Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Glückskind

Members
  • Content Count

    1857
  • Joined

  • Last visited

About Glückskind

  • Rank
    Kann beim Einrichten helfen

Personal Information

  • Wohnort
    Hamburg

sonstige Angaben

  • Maschine
    Brothers Nixe 600

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Na, da ist der Patient doch gerettet. Du bist wirklich eine nette Schwägerin. Der Vollständigkeit halber möchte ich noch kurz erwähnen, dass Vliesofix nicht allein glücklich machend ist. Also, mich hat es jedenfalls noch nie wirklich glücklich gemacht. Trotz korrektem Aufbügelns. Mich macht steam a seam (ich benutze die Variante mit dem Zusatz "2") glücklich. Das hält nämlich wirklich. Auch ohne festnähen. Allerdings kann der Stoff vom Dach auch imprägniert sein und dann hält vermutlich nur genau das, was Du gemacht hast: festnähen! Liebe Grüße, Juliane
  2. Glückskind

    Kleid Tunika recycelt

    Altmodisch? Das Wort gibts doch gar nicht mehr. Das heißt doch heutzutage RETRO und ist total angesagt! Dein Mann hat keine Ahnung. Ich finde es schön. Die Farben werden auch in 200 Jahren noch gut zusammen passen. Gibts denn auch ein angezogenes Foto? Ich kann mir gar nicht so recht vorstellen, wie das dann sitzt! Liebe Grüße, Juliane
  3. Freut mich, dass es Euch gefällt! Die Anleitung findet Ihr unter "African flower granny", die Dame, die diese Anleitungen verkauft, benutzt den nickname Elizza. Ich darf keinen direkten Link setzen, da sie auch einen Shop hat. Bei youtube findet Ihr auch ein Video, in dem sie das Granny vorhäkelt. Ich habe inzwischen endlich mal meinen kleinen Hasen in seinem Japankleid fotografiert. Diese Bilder kommen mal wieder in die Galerie, bittesehr: KLICK! So, wo war ich? Ach ja. Öhm. Frühling. Ich guck dann mal, was mir dazu so einfällt, mitten im Schnee... Liebe Grüße, Juliane
  4. Eigentlich sollte dieses Kleid schon zu Weihnachten fertig sein, aber dieses Jahr hatte ich einfach keine Lust, mir so viel Streß vorm Fest zu machen. Deshalb ist es erst letzte Woche fertig geworden. Das Schneeflöckchenmuster auf dem Batist ist ja nun auch wirklich noch aktuell, jedenfalls bei uns im Norden... :rolleyes: Der Baumwollbatist ist ein Traum, nur die feinen Säume hätte ich ohne Roxannes glue-baste, einen flüssigen Heftkleber für Naturfasern, niemals so exakt hinbekommen. Die Schnitte aus dem Buch sind hinreißend, aber japanische Kinder haben offenbar kleine Köpfe und sehr dünne Arme. Die Armlöcher sind sehr klein, ich fürchte, wenn das Kleid nächsten Winter noch passen soll, müssen nochmal neue Ärmel dran. Zum Glück reicht der Stoffrest noch dafür... Der Kontrast zwischen dem puscheligen Nicky und dem zarten Batist war so geplant und gefällt mir sehr gut. Das Kind findet das Unterkleid allein übrigens komplett ausreichend. ICH dagegen finde, es sieht ein bisschen nach Nachthemd aus, trotz der hellblauen Paspeln an Ausschnitt, Ärmel und Saum, wo ich das Gummiband durch einen blauen Tunnel gezogen hab. ;) So. Ob dann jetzt mal der Frühling kommt? Liebe Grüße, Juliane
  5. Toll. Schade, dass sowas an meinen Kindern gar nicht gut aussieht. Die Äpfelchen in zwei Farben machen wirklich was her! Liebe Grüße, Juliane
  6. Ups... das ist aber schon wieder lange her... Egal. Ich melde mich zurück. Wir sind schon wieder in Woche 1 nach unseren Frühjahrsferien (ja, früh in der Tat, muss aber auch, denn die Sommerferien beginnen bei uns in diesem Jahr schon am 21. Juni!) und ich habe in dieser Zeit tatsächlich mal Nähpause gemacht. Vorher wurde noch das Japankleid fertig, von dem werd ich dann morgen mal hoffentlich Bilder machen können. Und die grüne Hose ist auch fertig, aber dazu näh ich noch ein Kombiteil, bevor ich sie Euch zeige. Was ich Euch allerdings zeigen kann, ist mein Ferienwerk, denn ohne etwas zu tüddeln kann ich mich ja gar nicht mehr erholen. Ich habe gehäkelt, das hier: Das wird eine Passe für ein Hängerchen für meine Große (für die Kleine müsste ich die Quadrate verkleinern, sonst passen die Proportionen nicht. Mal gucken, ob ich blutiger Häkelanfänger das hinkriege). Unten dran kommt ein weicher, aber nicht allzu stark angerauter Flannell in perfektem altrosé. Obendran Träger aus demselben Stoff. Und mal gucken, ob ich noch Lust habe, unten dran eine Borte zu häkeln. War schön, mal was anderes zu machen und jetzt hab ich auch wieder richtig Lust auf meine Maschinchen. Auf in den Frühling also! Bei uns schneits. Liebe Grüße, Juliane
  7. Machen Eure Kinder auch so viel kaputt? Unser Computer war schneller wieder heil als der Berg an "Mama, reparieren bitte!"-Zeug, der mich wirklich gut beschäftigt hat. Immerhin ist eine ältere Hose wieder tragbar geworden dabei und eine Strumpfhose bekam ein neues Gummi und am Lederpuschen wurde das Glitzersteinherz wieder angenäht und... SEUFZ! Das Marienkäferkostüm wurde auch fertig, aber das ist zu unspektakulär zum Zeigen und ach! - das Licht. Fotos machen gerade wirklich überhaupt keinen Spaß. Komm doch, lieber Frühling! Die Nightingale-Tunika sieht nun so aus (da kommt wohl noch ne Rüsche an den Saum als optisches Gewicht, obwohl der dunkelgrüne Samt weniger stark absticht als es auf dem Foto aussieht: Für den Reißer hab ich einen Schlitz gemacht, weil ich das Muster hinten nicht zerschießen wollte (und wegen zu wenig Stoff keine passgenaue Stoßkante hinbekommen hätte): Auf diesem Bild könnt Ihr dann auch gleich die passende Hose sehen (sie passt wirklich, der Farbton ist derselbe. Fotos sind doof. ). Ich hab sie nach langer Suche nach einem Schnitt aus der Stenzo Nr. 6 (H/W 05-06) genäht. Gesucht hab ich deshalb lange, weil ich gern einen Ersatz für die Farbenmix-Hose Isabelle wollte, die mit 122/128 zu Ende geht und seit Jahren unsere Leib- und Magenhose ist. Die Stenzo-Hose ist das Ähnlichste, was ich finden konnte, aber sie hat doch deutlich mehr Raum in der hinteren Schrittnaht und ein dementsprechend weiteres Bein. Ich bin dabei, die Isabelle-Hose zu gradieren, so dass sie uns erhalten bleibt. Langsam können die Hosen ein bisschen schmaler werden. Freiwilliges Zugeständnis meinerseits an cool. Total uncool sind die gepufften Täschchen mit Schleifchen und das Spiegelchen statt Knopf. Dafür kamen sie extrem gut an, was die fehlende Coolness gleich wieder vergessen lässt. Da das große Kind morgen nochmal ein Konzert hat, werde ich jetzt schnell mal das Unterkleid zum blauen Japankleid für das kleine Kind zusammenklöppeln. Damit es wenigstens nochmal EINE Gelegenheit hat, es anzuziehen. Und dann gibts eine grüne Hose fürs große Kind. Und ein Buch darüber, wie man mit doofem Licht brauchbare Fotos macht. Liebe Grüße, Juliane
  8. Vermelde kurz: unser Computer macht schon eine Weile lang nicht mehr, wie er soll. Man kann es ihm nicht übel nehmen, er ist jetzt fast 7 Jahre alt und fühlt sich langsam nicht mehr fit für die heutigen Anforderungen. Ich hab keine Ahnung, wie lange Herr Glückskind braucht, um den neuen dazu zu kriegen, dass er ins Netz mag. Kann also sein, dass ich für ein paar Tage von der Bildfläche verschwinde. In der Zwischenzeit kann ich dann ja mal was nähen... :rolleyes: Liebe Grüße, Juliane
  9. Arme Thea! Brauchst Du Spiegelchen? Manchmal sind sie schwer zu kriegen... Du bist ja wieder bloggig zu erreichen! War privat zu langweilig? So. Ich hab Euch Fotos gemacht. Bittesehr: Leggins & Co - KLICK! So. Jetzt Gummibändchen am blauen Kleid endgültig festmachen und gucken, was drunter kann. Dann muss noch eine Hose zurecht gemacht werden, die schon lange in Einzelteilen hier herumfliegt, weil sie schnell zu eng wurde. Jetzt ist mir eine Rettung eingefallen. Und dann schneid ich mal die Velvet-Bluse weiter zu. Das war heut mittag schon ein echter Krimi! Das Muster ist nämlich nur scheinbar ganz symmetrisch. Ich glaub, ich muss nochmal ein neues Schnitteil für den großen Einsatz basteln... (Ähm. Und irgendwer muss noch meine Wäsche aufhängen und neue Bettwäsche bei Herrn und Frau Glückskind aufziehen und die Weihnachtskugeln aus dem Fenster nehmen und gegen die Valentinsherzen austauschen und gewischt werden könnte auch mal wieder. Dankeschön! ) Bin dann mal weg! Liebe Grüße, Juliane
  10. Glückskind

    Ja, doch, Hose!

    Um die geht es nämlich in erster Linie auf diesem Bild. Ich hab grad ein UWYH laufen und in diesem Zusammenhang hab ich diese Leggins mal wieder rausgekramt. Schon vor Monaten zugeschitten und zusammengenäht, lag sie herum, weil ich überhaupt nicht mitbekommen hatte, wie wenig dehnbar der Nicky ist. Die Riviera-Leggins aus dem Farbenmix-Buch "Sewing clothes kids love" war für diesen Stoff und mein Kind in Kombination jedenfalls nicht geeignet. Und einfach Streifen einsetzen ging nicht, denn dafür waren die Stoffreste nicht lang genug. Und für einen Farbmix war mir das Grün schon allein zu quietschig. Aber ich kann ja nix wegschmeißen, was eigentlich noch geht. Also lag sie. Bis mir der zündende Gedanke kam, eine schon ewig gehegte Idee umzusetzen und einen gerafften Streifen einzufügen - nur eben nicht quer, wie mal gedacht, sondern längs. Echtes UWYH also: Stoff, Schnitt, Idee umgesetzt. Und wie ich finde ist das Ergebnis ein echter Knaller. Was meint Ihr? Die Tunika namens "Kerttu" gabs letztes Jahr zum Geburtstag und ist viel getragen worden (aber nicht in der Galerie zu sehen). Nun darf sie mit in den Frühling, warm begleitet von der Leggins und dem Nickyjäckchen (das ist in orange schonmal in der Galerie). Der Schnitt dafür stammt aus meiner einzigen genialen La mia boutique bimbi, aus der ich hoffentlich noch mehr zu nähen schaffe, bevor die Damen aus den Schnitten rausgewachsen sind. So, viel Spaß beim Gucken! Das mit den Fotos war heut mal wieder eher schwierig, obwohl das Licht eigentlich OK war. Ich glaub, da schlummert ein dringender Vorsatz für 2013... ;) Liebe Grüße, Juliane
  11. Damit Euch nicht langweilig wird, wenn ich hier so ohne Bilder vor mich hinmache, jetzt ein bisschen Augenfutter. Die Stoffe sind noch eher winterlich, Cord und Velvet, aber die Farben, die Farben! Da kommt schon ein Hauch Frühling. Ich hab auch noch einen Baumwollstoff, der farblich sehr schön mit dem Uni-Cord harmoniert, da gibts dann eine leichtere Bluse draus, die ist dann schon richtig frühlingshaft. Aber nun erstmal ein Bild: Der gemusterte wird eine Bluse, nach diesem Schnitt (aber ohne Ärmel, vermutlich, weil der Stoff nicht reicht) - der Einsatz wird dunkelgrün: Das ist the one and only Nightingale-Tunika aus der Ottobre 4-2009. In dieser Ausgabe ist übrigens auch einer der genialsten Hosenschnitte aller Zeiten drin, die sogenannte Tulip-Hose, die vorne einen langen und hinten einen kurzen Volant hat - heiß geliebt bei meiner Großen, die diesen Schnitt immer wieder verlangt. Da ein kurzer und ein langer Volant keine echte Herausforderung darstellt, macht es auch nichts, dass der Schnitt nur bis 122 geht und im Original wirklich nicht mehr passt. Wir machen oben einfach was andres dran. Der Uni wird diesmal allerdings eine schlichte Isabelle ohne Keile und alles, mit begradigtem Bein. Wobei ich nachher mal ausmessen muss, ob das dann noch über die Stiefel passt... So, und nun muss ich mal kochen gehen. Seufz. Liebe Grüße, Juliane
  12. Ist Star wars cool? Ich dachte, für Jungs wär das normaaaal mit sonem Jedi-Schwert rumzufuchteln? Du siehst, ich hab keine Jungs und deshalb auch keine Ahnung. Mein Neffe geht als Feuerspuckerdrache, aber der ist auch erst 4. Fasching ist aber auch im Ballett zum Glück erst nächste Woche, ich hab nämlich heute ein paar Flügel gekauft, die gehen so gaaaaar nicht! Da muss ich morgen gleich mal motzen gehen, obwohl die im Laden gleich gesagt haben, sie würden Faschingsartikel nicht umtauschen. Mal gucken, was denen einfällt. Es sind zwei so "Strumpfflügelchen", die in der Mitte einfach mit einem doppelten Streifen Filz zusammengeklebt sind, dazwischen laufen die Gummis für über die Schulter. Wenn Kind die Dinger anhat, klappen sie augenblicklich zusammen und zu einer Seite. Das ist noch nicht mal Faschingskram, das ist einfach nur Müll. Wie alle Mädchenmuttis von H&M wissen, kann man sehr wohl einigermaßen stabile Schmetterlingsflügel zu einem brauchbaren Preis bauen. So. : Das Japankleid ist fertig. Jetzt braucht es noch ein Unterkleid, mal gucken, was der Stoffschrank da jetzt noch so hergibt. Weißer Nicky ist es jetzt jedenfalls eher nicht mehr. Morgen komm ich hoffentlich zum Bilder machen. Und jetzt muss ich nochmal kurz in meiner Galerie gucken gehen, welche Größe die Hose hatte, die da jetzt schon ne Weile zum Weitermachen liegt... praktisch, so ne Galerie... Liebe Grüße, Juliane
  13. Ha! Ich kann wieder nähen. Wollja. Vermelde: Leggins ist fertig! Und sieht toll aus. Fotos gibts aber frühestens Mittwoch, denn diese Büx sieht nur angezogen gut aus und morgen haben wir keine Zeit für Fotos bei Tageslicht. Das Kleid muss noch ein ganz klein bisschen warten, ich muss noch einen Marienkäfer zwischenschieben. Nein, nicht für die Kleine. Für die Große... Man höre und staune. Ich fürchte, sie wir etwas auffallen zwischen Popstars und was man heutzutage mit 6 so sein will im Fasching, wenn man das aktuelle Fernsehprogramm kennt und auch ansonsten up to date ist. Wir sind das nicht, denn einen Fernsehen gibts bei uns gar nicht und bisher wurde auch nicht danach gefragt, so lange lassen wir das mal noch so. Nochmal ein bisschen Coolness-Aufschub. Uffz. Einen roten Satin-Tellerrock hab ich aus einem Rest schon zusammengetackert, einen Tüllrock mit schwarzen Punkten gibts auch, der muss bis unter die Brust hochgezogen werden und braucht noch Träger, damit er als Kleid durchgeht. Und was mach ich mitte Flügels? Schon wieder neue kaufen? Hab ich eigentlich keine Lust zu, denn die gibts meist nur im Set und Fühler haben wir schon... Vielleicht Tüll... ich hab da so eine Idee, die werd ich morgen früh mal mit Fräulein Käfer besprechen. Ansonsten hab ich ein paar schööööne farbintensive Pläne. Hach, ist das schön, wieder da zu sein! Liebe Grüße, Juliane
  14. Krank! Grippe ist doof. Mir ist heiß. Maul. Aber die Rettung der Leggins hat geklappt. Und sieht total toll aus. Nur Säume und Bund fehlen jetzt noch. Noch nichtmal das kann ich mal heimlich zwischen zwei Bettsessions einschieben. Menno. Wenn ich wieder kriechen kann, melde ich mich. Bis dahin geh ich mal schnell wieder ins Bett. Liebe Grüße, Juliane
  15. Ach, dass sie Wert auf die Meinung anderer legen find ich ja OK. Ich find nur, eine EIGENE Meinung sollte auch noch dabei sein. Darin bestärke ich meine Große sehr. Ich sag ihr immer: cool ist, was die ANDEREN gut finden. Frag Dich, ob DU gut findest, was SIE cool finden. Und sag ihnen auch, dass es Dir egal ist, wenn sie Deinen Geschmack nicht teilen. Sie fährt sehr gut damit, denn engere Jeans, wie die anderen sie tragen, mag sie zum Beispiel gar nicht anziehen. Da ist die Einsicht dann ganz schnell da und auch gefühlt - nicht nur verstanden. Allerdings ist sie auch eigenwillig genug, um sich nicht nochmal den Spaß an etwas verderben zu lassen, was sie eigentlich von Herzen gern hat. So ging es ihr nämlich im letzten Frühjahr mit ihrem nagelneuen Hello-Kitty-Roller, über den sie sich wahnsinnig gefreut hatte und den ihr vorübergehend die Nachbarstochter madig machte, weil sie ihn uncool fand (damals 2. Klasse... ). Mein armes Kind war so lange unglücklich, bis ich das rausgekriegt und sie davon überzeugt habe, dass es vollkommen idiotisch ist, cool zu sein, wenn das bedeutet, etwas ablehnen zu müssen, was man von Herzen gern hat. Sie war wie befreit und ist selig wieder auf ihren Roller gestiegen... coolsein verschoben auf später. Kleine näherische Nebenbemerkung: Wenn man eine mittelgroße Tüte vom französischen Kindermodeversandhandel erwartungsvoll öffnet, lauter schöne Teile auspackt, sich aufs Anprobieren freut, zu einer Bluse gleich einen schönen Kombistoff entdeckt (einen, der schon ganz lange einsam im Regal liegt) und dann feststellen muss, dass KEINS der Teile passt... ...dann... näht man lieber selber. Shoppen ist doof. Alles wieder einpacken und den Rücksendeschein ausfüllen auch. Bin nähen. Liebe Grüße, Juliane
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.