Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Gallifrey

Members
  • Content Count

    712
  • Joined

1 Follower

About Gallifrey

  • Rank
    die mit dem Bananenbund

sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina 750 QE, Babylock Gloria, Juki DU-1181 Klon

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ja, ich hab meine Lady Valet so ziemlich genau auf mich angepasst. Das Schnittmuster funktioniert an sich schon recht gut, wenn man bei den Maßen und Figurangaben nicht schlampt und den Rest habe ich mit einem alten passenden BH und Polsterwatte feinjustiert. Such mal den Hashtag bei Insta, da gibts haufenweise Bilder.
  2. Dein feuchter Assoziativspeicher ist tadellos!
  3. Bitteschön: https://patterns.bootstrapfashion.com/diy-dress-form-sewing-pattern.html
  4. Puh! Aktuell komme ich zu nichts. Das mit dem Kelchkragenshirt hat geklappt - also innen nur knapp unter die Brust zu gehen und Framilon mitlaufen zu lassen. Allerdings ist die Viskose blöd, die reagiert auf den Schultergurt meiner Bürotasche mit wildem Pilling. -.- Mehr habe ich für mich nicht geschafft. Aber wenigstens die Jacke fürs Patenkind ist fertig geworden - sie wird 4. Schnittmuster ist kostenlos und bei snaply zu finden. und bei euch?
  5. Schick - und die hat gleich nen guten Anschiebetisch! Näht der Vogel schon?
  6. Wären wir bei tinder, hättet ihr zwei nen Match...
  7. Weia, das darf ja nicht wahr sein. die Maschine würde ich auch wieder abholen lassen. Und am dreistesten finde ich noch, dass man dich dort als Kundin nicht ernst nimmt?! Ich drücke die Daumen, dass der eBay-Schnapper jetzt passt... Wann kriegst du die?
  8. Da, auf Seite 19 auf dem rechten Bild sieht man auch, wie die Nadel am Greifer vorbei geht - zu dick = blöd weil Kollision. Zu dünn = blöd weil zu weit weg. Hab ich mir offenbar richtig gemerkt.
  9. Das Justieren ist im Muggeseggele-Bereich. Der Verkäufer von meiner hat das aber in Minuten eingestellt gehabt und meinte, mit Fühlerlehre geht's auch übers Telefon. Ist wohl nicht schwierig, man muss es nur machen. Das wird schon die berechnete DA sein, aber Technikus hat's ja nochmal deutlicher formuliert: die wurden für genau einen Zweck angeschafft. Die Anleitungen sind oft eher grundsätzlicher Natur, wenn die Maschine für einen Zweck eingerichtet ist, kann das schon abweichen. Meine "Anleitung" ist ein zusammenkopiertes Sammelsurium, das in die richtige Richtung zeigt, mehr nicht. Und ich habe ne neue Maschine gekauft. @Technikus na dann gute Besserung und schnelle Heilung - möge das neue Scharnier bald brav seinen Dienst tun. (Schmiernippel hast aber keinen einbauen lassen? )
  10. Nadeln: wir meinen das gleiche. "Zu klein und zu groß" war dämlich formuliert, ich meine die Dicke. Wenn die Nadeln dünner werden als der Greifer eingestellt ist, sind sie zu weit weg und bilden möglicherweise nicht sicher Schlaufen. Wenn sie zu dick sind, schleifen sie irgendwann am Greifer. Wenn (!) ich mich richtig erinnere. Ich habe mir "dünner als 100 = funktioniert (wahrscheinlich) nicht" und "dicker als 140 = danger!" gemerkt. Ich konnte mir die Bandbreite der Nadelstärken in Grenzen aussuchen und habe einen kleinen Überschneidungsbereich mit der Bernina haben wollen. Wenn ich dicker als 140 will, muss neu eingestellt werden und ich verliere die 100. Das ist im Muggeseggele-Bereich was die Toleranzen/das Einstellen angeht. Gefühlt gibt's bei den Industriemaschinen alle möglichen Klone, Frankensteine und sonstige Spezialbauten. Schau vielleicht mal, ob du das Gehäuse irgendwo entdecken kannst (ggfs. auch mal Pfaff, Juki usw. blättern) vielleicht hilft das.
  11. Mit der Nähmaschine nähen und die nzg aufbügeln, notfalls bisschen mit dem Hammer platt hauen. Immer ein Popelwerkzeug bereit halten.
  12. Nadeln: zu klein ist kein Problem soweit ich verstanden habe. Da gibt es schlimmstenfalls Fehlstiche. Zu groß berührt irgendwann den Greifer, das will man nicht. Einfädeln: bei dem Ding mit den vielen Löchern habe ich gelernt, dass da spiralförmig eingefädelt werden soll. Das zeigt auch das Bild von deiner Anleitung. Also beide Dinger, das oben und das direkt vor der Fadenspannung. Das obere immer von vorne nach hinten, das an der Fadenspannung von rechts nach links. Weiß nicht, ob man es gut erkennen kann, habe gerade dunkles Garn drin. Die Menge der benutzten Löcher hat auch Einfluss auf das Verhalten des Oberfadens. Probier das mal aus. Der Unterfaden ist bei meiner relativ locker, der Oberfaden sehr stark gespannt (verglichen mit der Bernina). Dass man manchmal den Oberfaden minimal unten sieht, kann man nicht immer verhindern meinte der Verkäufer von meiner.
  13. Schrägband liegt dann nicht schön, wenn es nicht im schrägen Fadenlauf zugeschnitten ist (heißt nicht grundlos Schrägband) - dann kann es sich nicht ordentlich um Kurven legen. Wo wir wieder bei den Anmerkungen von @Topcat wären. Beleg ohne Stabilisierung ist mit Vorsicht zu genießen, in irgendwelchen yt-Videos meist einfach Pfusch und in aller Regel nichts für Menschen ohne genügend Übung. Bügeleinlage macht dir das Leben einfacher, nicht schwerer.
  14. Mir wurde erklärt, dass der Greifer auf die Nadeln eingestellt werden muss und nur in einem bestimmten Bereich gute Ergebnisse erzielt. Meine Maschine wurde auf 100 - 140 eingestellt, passend zu den Materialien, die ich zum testen dabei hatte. Drunter und drüber soll ich nicht benutzen, bzw. dann müsste halt der Greifer neu justiert werden auf die anderen Größen. Ebenfalls schicke Tasche! Freu mich schon aufs Jeans nähen und haufenweise topstitching. Das mag und mache ich echt gerne. @Großefüß Dankeschön - ich halte Ausschau
  15. Warts ab, bis du die neue Maschine hast, die (sollte) kann 20er. Und es ist geil. Endlich machen sichtbare Nähte einen Sinn. Auf den Bildern ist teils 20er, teils 30er verschiedener Hersteller. Das Tera ist sehr glatt und mercerisiert (glänzt nett), gleich dickes Seralon oder Saba wirkt noch etwas dicker.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.