Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

schau

gewerblich tätig
  • Content Count

    1,165
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About schau

  • Rank
    arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Oberbaselbiet
  • Interessen
    Handarbeiten aller Art - neben Nähen, auch Stricken, Weben, Sticken, Knüpfen, etc.
  • Beruf
    Software-Entwicklerin und Maschinenbau-Ingenieurin (Fertigungstechnik + Textil-/Konfektionstechnik)
  • Homepage
    http://www.laloni.ch

Sonstige Angaben

  • Maschine
    17 Industrie- und 7 Haushaltsmaschinen

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Auf der E-8000 heisst das Fair Isle. Und ja, mein Modell mustert auf beiden Betten (gibt auch Modelle, die nur auf dem vorderen Bett mustern) Die E-6000 mustert auch nur auf 1 Bett. Deshalb hab ich 2 zum Ausschlachten gekauft, die ich kombinieren will, um auch damit beidseitig mustern zu können. Das ist allerdings eine etwas grössere Baustelle... Ich muss dazu eine Steuerung bauen und programmieren. Du bist leider weit weg, glaub ich... sonst könnten wir mal zusammen stricken 😎
  2. @jadynBei meiner Brother gibt es Jacquard am Einzelbett (das ist das mit den Spannfäden) und das DBJ (Doppelbett-Jacquard). Darauf wollte ich raus.
  3. Danke, Monika Der Gemüsegarten hat so langsam sein Saisonende erreicht, die Hausfassade hab ich auch gestrichen. Insofern kann ich jetzt dem Strickwahn verfallen ...
  4. Vorder- und Rückseite sind verbunden. Meine Brother kann das auch - allerdings nur mit Streifen oder "Gerstenkorn" auf der Rückseite. Dort heisst das Doppelbett-Jacquard. Aber bei einem Nadelabstand von 4.5 mm finde ich das fast etwas dick. An der E8000 kann ich viel feiner stricken und das Ergebnis ist auch wunderbar weich. Ja - bis 4 Farben kann ich gleichzeitig stricken und auch wechseln (wenn ich dann das Problem mit dem Farbwechsler noch gelöst / Ersatzteile besorgt hab). Das geht vollautomatisch mit dem Motor. So wie bei meiner E-6000 auch. Die hat allerdings einen Maschenabs
  5. Das hoffe ich auch nicht ... Ich gebe mir grösste Mühe, am 22.10. Fraktale zu stricken ... Jeder 2. Freitag gehört aktuell der Strickmaschine - das ist mein persönlicher Luxus.
  6. Ja, stimmt. Nur dass die Feinheit von Hand schon sehr zeitaufwändig wär...
  7. Ehrlich gesagt, würde es schon sehr an meiner Berufsehre als Ingenieur (mit Zusatzausbildung Textil) kratzen, wenn ich das nicht hinbekommen würd... Deswegen hab ich es ja auch so lang vor euch verheimlicht...
  8. Ich kann auch etwas dickeres Garn stricken - dann wird es breiter 😎 Ich habe eine Jacke aus bedrucktem Strickstoff mit Wiener Nähten und seitlichen Einsätzen aus Softshell. Die ist so langsam durch und soll Ersatz bekommen.
  9. So - ich staub hier mal nach mehr als 2 Jahren ab. Das Thema Strickmaschinen und auch Fraktale beschäftigt mich nach wie vor. Aber aufgrund hoher Arbeitsbelastung geht es halt nicht immer so schnell wie gewünscht voran. Immerhin konnte ich im Sommer eine absolute Rarität ergattern: eine Passap E-8000, halbindustrielle Strickmaschine, die deutlich feiner als die gängigen Handstrickmaschinen strickt, mit unabhängiger Musterung auf der Vorder- und Rückseite und der Möglichkeit, eigene Muster vom Rechner drauf laden zu können. Das ganze mit Motor und automatischem Farbwechs
  10. Heute hab ich endlich meine neue Errungenschaft (halbindustrielle Strickmaschine) überzeugen können, OHNE Fallmaschen zu stricken und wollte euch zeigen, was dort unter Fair Isle verstanden wird: Einfach 2-farbige Muster. Hier hab ich auf der Rückseite das gleiche Muster. Ich kann aber auch Streifen stricken oder komplett andere Muster. Das Muster ist auf der Maschine eingespeichert, ich kann aber auch eigene vom Rechner drauf laden. Breite: ca. 17 cm, 100 M vorne, 100 M hinten. Insgesamt kann ich 388 M vorne, 388 M hinten stricken. Ihr wisst, was das h
  11. Die Ferse heisst "Starke Ferse", manchmal auch Rainbow Ferse. Anleitung gibt es hier: Eine starke Ferse – michamade Ich hab sie wie immer mit Hebemaschen (1 M abh., 1 re, Rückreihe alle links) gestrickt. Ich kenne das gar nicht anders. Socken stricken hab ich von Oma gelernt, die immer für Opa und Papa Socken bzw. Wadelstrümpfe gestrickt hat. Und nachdem beide Bauarbeiter waren, mussten die Socken was aushalten. Glatte Fersen sind für mich vom Tragegefühl her ungewohnt dünn. Meine 1. Socke ist auch fertig. Das Muster hab ich in der Spitze auslaufen lassen.
  12. @Junipau Ah - Käppchenferse mit Hebemaschen . Passt auch gut dazu. Und die Farbe ist der Knaller Kein Wunder, dass die der Nixe gefällt ...
  13. Irgendwie fühlen sich für meine Füsse andere Fersenarten bequemer an. Und ich wollt halt auch gern die Ringel über die Ferse weiterlaufen lassen und die Methode einfach mal ausprobieren. Gut, dass man sich das einfach wie einen Baukasten selber zusammenstellen kann
  14. @Junipau Autodidakt bin ich auch grossteils. Ich probiere gern aus, manchmal klappt's, manchmal nicht 😉 Ich wollte schon lang eine Fersenvariante ausprobieren und habe jetzt die Gelegenheit genutzt. Schaut gar nicht schlecht aus, finde ich. Die Bumerang ist mir zu knapp.
  15. Ich kann das Muster auswendig. Mühsam finde ich nur, dass bei der Zacke nach links, bei den schrägen Hebemaschen und den Längsstreifen in der gleichen Reihe abgehoben / gestrickt wird und bei der Zacke nach rechts versetzt. Da muss ich immer überlegen, in welchem Teil ich grad bin.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.