Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Janome Nähmaschinen Juki Nähmaschinen

Tilli

Members
  • Content Count

    996
  • Joined

  • Last visited

About Tilli

  • Rank
    Ältestenrat

Personal Information

  • Wohnort
    Elmshorn

sonstige Angaben

  • Maschine
    Janome 6600, Babylock Evolve, Janome 300E
  • Regionale Gruppentreffen
    Muschelschubser, Elbnadeln

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich dachte immer, dass die Elna Maschinen von Janome gebaut werden, mit den Janome-Komponenten und das Elna nur ein paar besondere Spezifikationen hat. Da kannst du auch die nehmen, die preiswerter ist. Die Technik ist auf jeden Fall die gleiche. Jedenfalls habe ich vor einigen Jahren einiges dazu gelesen und gehört. Ich nähe seit vielen Jahren auf der Janome 6600 und habe es nicht bereut. Auch die anderen Janome Maschinen, die ich kennengelernt habe, sind vorbildlich. Liebe Grüße Sabine
  2. Dem kann ich nur zustimmen. Wenn ich Shirts mit der Nähmaschine nähe, nehme ich auch immer einen schmal eingestellten Zickzack-Stich. Das reicht. Säume sollten, wenn man keinen Zickzackstich nehmen möchte, mit der Zwillingsnadel genäht werden. Für die Schulternähte empfiehlt es sich, ein kleines Bändchen mitzuführen. LG Sabine
  3. Das sieht verlockend aus, zumal ich sowieso dauernd einen Schal oder ein Tuch trage. Aus diesem Grund habe ich einen einen einfachen Rundschal mit zusätzlichen Ohrschlaufen genäht und sofort verworfen, da er auf der Nase zu sehr drückte. Hier sind allerdings Abnäher die formen. Brillenträger bräuchten wahrscheinlich noch einen Nasenbügel. Ich hätte andere Bedenken. Sollte eine Maske tatsächlich mit Virus infiziert sein, kann man sie einfach mit den Ohrgummis abnehmen, ohne sie weiter zu berühren. Einen Schal oder auch Loop muss man ja über den Kopf ziehen, bzw. seine Oberfläche ist größer, sodass man sich evtl. Virus an die Kleidung oder ins Gesicht schmiert. Und er muss natürlich auch nach jedem Tragen gewaschen werden. Außerdem glaube ich nicht, dass man darunter mehr Luft bekommt. LG Sabine
  4. @ elbia Danke schön. Das reicht mir schon. Deine Masken sehen sehr gut aus.
  5. @ elbia Welche Bügeleinlage hast du für die Jersey-Stoffe genommen?
  6. Hotfix sieht bestimmt toll aus. Fraglich ist, ob es das Waschen, evtl. bei 95°, überlebt.
  7. Nach meinen Erfahrungen beim Nähen mit Kindern ist wahrscheinlich eine ganz einfache Maske mit Tunnel an den Seiten, ohne Falten und Mittelnaht zum Nähen am Geeignesten. Vielleicht kann man das Mädchen zu so einer Maske überreden, indem man ihr einen tollen Stoff anbietet oder die Maske bemalen lässt, was ja alles auf einer glatteren Fläche mehr zur Wirkung kommt. Nähanfängern fällt es schwer, genau am Rand zu nähen. Auf einen Nasendraht kann sie vielleicht verzichten.
  8. Die Frage ist nur, wie gut liegt sie an der Nase an, bzw. beschlagen Brillengläser? Aber man kann ja noch einen Nasendraht einarbeiten.
  9. Das Schnittmuster von Lanora erinnert sehr an das Schnittmuster von Schnittquelle https://schnittquelle-blog.de/2020/04/behelf-mund-nasen-schutz-maske/ Das habe ich ausprobiert, musste es aber erheblich vergrößern. Da ich eigentlich mit dem koreanischen Modell sehr zufrieden bin, habe ich das nicht weiter verfolgt.
  10. Ich kann nur 75 Stück aufweisen, verschiedene Modelle. Ich probiere noch aus, bevorzuge aber das koreanische Modell. Die Verwandten bevorzugen das Faltenmodell, nun versuche ich noch mal das "Luckhaus-Modell", in der Hoffnung auch mal die richtige Größe zu treffen. Ich nähe überwiegend aus Baumwolle, meine Jersey-Versuche haben mich nicht überzeugt. LG Sabine
  11. Wer von euch trägt denn eine Maske aus Jersey? Und welches Modell? Ich bin immer noch auf der Suche nach einem Jersey-Modell, durch das man gut atmen und nicht so warm wird. Vielleicht habe ich auch den falschen Jersey. LG Sabine
  12. Ich habe schon etliche Formen mit und ohne Nasendraht genäht und ausprobiert. Auch aus verschiedenen Stoffen und Kombinationen, wobei ich bei Jersey immer das Gefühl habe, dass sie eher durchfeuchtet. Persönlich ist mir bisher die koreanische Form, auch ohne Nasendraht, am liebsten. Aber jedes Gesicht ist anders und was bei mir klappt, sitzt bei anderen überhaupt nicht. LG Sabine
  13. Nachtrag zu der Maske aus einem Kreis von andrea59 auf Seite 56. Diese Maske ist ohne Nasendraht für Brillenträger ungeeignet. Ich hatte sie eben im Gartencenter auf und sofort beschlug meine Brille so, dass ich nichts mehr sehen konnte. Habe sie dann gegen das koreanische Modell (auch ohne Nasendraht) getauscht, mit der es überhaupt kein Problem gibt. Schade, eingentlich ein leichtes, schnell zu nähendes Modell für Menschen, die nur mal kurz dieses Ding aufsetzen. LG Sabine
  14. Hallo Andrea Ich habe die Maske gerade genäht. Geht sehr schnell. Die Passform ist durchschnittlich.Sie bietet Luft und ist relativ leicht. Mit einem Nasendraht sitzt sie besser. Mein Durchmesser hatte 29 cm, kleiner dürfte sie aber nicht sein. Ich werde sie bestimmt noch mal mit passenderen Stoffen nähen. LG Sabine
  15. Habt ihr denn mit den verschiedenen Maskenformen auch eigene Erfahrungen gemacht? Ich habe eine Faltenmaske mit Tunnel an den Seiten nach der belgischen Anleitung. Die hat mir gut gefallen. Man kann gut atmen. Lässt sich gut abnehmen und wer möchte, kann man noch ein zusätzliches Tuch einlegen. Als Nasenbügel habe ich Kupferdraht reingenäht, der auch schon Kochen auf dem Herd und eine 60° Wäsche und den Trockner überstanden. Dann habe ich verschiedene Masken mit Mittelnaht (die ich sehr stylisch finde) ausprobiert, von denen mir keine gefallen hat, da ich schlecht atmen konnte und sie mir in meinem Gesicht zu riesig war. Das koreanische Modell hat mir bisher am besten gefallen, da es bei mir gut an der Nase anliegt, ich genug Luft bekomme und sie sehr schnell zu nähen ist. Einen Schlauchschal, keinen Loop, habe ich auch genäht, mit zusätzlichem Band zum Festhalten hinter dem Kopf. Der hat es gar nicht erst in die Öffentlichkeit geschafft, weil er auf die Nase drückt und nicht so gut anliegt. Aber als Schal gut zu gebrauchen. Gerne würde ich auch aus Jersey nähen, aber mein ganz einfaches Modell ist auf dem Wochenmarkt ziemlich schnell angefeuchtet. Kein Material für die erste Wahl, obwohl die bestimmt viel persönlicher gestaltet werden könnte. Zu Schals und Tücher gebe ich zu Bedenken, dass sie nicht so einfach an- und abzulegen sind ohne draufzufassen. LG Sabine
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.