Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

haming

Members
  • Content Count

    861
  • Joined

  • Last visited

About haming

  • Rank
    Stellt eigenen Sessel auf

Personal Information

  • Wohnort
    Krefeld

sonstige Angaben

  • Maschine
    Janome MC 7700, Babylock Imagine, Brother Innovis 750e, Janome Cover Pro
  1. Also mir wurde mal gesagt, daß man von der Unterseite immer ein bißchen Oberfaden sehen sollte. Es gab da mal (von Sulky??) so extra Balken in Satinstich, damit man das Einstellen konnte. Geht aber auch mit jedem anderen breiteren Satinstich. Ich habe da bei meiner ein wenig die Spulenkapsel verstellen müssen, da mein Unterfaden (Fufus) wohl etwas anders als der orginal Brother durch die Spule lief. Das sie nicht bis zum Rand stickt, da stimmt der Zugausgleich nicht oder das Material ist ungenügend stabilisiert. Zudem sollte auf Frottee immer noch eine Folie obendrauf. Was aber definitiv nicht normal ist, daß sie je nach Quadrant des Rahmens anders stickt. Eventuell ist da was am Stickarm selber nicht in Ordnung? Viele Grüße Nina
  2. Ich habe ja die Imagine, aber vielleicht ist es bei der Enlighten ähnlich. Ich hatte das Problem auch mal und da war oben, wo der Faden das erstemal eingeklickt wird, ein miniwinziges Federchen aus seinem Platz gesprungen. Es stimmte also die Vorspannung nicht. Hatte damals eine mittlere Odyssee inklusive Werkstatt hinter mir und dann letztendlich todesmutig alles soweit auseinandergeschraubt wie ging und neu zusammengesetzt. Da fiel dann das Federchen auf. Viele Grüße Nina
  3. Das, was Du meinst sind Maskierungs- oder Schablonenfolien, normale Transferfolien werden mit Hitze und Druck dauerhaft auf dem Stoff fixiert. Die Folienkosten sind bei Einzelhobbyanwendungen nicht sooo entscheidend. Zumindest bei den Silhouetteplottern gibt es Piixscanmatten, wo Folienreste problemlos zu verwenden sind. Geht aber anhand des Rasters auf den nomalen Schneidmatten auch gut ohne. Viele Grüße Nina
  4. Oh, das ist aber traurig . Aber umso schöner, daß das mit Venedig nochmal geklappt hat. Viele Grüße Nina
  5. Von Hand mit einer gebogenen Nadel neuen Stoff aufnähen? Oder mit Textilkleber aufkleben. Viele Grüße Nina
  6. Ich nehme die von Hornbach extra stark, die von Bauhaus ist hier eher gelblich und nicht plan. Viele Grüße Nina
  7. Bitte beachten, daß Zahlungen via Paypal "Geld an Freunde senden" nicht abgesichert sind. Neulich bei Ebay selber wurde ein Artikel, auf den ich geboten hatte, vom Verkäufer zurückgezogen. Ich bekam sofort von Ebay eine Warnmail sich bloß nicht auf Überweisungen/ Zahlungen an Western Union oder ähnliches einzulassen. Leider werden die Betrügereien immer perfekter. Sehr Schade sowas, inzwischen kann man nur noch Abholungen machen oder Kleinkram, wo der eventuelle Verlust zu verschmerzen ist. Viele Grüße Nina
  8. Unsere Handtücher machen eine Evolution über viele Jahre durch ;-). Zuerst als normale Handtücher, dann Ersatzhandtücher, dann werden sie Hunde-/ Pferdehandtücher und noch später Putzhandtücher. Ganz am Schluß dann Werkstatt/Schuhputz/Terrasse-ölen-Handtücher, was dann der Exitus letalis ist. Bis dahin haben sie etliche Waschmaschinen/Trockner-Touren hinter sich und sicher nur noch die Hälfte ihres Ausgangsgewichts. Repariert werden nur einfache Sachen, sprich Aufhänger wieder annähen, losen Rand festnähen oder ähnliches. Damit kann ich leben, im Verhältnis zu vielen Kleidungsstücken werden sie wirklich aufgebraucht. Viele Grüße Nina Haming
  9. haming

    „Nie mehr ohne!“

    Ich habe das Prym Kreiderädchen und sah nicht ein, die völlig überteuerten Ersatzpatronen zu kaufen. Ich habe den Deckel der Patrone einfach oben mit der Schere aufgeschnitten, fülle mit Babypuder nach und verschließe mit einem Stück Tesa. Klappt wunderbar und reduziert auch noch Plastikmüll. Viele Grüße Nina
  10. Embroidery Library hat auch welche. Außerdem Rahmen in denen alles mögliche als Pach gestickt werden kann. Warum sollte man den bestickten Stoff eigentlich nicht sehen dürfen? Das kann sehr schöne Kombis geben. Viele Grüße Nina
  11. Urban Threads (patch eingeben, da kommen einige) hat welche. Hängt ja sehr vom individuellen Geschmack ab, was man mag. Viele Grüße Nina
  12. Unter den Ärmeln ist ja auch ein Knick. Vielleicht war etwas mehr seitlicher Zug auf den Nadeln? Ich nähe diese Stelle auch immer extra langsam, lege die Nahtzugaben auseinander und stelle das Messer ab. Aber es gibt einfach Jerseys die löchern. Das fällt natürlich an Stellen, wo regelmäßig durch die Bewegung Zug draufkommt und die Maschen sich rausziehen mehr auf. Viele Grüße Nina
  13. Leider nicht jungstauglich . Das Hinschmeißen beim Fußball, Hockey oder was auch immer gerade in den Pausen gespielt wird auf Asphalt, überstehen keine Folien. Leider zigfach in verschiedenen Varianten getestet. Selbst Stickereien oder Jeansflicken sind relativ schnell durch oder so steif, daß sie stören. Letztendlich überleben nur Corduraeinsätze den Schulhof, seufz... Folie geht bei uns nur bei Löchern in Shirts. Viele Grüße Nina
  14. für elastische Paspeln nehme ich auch ab und zu Jerseyreste. Ich schneide oft von Jerseys, die sich wie irre aufrollen, den gerollten Rand ab. Das ergibt einigermaßen (je nach Jersey) elastische runde Bändchen. Funktioniert gut, wenn man nicht meterweise braucht. Viele Grüße Nina
  15. Nein, unerreichbar sicher nicht . Der Ein oder Andere wird das Muster erkannt haben, es ist das Mendhika-Alphabet von Urban Threads. Die Handstickvorlage läßt sich in die Silhouette-Software laden und über die Nachzeichnenfunktion in eine Plotterdatei umwandeln. Die Teller werden in einer Kaufform gegossen. Also alles händelbar . Viele Grüße Nina
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.