Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

AnnaGamba

Members
  • Content Count

    438
  • Joined

  • Last visited

About AnnaGamba

  • Rank
    Fängt an sich einzurichten

Personal Information

  • Wohnort
    Schweden
  • Interessen
    Musik, Stricken, Bücher und Nähen

sonstige Angaben

  • Maschine
    Janome MC 8900 QCP, Overlock W6 N 454 D, (Brother Innov-is 950)

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich habe die Janome Horizon Memory Craft 8900 und bin rundrum zufrieden, allerdings nähe ich die Kinderkleidung aus Jersey auf der Overlock zusammen. Alles andere, Bundabschlüsse, Webware, alle nichtelasrischen Stoffe nähe ich auf der Janome, bei richtiger Bedienung näht sie alles problemlos. Bei sehr dicken Nathkreuzungen (Jeans) nähe ich mit dem Handrad, weiss also nicht, ob sie das nicht auch schaffen würde. Da ich Zeit habe zum Nähen ist mir das so lieber. Die Bedienung ist einfach, allerdings hat sie im eingeschalteten Zustand einen feinen hohen sirrenden Ton, sehr leise zwar, ich kann mir abervorstellen, dass einem das auf die Nerven gehen kann. Ich habe meistens einen Mitnäher, der die ganze Zeit erzählt, da höre ich den Ton nicht mehr.
  2. Da hilft nur, den Schnitt auszumessen und mit den Maßen des Kindes vergleichen und dann die passende Grösse nehmen.
  3. Meinst du Bockstensmannen? http://www.museumhalland.se/bockstensmannen/kladerna/
  4. Mir wäre der Weg zum Näharbeitsplatz zu zugestellt. Wenn es passt, würde ich die beiden Tische unters Fenster stellen, den grossen Schrank an die rechte Wand (von der Tür aus gesehen) und den Zuschneidetisch auf die freigewordene Fläche vor der linken Wand. Das setzt aber vorraus, dass du Licht von vorn magst und dass es eben passt.
  5. Ich bin Linkshänderin und benutze einen ergonomisch geformten Rollschneider mit umgebauter Klinge, einfach abschrauben und an der anderen Seite wieder anschrauben.
  6. Du kannst auch versuchen, mit zwei Knäulen gleichzeitig zu stricken, erste Reihe erstes Knäul, zweite Reihe zweites Knäul. Die dritte Reihe ist auch das zweite Knäul, am Ende von Reihe drei wartet der Faden von Knäul eins. Und immer so weiter.
  7. Drops hat eine Übersetzungshilfe für Strickbegriffe, unter anderem auch deutsch- norwegisch. Google nach Drops Wortliste.
  8. Ich lasse am Hals die Nahtzugabe immer weg, so steht es jedenfalls in den Schnitten, die ich verwende. Außerdem nähe ich Bündchen elastisch an, so dass sie nachgeben. An Kurzarm-T-Shirts spare ich mir die Bündchen und Nähe den Stoff einfach um, mit dem elastischen Dreifach-Zickzack.
  9. Wenn du nach Polyurethan Stoffe Meterware googlest, kommt Cordura und PUL Stoffe. Vielleicht ist da was dabei? Viel Erfolg! LG Anna
  10. Das ist eigentlich eine Frage nach einer Raubkopie... Da du das Heft aber schon hast, könntest du ja versuchen, dich direkt an Ottobredesign wenden und dort nachfragen. Ansonsten als Einzelhefte direkt bei Ottobredesign nachkaufen? LG Anna
  11. Danke, danke, danke, ich habs kapiert! Ich muss ja die Teile nicht einfach nur umdrehen, sondern auch noch in sich wenden, DA war mein Gedankenfehler. Ich habs mit einem kleinen Papierkleid ausprobiert und siehe da: dreh ichs um, sind die Nähte ja immer noch aussen, nur diesmal eben die vom Aussenkleid. Jetzt ist auch der Knoten mit der Anleitung geplatzt, danke nochmal!
  12. Hallo, ihr Lieben, ich wiederbelebe mal diesen tollen Thread, da ich eine Frage habe: Warum geht es nicht, Futterkleid und Aussenkleid jedes für sich komplett zu nähen, dann rechts auf rechts aufeinanderzulegen, Armauschnitte und Halsausschnitt zu schliessen und dann das Ganze zu wenden? Zum Schluss einen Reissverschluss in die hintere Mittelnaht und die Säume von Aussenkleid und Futterkleid separat zu säumen. Ich habe da irgendwo einen Denkfehler, ich finde ihn aber einfach nicht. Und da ich den nicht finde, verstehe ich auch die tolle Anleitung von Karla nicht. Vielen Dank für eure Hilfe im voraus! LG Anna
  13. Ich habe sie mir heute auf dem Bahnhof gekauft und finde einiges, was mir richtig gut gefällt. Zu dem Kurzarmshirt mit gefütterter Kapuze wollte ich noch sagen, dass die gar nicht so unsinnig sind, wie es auf den ersten Blick aussieht, unsere Kinder haben die auf der See und am Strand sehr gern und oft angezogen, wie viele andere hier in Schweden auch. Oft scheint die Sonne und wärmt an den Armen wunderbar, der Wind zieht aber empfindlich in den Ohren, da ist so eine Kapuze super. Ich habe mir bei einem Kapuzenpulli die Ärmel abgeschnitten, um auch so etwas zu haben.
  14. Ich bügle eigentlich ganz gern, ich mag den Geruch und der Dampf tut meinen Bronchien gut, allerdings habe ich eher selten Zeit dazu. Schön zu lesen, dass andere auch Wäscheberge haben, bei mir liegt hier gerade ein Berg, den ich hoffentlich Ende der Woche in Angriff nehmen kann. Ich bügele nur Blusen, Hemden und Tischdecken, aber bei sechs Personen, davon einem Mann, der oft Hemden im Dienst trägt, sammelt sich schnell ein Stapel.
  15. Ich finde Kind 1.0 und 2.0 witzig; der die oder das GöGa habe ich wahrscheinlich noch nicht angewendet, aber ganz sicher bin ich mir da nicht. Ausser der falschgeschriebenen Overlock finde ich Häkeln falschgeschrieben ganz grausig, würde es aber nicht verurteilen, schliesslich weiss ich nicht, ob der andere eine Lese- Rechtschreibschwäche hat oder nicht. Ich würde mir eine Forensoftware wünschen, die das automatisch korrigiert.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.