Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

*mika*

Members
  • Content Count

    2183
  • Joined

  • Last visited

About *mika*

  • Rank
    Ältestenrat

Personal Information

  • Interessen
    Handarbeiten, lesen, gärtnern
  • Beruf
    Bürokauffrau, psychotherapeutische HP, jetzt Rentnerin

sonstige Angaben

  • Maschine
    BERNINA aurora 450, baby lock BLE5, W6 N 9000 QPL
  • Regionale Gruppentreffen
    leider keine

Recent Profile Visitors

1936 profile views
  1. Wunderbar, mach das. Zum Glück haben sich die Zeiten geändert. Meine Mutter hat mich als Kind nie an die Nähmaschine gelassen, dabei hat die Maschine nur dagestanden. Drauf zu nähen hatte sie wohl keine Zeit. Damals stand in (fast) jedem Haushalt eine Nähmaschine. Das war wohl der Ausdruck für eine häusliche Frau. Es ist wirklich schade, dass die Familien heutzutage so weit auseinander wohnen. Ich hätte auch gern das Enkelkind näher. Sicher hat deine Enkeltochter dein Talent geerbt. Das finde ich beglückend . Liebe Grüße *Mika*
  2. Stina, das ist schwierig zu beantworten. Ich mag Buchstaben sehr gern. Vielleicht sollte es mal ein Buchstabenquilt oder irgendetwas Zusammengewürfeltes werden. Bin mir nicht sicher, ob diese Vorlagen von Yoko Saito stammen. Ich bin so verliebt in ihre Arbeiten. Allerdings näht sie alles mit Hand, und diese wunderschönen Stoffe, die die Japaner verwenden - schmelz dahin. Ich habe die Blocks mit der Technik Paper Piecing genäht. Allerdings funktioniert das nicht so 100 %ig, weil manchmal die Stücke nicht in einer Naht zu nähen sind sondern eine Gerade und ums im Eck. Und weil ich gerade mal die Vorlagen herausgekramt und gesehen habe, dass das "E" ohne ums Eck zu nähen geht, werde ich heute mal hurtig das "E" nähen. Ein weiteres Problem habe ich mit der Technik Paper Piecing, dass ich die Vorlagen spiegelverkehrt brauche. Wir haben jetzt einen anderen Drucker. Vielleicht kann er das besser als unser alter, der war da recht zickig ode ich zu do.. Einen schönen Tag euch *Mika*
  3. Menuet, es ist ein wunderschöner Quilt, genau die Farben, die ich mag und das Design sehr modisch. Hast du es selbst zusammengestellt? Jadyn hat es wieder mal mit ihrer Beschreibung auf den Punkt gebracht. Man stelle sich nur mal vor mit welcher Unverfrohrenheit sie dir den Quilt zurückgegeben hat. Ich bin einfach sprachlos. Ich habe hier auch noch ein klitzekleines Ufo herumliegen, das aus 3 Blocks besteht .
  4. 10 Jahre? So lange? Ihr habt euch immer übers Forum verabredet. Ist nicht so schlimm, wenn dir die Erinnerung fehlt. Ich kenne dich jedenfalls noch . Liebe Grüße *Mika*
  5. Lach . Wir sind uns schon mal begegnet, und zwar in Dresden bei eurem monatlichen Nähtreff. Liebe Grüße *Mika*
  6. Lalleweer, dein Kreise-Quilt ist sooo schön geworden. Ich freue mich mit dir. Wie schnell du daran gearbeitet hast - erstaunlich. Sind die Motive in den Kreisen auch handgequiltet? Kommt nun der Hemdenquilt dran? Welche Größe haben die einzelnen Blöcke? Trulla, dein Quilt ist ein Meisterwerk. Vor dieser Größe drücke ich mich gern, deshalb habe ich auch mit dem 365-Tage-Quilt aufgehört. Rehlein, genau so einen Jeansquilt wollte ich schon lange mal arbeiten. Wie groß sind die Kreise? Gern möchte ich mal ein Foto eines Kreises aus der Nähe sehen oder vielleicht eines wie du den Block genäht hast? Miri, na du hast ja noch ganz schön zu tun . Die Blöcke mit den rot-violetten? Farben sehen toll aus. Also halt dich ran. Allyson und wie geht es bei dir weiter? Bei der Liste wurde mir ganz schwummrig . Um meine kleinen grünen Blöcke zu vereinen brauche ich noch den passenden Hintergrundstoff und auch das Vlies ist mir ausgegangen. Die Materialien will ich mir demnächst im "Handarbeitshaus Gröbern" besorgen. Würde auch mit Patchworkversand gehen, doch ich möchte mir die Stoffe im Original ansehen, damit sie dann auch wirklich zusammenpassen. Habe gerade gelesen, dass wegen Corona mit langen Wartezeiten zu rechnen ist, weil nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern ins Haus darf. Seid schön fleißig *Mika*
  7. Bindebänder sind einfacher zu nähen, jedoch sieht es schöner aus, wenn die Bänder an den Beinen nicht herunterhängen. Es gibt doch noch die Möglichkeit, wie von Lehrling vorgeschlagen, einen Knopfverschluss zu machen. Miri, wir sind keine Anfänger mehr und wachsen an neuen Herausforderungen. Liebe Grüße *Mika*
  8. Das Kleid gefällt mir sehr, doch die Bänder am Saum würde ich weglassen. Die Taschen sind so hübsch gestaltet, dass sie auch ohne Bänder auskommen würden. Oder du lässt nur das Blaue und das um die Hälfte schmaler. Die Knöpfe sind dann auch noch ein zusätzlicher Schmuck, und sie passen hervorragend. Letztendlich ist das alles Geschmacksache und die sind bekanntermaßen recht unterschiedlich . Liebe Grüße *Mika*
  9. Vielen Dank für eure zahlreichen Tipps, ihr habt euch so viele Gedanken gemacht. Einiges habe ich schon aufgegriffen und die Blöcke mal hierhin, mal dorthin verschoben. Vor allem die Großen habe ich wild übers ganze Top verteilt. Glaubt mir, ich habe keine Lust auch nur ein einziges Blöckchen dazuzunähen. Vielleicht liegt es daran, dass vom ersten Block bis jetzt zu viel Zeit verstrichen ist. Wenn ich den passenden Hintergrundstoff für das Top habe, geht es weiter. Das sage ich jetzt mal nicht so laut, ich habe ein weiteres Ufo gefunden, eigentlich zwei. Nur vom Zweiten gibt es erst drei Blöcke. Liebe Grüße *Mika*
  10. Ihr Lieben, vielen Dank für eure hilfreichen Tipps. Ich hätte euch vorher fragen sollen. Irgendwo habe ich mal gehört/gelesen, dass bei Teamarbeit ein schnelleres Ergebnis erreicht wird als im Alleingang, was hier wieder einmal bewiesen wurde . Auch das Gummiband würde funktionieren. Die Schlaufen rutschen manchmal aus der Halterung, deshalb habe ich sie nachträglich mit Pflaster/Klebeband fixiert. Lalleweer, deine Idee hat mich wieder mal zum Schmunzeln gebracht. Da muss man erst mal drauf kommen, einfach die Beine abschrauben . Liebe Grüße *Mika*
  11. Lehrling, du bist echt gut . Genau so habe ich es gemacht. Dann will ich euch nicht weiter auf die Folter spannen. In meinem Vorrat befindet sich leider nur Klebband mit Kleber. Klebt nicht wirklich, dafür besonders an der Nadel und Faden. Meine Maschine schafft keine 3 Stiche, dann geht nichts mehr. Dann eben Handarbeit, war auch nicht besser. Nadel und Faden waren nach mehreren Stichen verklebt. Nichts ging mehr. Ich erinnerte mich, dass ich von der Nähmaschinennadel den Kleber mit Öl entfernt hatte. Das habe ich nun auch hier versucht. Nadel und Faden nach einigen Stichen durchs Öl gezogen. Von gut geklappt, kann nicht die Rede sein. Doch ich konnte die Arbeit erfolgreich zu Ende bringen.
  12. Theorie und Praxis gehen oft eigene Wege. Als erstes habe ich den Schaumstoff passend für die Sitzfläche zugeschnitten. Wie immer bekommt der Schaumstoff ein Inlett, somit lässt sich später der Bezug gut überziehen oder wechseln. Bei diesen Kissen, dass fest an die Sitzfläche angebunden ist, habe ich nur einen Hotelverschluss genäht. Vor dem Boden müssen erst noch die Bänder an der richtigen Stelle positioniert und angenäht werden. Und siehe, es ließen sich nur 2 Schlaufen in die Stuhlbeine einfädeln. Ehrlich, ich habe einige Zeit gebraucht, um festzustellen, dass es so nicht funktioniert. Ok, ich hätte Bindebänder anbringen können. Aus ästhetiken Gründen wollte ich das nicht. Also erstmal die 2 bockigen Schlaufen in der Mitte zerschneiden und schauen. Nun fehlt ein Stück zum Schließen, und wie, mit was schließe ich sie? Knopf - schwierig? Gestern Fernsehen, heute Kaffee. Immer diese Unterbrechungen .
  13. Stina, ich habe den Text noch mal bearbeitet. Das mache ich oft so, erst abspeichern und noch mal bearbeiten, damit mir der Text nicht verloren geht. In der Zwischenzeit haben Birgit und du schon die Kommentare geschrieben. Nein, das Braune ist aussortiert. Das Gelbe ist mir auch schon als Nichtdazugehörig aufgefallen. Es wird wohl auch das Feld verlassen müssen, denn ich nähe noch einen großen Block. Mit den Gedanken Gelbgrün als Hintergrundstoff habe ich auch schon gespielt oder ein Jeansblau. Birgit, so soll es auch werden .
  14. Über eure hilfreichen Anregungen freue ich mich. Vor allem, dass es sich lohnt, die Blöckchen zu einem Ganzen zusammenzufügen. Lalleweer, du kommst mit deiner Anfrage zu spät . Jetzt da ich die Blöcke so vor mir liegen und in meinem Kopf bereits einige Ideen herumschwirren, mag ich sie nun doch nicht mehr hergeben. Das Foto ist jetzt im Dunkeln mit Blitzlicht gemacht, deshalb erscheinen die Farben etwas anders. Ich habe die Reihen noch mal verändert, mehr in die Länge als in die Breite. Die einzelnen Blöckchen werden später noch harmonisch verteilt, obwohl sich das wohl schwierig gestalten wird. Da könnte ich stundenlang puzzeln - es wird immer etwas nicht nicht stimmig sein. Anstatt 4 kleine Blöcke werde ich einen großen Block (6 x 6 inch) nähen, damit habe ich an jeder Längseite 4 große Blöcke. Rehlein, danke. So wird es sicher werden. Running Inch, ganz richtig erkannt, das Braune tanzt aus der Reihe und passt nicht wirklich dazu. Es war eine Farbenprobe, die ich wieder verworfen habe. Nach einem ahnungslosen Laien hört sich deine Meinung nun ganz und gar nicht an. Deine Gedanken dazu sind stimmig.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.