Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Gallifrey

Members
  • Content Count

    524
  • Joined

1 Follower

About Gallifrey

  • Rank
    Ältestenrat

sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina 750 QE, Babylock Imagine, Brother CV 3440

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hoffentlich. Ich habe den sackteuren Merino-Softshell von Extremtextil gekauft. Ich habe jetzt zwei Seitenteile. Mit Taschen. Aber was ein Geschisse. Bei einer Naht wollte das Topstitching so gar nicht. Und der Stoff lässt sich richtig scheiße trennen. Wenigstens haben sich die Wellen raus bügeln lassen.
  2. So, ich hab zwei Ärmel. Beim dreiteiligen Raglan und meinen Nahtwünschen sind das dann 15 Nähte pro Ärmel. Futter ist bald weniger aufwendig. Aber son großer Männerjackenärmel lässt sich auch geschlossen noch absteppen; jetzt gibts überall Steppnähte. Morgen mache ich Bügelexperimente mit dem Softshell: Zum einen sind die Ärmel ein wenig wellig vom Absteppen der Nahtzugaben mit fettem 30er Garn, was hoffentlich mit etwas Hitze und Dampf verschwindet und zum anderen muss Bügeleinlage an die Stellen, wo Reißverschlüsse hin kommen. Glaub, die Vlieseline lass ich bleiben. Aber die welligen Nähte würd ich gern bisschen korrigieren. Das Phänomen hab ich auch schon bei diversen Säumen von Softshellprojekten auf Bildern gesehen. Kann man das vermeiden? Ist leider bei meinen Tests nicht aufgetreten, erst an der langen, gebogenen Ärmelnaht... :-/
  3. Was für ein Setting hast du jetzt genommen? du machst mir Angst... Blöde Frage: warum Zickzack und nicht Geradstich?
  4. Ne, in dem Fall sitzt der Fehler nicht vor der Maschine. Das Ding ist eine Frustmaschine, keine Nähmaschine.
  5. Ja, das ist so ein fürchterliches Ding. Das kam schon mit Recycling-Aufkleber auf die Welt und ist die Ressourcen nicht wert, die bei der Herstellung verschwendet wurden. Ne gebrauchte Maschine vom Händler mit frischer Wartung und Gewährleistung ist kein Vergleich.
  6. was für eine hast du da denn gebraucht erworben? Sag jetzt nich, dass wir über so ne Gurke vom Discounter reden... Gibts bei dir keine Nachbarn/Omas/Tanten wo was aus den 1970ern oder 1980ern einstaubt? Könntest ja ausleihen und zum Überbrücken nehmen bis etwas mehr Geld angespart ist...? Mit einer Carina oder einer ähnlichen Wundermaschine für kein Geld geht das Theater sonst gleich wieder von vorne los.
  7. Phantomschmerz durch einen amputierten Kniehebel - kenn ich... Mein Problem ist Pfaff oder Texi. Die Texi ist ab Händler schon so, wie ich sie haben will. In der Ausstattung (Motor, Tisch, Flachbett, ...) hab ich die Pfaff zum gleichen Preis nur gebraucht entdeckt. Neu wäre sie also vermutlich spürbar teurer. Aber dafür ist der Pfaff-Händler nicht am anderen Ende der Republik. Ich hab allerdings auch keine gebrauchten Maschinen entdeckt, die so viel billiger sind - und nicht in ihrem ersten Leben 500 Jahre lang Pferde an die Wand genäht haben.
  8. Die Knopflöcher werden echt nett, @lanora Hier gehts auch laaangsaaam voran. Die Stickerei ist drauf, nach längerer Überlegung nicht am Kragen, sondern innen am Taschenbeutel. Aber was ein Scheiß, echt mal. Mit den Organ-Nadeln gings dann so leidlich, aber auch da sind zwei Nadeln kaputt gegangen, es hat mich über vier Stunden beschäftigt und das Endergebnis ist gerade so akzeptabel, aber weit weg von gut. Als nächstes schneide ich den Kragen zu (das hatte ich geschoben wegen der Stickerei) und dann muss ich aufräumen und Maschine umbauen. Der Rest geht dann hoffentlich flüssig.
  9. Ich würde auch zu einer gebrauchten Maschine raten. Und selbst da wirds vermutlich schwierig, Wunschzettel und Budget zu verheiraten. Tja, dann online kaufen oder Auto fahren. Ich würd mal paar Modelle suchen, die neu um 500 € kosten und da gezielt bei ebay nach Gebrauchtgeräten vom Händler ausschau halten. edit: Kinderkleider mit Namen versorgen: Die Mutter von meinem Patenkind hat spezielle Aufkleber drucken lassen, die sind waschfest und halten auch in Schuhen.
  10. Hier reichts mit den Kabeln. Vielleicht teste ich das mal... Ich auch. Zumindest für mich Freizeitnäherin. Wenn da jemand in Acht-Stunden-Schicht immer die gleiche kurze Naht macht und deshalb das Knie grundsätzlich in Hab-acht-Stellung am Hebel kleben hat - geschenkt. Ne Wahlmöglichkeit fänd ich gut. Hoch kommt das schon. Halt idealerweise nur ein Mal.
  11. Ich denke, das ist Übungssache - links hast ja auch Gefühl fürs Kupplungspedal im Auto entwickelt... Aber ich hab leicht reden, ich bin (umgelernter) Linkshänder und beidseitig relativ fit. Hier findest die Sache mit dem Kniehebel und hier den Text der BG dazu. Kannst du den Maschinenkopf alleine tragen?
  12. Nö, das ist dann halt prinzipbedingt und ein Risiko, das offenbar zugunsten einer besseren Ergonomie in Kauf genommen werden muss bei den Maschinen. Ich find Kniehebel ja toll, aber offenbar sagt die BG, dass das zu ungesunder Arbeitshaltung führt. Sehr ärgerlich! Hoffentlich lässt es sich gut beheben.... Überlege ja glatt, ob es Sinn macht, sich beim Gaspedal grundsätzlich auf links umzustellen und das rechte Bein nur für den Kniehebel/das Hebepedal zu benutzen. Dann sollte das besser vermieden werden können. (Genau das Malheur könnt ich mir nämlich auch sehr gut vorstellen; deshalb hab ich so gezielt danach gefragt, wie das Hebepdeal ist.)
  13. *autsch*! Jetzt musst du den Maschinenkopf mit seinen 40 oder 50kg ins Auto schleppen und da hin gurken? Vielleicht ist nur irgendwo ein Nadelfragment verklemmt, das sich eventuell noch rauspopeln lässt? Ja, das -ähm- ist ermutigend.. *hust* Ich denke, ich müsste dann fragen, ob die mir jemanden ins Haus schicken. Hier wird die Maschine zwei enge Etagen hoch unterm Dach stehen. Und der Texi-Händler ist in Berlin - diametral am anderen Ende der Republik. Dein Pfaff-Händler wäre auch nur etwa zwei Stunden mit dem Auto von hier, ich kann aber auf gerader Linie die B45 hoch und mir die A5 sparen. Ich hoff doch, dass das nicht bei jedem Nadelbruch zum Staatsakt wird?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.