Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

felihexe

Members
  • Content Count

    347
  • Joined

  • Last visited

About felihexe

  • Rank
    Ältestenrat

Personal Information

  • Wohnort
    Rosbach
  • Interessen
    Turniertanzen
  • Homepage
    http://

sonstige Angaben

  • Regionale Gruppentreffen
    Limburger Chicken

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo zusammen, ich habe hier einige Schnittmusterzeitschriften aus den 20iger Jahren liegen. Die "Frauenwelt" und eine Zeitschrift von "Vobach". Jetzt sind da Schnitte drin, die ich für meine Arbeit gut gebrauchen könnte. Leider findet man in keiner dieser Zeitschriften eine Maßtabelle oder ähnliches. Meist wird nur entdweder von Gr.V oder auch mal von Gr. 44 gesprochen. Bei den Größen mit 42, 44, etc. kann ich mir noch in etwa vorstelllen, dass ich bei aktueller Gr. 38 wahrscheinlich in den 20igern ne 42 hatte. Aber was ist mit den römischen Zahlenangaben? Weiß da jemand von Euch Rat? Hat jemand schonmal aus so ner Zeitschrift was nachgenäht und hat Erfahrungswerte? Liebe Grüße felihexe
  2. Hallo zusammen. Dankeschön für die lieben Worte. Ja, ich hab ein Korsett drunter. Statt mehrerer Unterröcke, hab ich einen genäht, der aber in 4 Längen übereinander endet. Also quasi einen Bund, da dran zwei Unterröcke, die sich nochmal in jeweils zwei Lagen aufspalten. Insgesamt komm ich etwa auf 2kg Unterrock. Die Schürze brauch ich nur für meine Rolle. Ich spiele in einer Schauspielführung die Frau eines Stellmachers (Wagner), die jede erdenkliche Arbeit annimmt, um über die Runden zu kommen. Zu Beginn bin ich als Abtrittanbieterin unterwegs. Da brauch ich eine Schürze für die "arbeit" - außerdem muss ich tatsächlich einiges mit mir rumschleppen. Für die Führung einen Zettel, den ich aus ner Tasche rausfingern muss und natürlich meine Wertsachen in Form von Schlüsselbund, etc. Also gibt das eine Schürze mit Taschen außen drauf und untendrunter. Muss ja nicht jeder meine privaten Wertsachen sehen. LG Feli
  3. Gebraucht wurde ein Kleid für's 19. Jahrhundert. Der Kostümfundus des Museums gab nix Passendes her, also hieß es, nix wie ran an den Stoff. Drunter trage ich Chemise, Korsett und einen seeehr voluminösen und schweren Unterrock (also für meine Begriffe schwer - ;-) ) Der Rock ist in feine Falten gelegt und jede einzelne Falte mit der Hand an den fertigen Bund angenäht. Das Oberteil wird mit Hilfe von Haken und Ösen im Rücken geschlossen.
  4. Ende gut, alles gut. Mein Kostüm ist soweit fertig. Ein-zwei Haken werde ich noch versetzen und im Rockbund noch nen Sicherheitsknopf annähen. Dann kommt noch ne Schürze drüber und tadaaa... einsatzbereit! Ich wollte es euch noch zeigen. Danke für die Hilfestellung! LG Feli
  5. Könnte damit denn das ganz normale Passzeichen gemeint sein? Da ist tatsächlich eins knapp unter der Brust. Dann nehm ich mal das. Dankeschön. Manchmal hab ich ein Brett vor dem Kopf. LG Feli
  6. Hallo zusammen, nachdem ich jetzt ziemlich erfolgreich die nötige Unterwäsche zusammen habe, fehlt jetzt nurnoch das Kleid. Hat den Schnitt schonmal jemand genäht? Ich habe jetzt sämtliche Teile des Oberteils zusammengenäht. Der nächste Schritt sind die Versteifungsstäbchen. Es kommt an alle Nähte innen jeweils ein Plastikfischbein. Bis auf die gekurvten Rückennähte. Da soll es ne Spiralfeder sein. Na, ich nehm wohl überall die Spiralfedern. Dann muss ich noch was Neues bestellen. - Soweit sogut. Aaaaber, da steht jetzt : "Side front stays should extend from notch down to the hem seam line" - Bitte? Von wo ab? Ich häng mal ein Bild des Oberteils ran, damit man es sich vielleicht besser vorstellen kann. Kennt sich da jemand aus? Liebe Grüße Feli
  7. Der "Einfachheit" halber versetz ich doch lieber den Bund. Das sind mehrere Unterröcke, die ich gleichzeitig falten müsste. Ich habs eben nochmal zum Maßnehmen angehabt. Wenn ich den Bund um ca 5cm versetzen würde, dann kämen die Rundungen oben auch etwas höher. Schaut auch schön aus. Etwas gefälliger. Ich muss nur daran denken, den Schlitz auch etwas zu erweitern, sonst komm ich nicht mehr rein in das gute Stück. Das Schnittmuster gibt ja so schön vor, dass der Rocksaum des fertigen Kleides 1 inch vom Boden entfernt sein soll. Blöd nur, wenn man ja draußen mit dem Teil unterwegs ist, und sich auch mal nach vorn beugt. Dann hängt der Saum gleich mal im Dreck. Ich werd also etwas mehr als den einen inch Bodenabstand einplanen. Es wird ja regelmäßig getragen und ich hab keine Lust, jedes Mals den Rock waschen zu müssen.
  8. Guten Morgen. Tatsächlich bin ich gestern ein ganzes Stück weiter gekommen. Mittlerweile hab ich den Unterrock sogut wie fertig. Er ist noch etwas lang und ich überlege, ob ich einfach den Bund etwas nach unten versetze, oder in den Rock noch ne waagrechte Falte einarbeite. Was meint ihr? Nach Fertigstellung des Unterrocks geht es dann weiter mit dem Kleid. Puh... ich bin gespannt, wie das klappt. Ich hab nämlich laut Schnittmusterangaben für meine Oberweite etwa 10cm zuviel Taille. LG Feli
  9. Na, dann probier ich es vielleicht nochmal. Selbsteinschüren geht eigentlich ganz gut. Ich hab die vorgegebene Schnürung aus dem Schnittmuster übernommen. Mit der klappt es ziemlich gut. Aber atmen und rumschreien muss ich bei der zu haltenden Führung noch können. Also verzichte ich wohl auf zu strammes Schnüren. Ne Ohnmacht ist im Text nicht eingeplant. Der Coutil ist laut Hersteller aus 100% Baumwolle. Mag sein, dass er etwas anders geworden ist, nach dem Waschen. Ich hab kein ungewaschenes Stück zurückbehalten, um zu testen. Für mich fühlte er sich gleich an. Feli
  10. Ach danke für die vielen Antworten. Ich hatte es sehr eilig und hab nicht drauf gewartet und den Stoff doch im Expressprogramm durch die Maschine gejagt und direkt danach trocken gebügelt. Ist wieder genauso steif, wie vorm waschen. Das Korsett ist auch gestern abend noch fertig geworden. Leider hab ich nicht ausreichend füllende Argumente, so musste ich an den Brustkeilen kleine hässliche Abnäher setzen. Aber normalerweise siehts ja keiner außer mir und meinem Schauspielkollegen. Auch hab ich das Band an den Kanten einmal richtigrum, bei der anderen Hälfte falschrum angenäht. Am Band hab ich mich dann auch mit den Ösen orientiert. Blöd... jetzt sind auf der einen Seite die Ösen richtigherum, bei der anderen falschrum drin. - Aber die funktionieren ja trotzdem und auf die Entfernugn sieht es keine Wutz. Was mir aber echt ein Rätsel ist, wie sich andere Frauen einige cm in der Taille wegschnüren können. Bei mir hab ich vor Korsett und nach Korsett den gleichen Taillenumfang. Achja, hier ein Bild mit der Chemise untendrunter. Ich muss bis in 2 Wochen alles fertig haben. Es fehlen jetzt noch Unterrock und Kleid. - Uhd der Stoff fürs Kleid. Der ist Amerika bestellt und unterwegs. Am Körper sitzt es schöner, als an der Puppe. - ach blöd, die Bilder liegen auf der Seite... Naja, aber man kann es ja trotzdem halbwegs erkennen.
  11. Hallo ihr Lieben, lange lange her, seit ich das letzte Mal hier war. Eigentlich zu lange... egal. ICh hab eine Frage und hier sind mit Sicherheit die Richtigen zusammen, um mir diese zu beantworten. Aalso, ich hab in jugendlichem Leichtsinn meinem Arbeitgeber versprochen, dass ich mir ein Kleid für's 19 Jahrhundert mal eben schnell selbst nähe. ICh arbeite in einem Museum und der Kostümfundus hatte leider nix Passendes zur Hand. Also hab ich mir nen Schnitt rausgesucht - leider braucht man ja auch passende Unterwäsche. Neben nem Unterrock und Chemise - das geht ja nu relativ einfach - sollte ich auch ein Korsett tragen, damit auch ne authentische Form bei rauskommt. Gedacht, Zutaten bestellt... alles gut. Nu will ich mich ans Korsett begeben, der neue Coutil liegt vor mir. Frage: Soll ich den vorwaschen? Im Korsett werde ich Stahlfedern verarbeiten, die ich selber zurechtknipse und mit Endkappen versehe. Also sind die Stahlfedern eher ein bisschen rostanfällig an den Enden. Aus dem Grund werde ich wohl das Waschen eh sein lassen. Dann muss ich doch den Stoff auch nicht vorwaschen, oder doch? Liebe Grüße Feli
  12. Auf meiner Suche nach einer Lösung hab ich das hier entdeckt: http://http://yourwardrobeunlockd.com/articles/historicalperiods/18th-century/356-don-t-let-binding-get-you-down?showall=&limitstart= So, und jetzt schneid ich mal ein schmäleres Schrägband zu...
  13. Ah, schmäler ist ne gute Idee. Dann werd ich mal den Rand mit nem Zickzack vorversäubern und ein schmäleres Schrägband ranfummeln. Die aktuelle Breite macht ziemlich dicke Knubbel in den Einschnitten. Die Nadeln stecken vorn nur drin, um die Innenseite zu fixieren. Ich faules Stück möchte so viel wie nur irgendwie möglich mit der Maschine nähen. Es kommen nämlich noch 6-7 Schnürbrüste auf mich zu, in relativ kurzer Zeit. Der erste Versuch von gestern: Nicht soo superschlimm, aber ich hab's auch schon schöner gesehen. Liebe Grüße felihexe
  14. Hallo zusammen, die neueste Anprobe hat ergeben: AB mit den Trägern der Schnürbrust. Das Teil hällt ja auch so und die Schultern des Caraco sitzen so weit außen, da hätt ich ewig dranbatseln müssen. Jetzt haben wir im Ausschnitt gleichmäßig breit die Chemise rausblitzen. Das find ich jetzt aber besser als wenn da noch Träger rausgucken würden. Mal was Anderes: Die Trägerlose Schnürbrust sitzt einigermaßen. Jetzt wollte ich die Zaddeln versäubern und bin bei ersten Versuch kläglich gescheitert. Das Schrägband legt sich einfach nicht schön in den engen Schlitzen. Egal, wie ich es versucht habe. Gibt es da einen Trick? Liebe Grüße felihexe
  15. Leider steht "neu zuschneiden" nicht zur Debatte. Das ist schon der gute Stoff. Ich werd also wohl nen breiteren Rand oben annähen, der die Unterwäsche verdeckt und der dann ja eigentlich mit dem Schultertuch nicht auffällt. Aber ich probier den Rand bei der Anprobe erst mit dem Futter aus. Nicht, dass ich dann nochmal was anstückeln muß und dann nochmal... lieber einmal und es sieht aus, wie gewollt. Vielen Dank für die Unterstützung. Liebe Grüße felihexe
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.