Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

KleinerKobold

Members
  • Content Count

    194
  • Joined

  • Last visited

About KleinerKobold

  • Rank
    Fängt an sich einzurichten

Personal Information

  • Interessen
    Lesen, Stricken und nun auch....nähen (wer hätte das gedacht...)

sonstige Angaben

  • Maschine
    Pfaff ambition 1.5 und Overlock W6 N 454 D
  1. Danke für den Tipp. Ich frage mich allerdings schon, warum ausgerechnet die deutsche Burdaseite die grottigste von allen ist. Warum kann man das auf der .de- Seite nicht auch so organisieren??? Da gibt es tolle Näherinnen, die viele Modelle schon nachgearbeitet haben aber finden findet man nichts, alles durcheinander. Da ärgere ich mich schon lange drüber. Und dann stellt man fest, dass es bei den Russen geht. Ist ja schön, dass man wenigstens irgendwo gucken kann, aber so richtig froh macht mich das nicht, dass ich jetzt meine rudimentären Russisch-Kenntnisse wieder ausgraben soll... LG, Katja
  2. Auch hier der Tipp: Probenähen. Ich habe auf beiden genäht und mich für die 1.5 entschieden. Wir sind jetzt seit 2 Jahren glücklich miteinander . Ich hätte gedacht, dass die sich bis auf ein paar Gimmicks nicht voneinander unterscheiden. Stimmt aber nicht, auch das pure "Nähgefühl" ist irgendwie anders. Kann ich jetzt nicht erklären, muss man erlebt haben... LG, Katja
  3. Hallo, Dekostoffe sind schon sehr teuer üblicherweise und das ist immerhin ziemlich hochwertige Seide. Wenn Du den Stoff haben willst würde ich ihn nehmen: ich ich habe mit stoffe.de nur gute Erfahrungen gemacht, das sind durch die Bank hochwertige Stoffe zu einem super günstigen Preis. Ob der Stoff jetzt vorher 80 oder 120 € gekostet hat wäre mir jetzt echt egal, zu dem Preis ist das auf alle Fälle ein Schnäppchen, ich persönlich würde da aufgrund der Erfahrungen, die ich bisher bei dem Händler gemacht habe, vertrauen. Und das muss man natürlich, weil man den Stoff ja nicht anfassen kann . (Man kann sich allerdings eine Stoffprobe schicken lassen, daber bis man den Stoff in Händen hält, geprüft und für gut befunden hat, ist er am Ende schon ausverkauft, rate mal, woher ich das weiß....)- LG, Katja
  4. Hallo, die Ambition kann dauerhaft rückwärts nähen, wie schon beschrieben (leider auch im Affentempo, wenn man versehentlich das falsche Knöpfchen drückt ). Meine Brother hatte keinen verstellbaren Nähfußdruck, daher vielleicht die Probleme mit den diversen Materialien, übrigens nicht nur mit Jersey. Das reichte mir eigentlich schon, um sie nicht zu mögen . Darüber hinaus hat sie miese Knopflöcher genäht, regelmäßig dünne Stoffe in die Stickplatte eingesogen und dicke Lagen mochte sie ebenso wenig. Ich muss aber zugeben, dass die Maschine schon einige Jährchen auf dem Buckel hatte (war von meiner Ma geerbt, die sich aber auch schon lebenslang darüber geärgert hatte, dass sie nicht wieder eine Pfaff gekauft hatte...). Die neueren Modelle können durchaus komfortabler sein. Das Alphabet ist KEIN Stickalphabet, sondern eben ein Nähalphabet und so sieht es auch aus . dafür ist es zwar ganz ordentlich, aber Buchstaben wie von einer Sticki darf man sich natürlich nicht erwarten. LG, katja
  5. Hallo, ich hatte früher eine Brother, hab jetzt eine Pfaff Ambition 1.5 und mir käme keine Brother mehr ins Haus... Andererseits: wenn Du das Gefühl hast, sie "liegt" Dir, kann es bei Dir ja ganz anders sein und meine Auskunft nützt Dir nur wenig. Welche Erfahrungsberichte hättest Du denn gern? Ich bin ein Fan vom IDT, damit kann man verschiebefrei so ziemlich alles zusammennähen und nein, ein Obertransportfuß tut das nicht so gut! Meine Pfaff näht auch flutschigen Jersey vernünftig, die Brother (ACE) hat das nicht gemacht, jedenfalls bei mir nicht, aber jemand anders ist vielleicht auch damit erfolgreich. Ich habe aber meine NähMa vor dem Kauf getestet, eine Stunde Probe genäht mit allem möglichen, ohne einen solchen Testlauf würde ich keine NähMa kaufen, es sei denn, ich kann sie zurückgeben. LG, katja
  6. Hallo, das ist sogenanntes gefachtes Garn, manche können damit stricken, manche nicht. Bei mir ist es auch bei einem einzigen Versuch geblieben.... Eigentlich strickt man das so von der Kone weg, ggfs. könnte man versuchen, es ein wenig mit dem Spinnrad zu zwirnen, wenn Du eines hast. Mit ganz wenig ZUg könnte man es ein bisschen strickbarer machen, aber ein richtiges verzwirntes Garn wird daraus eher nicht, weil ich denke, dass man dann zuviel Drall reinzwirnt (bin jetzt aber nicht die Spinnexpertin, vielleicht kann Dir da jemand anders mehr HOffnung machen...). Ich habe mein Garn damals schlussendlich an den Kindergarten vermacht und seitdem die Finger davon gelassen . Liebe Grüße Katja
  7. Kommt drauf an, über wieviel Selbstironie die Damen verfügen. "Nähmania" oder "Nähpression" ? Hoffentlich trete ich damit niemandem auf den Schlips, aber ich bin mit einem Bruder gesegnet, der im Rollstuhl sitzt und köstliche Behindertenwitze erzählen kann... LG, Katja
  8. je zwei Maschen rechts in je jede der nächsten 4 Maschen bedeutet: die Masche stricken wie gewohnt, aber nach dem Abstricken nciht von der linken Nadel gleiten lassen, sondern mit der rechten Nadel noch einmal von hinten in die Masche einstechen und sie noch einmal abstricken. Erst dann von der Nadel gleiten lassen. Damit hast Du aus einer Masche zwei gemacht, aus 4 Maschen folglich 8 LG, Katja
  9. Beim Christophorus-Verlag gibts ne Vorschau: http://www.christophorus-verlag.de/kats/index.php?lang=de_DE&catName=9783841061577#/?onlinekatpage=2 (Seite braucht ne Weile zum Aufbau). Ich gebe zu, Refashioning ist in, aber um nen bisschen Tüll an ein altes T-Shirt unten dran zu fummeln brauche ich kein Buch . LG, Katja
  10. Weder noch . Ich trage wenns richtig heiß ist am liebsten Kleid. Etwas lockerer geschnitten (aber kein Zelt!) und so um und bei bis zum Knie (wobei meine Knie noch ziemlich ansehnlich sind, so dass sie meistens frei bleiben dürfen). Das ist am Luftigsten. Alles, was in der Taille rumlümmelt, nervt mich bei Hitze... LG, Katja (fast 50 )
  11. Ich weiß gar nicht, warum immer alle meinen, Hose wäre im Winter wärmer . Ich trage gefütterte wadenlange Röcke und drunter Thermostrumpfhosen. Wärmer geht nicht. Da müßte man ja schon drei Hosen übereinandertragen um diesen Wärmegrad zu erreichen... Früher haben die eher weniger gefroren, denke ich mal: Bodenlange Wollröcke (nicht eng, sondern solche mit meterweise warmer Wolle, natürlich), Unterrock und diese langen Unterhosen drunter. Nur Schnee war vermutlich schlecht, wenn die Feuchtigkeit so die Wolle raufkriecht - nee, muss nicht sein . LG, katja PS: Hihi, crosspost mit ebenfalls erfahrener Winterrockträgerin
  12. Erhrlich gesagt nicht so wirklich. Der Schnitt hat ja keinen richtigen Hosenbund, sondern nur einen Beleg, das finde ich nicht so optimal. Und der Steg besteht zT aus Gummiband, da hätte ich auch einen richtigen durchgehenden Steg stylischer gefunden, selbst wenn es an der Stelle ja niemand sieht . Den optimalen Stoff habe ich auch nicht gefunden, ist ein etwas festerer Jersey, laut der Dame im Stoffgeschäft bestens geeignet, aber eben (auch) querelastisch so dass er etwas labbert. Naja, wenns denn nun diesen Winter en vogue wird, gibt es ja vielleicht bessere Stoffe dafür, dann bastel ich mir einen Formbund und alles wird gut LG, Katja
  13. Ich hab die schon im letzten Winter getragen! Ich hab sogar zwei davon, eine selbst genähte (nach dem Burdaschnitt) und eine gekaufte. Hach, ich bin aber mal wieder avantgarde... LG, Katja
  14. Ganz ehrlich: ich würde es zurückbringen! Deine Figur hat damit überhaupt nichts zu tun, die ist wunderbar und ich finde durchaus auch, dass Du mehr Bein zeigen könntest, wenn ich mir Deine Galerie anschaue. Aber: die Farbe ist unvorteilhaft, die macht Dich blass, Du kannst mehr Farbe vertragen. Oberhalb des Busens wirft das Kleid Falten, insb. am Armausschnitt, und dass es sich zur Hüftpartie hin eher sackartig entwickelt, lässt an der Stelle so ziemlich jede Frau füllig aussehen. Deine selbstgenähten Kleider sind viel schöner! LG, Katja
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.