Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

stricktaucher

Members
  • Content Count

    216
  • Joined

  • Last visited

About stricktaucher

  • Rank
    Fängt an sich einzurichten

Personal Information

  • Wohnort
    München
  • Interessen
    stricken,klöppeln, nähen
  • Beruf
    key-Accounter
  1. Und ich werde Abonnementin bleiben bis ich in die Kiste steige:) Warum? Ich habe gar nicht den Ehrgeiz aus jedem Heft was machen zu müssen. Will sagen, Burda muss mir nicht sofort einen Gegenwert liefern. Diese Zeitung habe ich, weil es mein Hobby ist, mir Spass macht durchzublättern und wenn ich dann auch noch den einen oder anderen Schnitt draus nähe - super. Und wenn ich die letzten 40 Jahre zurückrechne, waren das verdammt viele Modelle. Das mir nicht alles gefällt, ja mei, in der SZ gefällt mir auch nicht jeder Artikel. Und ich hebe mich gerne per Kleidung von anderen ab, so ganz gegen den Trend der Einheitskleidung. Alltagstaugliche Kleidung kaufe ich im einschlägigen Modehandel und für die besonderen Dinge bietet mir die Burda eigentlich genug Anregung. Und vor allen Dingen auch hin und wieder anspruchsvollere Schnitte (obwohl das m.E. tatsächlich nachgelassen hat) Ich stehe auch auf Vogue-Schnitte und gönne mir hin und wieder die spanische Patrones, diese befinden sich aber in einer völlig anderen Preisklasse. Und das mit den ewig wiederholenden Schnitten kann ich seit ein paar Wochen auch nicht mehr bestätigen. Die Burda habe ich seit 2000 gesammelt und habe einen Mantel-Schnitt gesucht. Die Schnitte waren ähnlich aber völlig gleich waren sie nicht. Auch wenn es manchmal nur Details waren, z.B. die Kragenform anders, Tascheineingriffe etc.. Das hat mich überrascht, denn zuvor hätte ich auch behauptet, die Schnitte wiederholen sich. Wie auch immer, das eine oder andere Heft hat mir auch nicht gefallen. Erst mal. Jahre später finde ich dann genau diese Ausgaben genial. Schon deshalb werde ich mein Abo nicht aufgeben. Weil es einfach Spaß macht, wieder in meinem 6 €-Heft zu blättern während mein Mann in dieser Zeit seine 5€-Zigarre raucht. Freizeitbeschäftigung halt, unser Luxus, nichts weiter und ab und zu auch noch einen kostenlosen Schnitt - was will ich mehr;) LG Bea
  2. Hi, hi, hast mich durchschaut. War mal wieder im Stoffgeschäft und habe natürlich einen weiteren Stoff gekauft:D Für den Rücken habe ich eine Vlieseline zum Einnähen, was anderes gab es leider nicht. Die Rosshaareinlage wäre zu fest gewesen, aber ich denke das passt so auch. Ist etwas dicker aber der Fall ist sehr soft. Vorne kommt die Rosshaareinlage und ich habe noch einen leichten Batist mit dem ich den Rand versehe, so dass ich dann die Einlage mit den Seitennähten nähen kann und nicht alles mit der Hand annähen muss. Ein Couture .Mantel muss es nun wirklich nciht werden, dafür ist dann der Schnitt doch etwas zu langweilig. Der Stoff, den ich jetzt noch zusätzlich gekauft habe wird allerdings mein nächstes Projekt. Endlich mal den Schnitt von Claire Shaeffer verarbeiten, der schon jahrelang bei mir liegt;). Ist eigentlich von der Farbe auch ganz klassisch aber halt ein ganz feiner 100% Wollstoff. Der wollte unbedingt mit, und ich hab halt immer Mitleid mit den Lappen:rolleyes: Jetzt muss ich nur noch überlegen, ob ich handgenähte Knopflöcher mache oder doch gepaspelte. Da habe ich mich noch nicht ganz entschieden und die Eingrifftaschen hätte ich auch fast vergessen, da muss ich leider auch noch nacharbeiten. @Claudia: Dein Dufflecoat ist klasse geworden und steht dir ganz ausgezeichnet. wenn ich nur auch schon so weit wäre... LG Bea
  3. Ja, ist leider bei uns immer in Wellen so. Es wird auch wieder anders kommen, da könnte man dann auch 48 Std. am Tag arbeiten, aber trotzdem ist das Nichtstun für mich ausgesprochen hart. Ich muss ja trotzdem was tun, aber eben nur Schmarrn. Einfach Grauslig. Na ja, will nicht jammern, heute war ein wunderbarer Tag, waren auf dem Hahnenkammrennen in Kitzbühel und das hat meine Stimmung enorm gehoben. Jetzt habe ich alle Nähte durchgeschlagen und wollte eigentlich die Einlage aufbügeln, habe mich aber nun doch dagegen entschieden. Ich denke, ich kann den Stoff nicht heiß bügeln. Ich hatte ja schon bei meiner letzten Dämpfaktion Muster im Stoff, Der Stoff ist ja gesprenkelt mit Silber, ist halt Plastik und verträgt wohl die Hitze nicht. Ich habe zwar noch Rosshaareinlage, allerdings nicht genug für den ganzen Mantel. Nun habe ich mir gedacht, den Mantel vielleicht doch eher mit Leinen und nur den Kragen und das Rever mit Rosseinlage zu versehen. Mal gucken. Morgen wrde ich mein Stofflager durchforsten, was sich als Ersatz so eignen könnte. Werd sich schon was finden lassen. Gute Nacht bis dahin und träumt was schönes:) lg bea
  4. :(, bin nicht weitergekommen. War diese Woche gar nicht gut drauf. Man mag es nicht glauben, aber ich habe in meiner Arbeit z.Zt. nix zu tun. Das zieht mich derart runter, dass ich am Abend ganz erschlagen bin. Kann man nicht erklären. LG Bea
  5. Hallo Haniah, Oben rum finde es schon sehr viel besser, aber ich habe auch den Eindruck, dass sich der Schnitt unten rum verdreht. Das passiert auch wenn der Stoff mit unterschiedlichen Zug zusammengenäht wird, oder der Obertransport nicht passt. Gerade Mantelstoffe verrutschen gern durch den Flausch.. prüf doch noch mal die Nähte. Ansonsten muss ich schon sagen, dass du schon recht fleißig bist. Ich muss mich ganz schön zwingen weiterzumachen. LG Bea
  6. Kurzes Update: Habe heute doch noch mal ein paar Anpassungen am Probemodell vorgenommen. Den Brustpunkt etwas nach unten gesetzt, was eine Mordsarbeit war, und am Hintern noch a bisserl zugegeben. Seit letzter Woche habe ich wohl noch 3KG zugenommen:( Na ja, ich denke die Mühe hat sich dann doch gelohnt, bin jetzt auch selbst zufrieden. Fotos gibt es leider kein. Das mit meinem Mann als Fotograf ist eine Katastrophe, das wird einfach nix. Aber nächste Woche ist meine Tochter da, dann hole ich das nach. Jetzt geh ich in mein Zimmer und schneide schon mal den richtigen Stoff zu und werd ihn noch mal ordentlich abdämpfen. Hoffe dass ich die Bügelspuren damit entfernen kann. wünsche euch noch einen schönen Abend und viel Spaß beim allem was ihr grad so macht. lG Bea
  7. Oh schade. Dabei bist Du ja schon weitgekommen. Aber ich kenne das. Leider:p Auch öfters:o Vielleicht ja mal irgendwann. Noch bevor sie unmodern wird;) Dann aber zeigst sie uns, gell? LG Bea
  8. Ja, das würde mich auch in 2017 noch interessieren. Fertig geworden oder noch in der Kiste? LG Bea
  9. ich verstehe was Du meinst, HAniah, ich glaube mir würde das Obenrum auch nicht so weit gefallen und würde die Änderungen so wie von Heidi vorgeschlagen vornhemen. Aber der Ärmel, der sitzt;) Deinen Fotografen bräuchte ich, da stimmen dann auch die Proportionen, oder bin ich am Ende so pummelig:confused: Na ja, ich bin noch nicht wirklich weitergekommen, aber gleich mach ich mich dran:) LG Bea
  10. Hallo Donna Nikita, Ich habe den Thread hier verfolgt, weil mich interessiert hat was dabei rauskommt. Ich hatte vor Jahren auch mal so ein Problem bei einer Maschine, die ich schon lange hatte und immer gut lief. Und der Fadensalat kam auch bei mir beim Annähen eines nichtklebendes Klettverschlusses. Tagelang habe ich he rumprobiert und es lag dann tatsächlich an der fehlerhaften Einstellung bzw. falscher Spannung und falscher Nadel. Wie auch immer, ich möchte noch etwas zur Kulanz sagen. Ich finde eigentlich nicht, das man automatisch immer Kulanz erwarten kann, nur weil man das Gerät gerade gekauft hat. Wenn tatsächlich eine Fehlbedienung vorliegt, dann finde ich es auch legitim eine Kulanz zu verweigern. Warum sollte auch der Händler für jeden meiner Fehler haften? Ich finde es echt schade, dass der Fachhandel schon automatisch in Verruf kommt, weil er an der einen oder anderen Stelle keine Kulanz gibt oder auch ein gern abgegebenen Grund: Die schlechte Beratung. Dabei gibt es die Online ja auch nicht. Und das mit der Beratung ist so eine Sache. Manches hört man als Käufer nicht. Woher ich das weiß? Hab auch schon Geräte kurz nach dem Kauf geschrottet. Öfters. Weil ich ungeduldig bin, alle Möglichkeiten sofort ausprobiere, auch Möglichkeiten die es gar nicht gibt. Gebrauchsanweisung? Was ist das? Wenn das Gerät erst mal hin ist, fallen mir dann doch ein paar Sachen ein, die ich schon mal gehört aber dennoch ignoriert habe. Vielleicht ist es gar nicht so schlimm und wird auch sicher nicht die Welt kosten. Und ich bin sicher, dass Du das mit Geduld und den Tips der anderen noch hinkriegst, auch mit dieser Maschine. Wie Nowak schon sagte, wenn man weiß wie es geht, kann man auch mit nicht nähbaren Material auf fast jeder Maschine arbeiten. LG Bea
  11. @Andrea: ich denke, das hast Du richtig erkannt, sehe ich genauso. Genau hier werde ich auch noch mal ein bisschen nacharbeiten. Das möchte ich dann auch bis zum nächsten WE erledigt haben, damit endlich das "schöne"Nähen beginnen kann:) @Manuela: ich kann die anderen nur bestätigen. Das ist mit Sicherheit Mottenfrass. Solche Stoffe habe ich leider immer wieder mal in meiner Nähkarriere aus meinen Stapeln gezogen. Das Muster kenne ich also ziemlich genau. Ist aber immerhin ein Zeichen von Qualität;) Leider gehen die Biester nie an die unsichtbaren Stellen. Ich habe mir im letzten Jahr ein Gekauftes Sakko gegönnt, zwar runtergezeichnet, aber dennoch nicht billig. Nie angehabt und wo wurde geknabbert? Mitten auf dem Oberarm:mad:. Ich hab es noch nicht entsorgt, weil ich auch die Hoffnung habe, mir fällt noch was ein, wie ich das kaschieren kann, aber ich glaube, da kommt keine zündende Idee. Bin gespannt, wie du das löst. LG Bea
  12. Ja, das mit den Passzeichen trifft auch auf das Probeexemplar zu:o Ich bin inzwischen zwar auch etwas weiter, aber es zieht sich doch ganz schön hin. Gestern wollte ich das Projekt schon einstampfen, es passte hinten und vorne nicht. Die vordere Seitennaht war eine Katastrophe. Heute hatte ich einen anderen BH an, und siehe da, es war gar nicht so wild. Ich bin doch überrascht, wie stark das unten drunter Einfluss auf das Passvermögen hat. Des Weiteren reagiert so ein Nesselmodell auch anders als ein Mantelstoff. Ich bin jetzt 30 Jahre ohne Probeexemplar zurechtgekommen, da ich glücklicherweise Burdamaße hatte, ich hoffe, ich bleib jetzt bei meinen Maßen, damit ich mir das die nächsten 30 Jahre wieder sparen kann. Aber Ihr glaubt nicht, wie schwer es sein kann, seinen Mann fotografieren zu lassen. Ist das nun Unlust oder Unvermögen:confused: Ich hab meinen Mann zur Demonstration fotografiert, er schaut immer gut aus, gestochen scharf und die Proportionen stimmen. er dagegen hat es einfach nicht hingekriegt, Egal, a bisserl kann man sehen. Die Taille ist hier zu sehen, weil ich die schon etwas höher gesetzt habe. So wie ich das sehe, muss ich an der Brust noch etwas zugeben. Am Rücken ist die Naht bei vielen Fotos optimal gewesen, das ist irgendwie dem fragilen Material geschuldet, immer wieder wirft das mal Falten und mal nicht. LG Bea
  13. Hallo zusammen, Habe nun angefangen alles zusammen zu nähen. Oh Gott, da werde ich noch vieles ändern müssen:o.. Leider ist mein Mann noch nicht da, so gibt es erst morgen Fotos. Aber ich mach jetzt eh nicht weiter. Ich hasse probenähen:D Aber hier habe ich ein wie mit Tailors tucks markiert werden kann. Ab ca.Min 3:20 wird nur ein Punkt markiert. LG Bea
  14. @ Gabi: Dieser Schnitt würde mir auch gefallen. Aber leider - zu wenig Stoff:mad: Das mit den Farben kann ich bestätigen. Von Mausgrau bis Rattenschwarz alles da, aber keine frischen Farben. Schade. Wie auch immer, den MAntel solltest Du unbedingt machen und das Forum ist die Gelegenheit. Da ist eigentlich immer jemand da, der eine Antwort auf die Fragen parat hat. Ich kann heute einen Teilerfolg melden: Ich habe immerhin schon den Nesselstoff zugeschnitten und alles angezichnet und kopiert. Jetzt bin ich platt, genäht wird morgen Abend oder spätestens am Freitag, und wenn ich erst mal die Anprobiererei hinter mir habe, habe ich auch Lust weiterzumachen. Das Anpassen macht mir echt keinen Spaß Wir lesen uns die nächsten Tage:) Gute Nacht und liebe Grüße Bea
  15. @ haniah: verstehe ich das richtig, Du hast die Schulternaht derart verändert, dass Du 1 cm mehr an Rückenlänge und 1 cm weniger an der VL hast? Der Umfang hat sich also nicht geändert. Dann bringt die Verlegung des Passzeichen nix, das passt nicht, ausser du drehst den Ärmel im gesamten, also alle Passzeichen um diesen Zentimeter. Vermute aber eher, dass du nicht die Schulternaht als Passzeichen werten solltest sondern nur die gedachte 1 cm davor. Aus der Sicht der Konstruktion ist die tatsächliche Schulternaht unerheblich. @miss Robinson: der Rotkäppchen Mantel ist cool. Der wär was für mich, wenn ich sowas tragen könnte. Bin gespannt für was Du dich entscheidest Von mir gibt's nix neues, bin heut leider spät von der Arbeit gekommen und hatte keine Lust mehr noch was anzufangen. Also morgen nächster Versuch. Gute Nacht und träumt was schönes LG Bea
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.