Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Knudel

gewerblich tätig
  • Content Count

    737
  • Joined

  • Last visited

About Knudel

  • Rank
    arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich

Personal Information

  • Wohnort
    Malters / LU, Schweiz
  • Interessen
    Himmlische Energien und alles was mit Klang zu tun hat...
  • Beruf
    Klangtherapeutin und neben bei verkaufe ich auch Stoff
  • Homepage
    http://www.subatach.ch

sonstige Angaben

  • Maschine
    verrate ich nicht
  1. Da schliesse ich mich an: Ein schönes, ruhiges und gemütliches Weihnachtsfest, ganz viel Gesundheit, Freude und Harmonie für das Neue Jahr 2011 wünsche ich allen Hobbyschneiderinnen und Hobbyschneider und ganz besonders dem Team um Anne herum. Ein Drückerle an alle aus der Schweiz Bärbel
  2. Hallo wie schon geschrieben gibt es keine Gewerbeanmeldung (wie in anderen Ländern) in der Shweiz. Das mit dem Umsatz von 100.000 stimmt auch beim Handelsregister. Ab diesen Betrag bist Du verpflichtet Dich dort anzumelden ... sonst kann es zu einer Strafe kommen. man kann sich aber auch sofort bei Gewerbebeginn bei Handelsregister anmelden. Mache Lieferanten wollen die Anmeldung sehen. (Immer mehr Hausfrauen versuchen Preiswert an Material zu kommen und sagen sie haben ein Gewerbe). Wenn Du beruflich (Gewerblich) etwas verkäufst musst Du das immer bei der Steuerbehörde ( Steuererklärung der Familie) angeben. Das heisst Buchführung mit aktiva und pasiva usw.. Also schön alle Belege der Ausgaben und der Einnahmen abheften und eine genaue Buchführung machen. Die muss leider sein, die Buchführung bei der Steuererklärung deines Mannes 8der Familie) belegen und warten was und wieviel ihr mehr zahlen müsst. Also im erstem Jahr schön jeden Monat etwas zur Seite legen, nicht das später das grosse Staunen da ist. Die genannten Internetseiten kenne ich nicht, was ist mit Ricardo? habe dort sehr gute (bessere) Erfahrungen gemacht als bei Ebay.
  3. Hallo Libby ALLE sind zum Treffen immer gerne gesehen. und wenn es irgend wie möglich ist werde auch ich kommen. Zurzeit Pendel ich immer zwischen der Schweiz und Deutschland hin und her ... aber ich habe grosse Hoffnung das es dieses Jahr klappt. Hoffe das Datum wird bald genannt, so kann ich die Termine besser planen. Und nun wünsche ich Euch schon heute ein Frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Jahr 1010. Bis bald Bärbel
  4. Hallochen ... und Willkommen in der Schweiz. Tipp einer Deutschen zum Thema Sprache... Wenn Du was nicht verstehst Frage einfach und sage: Ich bin neu in die Schweiz gezogen und ich lerne noch die Sprache können sie/du das noch mal sagen so das ich es verstehe. Denke daran, jeder in der Deutschschweiz versteht dich und bald kannst du sicher auch den "Zürie" Dialekt verstehen, lach, ist nicht so schlimm. Einige Wörter sind hier vom Französischen abgeleitet, hier heisst Velo - Fahrrad und so weiter ... und wenn man kein Französich kann so wie ich kommen manchmal lustige Situationen auf. Fragte man mich doch ob meine Tochter mit dem Velo zur Schule geht und ich sagte ganz ernst . nein mit dem Fahrrad ... ein Velo hat sie nicht;) ... ich könnte noch viele Beispiele nennen ... auch noch nach 15 Jahren kommen Wörter die ich noch nie gehört habe... na dann Frag ich einfach was das ist und wie es eigendlich in Schriftdeutsch heisst. Ich wünsche Dir einen super Guten Start und noch ganz viel Freund beim Einrichten der Wohnung.
  5. Hallo Sybille :-) Die Portokosten sind sehr hoch von Deutschland zur Schweiz und umgekehrt. Bis 2 Kg glaube ich 15 Euro.... oder mehr. Liebe Grüsse auch an Rudolf Bärbel
  6. Hallo Exploration ist ein Stickprogramm. Diese OESD (Bernina)verkauft. Es gab schon mehrere Kurse in Steckborn zu diesem Programm. Anfänger, Fortgeschrittene usw. Herzliche Grüsse Bärbel
  7. "Lach" der Ort wird nicht angezeigt weil hier mal eine grosse Diskusion war mit einem Händler der aus den Ort dieses Namen in DE kam. Der Ort in der Schweiz heisst C "h " a "m" und ist ein Ort im Kanton Zug ... nur 20 Minuten von mir weg ... eine sehr schöne Gegend. Schöne Geschäfte .. für mich fast eine Stadt ... wo ich doch in einem Dorf wohne ... lach.... Anea Du wirst automatisch einige Wörter übernehmen von den Schweizern, man merkt es nicht immer. Grüzi, Velo (Fahrad), Pneu (Reifen) Poulet (Huhn) usw. sind heute für mich ganz normal. Beispiel: Als ich mal mit meiner Deutschen Schwägerin in Deutschland einkaufen war und wir in einem Geschäft waren das schöne Duftmischungen aus Blüten hatte sagte ich: Oh das "schmeckt" aber gut .... meine Schwägerin schaute mich an und fragte: Wie das "schmeckt" gut, dass kann man doch nicht essen .... grosses lachen von mir ... ich meine es "Riecht" gut ...... Herzliche Grüsse Bärbel
  8. Hallo Anea Was an diesen "Geschichten" wahr ist ... kann ich nicht sagen .... Bis jetzt habe ich hier ( Kanton Luzern) noch wie was gehört, in der Zeitung nichts davon gelesen usw. ... Und waren es die "Schweizer" oder andere "Ausländer" die sich als Schweizer ansehen????? Ich sage es mal so: es gibt in jedem Land immer irgend jemanden der etwas gegen "Ausländer" hat ... wobei die deutschen hier nicht unbedingt als "Ausländer" angesehen werden. Hier sagt man wenn irgend etwas ist ... die Jugoslawen ... in NRW hiess es früher ... die Türken ... das sind Vorurteile ... diese Menschen kommen aus einem Land mit anderen Sitten und so ..... und manche können sich nicht daran gewöhnen jetzt in einem "Fremden" Land mit anderen Sitten zu leben ... aber sind wir nicht alle irgendwie gleich??? Für mich sind alle Nationalitäten gleich ... es gibt ja auch liebe Deutsche, Schweizer usw. und halt leider auch dumme böse ... Kommt es nicht immer so aus dem wald zurück wie man hineinschreit???? Hällst Du dich an die Landestypischen Regeln dann wirst du auch angenommen hier. Ich bin in meinem Leben schon sehr oft Umgezogen innerhalb von DE und kann ganz ehrlich sagen: So wie hier wurde ich noch nie als "Dazugezogene" angenommen. Die meisten Schweizer haben ein offenes Herz und sind sehr Freundlich ... wenn man es auch ist..... und nicht dem was mal war "Nachtrauert" das ist auch eine Geheimschrift .... Herzliche Grüsse Bärbel
  9. oh je hab nur bei G... geschaut geshen das da bis 14.10. stand .....und nicht auf das Jahr ... entschuldigung
  10. Hallo Leider bist Du zu spät dran: Termin: 11.10.2007 - 14.10.2007 in den Messehallen Zürich. Konnte dieses Jahr auch nicht hin da ich ja den Ausverkauf beim Patchwork Shop habe... Herzliche Grüsse aus Malters Bärbel
  11. Hallo Anea die deutschen werden von den Schweizern angenommen wenn sie sich an bestimmte "Landes- und Lebensregeln" halten. Ich hatte in den 15 Jahren die ich jetzt hier wohne nie Probleme weil ich aus Deutschland komme. Ja die Schweiz ist ein Teures Land im gegensatz zu Deutschland, aber je näher man der Grenze kommt je höher sind ja auch in Deutschland die Preise bei Lebensmittel und anderem. Aber der Schweizer verdient auch mehr als der Deutsche, zahlt viel weniger Steuern, weniger Krankenversicherung und so weiter. Die Miete ist hier höher als in Deutschland, aber in allen Mietwohnungen ist zum Beispiel schon eine Küche drin, der Bodenbelag und der Vermieter muss alle 10 Jahre die Wohnräume renovieren. Meine Tochter war 14 Jahre als wir zu Schweiz gekommen sind und sollte nach den Sommerferien in die 8 Klasse (Gymnasium) kommen. Da das Schulsystem hier anders ist als in Deutschland, es gibt 6 Grundschuljahre (Primarschule) und 3 Oberstufenjahre (Real- oder Sekundarschule bez. Kantonalschule (Gymnasium), haben wir in der Sekundarschule hier im Dorff nachgefragt welche Schule geeignet ist für Nadine. Nach einen Test haben wir uns entschlossen das Nadine das 7 Schuljahr hier noch einmal macht in der Sekundarschule. Für sie war es die richtige Entscheidung. So konnte sie in aller Ruhe das fehlende Französisch nach holen und sich gleichzeitig mit der "Schweizer Sprache" auseinander setzten. Ja was noch ... mmm bei den Schulsachen spart man auch noch, sehr vieles an Büchern, Heften usw. wird von der Schule und dem Kanton gesponsort. Wir brauchten kaum was kaufen, in Deutschland sind da einige 100 damals noch DM an Schulmaterial draufgegengen. Falls Ihr nicht direkt in der Stadt Zürich eine Wohnung nehmt, dort sind die Mieten sehr hoch, sondern etwas Ländlich könnt ihr sehr viel einsparen. Ich denke das Du mal in aller Ruhe mit Deinem Mann zusammen sitzten solltest und das für und wieder durch geht. Die Schweiz ist ein sehr schönes Land, in der der Bürgen noch mitreden darf, anders als im guten alten deutschland wo der Staat dir sagt was gemacht werden soll. Ich habe es nie bereut hier hin gezogen zu sein... auch wenn die erste Zeit nicht einfach war ... Sprache, Mentalität und so. Heute lache ich darüber und denke oft ... nee zurück möchte ich nicht mehr. Bin halt jetzt ein "Schweizer" mit Deutscher Abstammung;) Herzliche Grüsse aus der Schweiz Bärbel
  12. Hallo an alle Auch ich wünsche Euch schöne spannende Work-Shops und viel Spass mit einander. Nächstes Jahe kann ich auch wieder dabei sein ... dieses Jahr hab ich wegen dem Ausverkauf keine Zeit. und Knuddel Bärbel
  13. Knudel

    Waldorfpuppen

    Die sind super schön geworden und schauen so freundlich. Diese Püppchen muss man ja richtig lieb haben.
  14. Hallo und guten morgen zusammen Das ist aber schön geworden hier. So viel neues braucht zeit zum durch schauen... Danke an die fleissigen Handwerker.
  15. JAAAAAAAAA EEEEEEEEEEEEcht ????? bin ja immer hier ... nur schreibe ich wenig ... lese und so ... ;)
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.