Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

dorafo

gewerblich tätig
  • Content Count

    1110
  • Joined

  • Last visited

About dorafo

  • Rank
    Dawanda Anbieterin Modefix

Personal Information

  • Wohnort
    Hinter dem Wald
  • Interessen
    Lesen
  • Beruf
    Familienmanagerin
  • Homepage
    http://www.modefix.de

sonstige Angaben

  • Maschine
    Viel zu wenig
  • Regionale Gruppentreffen
    Chickenbrunch / Limburg
  1. Hallo! Bisschen verspätet, aber : Danke für Eure Tipps! LKW-Plane habe ich mal versuchsweise reingelegt - und dann wieder rausgeholt. Ich fand dass Plane und Leder sich schrecklich bissen, auch wenn die Farbe eigentlich passte. Momentan bin ich immer noch in der Lederpflege-Phase. Ich vermute, die Tasche wurde die letzten 30 Jahre nicht mal abgestaubt, das Leder war hart wie Brett, ich konnte die Tasche kaum aufmachen, so versteinert war es. Da ich momentan gut an die rückseite komme (da kein Futter drin), kann ich es wieder schön einreiben und so etwas weicher kriegen. Das mache ich seit ca. 2 Wochen, fast jeden Tag und es ist wirklich deutlich besser geworden. Und weil es immer noch optimierbar ist, habe ich bis Futtererstellung noch ein wenig Zeit. ich habe mich noch nicht entschieden, wie der Futter aussehen soll, irgendwelcher Tussistoff , der nicht zu bunt ist, werde ich dafür nehmen. Und dann stellt sich noch die Frage, wie ich den Futter in der Tasche befestigen kann. Der Originalfutter war reingenäht, bevor die Bügel (zum Schließen) dran waren. Da ich die bügel nicht abmachen möchte, muss ich es anders machen. Kennt Ihr vielleicht Taschenmach-Seiten, wo Kniffe erklärt / gezeigt werden? Ich möchte das gute Erbstück auf keinen Fall ruinieren.
  2. Hallo Mädels! Ich habe eine ganz alte Arzttasche von meiner Tante geerbt und möchte sie wieder fitkriegen. Die Tasche ist aus dickem Leder und sicher schon 50 Jahre alt, aber immer noch brauchbar. Das Innenleben ist aber völlig kaputt, der Stoff löst sich praktisch auf und ist stellenweise auch verklebt. Es scheint eine Art Wachstuch gewesen sein, was ich aber nicht mehr mit Sicherheit sagen kann, weil der Zustand sehr schlecht ist. Ich möchte die Tasche als "Werkzeugtasche" herrichten, wobei nur leichtes Werkzeug reinkommen sollte (nur paar Dinge für PC aufmachen zu können). Die Einteilung des Originalfutters finde ich gut, ich weiß nur nicht, womit ich es nachnähen könnte. Auswischbar ist sicher schön, aber vor allem sollte der Stoff Stand haben (für die Stege in der Mitte) und reißfest sein - daher denke ich, dass Wachstuch ehe ausscheidet. Am liebsten würde ich so ein Brett-Baumwolle nehmen (schwer und hart wie die Taschen von Landsend) , nur finde ich keinen. Da kämen noch unterschiedliche Vliese in Frage, leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie sich irgendwann doch vom Stoff trennen. (Sicher mein Fehler, weil es bei mir IMMER so ist) Da ich im Taschennähen nicht fit bin, frage ich Euch. Hat schon jemand so etwas gemacht, was habt Ihr für ein steifes Innenleben genommen?? Für Tipps und Ideen wäre ich echt dankbar! Danke schön & schönes Wochenende!
  3. Hallo! Danke für die Antworten! Ja, es geht mir in der ersten Linie um die Stoßfestigkeit, weil ich den Laptop nicht noch in eine extra Tasche reinstecke, sondern in diese Tasche alles reinpassen müsste. Neben Laptop muss auch noch die Trinkflasche Platz haben und die Schulbücher, Mäppchen, Hefte usw. (Ich gehe wieder in die Schule, wie man sieht ) Und dann hadere ich noch mit dem Außenstoff. LKW Plane habe ich hier ganz viel, kann aber die Ecken nicht so schön Nähen, bei mir kriegen die immer Falten. Oder nehme ich dicken BW Stoff, den kann ich zur Not in der Waschmaschine waschen. Dann kämen die Isomatte-Moosgummi-was auch immer Platten einfach nur lose rein. Ich fürchte, das wird ein größeres Projekt. Und alles nur, weil ich nichts schönes (buntes) für meinen Laptop gefunden habe. Die großen Taschen, wo alles reinpasst, gibt es in schwarz, in hellschwarz und dunkelschwarz alles auf Männer abgestimmt. Danke nochmal für Eure Unterstützung! Schönes Wochenende!
  4. Hallo! Ich möchte mir eine Laptoptasche nähen (da ich im Laden nichts schönes gefunden habe.), weiß aber nicht, wie ich es "stoßfest" füttern kann. Ich habe hier eine gekaufte Tasche, sie ist womöglich mit Volumenvlies wattiert, ist aber deutlich fester, als die Patchwork-Vliese. (Habe nicht aufgeschnitten, kann nur raten ) Und ich habe mal eine Tasche gesehen, die Hatte ein Innenleben aus Schaumstoff (?), der aber richtig hart war. Und irgendwo habe ich gelesen, Neopren könnte man auch nehmen, aber selbst die 3mm Stärke finde ich noch zu dünn, da kriegt man doch mein Laptop jeden Stoß ab, oder? Was nehmt Ihr für Laptopschutz? Danke!
  5. Hallo! Ich habe alle (?) drei von Prym und finde sie super. Die Einlassstelle ist weit genug selbst für die Stoßstellen, also die Stellen, wo man 2 Bänder zusammennäht. (Wenn man z.B. 20 meter Schrägband braucht, dann sind das bei mir 6-8 Stoßstellen.) Und auch beim "Stecknadelmethode" hat man beide Hände voll, denn eine muss das Bügeleisen halten und die andere zieht das Band. Oder?
  6. Hallo! Ich kann dein Problem gut verstehen. Ich bin gerade dabei, meinen Internetladen stark zu verkleinern, vielleicht löse ich meine Gewerbe auch ganz auf. Selbst nur Internetverkäufe sind sehr viel Arbeit, und ein eigener Shop noch viel mehr, als ein Dawandashop. Und auch nicht viel günstiger, weil man den eigenen Shop immer anpassen (lassen) muss, wenn mal so eben irgendwelche Gesetze geändert wurden. Und das passiert öfters, als man möchte! Meine GEsundheit ist auch nicht mehr die beste und ich möchte einfach mehr Zeit für meine Familie und andere Dinge haben. Ich will nicht immer mein Geschäft im Kopf haben, es gibt auch schönere Sachen, was einem Spaß machen. Kreativ sein macht Spaß, kann aber auch ein Last sein, wenn man davon zu viel hat. Es hat aber sehr lange gedauert, bis ich zu diesem Entschluss gekommen bin. Weil ich eben sooo kreativ bin, mit tausenden von Ideen, die ich mangels Zeit gar nicht umsetzen kann. Ich bin jetzt auf Jobsuche. Man kommt aus dem Haus, man arbeitet seine Stunden ab und lässt nachher die Arbeit bei der Firma. Zuhause hast du dann einen freien Kopf und sicherlich mehr Zeit zum Nähen, als jetzt. DAS ist meine Lösung. Rede mit deinen Mitarbeiter, vielleicht haben sie ein zwei gute Ideen. Vielleicht möchte eine von denen den Laden übernehmen? Letztendlich musst du deine Entscheidung alleine treffen und musst gucken, was FÜR DICH besser ist!
  7. Hallo! Danke für die Tipps! Auf Wiener- Nähte wäre ich nie gekommen, muss ich mal probieren, ob ich es schön sauber hinkriege. Ich möchte mehr was fast enges oder nicht sehr weites. Ich habe so viel abgenommen und habe meine alte Figur wieder - ich kann mich endlich wieder zeigen lassen. Noch mehr Ideen? LG
  8. Hallo! Ich habe hier noch ein Stück Nickystoff in Nachtblau, ich finde ihn mehr edel als schlafanzugmäßig. Man sieht auch nicht, dass es Nicky ist, sieht aus wie (teurer ) Samt. Mir kam die Idee für ein Kleid, weil ich Nicky gerne trage und ich finde den Stoff angenehmer, als irgendwelchen Feststoff aus 100% Poly. Hat sich schon jemand ein elegantes Kleid aus Nicky genäht? Ich meine etwas schickes, körpernahes , was gut aussieht, aber auch bequem ist. Geht es denn überhaupt, denn ich kenne Nickysachen nur weit und lockerfallend. Danke!
  9. hallo! Auch ich möchte mich bedanken, dass Ihr den Laden nicht untergehen lasst. Ich muss immer drandenken, dass ich hier dermaßen viel gelernt habe - hier wurde so viel Wissen zusammengetragen, so etwas findet man in keinem Buch und in keinem Kurs! Dieses Forum hier ist EINZIGARTIG! Und wenn Ihr Tage braucht, ist auch OK! (Gute Arbeit braucht Zeit! ) LG Dora
  10. Hallo! Die Polsterstoffe / Möbelstoffe finde ich auch gut, sie sind strapazierfähig, je nach Sorte abwischbar, Farbecht, guter Stand. Und sie müssen nicht mal teuer sein. LG Dora
  11. hallo! Ich kann es mir mit dem Rausschieben nicht vorstellen, es ist sicherlich auch Marken und Modellabhängig. Mir ist mal das gleiche passiert und damit ich die Maschine weiter benutzen kann, hat mir mein Mann das Ding wieder drangelötet. (Ich musste was fertigmachen.) Es war richtig fummelig. Die Stichplattte habe ich dann auch nur die paar Tage benutzt, bis die neue da war, ich hatte immer Angst gehabt, dass die angelötete Spitze wieder abgeht und evtl. in die Maschine fällt und mir dann alles schrottet. Wenn es dir nicht sooo eilig ist, dann bestelle Dir lieber eine neue, die kosten nicht so viel und dann ist deine Maschine wieder voll OK! LG Dora
  12. Hallo! Ich habe zwei Toyotas (gleiche Modelle, da sehr zufrieden), für je ca. 320,- €. Es ist so: holt man sie aus der Kiste, näht man damit, ist die Naht wunderbar - für die nächste Zeit. Dann kommt Stoff X, Stoff Y, man stellt die Maschine so ein, dann anders, dann näht die Maschine und schüttelt und rüttelt .... und verstellt sich. Gaaanz langsam, so dass man es kaum merkt, irgendwann fällt es dann auf, weil die Naht unschön ist. Dann geht meine Maschine in die Werkstatt, wird wieder richtig eingestellt, justiert und ist dann wieder wie neu - für die nächste Zeit. Nähte wieder wunderschön! Was man auch nicht vergessen darf, dass sind die ganz kleinen Fusseln, die sich gerne zwischen Spannungsscheiben einklemmen. Man sieht sie nicht, aber die Spannung kann man nicht mehr vernünftig einstellen, weil die eben da sind. Und wenn man dann verzweifelt an den Knöpfen rumdreht, wird die Naht auch nicht unbedingt besser. Normalerweise hat jede Näma ein Heft dabei, auch die Ovis. In meinem Heft ist extra erklärt, welche Faden wie einzustellen ist, wenn Faden X zu locker / stramm ist. Aber so schön, wie der Nämatechniker kann ich trotzdem nicht einstellen. Ich denke, der Preis ist nicht alles. Auch eine 400,-€ Maschine (oder sogar eine noch billigere) kann OK sein, wenn man damit vernünftig umgeht. Und auch eine 1000,-€ Maschine kann viel Ärger machen, wenn man Pech hat, ist das eine Montagsmaschine und mehr in der Werkstatt als zuhause. LG Dora
  13. Hallo! Ganz ehrlich: wenn der Händler nicht Testnähen läßt, dann kannst du die Maschine tatsächlich online bestellen. Billiger, kannst zuhause testen, wenn es nicht gefällt, kannst du zurückschicken. Mein Gott, und dann wundern sich die Händler, dass die Leute nicht vor Ort kaufen wollen! (Zugegeben, solche "Schockhändler" habe ich auch schon selber erlebt.) Da würde ich ganz bestimmt nicht wieder hingehen. LG Dora
  14. Hallo ! Ich möchte nachbars Tochter einen "Prinzessinen" Rock nähen, einfach mit Gummibund. Einen Schnitt brauche ich dafür nicht, dass ist schon klar, aber ich habe keine Ahnung wie viel Stoff da reingeht? Gibt es so was wie eine Regel? Taille mal 5 oder Taille mal 3 oder so? Das Mädchen ist wie ein Spargel, ich wollte von der Mutter eine Hose borgen, die ich ausmessen kann, die Berechnung ist dann kein Problem. Meine Gummibundröcke sind schon soooo lange her, ich weiß nur, dass da unendlich viel Stoff drin war - man ich hasste sie zu bügeln! (Und meine Jungs haben so etwas nicht.) Danke für Eure Tipps! LG Dora
  15. Hallo! Ich glaube buttinette.de hatte mal so was gehabt. Lg Dora
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.