Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

heija

Members
  • Content Count

    485
  • Joined

  • Last visited

About heija

  • Rank
    Ältestenrat

sonstige Angaben

  • Maschine
    Bernina 1011

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich habe mich hier ausgeklinkt, weil ich merkte, dass ich einfach zuviel Zeit am Rechner verbringe, mehr als mir und meinen Augen guttut... Also, die HK Mask ist diejenige meiner Modelle, die nach wie vor am besten sitzt. Ich habe sie mit Band und mit Gummis gemacht, also Gummis hinter den Ohren und Gummis um den Hinterkopf, die Bandvariante hat mein Mann aber nicht gern gehabt und ich habe sie in Gummi umgewandelt. Wir tragen die Masken aber immer nur sehr kurz, mein Mann manchmal bei Terminen 1 Std, 2 war das höchste. Oft aber nur ein paar Minuten, wenn man mal wo etwas abholt oder bringt. Da kann man kaum den Komfort einer Maske beurteilen. Ich hab auch nicht die korrekte HK mask gemacht, die hat 2 Schichten, nur an 3 Punkten miteinander verbunden, und man soll sich ein Papiertuch "Tissue" dazwischenstecken. Ich habe 3 Lagen Baumwolle, 1xHemdenpopeline zur Formstabilität und 2x Jersey zum Auffangen und rundum zusammengenäht. Der Sitz dürfte aber gleich sein.
  2. Gut erklärt! Leider ohne Maße/Längenangabe...
  3. Genauso wollte ich es auch machen. Ich glaub, für mich selber mache ich auch soetwas. Gummi oder "Hilfezumhosehalten" wäre gut, aber am Bauch drückt es mich so schnell unerträglich.
  4. Ich möchte gern solche Gürtel machen, habe aber die Kinder nicht hier. Jetzt ist die Frage: Wie lang muß man sie machen? Ich finde das total schwer... Bspweise hat der 4jährige Gr 116. Figur normal - schlank. Hose rutscht immer, klar, Hüfthosen bei Jungs bzw Kindern sind halt gräßlich. Die Kinder unserer Vermieter sind immer mit einer Hand am Hosenbund durch die Gegend galoppiert... Als sie klein waren. Heut lassen sie sie einfach rutschen, wenn sie nicht sitzt Gibts irgendwo so eine Tabelle, wie lang man die Gummis nimmt (von Gürtelschlaufe zu Gürtelschlaufe, wie der Clip-Ho), oder könnten wir eine erstellen? Imgrunde müßte man das Maß von Gürtelschlaufe zu Gürtelschlaufe wissen... dann könnte ich mir wohl schon behelfen. Und das bei jeder Größe. Bunte Gummis hab ich nicht, aber sehr schöne breite weiche, di ich in einen bunten Stofftunnel nähen könnte. Klappen dann aus Hosenstoff, Köper oder so. Den Druckknopf (Kam-Snap wahrscheinlich, obwohl man ja auch gewöhnliche Knöpfe nehmen könnte, die sind nicht so hoch) würde ich nicht ins Gummi machen, hätte wegen der Haltbarkeit Bedenken. Heher noch die Lasche etwas länger. VG!
  5. Ja, mir gehts auch so... Ich hab bestimmt 3 Hosengrößen im Schrank. Leider passen immer die grad nicht, die man will - hm...
  6. heija

    k-P2170001.JPG

    Richtig schön geworden! Wenn Du nochmal Wolle färben oder umfärben willst, empfehle ich Cool Aid oder auch OsterEierfarbe. Braun geht auch gut mit schwarzem Tee, allerdings nicht so dunkel, und Du benötigst wahrscheinlich recht helle Ausgangswolle. Im Netz gibts für Cool Aid recht gute Anleitungen, wie man das waschfest hinkriegt sogar für Socken, die ja oft gewaschen werden.
  7. Vielen Dank für Eure Antworten! Ich hab jetzt mal das Nähzimmer durchgewühlt und tatsächlich noch einen rausgetrennten Unterrock aus... (?) Taft gefunden und reingenäht. Heute Abend probegetragen - ist jedenfalls deutlich besser, wie er sich bei längerem Tragen bewährt, muß sich zeigen. Ich hab das nie kapiert, ob das Klebephänomen an der Elektrostatik liegt oder anderen Dingen (Material etc), und wie die Strategie dagegen ist? Meine Mutter lehrte uns Unterrock tragen, weil "es sich so gehört", und weil der Rock besser fällt. Naja, ist lange her... Bisher hab ich nur lange weite Röcke getragen, da funktionierte das auch mit Baumwollunterröcken. Dies sollte nun ein Rock für jeden Tag sein, bei Gartenarbeit ebenso zu tragen wie täglich im Haus. Etwas weniger weit. Ich habe mir das Stück alten hübschen Trevira aus der Stofferbschaft meiner Oma geangelt, leider gab es nicht viel her, ca 145cm Weite rundum, so wenig hatte ich noch nie. Mal sehen, wie ich damit zurechtkomme... Momentan fehlen mir die 40cm Weite noch, die der Vorgänger mehr hatte.
  8. Ich trage gern Röcke und darunter Woll/oder Baumwollstrumpfhosen. Lästig ist, dass hier die Stoffe so dran kleben. Nehme ich jetzt speziellen Futterstoff oder etwas dünnes Baumwollenes? Der Rock selbst ist aus Trevira, ein Wolle - Kunstfasermischgewebe. Der Futterstoff sollte im Idealfall weder am Trevira noch an der Strumpfhose kleben... Gibts das? LG
  9. Sind denn Menschen mit Erkältungssymptomen im Laden erlaubt? Welch ein Wahnsinn. Ich hätte wohl nach der Geschäftsführung verlangt und mal einen Aufstand gemacht. Vielleicht hilfts was - wäre interessant, wie sich der Inhaber des Ladens dazu äußert. Und wie der Huster sich rechtfertigen würde! Deswegen verhungert doch keiner - wenn Du nicht einkaufen kannst, kannst du doch i.d.R. etwas liefern lassen, notfalls per onlineshop - Supermarkt. Das hab ich schon oft gemacht und es klappt bestens. Hoffentlich kriegen wir bald Wärmebildkameras an allen Ladeneingängen.
  10. Uff, jedes Jahr wegschmeißen ist mir auch zuviel. Ich hatte ja extra die alten Kissen genommen, weil ich sie als Sitzkissen im Garten für ein 2. Kissenleben noch gut genug fand... Ich hab seit meiner Bettlägerigkeit ein deformiertes Steißbein. Daher brauche ich immer sehr viel Polster unterdrunter, oder meine Spezialkissen, sonst tuts ziemlich weh. Da wäre es unpraktisch, wenn sich Kissen so schnell plattsitzen... Neuen Schaumstoff kaufen, darum wollte ich mich halt aus Ökogründen drücken, aber polstern muß es, sonst bringt alles nichts. Wie dick meinst Du kann der Schaumstoff sein, dass er noch gut durchtrocknen kann? Wie gesagt, muß gut polstern und darf nicht zu dünn sein sonst aua.
  11. Ja, das ist der nächste Gedanke, über den ich erst seit gestern grübele, wie angenehm sich das eigendlich drauf sitzt... Aber nu ist der Stoff ja schon gekauft, was will man machen. Ich hab ein Acrylat besorgt, aber es ist ganz ähnlich wie dies PVC-Wachstuch. DAs mit dem Raus-und Reintragen ist so eine Sache, es wird mir unter Garantie mal naßregnen. Aber andererseits: Das passiert den anderen Auflagern auch mitunter, und dann trocknen sie halt wieder. Vielleicht solte man seinen Schwerpunkt darauf legen: Material einfüllen, dass leicht wieder trocknen kann. Ich hab ausrangierte Stubensofakissen, aber evtl wäre eine 80x40(70x40) Schaumstoffplatte besser, zusammengefaltet dopplet als Sttzkissen, und wenn sie mal Naß wird, nimmt man sie wieder auseinander und hängt sie zum Trocknen auf.
  12. Oder ist die, bzw eine unten offen Variante besser? Auch wegen Schimmel etc, denn ich glaube auch nicht an die versprochene 100% Regenfestigkeit.
  13. Ich bin auch gerade vor dieser Aufgabe, alledings sollen es nur ganz simple Sitzkissen werden. Ursprünglich hatte ich vor, das Kissen auf den Stuhl zu legen und den Bezug nur drüberzulegen und rundum mit Gummi unter der Sitzfläche festzuhalten/spannen.Unten offen. Das funktioniert leider aber nicht, nicht mit Gummi zumindest nicht, ich müßte da ziemlich zurren. Beim normalen Kissen, 35x40 in diesem Falle wäre meine Frage, wie reagiert denn so ein Kissen, wenn ich mich draufsetze? Wenn es so dicht ist, wie entweicht dann die Luft, die beim draufsetzen/zusammendrücken ja zunächst erstmal wegmuß? Ist das ein Problem?
  14. Jeder kennt das: Marmelade kochen, man rührt um und kriegt die brüllheißen Spritzer auf die Hand oder den Unterarm. Ich habe mir dafür so eine Art Armstulpe genäht, einen Schutz, eigendlich nur eine Röhre. Die ziehe ich mir beim Marmeladekochen über, hier so, dass auch die Hand verdeckt (geschützt) wird. Wer Handschuhe trägt, bspweise beim Grillen oder wenn man am Feuer arbeitet, für den ist es eine Verlängerung den Unterarm hinauf. Schützt auch vor roten Flecken auf dem weißen Shirt... Kennengelernt habe ich das, aber mit Gummi oben und unten, in der Großküche. Dort haben wir diese Dinger angezogen, wenn wir in der großen eingebauten Pfanne gearbeitet haben, um uns vor Fettspritzern zu schützen - hat bestimmt manche Brandblase verhindert, denn wenn diese Dinger erstmal heiß sind, sind sie heiß ... Die Gummis haben einen besseren Sitz, aber mir war es zu eng, ich hasse Gummis am Arm. Wer es nachnähen will, auch für Männer vllt: Die nächste Grill - und Marmeladensaison rollt ja bereits: Meine Röhre ist 33cm lang, oben und unten gesäumt. Sie ist 14cm breit (28cm im Umfang). Sie sollte locker gestaltet sein, anliegend würde nicht so gut vor Hitze schützen, besonders, wenn Flüssigkeiten draufspritzen. Für Männer kann es evtl etwas weiter sein. Der Stoff muß Hitze abkönnen und sollte eher etwas steif und fest gewebt sein. Ich habe dünnen Popeline gewählt, weils mir im Sommer eh schon zu heiß ist, aber es ist etwas zu labberig. Nessel oder Renforce wäre z.B. gut, Popeline etwas dicker auch. Leinen könnte auch gehen. Naja: Und schön aussehen muß es, damit man Freude beim Anziehen hat und in heißer Wäsche (Fettspritzer) nicht färben. Ich nahm ein altes Sommerkleid, weil mein Schutz schon 20 Jahre alt ist ist das Muster nun bunt, aber hemmungslos veraltet... Aber seinen Dienst tuts noch.
  15. Danke, Tilli und Nadeleule. Ich tendiere auch eher zu der Raffmaske. Gottseidank ist es ein Mädchen, die kann man vllt auch mit Hotfix zum Verzieren ködern...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.