Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

andrea59

gewerblich tätig
  • Content Count

    1048
  • Joined

  • Last visited

About andrea59

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. @NadelEule : ich gebe dir da vollkommen recht. Das Beste ist, die Maske von außen nach dem Tragen gar nicht anzufassen. Und Fummelei mit inliegendem Filter, den man dann raus nimmt findet man nirgens bei einer gekauften Maske. Und. je dichter die Maske , je unangenehmer. @SiRu Sehe ich genauso. Meine sehen nicht wirklich schön aus, aber hauptsache sie helfen. Und da ich doch einige mache, muss das auch schnell gehen. Bei mir gibt es auch keine bunten, die sind weiß, aus den alten Bettlaken. LG Andrea
  2. @Junipau hast du zufällig ein Foto? Warum wollt ihr eigentlich den Draht raus machen. Ja, er könnte rosten, was aber in keiner Weise die Funktion beeinträchtigt, höchstens unschöne Flecken gibt. Und, Rost ist nicht gefährlich( für Menschen, für Autos schon ) Ich wasche die Masken wenig in der Maschine; ich koche sie überwiegend im Topf aus. Bei mir sind es meist nur eine am Tag, manchmal 2 und soviel Kochwäsche habe ich gar nicht, dass ich dauernd die Wama anmache. LG Andrea
  3. @achchahai ja, meine Bekannten wollen teilweise auch mit Filtertasche. Dazu kann ich nur sagen, wenn man einen dichten BWStoff hat und diesen doppelt legt, braucht man keine zusätzlichen Filter. Je dichter alles ist, deste weniger will man das Teil tragen und bei vielen sieht man nämlich, dass sie es unters Kinn schieben. Ich hatte das in meiner Zeit im Labor so gelernt( hatte auch mit gefährlichen Viren zu tuen). Also erst Kopfbänder öffnen, dann Halsbänder. Vllt macht es heute anders. @Nähbert ja, habe ich auch schon gesehen und denke ich sollte es in " Mund-Nasen-Abdeckung" umbenennen. Ich finde die bunten und aufgemotzten Masken auch sehr schön, allerdings habe ich Bedenken, dass viele den Zweck dahinter vergessen und leichtfertig werden und dann auch öfters anziehen, falsch behandeln usw. @Brisa Hemdenstoff halte ich absolut für zu dünn. Die alten weißen Damasttischdecken sind eigentlich sehr dicht gewebt und wenn man es dann noch doppelt nimmt, reicht das auf jeden Fall. Je dichter die Maske ist, desto schneller wird sie feucht durch die Atemluft, deswegen alles in vernünftigen Maße. Und jetzt widerspreche ich der Meinung vom RKI: der, der eine Maske trägt ist auch geschützt, natürlich nicht zu 100% und auch nur dann, wenn die Maske richtig angewendet wir. Es wird nur anders gesagt, dass die Menschen sich nicht zu sicher fühlen. LG Andrea
  4. So, hier jetzt die " Anleitung", die ich dazu lege, wenn ich meine Masken verschenke Ist sicherlich nicht die beste Wortwahl, aber ich denke es sollten so doch alle verstehen. LG Andrea
  5. So, ich habe jetzt 2 Streifen Fleece geschnitten, mit und gegen den Fadenlauf und habe es 15 min auf dem Herd gekocht. Ist zwar nicht mehr ganz so schön, aber ist in der Länge und Breite geblieben. Also könnte man die Bändel auch aus Fleece machen, wenn man kein Schrägband oder Jerseynudeln mehr hat. Also nur für Bändel, nicht für die Maske selbst. Ist für die warmen Temperazuren sicherlich nicht so toll, aber besser als nichts. Die Falten bei den Masken sollten nach unten aufgehen. LG Andrea
  6. Ich habe gestern mal versucht das Essener Schnittmuster ein wenig abzuändern. Wenn es so geht, wie ich meine, würde es schneller gehen. Was meint ihr: anstelle von Jerseynudeln( habe kein Jersey da) hatte ich mir überlegt Fleecstoff zu nehmen. Nur weiß ich nicht, ob der bei 60°C waschbar bzw. ob er kochbar ist. Hat da Jemand Erfahrung? LG Andrea
  7. @sikibo ich muss derweil für so viele Bekannte und Freunde welche nähen, dass es wirklich schnell gehen muss. D.h. wenn ich 20 Masken nähe brauche ich grob 40m Schrägband( Essener Model). Ich habe keinen Schrägbandformer und bis ich so viele Meter gebügelt habe dauert mir das zu lange, deswegen mache ich es nicht selbst. @achchahai für mich ist diese Model auch am schnellsten zu nähen und bisher passt es jedem auch sehr gut, deswegen bleibe ich dabei. Also bei mir/ meiner Mutter rostet der Blumendraht überhaupt nicht, auch nach wirklich vielen Wäschen bzw auskochen und an der Luft trocknen nicht. Und jetzt noch eine Info: gestern in den SWR NAchrichten sprach Ministerpräsident Kretschmann( BW) , es soll bitte weiterhin Mundschutz genäht und getragen werden. Er sagte selbstgenähten " Mundschutz" . Und es war ganz klar, dass er damit nicht industriell nach Din Norm herstellten Mundschutz meinte, sondern unsere selbst genähten. Und auch in vielen Sendungen wird selbst hergestellter " Mundschutz" empfohlen. Ich nenne meine jetzt zwar auch Mundabdeckung, aber ich denke, wenn da wirklich eine Abmahnung kommt, ist es fraglich, ob diese Anwälte dann Recht bekommen. LG Andrea
  8. @Elviera33 doch leider, es ist so und ich hoffe unsere Regierung lässt sich etwas einfallen. Es kann für mich nicht sein, dass man Menschen hilft und wird dann noch bestraft, weil es so ein paar Idio............. gibt, die nur an Geld denken. Ich habe eine Stinkwut
  9. @stofffetzerl ich nähe schon seit fast 4 Wochen den Mundschutz mit Blumendraht. Meine Mama hat die schon zig mal gewaschen, gekocht, eingeweicht und es rostet bisher nichts. @solmar danke dir @lea ich mach nur die Essener und bin damit sehr zufrieden. Größe evt anpassen. Man kann die mit Bändel oder auch Gummi machen. LG Andrea
  10. @stoffmadame gut, das ist dann etwas anderes @solmar hättest du mal Fotos, ich kann mir das nicht so ganz vorstellen. Ich finde immernoch die Masken mit den Falten für mich am besten, aber jeder hat ja seine eigenen Vorlieben. Nochmal ne Frage zu Jersey oder Spannbettuchbändel: ich will nicht bügeln und auch kein Schrägband machen, weil mir das alles zu lange dauert. Schneidet ihr diesen Stoff mit dem Fadenlauf, oder gegen oder schräg. Und wie sieht das nach dem waschen aus?, fängt das an sich aufzulösen? LG Andrea
  11. @Fadennudel danke dir, habe es kapiert. Kann man Jersey eigentlich mit 60°C waschen? @stoffmadame Jersey als Mund und Nasenabdeckung ist zu elastisch und wenn es dann spannt wird der Jersey durchlässiger, BW bleibt dichter, da nicht elastisch. Als Bändel ist das egal. LG Andrea
  12. @achchahai ich mache derzeit fast am Fließband und Schrägband ohne Former ist mir einfach zu viel Arbeit und dauert mir dann wirklich zu lange. Ich habe bei mir gerade noch rundes Gummiband gefunden, in schwarz. Ich bin es gerade am kochen, ob es das aushält. @Fadennudel wieso sieht das unproffessionell aus. Kann mir das mit den Jerseynudeln mal jemand zeigen?, geht das auch mit T-shirtstoff, von dem habe ich noch LG Andrea
  13. Jetzt schlagt mich nicht tot, aber ich finde den Link von @Powerfrau in den vielen Beiträgen nicht mehr. Könnte den Jemand nochmal einstellen ? Ich denke, gegen das Kräuseln spricht nichts, wenn es seitlich relativ gut anliegt. @jadyn: Jerseey, denke ich, ist eher schlecht, weil der Stoff ja elastisch ist. Ich nehm nur dichtgewebte Baumwolle( Bettücher meiner Oma). Da ich ja für Menschen nähe, die in Einrichtungen arbeiten, wenig Geld haben und derzeit meist gar keinen Schutz( Erzieherin für Notfallkinder/ Hauspflegedienst/Putzfrauen usw), gebe ich den Mundschutz kostenlos ab. Leider geht mir jetzt das Schrägband aus , ebenso wie Gummi. Ich hatte schon einiges bestellt, aber jetzt gibt es auch kaum noch zu bestellen und vorallem gehen die Preise hoch. Habt ihr noch Ideen für " Bändelmaterial"? Schrägband selbst herstellen ist keine Option. LG Andrea
  14. Ich hatte gleich so ein Schreiben dazu gelegt, da viele es komplett falsch an und ausziehen und auch teils nicht waschen. Ich nähe ja den Mundschutz mit Falten und benutze das Schrägband als Bändel. Nur leider gibt es fast kein Schrägband mehr zu kaufen. Wie macht ihr das mit Gummi, dass es auf verschiedene Köpfe passt und nicht nach kurzer Zeit drückt? Und noch eine Frage: verkauft oder verschenkt ihr euren Mundschutz? Ich verschenke meine genähten, da ich finde mit der Not von Menschen muss man keinen Profit machen. HAbe allerdings gehört, dass viele ihre selbstgemachten Masken verkaufen. LG Andrea
  15. @Tati-Stickbärzu Hause bleiben ist immer das allerbeste. Aber manchmal muss man auch raus zum Einkaufen oder wie ich eben zum Arzt und da bin ich froh den Mundschutz anzuhaben. LG Andrea
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.