Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

Jenny Kouture

Members
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

About Jenny Kouture

  • Rank
    Neu im Forum
  1. Hallo ihr lieben, Es ist eine Pfaff 138-6. Hat jemand eine Idee?
  2. Hallo ihr Lieben, Eine Freundin fragte mich heute um Rat wegen ihrer Pfaff Industrienähmaschine. Sie will damit ein Pailletenband auf Leder nähen mit transparentem Faden von Amann. Dabei reißt der Faden immer, wenn man ZickZack nähen will. Wir vermuten, dass es etwas mit der Oberfadenspannung in Verbindung mit dem Zickzack- Stich zu tun hat, da die Maschine den Geradstich scheinbar normal näht. Und an der Nadel kanns auch nicht liegen, wir haben verschiedene neue, dicke, dünne Nadeln probiert. Wir haben die Oberfadenspannung so locker eingestellt wie es ging. Trotzdem das gleiche Problem, die ersten paar Stiche näht sie normal, dann scheint der Faden sich irgendwie fest zu klemmen und reißt schließlich. Kann es etwas mit dem Material zu tun haben, das sie nähen will? Muss sie jetzt womöglich alles mit der Hand machen? Es wäre toll, wenn uns jemand helfen könnte
  3. @ haca Danke Unglaublich, was dank Internet möglich ist. Alles läuft hervorragend! Und @ Canvas Kein Problem, wenn ich dir "indirekt" weiterhelfen konnte, indem du meinen thread benutzt Ich werde demnächst mal noch ein paar Fotos mit weiteren Fragen hochladen ;o) Z.B. wie man den Unterfaden aufspult? Viele Grüße an euch!
  4. Yeah. Danke. Hab die Maschine wieder zusammengebaut und den Unterfaden auch rausgekriegt. Jetzt hat sie immerhin ein paar Stiche genäht. Dann riss der Faden. Nun reißt der Faden zwar nicht mehr, aber sie lässt ein paar Stiche aus. Habe die Nadel mit der flachen Seite des Kolbens nach links eingesetzt, also kurze Rille der Nadel auch nach links. Kann es an der Fadenspannung liegen? Wie weit muss die Nadel "reingesteckt" werden? Irgendwie gibts keinen festen Punkt. Wenn ihr dieses Problem auch noch löst, bin ich platt. Liebe Grüße und einen schönen Abend Jenny
  5. Hallo, Danke für die schnelle Antwort. Nein ich weiß eben nicht, wie ich die Teile wieder rein kriege. Deshalb dachte ich, einer von euch hätte das vielleicht schonmal gemacht? Weißt du, welches Modell das ist?
  6. Hallo liebe Hobbyschneider- Kollegen, Ich habe von einer Freundin eine alte Singer mit der Seriennummer C 259377 bekommen (soweit ich es entziffern kann). Sie ließ sich eigentlich auch problemlos an, bis auf den Unterrfaden, der sich nicht hochholen ließ... Ich habe schon das Forum tagelang durchsucht, ohne Erfolg. Also auch auf die Gefahr hin, dass ich die Tausendste bin, die dieses Problem hat, beschreib ich es jetzt einfach mal: *räusper* Ich habe die Stichplatte abgeschraubt, die Maschine gekippt und unten die Unterfadenspule+ Spulenkapsel rausgenommen und den Greifer abgeschraubt. Jetzt ist die Maschine sauber und frisch geölt, aber ich krieg sie nicht mehr zusammengebaut Vielleicht kann mir jemand von euch helfen, welches Modell es genau ist und mit einer Art Schritt- für Schritt Anleitung? Ich bin ziemlich optimistisch, dass ich es mit eurer Hilfe schaffe und nicht zur Reparatur muss Anbei Fotos der Maschine mit Einfädelweg und Einzelteilen... Danke schonmal, Eure Jenny
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.