Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

schau

gewerblich tätig
  • Content Count

    1046
  • Joined

Everything posted by schau

  1. Danke für die Sternchen-Links - da sind sehr schöne Sachen dabei. Zu der Zeit war ich hier nicht aktiv, glaub ich. Im Oktober werde ich aber ohnehin erst mal an meiner weissen Sommerjacke weiter stricken. Bis Ende Monat bekomme ich hoffentlich Vorder- und Rückenteil fertig -> dann gibt's auch mal wieder ein Bild vom Zwischenstand.
  2. Lauflänge von 70m? Die verstrickt man ja mit Baumstämmen (also für MEIN Gefühl - für mich ist Nadelstärke 4 schon eine Strafe, weil das so dicke Nadeln sind. Am liebsten mag ich 2.5-3) Sternchen kann man häkeln (als Anhänger für den Baum oder für Geschenke), klöppeln, oder auch in Schals und Pullover einstricken. (ich mach das eh als alter Norwegen-Fan - ist mir nur grad in den Sinn gekommen, dass ein Motiv ja auch mal ein nettes Motto wär)
  3. Im Normalfall stricke ich meine Teile zusammen: - die Schultern gleich, nachdem das Vorderteil fertig ist (ich stricke meist erst das Rückenteil) - für die Ärmel und die Seiten nehme ich dazu jeweils einen neuen Faden. (bei geraden Ärmel ginge das Einstricken auch direkt im Anschluss ans Stricken - ich stricke aber meist mit Armkugel oder RVO oder einzelne Raglanteile) Ich stricke übrigens oft auch schon gleich den 1. fertigen Ärmel ein und schliesse die Seitennaht, um zu sehen, ob das gut kommt oder ich noch was anpassen will. Vernähen gehört jetzt nicht unbedingt zu meinen Lieblingsaufgaben, muss aber halt gemacht werden und so lange es unter 50 sind, finde ich es auch nicht wirklich schlimm. Wer gern bunt strickt und ungern vernäht, sollte mal das rundherum stricken und steeken ausprobieren - damit spart man sich die meisten Fäden. Mir ist noch ein Thema für das nächste Quartal eingefallen: Wie wäre es mit Sternchen?
  4. Kuschlig dürfte es bei mir auch werden, aber UFOs ... 🤔 Tendenziell dürfte es bei mir wohl eher in Richtung Weihnachtsgeschenke gehen... 🧤🧣🧦
  5. Ich bin immer noch an meinem weissen Jäckli. Inzwischen oberhalb vom Armloch. Mal schauen, ob es noch bis Ende des Monats reicht. Wenn nicht, wird sie halt erst im Oktober fertig... 😎 Für ein neues Motto fehlt mir auch grad eine zündende Idee.
  6. ... und ich verstehe nicht, wie es einen überhaupt kümmern kann, wie andere daheim rumlaufen. Leben und leben lassen.
  7. @achchahai Das Kleidchen war in der Burda von 6/2018. Ich hab es in der grössten Grösse (134) genäht - es fällt aber gross aus. @Großefüß Kann ich verstehen - mochte ich auch nicht. Meine Nichte mag das aber gern und dann soll sie es haben . BTW: Dein Name stellt uns Schweizer vor eine echte Herausforderung ... @akinom017 Danke Monika
  8. Ei, was seid ihr für flinke Näher und was habt ihr für tolle Sachen gezaubert ... Ich musste gestern noch etwas an die frische Luft gehen und bin nicht ganz fertig geworden. Eben gerade habe ich aber die letzte Naht gemacht und noch das Knöpfchen angenäht. Lustigerweise hätte ich mich als Kind vermutlich mit Händen und Füssen gegen so ein Kleid gewehrt - ich war so gar nicht auf rosa, pink, Puppen, Glitzer oder ähnliches. Am liebsten hatte ich meine abgeranzte Jeansshorts, Bagger, Autos und Dreck . Allerdings hatte ich auch erst ab ca. 12 oder 13 Jahren eigene Klamotten - davor hab ich alles von meinem älteren Bruder geerbt und dann meinem jüngerem Bruder vermacht.
  9. Halloooo Andrea danke für Deine Bestätigung Leider habe ich nur 60 cm von dem karierten Stoff mit den Herzli - ich weiss nicht mal mehr, woher ich den habe. Bin schon sehr aufs Ergebnis gespannt. Bis später!
  10. Juhu zusammen, darf ich mich auch anschliessen? Dieses Wochenende komme ich endlich auch mal wieder zum Nähen. Meine Nichte wurde vor kurzem 9 und hat sich einen Nachfolger für ihr heissgeliebtes blaues Kleidli gewünscht. Also habe ich die Burda (6/18) nochmals rausgekramt und den Schnitt in etwas grösser herausgepaust. Weil mein Stoffrest nicht reicht, werde ich unten mit dem gepunkteten verlängern und auch die Passe aus dem Stoff machen. Da drüber eine Spitze und dann sieht das aus wie gewollt. Beim blauen Kleidli musste ich übrigens auch in der Länge stückeln - hat nie jemand gemerkt. Die Naht versteckt sich unter der Spitze. Das gesamte Kleid ist mit weissem Stoff gedoppelt - da hatte ich auch noch was im Fundus: ganz leichten Hemdenstoff aus reiner Baumwolle. Geglättet hab ich gerade eben schon und jetzt mache ich mich mal ans Zuschneiden.
  11. Ja, bitte! Ich würde gern tauschen und bin nicht ohne Grund am liebsten in Norwegen.
  12. Ja - leider ist es hier so warm. Wir haben morgens schon 20 Grad. Gestern Abend hatten wir 32°.
  13. Auch wenn jetzt alle vermutlich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen: Wenn die Wolle nicht reicht, gehe ich in den örtlichen Wollladen und kaufe ein passendes glattes Garn für die Ärmel und die Blende dazu. Für die Bordüren an den Ärmeln sollte es auf jeden Fall reichen. Vielleicht mache ich dann ein anderes Muster bei den Ärmel, vielleicht mache ich aber auch kurze Ärmel. Weiss ich noch nicht - das entscheide ich spontan, nach dem Reinschlüpfen in der ärmellosen Form Momentan kann ich mir eh nicht vorstellen, dass es irgendwann mal kühl genug wird, damit ich das Jäckli brauche - es ist jetzt schon so fürchterlich warm und diese Woche sind auch noch 35 Grad angesagt. Dabei mag ich doch den Sommer überhaupt nicht... In der Software-Entwicklung nennt man das "Agiles Arbeiten" - von daher bin ich es gewohnt, dass ich erst mal mit einem groben Plan anfange und dann flexibel auf die konkrete Situation reagiere ;). Mich stresst das überhaupt nicht.
  14. Inzwischen bin ich im etwas langweilig zu strickenden Part angekommen. Dafür komm ich trotz fast 300M ganz gut voran: Ich bin ja mal gespannt, ob die Wolle reicht ....
  15. Wie passend, eine Rosendecke für die Rose Sie ist sehr schön geworden und jetzt weiss ich auch, wie Du auf so viele Fadenenden kommst. Das Vernähen gehört auch nicht zu meinen liebsten Beschäftigungen - aber das gehört halt dazu.
  16. Meine Bordüre ist wieder etwas gewachsen: Das einfachere Muster kommt bei der Wolle doch ganz gut raus. Ich mach jetzt noch die glatt linke Raute fertig und schau, ob ich dann schon in glatt rechts mit vertikalen Lochmusterstreifen überfliesse oder erst einen Rapport später. Nadelstärke ist 3.5, aber dank des einfachen Musters (kann ich schon auswendig) komm ich doch relativ schnell voran.
  17. Oh .. dankeschön - ich bin halt einfach langsam, weil ich meist eher dünne Nadeln verwende. Aber die Sachen ziehe ich dafür auch an. Wenn Du bei der Excel-Vorlage sehen willst, wie es wirkt, musst Du die Maschenprobe und das Verhältnis von Maschen zu Reihen berücksichtigen. Wenn Du z.B. 20M x 30R hast, stellst Du die Spaltenbreite auf 5 mm und die Reihenhöhe auf 3.33 mm. Ich mach meine Vorlagen auch (noch) mit Excel - ausser Lochmuster. Das mach ich von Hand. Viel kann ich noch nicht zeigen, ich hab erst 5 cm: Durch die feineren Nadeln und die grosse Maschenzahl fliessen die Garnqualitäten mehr ineinander. Genau den Effekt hatte ich mir erhofft. Mir gefällt es so recht gut und ich stricke erst mal weiter. Jetzt fliesst es direkt in ein anderes Muster über und nachdem das Musterstricken so viel Spass macht, kann es auch sein, dass ich es allover mustere. Das weiss ich aber noch nicht.
  18. Hallo @running_inch auch wenn ich jetzt zu spät dran bin, weil Du ja schon geribbelt hast ... ich finde auch die festere Variante schöner. Einmal genähte und getragene Sachen ribbel ich nicht mehr auf. Wolle habe ich nu wirklich mehr als genug... Ich habe 2 grosse Umzugskartons mit aussortierten Pullis hier und will die irgendwann mal in Quadrate zerschneiden und zu einer Decke neu zusammen setzen. Noch bring ich das Zerschneiden nicht übers Herz .. Meine letzten Arbeitstage gingen jeweils lang (teilweise bis 2 Uhr morgens) - deshalb hab ich es eben erst geschafft, endlich die 275 M für das Jäckli anzuschlagen. Nach knapp 3 Reihen wechselt die Garnqualität - das finde ich schon mal gut. Wie es dann mit Lochmuster aussieht, weiss ich noch nicht. Ich mach erst ein klitzekleines Bündchen mit 1re, 1li. Stricken wir alle irgendwie Streifen oder kommt mir das nur so vor?
  19. Wie wärs mit kleinen Sternchen für den Christbaum oder als Geschenkanhänger? (Ich weiss, dafür ist es noch etwas früh, aber ich finde weisse / cremefarbene Häkelsternchen total hübsch dafür)
  20. Hallo Pauline Die restlichen Maschinen sind eher unspektakulär - einfache Cover, Overlock, ZickZack, Geradnäher. Aber ich kann davon schon auch noch Bilder nachreichen, wenn das Dein Wunsch ist. Aktuell nähe ich mehr Masken als Unterwäsche und Bademoden. Der Trend geht allerdings in Kürze in Richtung DOB - allerdings nicht für Kunden, sondern zum Testen meiner Software
  21. Inzwischen habe ich mal Nadelstärke 3.5 ausprobiert - das stricke ich eh lieber als 4. Damit wird es viel gleichmässiger und der Unterschied zwischen glatt und flauschig ist nicht so gross. Ausserdem habe ich ein weniger graphisches, kleineres Muster aus meinem Buch ausprobiert. Das gefällt mir ganz gut. Ich würde die Wolle heute nicht mehr kaufen - inzwischen bin ich viel mehr auf glattes Garn und Muster stricken. Vor 10 Jahren oder so war ich scheinbar begeistert von "lebendiger" Wolle. Aber ja nu - jetzt ist sie halt da und soll endlich auch weg Jetzt schlage ich einfach mal an und fange an zu stricken - wenn es mir nicht gefällt, trenne ich es wieder auf. Das ist ja schnell gestrickt. Ich glaube, dass es mit feineren Streifen schon noch mal anders wirken wird - aber da macht Versuch kluch und ich bin schon gespannt. Bilder kommen dann, wenn man was erkennen kann. Ich verstehe die Einwände mit "kein Muster". Trotzdem: Ganz ohne Muster will ich nicht - an anderen gefallen mir schlichte, klassische Sachen, aber zu mir passt das nicht. Das Muster kommt ja nur als Bordüre zum Einsatz. Vielleicht ändere ich aber Meinung noch, wenn es auch über die ganze Breite zu unruhig wird. Die grossen japanischen Muster stricke ich dann mal aus einer Merino nach. Die gefallen mir nämlich wirklich gut - aber nicht jetzt bei der Hitze. Lieben Dank für eure Meinungen!
  22. Danke für eure Meinungen! Optimal ist es nicht .. seh ich auch so. Ich habe inzwischen einige wenige Beispiele im Netz gesehen - Wellenmuster sieht toll aus. Auch so Blatt oder Pfauenaugen kommen ganz gut. Glatt rechts verstrickt gibt es Streifen, bei mir wohl eher Ringel, wenn ich über die ganze Breite gehe. Mir gefallen noch andere Muster aus dem Buch - es hat auch eher fliessende, runde Muster, nicht so graphische. Das könnte auch gut gehen. Das werde ich aber über die ganze Breite versuchen - der Einwand von @Stopfwolle ist absolut berechtigt. Und mit einem Wellenmuster wollte ich sowieso anfangen. In die Lochstreifen nach oben baue ich ganz kleine Blättchen über 3 Maschen ein. So im Abstand von 20 cm, gegeneinander versetzt. Was meint ihr denn zur Nadelstärke?
  23. Sooo Mädels, ich habe auch genadelt und brauche eure Meinung. Die Wolle ist aus 40% Baumwolle, 45% Viskose, 10% Leinen, 5% Polyamid - zum Teil matt, zum Teil glänzend, zum Teil flauschig, zum Teil glatt. Man kann das auf dem Bild etwas erahnen - ebenso wie den "Entwurf". Das Jäckli soll ganz einfach werden: unten breite Musterbordüre, die nach oben in Lochmusterstreifen auslaufen, die Ärmel vermutlich auch so, mit langem V-Ausschnitt und evtl. mit Knöpfen. Ich war (und bin) mir unsicher, ob die Wolle für das Muster aus meiner japanischen Strickbibel nicht zu unruhig ist. Normalerweise wird da glatte Wolle (also Tierhaare) genommen. So sieht mein Muster aus: Leider ist es auch etwas ungleichmässig geworden. Evtl. sollte ich eine halbe Nadelstärke kleiner gehen? Ich wollte es halt luftig-leicht, aber das lockere finde ich irgendwie nicht so schön. Ich würde Vorderteile und Rückenteil bis zum Armloch gleichzeitig stricken - die Wechsel der verschiedenen Garnqualitäten dürfte also häufiger wechseln. Was meint ihr?
  24. Ohhh @Broody ... was für tolle Farben *schmacht* Und die Sneakersocken sind ja auch toll @charliebrown Ganz lieben Dank für das tolle Motto und die vielen Anregungen. Da bin ich auch wieder mal dabei, glaub ich. Seit Jahren möchte ich mir eine leichte, weite Sommerjacke mit Lochmuster stricken. Das Garn (in weiss) habe ich schon lang. Jetzt brauch ich nur noch eine Idee... vielleicht eine Bordüre aus meiner tollen japanischen Strickbibel und ansonsten luftig leicht? Mal schauen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.