Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

rosebud

Members
  • Content Count

    125
  • Joined

  • Last visited

About rosebud

  • Rank
    Hilfsbereit und kreativ
  1. Superklasse. So kreativ und praktisch zugleich Vielen Dank für deine WIP.
  2. Das ist ja eine tolle Idee Damit könnte ich meinen Küchenstuhl auch mal entlasten. Ich freu mich schon auf deinen Wip.
  3. Hallo Ute, probier mal eine andere Spule, oder spule den Faden erneut auf. Manchmal hilft das.
  4. Hallo, ich suche Bambus als Stickmotiv, möglichst als freebie. Weiß vielleicht jemand von euch, wo ich so etwas finden kann? Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.
  5. Hallo cucitrice, vielen Dank für deine Antwort. Die Fadenspannung könnte ich lockerer einstellen, das müsste ich mal ausprobieren, aber die Geschwindigkeit habe ich schon ganz weit runtergedrosselt, daran kann es also nicht liegen. Würdest du mir vielleicht verraten, welches Vlies du verwendest? Ich glaube ja inzwischen, dass das Avalon nicht für das Besticken von Organza taugt, aber irgendwo habe ich mal gelesen, dass jemand zum Besticken von Organza gar kein Vlies verwendet und trotzdem gute Ergebnisse erzielt. Schade, dass ich mich nicht erinnern kann, wo ich das gelesen habe, sonst hätte ich dort mal nachfragen können
  6. Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Ich möchte gern Weihnachtsanhänger aus Organza sticken. Dazu habe ich einen Kreis (Durchmesser ca. 8 cm, Satinstichbreite 4 mm, Stickdichte:4) digitalisiert und verschiedene Motive (ähnlich Redwork), die in den Kreis eingefügt werden. Als Vlies benutze ich eine Lage Avalon von Madeira. Den Organza verwende ich einlagig. Gestickt wird erst der Kreis mit Laufstichen (2x), dann die Satinraupe und anschließend das Motiv. Und jedesmal, wenn ich das Gestickte aus dem Rahmen nehme, sehe ich schon, wie sich der Rand des Kreises wellt . Was mache ich bloß falsch? Ich habe ja den Satinrand im Verdacht. Müsste ich den mit noch geringerer Stickdichte sticken? Eignet sich Avalon hierfür überhaupt, oder sollte ich besser Soluvlies verwenden? Wie macht ihr das, wenn ihr Organza bestickt? Wie verhindert ihr das Wellen, oder habt ihr dieses Problem erst gar nicht? Vielen Dank schonmal für eure Antworten.
  7. @Murmelchen Das mit dem Schleudern probiere ich mal, lockert sicherlich auch gleich meine Schultermuskulatur @Katrin Maass Das ist ja auch ein prima Tipp Auf die Idee, dass man so ein T-Shirt reklamieren kann, wäre ich gar nicht gekommen.
  8. Sorry, dass ich erst jetzt auf eure vielen Beiträge antworte, ich war bis gestern im Urlaub. Es gibt viele nette Anregungen und ich finde es gut, dass doch etliche von euch aus solchen Stücken noch "Unikate" herstellen. Ich habe jetzt beschlossen, meine T-Shirts zu sammeln und mit der Verarbeitung solange zu warten, bis ich genügend passende Stoffe beisammen habe. @charliebrown "wow" das ist aber ein stolzer Preis für so ein Designer-T-Shirt. Im ersten Moment musste ich da richtig trocken schlucken. Das inspiriert mich jetzt erst recht, meine T-Shirts zu sammeln
  9. Da sind ja schon einige Ideen dabei Das mit dem Langziehen und Langbügeln werde ich auf jeden Fall mal testen. Solche Lagenlook-Shirts sind eine gute Idee und die Idee in der Mitte einen Streifen einzusetzen ist wirklich klasse, aber ich habe leider bei einigen Shirts das Problem, das ich nicht wirklich passenden Stoff für diese Methode habe Und die Hersteller habe ich schon mehr als nur einmal kräftig verflucht Es ist wirklich jammerschade, dass man den Shirts das vorher nicht ansehen kann, wie sie sich nach dem Waschen verhalten
  10. Hallo, ärgert ihr euch auch, wenn ein T-Shirt vom Stoff her noch gut ist, aber leider immer breiter und kürzer wird, dass ihr es nicht mehr anziehen mögt? Werft ihr es dann in die Tonne, verarbeitet es zu Kinderkleidung oder was macht ihr mit dem ehemals guten Stück? Manchmal kann man ja auch, wenn man einen farblich passenden Stoff hat, so eine Art Lagenlook-T-Shirt schaffen. Aber manchmal ist es gar nicht so einfach, einen passenden Stoff zu finden. Dann ist guter Rat teuer. Ich finde, ihr habt immer so tolle kreative Ideen, deshalb möchte ich mich gern von euch inspirieren lassen. Ich sage schonmal Dank für eure kreativen Vorschläge.
  11. Hallo, ich habe die Maschine, hinter der sich eine Janome 2003p verbirgt. Den Füßchendruck kann man leider nicht verändern Mit dem Rollenfüßchen habe ich keine Erfahrung, aber dafür mit dem Raupenfuß, den ich mir eigens für Jersey-Stoffe zugelegt habe, denn ohne diesen Fuß wellt sich der Jersey doch ganz erheblich. Mit dem Raupenfuß hat sich das Problem des Wellens erledigt, ich bin superzufrieden damit.
  12. Hallo, du könntest den Stoff auch verwenden, um Probeteile zu nähen. Wäre immer noch besser, als ihn gleich zu entsorgen.
  13. rosebud

    Shirt nach alter Diana

    Die Farben und der Schnitt von dem Shirt sind toll. Aus welcher Diana ist denn der Schnitt?
  14. Vielen Dank für eure Antworten. Ich befürchte, dann muss ich wohl wirklich nach Gefühl weitersticken und bei einfarbiger Stickerei (Lace usw.) neben der Maschine sitzen, denn dort die Stelle zu finden, wo der Unterfaden aufhörte, finde ich doch etwas problematisch
  15. Hallo allerseits, ich habe da mal eine Frage zu obiger Meldung. Wenn diese Meldung kommt, kann die Maschine kann noch ein gutes Stück weiter sticken, bis dann irgendwann der Unterfaden aufgebraucht ist. Leider kommt dann aber keine Meldung mehr, sondern die Maschine stickt munter weiter und lässt sich gar nicht dadurch beirren, dass kein Faden mehr da ist Vielleicht bin ich ja zu geizig oder zu bequem, die Spule nach der Meldung zu wechseln, aber ich meine dass sie nach der Meldung noch gute 1000 Stiche weiterstickt. Wie handhabt ihr das mit dem Spulenwechsel? Und weiß vielleicht jemand wieviele Stiche die Maschine noch machen kann, nachdem sie die Meldung herausgegeben hat? Habt schon mal Dank für eure Antworten.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.