen Stellen ist sie ihren persönlichen Vorlieben gefolgt: "Ansonsten Kleinigkeiten. Ärmel offen eingesetzt (weil ich das bei Jersey immer so mache). Lt. Anleitung wird nichts versäubert, habe teils Overlock genutzt. Statt Schrägstreifen für Einfass maschengerade Streifen geschnitten. " Trotzdem das Oberteil nicht ganz so wurde, wie gewünscht bleibt der Schnitt aber offensichtlich für unsere Testerin spannend. Denn vielleicht gibt es doch mal eine weitere Auflage.. "Der Grundschnitt ist ein ideales Schlafanzugoberteil Den Puzzleschnitt (die zweite Stofflage) möchte ich mal solo ausprobieren. Evtl. aus Webstoffen. Wenn ich Zeit habe." Daher auch durchaus eine Empfehlung, aber nicht so sehr für die "mal eben schnell" Näherin: "Interessantes Übungsstück. Empfehlung für lernwillige Neugierige oder fleißige Bienchen." Immerhin hatte auch Dunkelmunkel daran die eine oder andere neue Technik gelernt. Das Fazit daher: "Bequemes Oberteil mit hübscher Kragenlösung. Einfacher Grundschnitt, raffiniert mit transparenten Stoffen gedoppelt und mit aufgenähtem Strickgarn verziert. Ausführliche Nähanleitung. Gut geeignet, um diese Techniken zu erproben. Sehr viel Näharbeit! Größe entspricht nicht der Maßangabe! Unbedingt Probeteil nähen. Größenanpassung aufwendig." Und wie bei Designerteilen öfter ist die Tauglichkeit im Alltag ein wenig eingeschränkt: "Nachtrag: Nach einem Arbeitstag sind an der Innenseite der Ärmel erste kahle Stellen. Für operativ Tätige: Ab Ellbogen zweite Stofflage besser nicht aufschneiden."" Wir danken der Firma Cremer KG aus Euskirchen (Generalvertrieb für McCall's (Butterick, McCall's, Vogue) in Deutschland), für den zur Verfügung gestellten Schnitt.