Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Susisue

Members
  • Content Count

    435
  • Joined

  • Last visited

About Susisue

  • Rank
    Ältestenrat

Personal Information

  • Wohnort
    HH
  • Interessen
    Nähen, Lesen, Sport, Reisen, Hund, Tanzen

sonstige Angaben

  • Regionale Gruppentreffen
    Elmshorn
  • Seit Jahresbeginn habe ich verarbeitet:
    1,75 m Mantel Chloe
    1,25 m Pulli und ach inzwischen auch schon jede Menge mehr!

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich habe noch eine Amysa aus den 90ern. Sie stammt aus meiner ÄnfängerInnenzeit. Die näht immer noch alles sehr zuverlässig. Ich habe sie früher immer gut geölt. Meine Husqvarna Rose hole ich tatsächlich auch noch manchmal raus. Z.B. weil ich abends beim Fernsehen nebenher einen spannenden Film sehen möchte. Die ist ruckzuck aufgebaut. Sie war meine erste "gute Maschine" aus dem Fachhandel. Ich habe auch noch etliche Stickmuster Cards und einen Cardreader für sie. Meine Bernina steht als Dauernähmaschine aufgebaut im Zimmer. Da setze ich mich immer mal schnell ran, wenn ich etwas zu nähen habe. Die neue Husqvarna steht auch aufgebaut und wird hauptsächlich zum Sticken benutzt. Die Stickmuster kann ich einfach über mein W-Lan an die Maschine übertragen, in die Küche gehen kochen und wenn die Farbe gewechselt werden muss oder ein Fehler vorliegt, bekomme ich über die Handy App in der Küche Bescheid. Dann habe ich noch eine kleine Husqvarna, eine Q100, die habe ich günstig im Versandhandel im Rahmen einer Hausmesse erworben. Sie ist extrem leicht und ist zum ;Mitnehmen zu Nähtreffs. Eine Alte Singer Nähmaschine mit Druckluft Antrieb im Nähfuss habe ich auch noch. Die steht aber schon seit einigen Jahren im Schrank und soll bald mal weg.
  2. Ich habe hier noch eine etwa ähnlich alte und robuste Jacke. Der Oberstoff besteht aus Polyamid, das Futter und der Steppstoff aus Polyester. Die atmungsaktiven Teile sind aus Nylongewebe gefertigt. Das Material nennt sich insgesamt "Xenotex" und soll ein strapazierfähiges Funktionsmaterial aus 100% Polyamid, bis 2000mm wasserdicht, atmungsaktiv beschichtet und winddicht sein.
  3. Rumpelstilz, da gebe ich dir zwar Recht, suggeriert wird aber etwas anderes. Ich z.B. wusste das bisher nicht.
  4. Ich weiß nicht genau, was ich von dem Heft halten soll. Mir missfällt dieser ganze Plastikkleidungsmüll und ich kann nicht nachvollziehen, warum Burda damit zum jetzigen Zeitpunkt so umgeht, als würde das niemanden interessieren! Es ist gegenwärtig mehr als peinlich, den Lesern die Schnitte in Satin und Kunstfell zu präsentieren! Weltweit weiß man doch Bescheid über die augenblickliche Klimadebatte. Was haben die da für Leute in der Redaktion sitzen? Ja natürlich, dem Wirtschaftswachstum ist jedes Mittel recht; wir leben schließlich im Zeitalter des Neoliberalismus. Damit wird aber dem Leser und Endverbraucher wieder mal allein die Verantwortung für einen Ressourcen schonenden Umgang überlassen, hingegen im Hause Burda weit von sich geschoben. Ich wünschte, Burda würde etwas niveauvoller daherkommen. Schließlich hatten sie einst den Anspruch "Mode zu machen" und sollten sich dann auch danach richten!
  5. Mir gefallen das Outfit der Dame mit den Gummistiefeln und die karrierte Kastenjacke. Ansonsten sprechen mich die karrierten Modelle nicht an. Das opulente Kleid ist eher für den russischen Raum konzipiert, denke ich und erinnert mich stark an die Modelle von Lekala. Mir ist das zu weiblich und reduziert die Person dahinter. Der grüne Pullover ohne Rollkragen ist auch toll!
  6. Update: In der Premier2+ultra habe ich die Vorschaufunktion jetzt einfach unter "Ansicht" gefunden.
  7. Eines meiner alten Schneiderbücher besagt, dass das Futter am unteren Jackenrand grundsätzlich "hohl" gesäumt wird. Dabei liegen die Saumstiche ca. 2 cm oberhalb Futterkante. Es wird nur der Futtereinschlag erfasst, so dass die Saumfalte bei jeder Bewegung nachgeben kann.
  8. Ja, ist toll geworden und sieht gut aus!!! Im Englischen muss man mit der Sprache manchmal einfach kreativ sein. Das Englische kommt oft ohne viele Worte aus. Ich habe letzens ein Buch der Philosophie in Englisch und als Übersetzung in Deutsch vor mir gehabt und das englische, welches das Original war, war rund 150 Seiten dünner, als die Übersetzung!
  9. Ok danke! Ich bin ja auch nur Hobbyschneiderin!
  10. Hier also die versprochenen Fotos: Es ist ein kirschroter Jeans, evtl. auch Körper, denn ich sehe Diagonalen. Die Fotos verfälschen die Farbe etwas. Das hellere Foto zeigt die Rückseite. Das 1. Und letzte Foto treffen den Farbton ziemlich genau, die beiden mittleren sind vergrößerte Aufnahmen im Nahbereich. Das ganze Stoffstück wiegt 982 gr. Falls du den Stoff möchtest, ich würde gern noch 12 Euro dafür haben. Der Stoff ist vorgewaschen. LG.
  11. Ja danke! Ich glaube, vor lauter Begeisterung gehen da schon mal die Pferde mit mir durch! Sorry! Das gibt sich wieder. Ich könnte mir aber vorstellen, dass w-lan kommt. Wenn erst mal ein Anbieter mit einer "günstigen "w-lan" Maschine auf den Markt kommt, ziehen die anderen nach, um auch zu verkaufen. Die Preise gehen dann natürlich in den Keller. Die Konkurrenz schläft ja nicht.
  12. Hallo Capricorna, wieviel Stoff benötigst Du? Ich habe hier noch einen dickeren roten Jeansstoff liegen. Er ist längselastisch und misst 140 x 150 cm. Wenn Du möchtest, schicke ich morgen ein Foto. LG!
  13. Ach so! Ich bin der Meinung, die Zukunft gehört den w-lan fähigen Maschinen. Wir müssen nur einmal an die nachfolgenden Generationen denken. Die sind alle web erfahren und werden diese Maschinen kaufen, wenn sie das notwendige Geld dazu haben. Irgendwann in naher Zukunft, werden diese Maschinen den Markt überschwemmen. Das war jetzt auch ein Grund, warum ich die Designer de Luxe ausgetauscht habe. Die war jetzt auch schon 7 Jahre alt. Aber sie ist auch eine tolle Maschine und hatte schon die Bearbeitung am Display mit Stylus Pen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.