Jump to content
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

lene

Members
  • Content Count

    852
  • Joined

  • Last visited

About lene

  • Rank
    Ältestenrat

Personal Information

  • Wohnort
    Niederösterreich
  • Beruf
    Techniker

sonstige Angaben

  • Maschine
    Husqvarna Platinum 950E, Pfaff Ttr2020, Elna 744, Singer 14U12, Brother KH910, KH260
  1. Hallo, nach langer Zeit habe ich mal wieder eine Frage: Ich habe es geschafft, meine Uralt-Husqvarna Software (teilweise 5, teilweise 6) inclusive lila Dongle unter Windows 10 zum Laufen zu bringen. So weit so gut. Mein Problem liegt jetzt aber beim D-Card reader + writer. Der wird zwar im Gerätemanager erkannt, aber kein Treiber installiert. Auch die Aktualisierung findet keinen. Wer weiß, wo ich einen passenden Treiber für dieses Gerät unter Windows 10 finde? Danke! Liebe Grüße Helene
  2. Hallo ich bin jetzt mal neugierig: Eberle/Hofenbitzer: Schnittkonstruktion für Damenmode Teresa Gilewska: Schnittkonstruktion in der Mode Grundschnitte und Schnittkonstruktion in der Mode Zuschnitt: die Abwandlungen Wer hat beide (bzw. alle drei) Bücher und hat Lust den direkten Vergleich zwischen den den Autoren und Büchern anzustellen? Welches gefällt Euch besser, und warum? Ich habe nur das erstgenannte Buch und würde gerne wissen, ob es sich auszahlt, mir auch die andere Serie zuzulegen. Danke!
  3. Ich kenne Deine Maschine zwar nicht, aber vielleicht iste der Stoff zu dick? Da rutscht das leichter raus. Vielleicht klebst Du den Unterteil zusätzlich ein?
  4. Nein geht leider nicht. (keine dwg, dxf, dwt, step und ähnliches) Außer Du exportierst die Datei zu einer Bilddatei, die Du dann digitalisierst.
  5. Du musst den Unterfaden hochholen und damit den Oberfadenweg von der Nadel weg verkehrt herum ziehen. Genug Faden durchziehen, damit Du den Abnäher nähen kannst, und los gehts. Dadur hast Du keine zu vernähenden Fäden an der Abnäherspitze
  6. Auch von mir mein herzlichstes Beileid und viel Kraft Euch Allen. Ich habe schon ganz einfache Patchworkdecken mit eingearbeiteten Fotos auf T-Shirt-Transferfolie gearbeitet. Du könntest also die Erinnerungsstoffe mit Bildern kombinieren.
  7. Man spart vieeeel Zeit Ich habe an der Tracht meiner Tochter ca. 4 Stunden gehanselt (am Rock) Mit dem Pleater sollte es in 15 Minuten geschafft sein! An die Schürze habe ich mich mit Handzugfalten gar nicht erst herangetraut. 7 Reihen Freihandstifteln ohne Hansel war mir zu gefährlich. Die Alternative wäre ein gezeichneter Raster auf Seidenpapier gewesen und diesen dann als Hansel zu verwenden. Aber das war mir zu flutschig. Ich habe die Stehfalten dann doch mit der Nähmaschine gemacht. Aber ehrlich gesagt hat mich das dann geärgert, weil man den Faden natürlich sieht . Das war dann auch für mich der Grund mir so ein Stück zuzulegen, bin total happy damit. Dieses 50cm Schürzenstück war mit dem Plester in max. 3 minuten gestiftelt. Inzwischen habe ich auch schon ein paar Smok-Projekte im Kopf, das Ding soll sich ja rentieren Zum Glück habe ich eine 6 Jährige Tochter, die mag solche Kleidchen
  8. lene

    Ruhekissen

    Für unsere Kindergartentante einen Polster zum Abschied. Die eine Seite zeigt ein Foto der Kinder, die dieses Jahr in die Schule wechseln, die andere Seite ist in Patchwork gefertigt.
  9. Die Nadeln sind im Gerät eingelegt der Stoff wird in Falten gelegt auf die Nadeln "aufgespießt" und so der Faden gleich durchgezogen
  10. Die Ersten Versuche waren erfolgreich. Hier gehts zum Thread: Mein Pleater, erste Versuche - Hobbyschneiderin + Forum
  11. Hallo Ihr Lieben Ich habe mir heute endlich ein wenig Zeit genommen um meinen neuen Pleater auszuprobieren. Wie versprochen will ich Euch daran Teil haben lassen. Ich habe das Thema bewusst ins Handstickforum gesetzt, weil der Pleater eigentlich für Smo©k-Arbeiten genutz wird. Ich habe zuerst die Nadeln eingesetzt und wie in der Beschreibung empfohlen Wachspapier (ich habe Backpapier genommen) durchlaufen lassen. Welch ein Unterschied! Da ich den Pleater ja für die Fertigung meiner Trachten verwenden möchte, habe ich die Versuche natürlich mit den Originalstoffen durchgeführt. Als Zugfäden habe ich Handquiltgarn in Kontrastfarbe verwendet. Zuerst habe ich eine Schürzenseide ausprobiert.Ich habe hier auch in den „Halfspaces“ also alle 5mm eine Nadel eingelegt. Die Seide habe ich auf einen Holzstab gewickelt und dann den Anfang ganz gerade in den Einlauf gesetzt. Dann am Handrad drehen und genau darauf achten, dass der Stoff gerade einzieht. Sieht doch gut aus! Das maximale Zugverhältnis ist 6:1 Dann habe ich den gleichen Versuch mit dem Rockstoff aus 100% Wolle gemacht. Diesmal habe ich nur alle 1cm eine Nadel eingesetzt. Für den Wollstoff reicht das. Ich habe das Stoffende mit einem Tixostreifen an den Holzstab geklebt. Dadurch lässt er sich straffer aufwickeln. Generell glaube ich, es ist besser, den Stoff seitlich unversäubert durchlaufen zu lassen, weil der dickere Rand ein gerades Durchlaufen des Stoffes sehr erschwert. Es war erstaunlich leicht, den Stoff zu falteln. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Da trägt Nichts auf Das max. Zugverhältnis beim Rockstoff ist mit 4,5:1 ausreichend. Was mir ein wenig Gedanken macht, ist die Naht im Rock in der hinteren Mitte. Vielleicht ist es sinnvoll, Die beiden Rockteile getrennt zu falteln und dann erst passgenau zusammenzusetzen. Sollte nicht allzu schwer sein. Alles in Allem bin ich von meinem Pleater wirklich begeistert, weil er eine große Zeitersparnis darstellt. Der Preis mit ca. 330€ (incl. Versand, Zoll und MwSt) ist jedoch nicht gerade wenig. Für jemanden, der nur ein Dirndl „mal so“ machen will, ist diese Anschaffung trotz des tollen Ergebnisses sicher nicht sinnvoll.
  12. Hallo, nur kurz zur Info: Der Pleater ist Anfang letzter Woche bei mir eingezogen. Er sieht gut aus, ich habe aber noch keine Zeit gehabt, mich ausführlich damit zu Beschäftigen. Ich muss erst ein paar andere Sachen fertig machen. Aber dann gibt es sicher einen ausführlichen Beitrag zum neuen Familienmitglied
  13. lene

    T-Shirt-Transfer-Folie

    Danke, ich werde zuerst mal einen Versuch starten. Dann sehe ich weiter
  14. Hallo, ich bin mal wieder nicht sicher, ob ich jetzt hier posten soll, oder bei den PC-Themen. ich hoffe, ihr seht es mir nach, wenn ich hier falsch bin Ich möchte ein Foto mittels Transfer-Folie auf ein Kissen bügeln. Leider habe ich keinen Tintenstrahldrucker mehr, sondern einen Laserdrucker. Ich habe schon gesucht, finde aber keinen Anbieter für Transferfolie, die auch Laserdruckergeeignet ist. Kennt vielleich jemand von Euch einen Anbieter? Danke schon mal im Voraus.
  15. Ist vielleicht einfach nur der Transporteur versenkt? Oder der Nähfussdruck verstellt? Bei vielen Maschinen ist die Verstellschraube oben gut sichtbar am Deckel der Maschine genau in der Verlängerung der Nadelstange.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.