Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

LadySanako

Members
  • Content Count

    28
  • Joined

  • Last visited

About LadySanako

  • Rank
    Schon etwas länger da

Personal Information

  • Wohnort
    Hamburg
  • Interessen
    Nähen, Zeichnen, Malen
  • Homepage
    https://www.facebook.com/SanakoProduction/?ref=hl

sonstige Angaben

  • Maschine
    Carina Professional, Overlook Silvercrest
  1. Oh ich schmelze.....das ist nur der Rock bisher..... Meine Freunde sagen alle ich spinne etwas beim nähen, aber du steigerst alles. So schöne Sachen. *schmacht* Ich habe mich in das Promenadenkleid am Anfang bei Crimson Peak verliebt. Es ist sooo schön. Wahrscheinlich plane ich auch einen Wip dazu, weiß ich aber noch nicht genau. Fotos mache ich im Moment von allem was ich mache, kann mich ja vielleicht noch dazu aufraffen. Obwohl ich nicht weiß ob da Interesse zu wäre Ich hänge mal ein Bild vom Kleid an ^.^
  2. Hallo ihr Lieben, gibt es vielleicht Stammtische oder Nähtreffen in Hamburg und Umgebung? Am liebsten in den historischen Bereich, würde mich aber wohl auch mit allgemeinen Sachen abfinden. Ich merke einfach das Nähen mit mehreren Leuten deutlich mehr Erfolg verspricht (irgendwie schafft man mehr, woran das auch immer liegen mag ) Wenn es nichts gibt, hätte vielleicht jemand Lust sowas zu machen? Ich wüsste jetzt noch nicht wo und so weiter. Andererseits würde ich wohl für wenige erstmal mein Arbeitszimmer hergeben können *lach* Meldet euch doch einfach mal, würde mich sehr interessieren.
  3. Es ist soooo schön. Lustig, ich plane im Moment auch eine Filmreplik (oder so ähnlich ), tatsächlich sogar in der selben Zeit (1895 rum bei mir, aber ähnlich). Bin über mehr von dir gespannt. Du machst immer so schöne Sachen *träum*
  4. Also eigentlich meinte ich historische Spatziergänge Etwas falsch beschrieben. Würde mich wirklich sehr interessieren. Vielleicht sollte man das wirklich mal machen. Es gibt in Hamburg ja schöne Orte ansonsten in Bergedorf oder in Reinbek am Schloss spatzieren gehen (wobei das ja auch zu Hamburg gehört ) Wenn sich genug Leute finden lassen, könnte man das ja tatsächlich mal machen. Gibt es da Foren? Ich kenne mich zu wenig aus. Wegen den Koffern, muss ich mich unbedingt mal umschauen. Darf man den fragen was dieses Stück so gekostet hat? Hab überhaupt keine Idee was sowas den kostet. Wenn die Wohnung fertig ist bin ich fast mal so dreist nach Fotos zu verlangen Besonders das Nähzimmer/Gästezimmer interessiert mich sehr.
  5. Oh ich habe erst jetzt mitbekommen das du hier hoch in den Norden gekommen bist Du richtest deine Wohnung einfach traumhaft schön ein, ich würde das auch so gerne tun. Nun leider treffen da mein und der Geschmack meines Gattes etwas aufeinander. Der Schrankkoffer ist einfach wunderschön. Sowas hübsches ist bestimmt eher eine Rarität, oder liege ich da jetzt falsch (kenne mich leider nicht so sehr in diese Richtung aus). Sag mal, weißt du durch Zufall ob es hier in Hamburg auch Spaziergänge in historischer Tracht gibt? Weiß ich jetzt so gar nicht, würde aber die schönen Stücke auch gerne für solche Anlässe ausführen
  6. Es ist so schön geworden. So ein Traum. Hast du ganz toll gemacht (wobei ich alle deine Projekte mag XD )
  7. Leider konnte ich nicht mehr zum Maskenzauber. Auch ich bin krank geworden und leider war dann nichts mehr mit nähen. Daher ist im Moment alles halb fertig in der Ecke und wartet.... vielleicht ja für nächstes Jahr Ich gebe die Hoffnung nicht auf. Bestimmt wird das bald wieder was mit nähen :D
  8. So schöne Stickereien.....da träume ich von Freue mich auf weitere Bilder, also ran ran Bienchen XD
  9. Die Idee mit der Schablone ist so simpel und macht doch so einen großen Effekt. Undglaublich. Ich werde das eiskalt abkupfern XD
  10. Es ging nun also ans Korsett. Ich habe mich damit wirklich schwer getan, da es irgendwie alles nicht wollte wie ich es wollte. Die Machart war die selbe wie beim Probestück, nur das ich hier dann noch einen Oberstoff hatte. Diesen hatte ich genau dafür schon vor drei Jahren gekauft, bin inzwischen aber wirklich nicht mehr zufrieden damit. Bei meinem nächsten Korsett werde ich wohl festere Stoffe kaufen gehen. Naja was solls Habe nun alles mit Krinoline und Unterrock mal angezogen und davon ein Foto gemacht (ohne Chemise, hatte keine Lust die aus einer der tausend Kisten zu kramen ) Dafür das es mein erstes Korsett für mich war, bin ich eigentlich ganz zufrieden mit. Das erste mal ist immer am schwierigsten Nun werde ich endlich am eigentlichen Kleid arbeiten. Freue mich drauf ^.^
  11. Danke dir Der Rock ging eigentlich deutlich schneller als ich erwartet habe Mit dem Korsett habe ich mich am schwersten getan, da es mein erster für mich persönlich war. Ich denke da werde ich erst beim nächsten Stück glücklicher mit sein
  12. Das Probekorsett habe ich jetzt erst einmal zur Seite gelegt, da ich erst den Unterrock fertig machen wollte. Nachdem ich eine Nacht über den Unterrock geschlafen habe, gefielen mir die Falten nicht mehr. Also einmal alles wieder aufmachen und dieses Mal per Hand rüschen. Als alles soweit fertig war, spannte der ganze Kram plötzlich nicht mehr so über der Krinoline. Also ging es mit der ersten Rüschenstufe los. Ich hatte beim letzten mal ja alles schon versäubert, musste heute also nur rüschen. Das hat mich für beide Reihen 3 Stunden gekostet, aber es hat sich gelohnt. Zuerst habe ich die erste Reihe unten angenäht. Dann konnte ich mich an die zweite Reihe machen. Erst einmal habe ich ausgemessen wie weit versetzt sie sitzen soll. Dann habe ich auf dem Rock eine Linie gezogen und konnte nähen. Dann habe ich den Rock hinten zusammen genäht und versäumt. Nun konnte ich mich an den Bund machen. Diesen habe ich erst einmal mit der Overlook versäumt, damit das alles schöner aussah (was man später eh nicht mehr sieht aber egal, ich weiß ja das es da ist ). Dann habe ich einen Saumband mit Vlieseline verstärkt. Dieser wurde dieser an den Saum mit einer Seite angenäht. Umgeklappt und mit der Hand von der anderen Seite festnähen, so das man es auf der Außenseite nicht sieht. Jetzt zum Verschluss für den Rock. Ich habe lange überlegt was ich da nehmen sollte. Zum einen hatte ich an eine Reisverschluss gedacht, es aber sofort wieder verworfen. Dann dachte ich daran ein Band zum schnüren zu nehmen, aber der Rock ist inzwischen so schwer, das ich befürchtete das ein normales Band das Gewicht nicht halten würde. So bin ich dann nach langem Überlegen an diesen Harken für Hosen hängen geblieben (keine Ahnung wie die genau heißen ). Diese habe ich dann im Endeffekt auch benutzt. Damit ist der Unterrock nun endlich fertig. Er gefällt mir so sehr, trotz des Gewichtes. Finde ihn fast schon zu schade um nur drunter zu sein
  13. Nachdem ich stundenlang geflucht habe, kam der Korsettschnitt in die Tonne. Ich denke einfach mal, das ich mich nicht auf gekaufte Sachen verlassen kann, da ich von meinen Maßen einfach nie richtig rein passe. Also habe ich mich dran gesetzt und ein eigenen Schnitt erstellt. Ich benutze eine einfache (und lustig anzusehende) Technik. Einfach Oberkörper in Frischhaltefolie einwickeln und dann mit Malerkrepp drüber. So hat man eine stabile Fläche um den Schnitt grob am Körper anzuzeichnen. Als ich das gemacht hatte, habe ich mich raus geschnitten und dann alles nochmal begradigt und auf normales Papier übertragen. So hatte ich meinen eigenen Schnitt. Daraus habe ich dann ein Probestück genäht. Dafür würde einfach alles auf einen festen Stoff doppelt übertragen und mit 1,5 cm Nahtzugabe ausgeschnitten. Dann alles zusammen stecken und nähen. Dabei musste ich nur beachten genau auf den aufgezeichneten Linie des Schnittmusters zu nähen, sonst hätte es zu klein oder zu groß werden können. Sobald alles zusammengenäht war, wurde die Nahtzugabe auseinandergebügelt. Da ich Schnittmusterteil 1 im Stoffbruch zugeschnitten habe, hatte ich am Ende sozusagen eine Seite des Korsetts. Das habe ich dann alles einmal zusammengeklappt und direkt über den Nähten noch einmal drüber genäht, damit nichts mehr verrutschen konnte. Dann habe ich die Schließe eingesetzt. An der richtigen Stelle im Korsett einschieben und die Löcher für Ösen und Nieten machen. Dann eine Naht direkt an der Schließe entlang nähen. Nun musste ich die Tunnel anzeichnen und nähen. Sobald beides getan wurde, sieht es etwa so aus: Jetzt musste ich Stahl in der richtigen Länge zuschneiden und Endkappen drauf setzten. Alles ins Korsett schieben und am Rand feststecken. Sobald das fertig ist, am Rand eine Naht entlang steppen, damit der Stahl bleibt wo er sein soll. Theoretisch ist das Ganze nun für die Anprobe fertig. Damit ich es aber schnüren konnte, brauche ich hinten Ösen. Da ich beim Probestück nicht die Metallteile verschleudern wollte, musste ich welche per Hand machen. (Ich weiß das man für eine Anprobe nicht unbedingt Ösen braucht, aber ich kenne mein Glück und wusste das mir der Kram beim Schnüren sonst bestimmt kaputt gegangen wäre.) Die Arbeit die Ösen per Hand zu nähen wurde mir zum Glück erspart. Meine Maschine hat einen Stich für runde Löcher. Keine Ahnung ob es wirklich ein Ösenstich ist, aber ich habe ihn dafür benutzt und es hat funktioniert Mit einer Ahle Löcher durchstechen und dann das Schnürband durchgefädelt und ich konnte das gute Stück endlich anprobieren. Davon gibt es kein Bild, den sonst hätte ich mehr gezeigt als ich will Das Korsett ist noch zu weit, muss ich also im eigentlichen Schnitt umändern. Mit der Länge bin ich aber völlig zufrieden. Es war ansonsten auch sehr bequem zu tragen (klar, da ich es nicht wirklich stark schnüren konnte). Im großen und ganzen ist der Schnitt aber brauchbar und ich bin froh endlich das gemacht zu haben
  14. Ich habe einen Umhang hier den ich mitnehmen wollte, sollte es mir zu kalt sein. Ansonsten müsste ich noch was machen, aber das entscheide ich mal wieder spontan Wie für mich der Ablauf aussieht habe ich noch gar nicht entschieden. Da es mein erstes Mal sein wird, muss ich mal schauen wie ich mich zurecht finde. Es ist immer so eine Reizüberflutung bei solchen Veranstaltungen
  15. Es geht weiter ^.^ Wie beim letzten Mal angekündigt zeige ich erst einmal meine grobe Planung. Die Zeichnung ist nicht schön aber einmalig An Verzierungen denke ich meist beim Zeichnen nicht, sondern kaufe dann den Kram, wo ich meine das er passt. Da ich aber noch sehr viel an Perlen da habe und einiges an Spitze kommt vielleicht sowas dran. Mal schauen Da ich, wie erwähnt, den gekauften Schnitt für das Korsett am Liebsten komplett in die Tonne kloppen will, habe ich mit diesem noch immer nicht begonnen. Tatsächlich habe ich alles an Stahl und Co. dafür schon gekauft, aber da der Schnitt einfach dämlich ist und meine Oberweite einfach nicht so passen will wie ich es will werde ich wohl nochmal alles neu anfangen müssen und auch mehr Stahl kaufen können. Vielleicht kennt ja eine von euch diesen Schnitt und weiß woran es liegt. Ich habe hier den Simplicity 7094 für historische Unterwäsche liegen. Wenn ich mir anschaue wie die den Stoff ausgeschnitten haben wollen und co. bin ich der Meinung sie benutzen nur eine Lage Stoff und aufgesetzte Tunnel für den Stahl. Besonders toll finde ich den ganzen Kram nicht, zumal der Schnitt selbst nicht besonders gut passte. Liegt alles nicht wirklich an. Also dachte ich das es an mir lag und habe alles noch einmal ausgeschnitten und angepasst, aber irgendwie will es immernoch nicht so sitzen. Ich glaube inzwischen einfach, das ich zuviel Obenrum habe, als das er richtig sitzen könnte. Also werde ich wohl doch alles in die Tonne werfen und selbst einen Schnitt herstellen..... Deswegen habe ich mich nun an den Unterrock gesetzt. Den Stoff dafür hatte ich auch hier liegen. Eine eher dickere Baumwolle in Leinenbindung. Eigentlich ist er mir zu dick, aber ich will den verbrauchen und denke auch das es dadurch schön warm wird. Also ran gesetzt Erst einmal alles ausmessen. Ich brauche eine Länge von knapp 100 cm für den Rock.Ich habe in der Krinoline unten einen Umfang von 330 cm, also dachte ich daran das doppelte an Stoff zu benutzen und dann zu raffen. Leider reichte dafür der Stoff nicht, so das ich nur drei Streifen in der vollen Breite ausschneiden konnte (hoffe das Bild erklärt es). Unten will ich dann zwei Reihen mit Rüschen ansetzen, in der Hoffnung das es so den zu wenigen Umfang des Rockes wegmacht (und damit die Reifen sich noch weniger im Kleid abzeichnen, so zumindest der Plan) Sobald alles zugeschnitten ist geht es ans nähen. Zuerst habe ich die Teile für den Rock einfach einmal zusammengenäht, aber die hintere Naht offen gelassen. So hatte ich eine große Stoffbahn die ich dann auf die Schneiderpuppe drapieren konnte. Davon habe ich leider keine Bilder (wobei Stoffstreifen wohl nicht besonders interessant sind ) Als mir die Rüschen gefallen haben, wurde einmal drüber genäht. Da ich auch die Länge soweit ganz gut finde, habe ich auch gleich den Saum doppelt umgeschlagen und vernäht. So komme ich also zu den Rüschenbahnen. Da ich zwei Reihen haben will, werde ich zwei mal sechs Reihen aneinandernähen, alles mit der Overlook versäumen und dann Schrägband an die eine lange Seite nähen und die andere ebenfalls zwei Mal umschlagen und vernähen. Das habe ich dann auch gemacht und erstmal zur Seite gelegt. Den Rest mache ich dann morgen und zeige euch dann das Ergebnis
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.